Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Köln liegt bei der Glasfaser-Abdeckung vorn
In Köln ist die Glasfaser-Abdeckung einer Studie zufolge besonders gut. Rund 80 Prozent der Stadt sind mit Glasfaser bis ins Gebäude oder sogar in die Wohnung versorgt. Wie ist die Lage in den anderen deutschen Großstädten?
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #11  (Permalink
Alt 29.06.2020, 07:41
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 5.048
Provider: VF(UM)
Bandbreite: 1000/50
Standard AW: Paderborn Innenstadt. Strassen & Bürgersteige Neu. 0mm Glasfaser.

Zitat:
Zitat von Der Kellner Beitrag anzeigen
Die Stadt Paderborn betreibt doch aber keine eigene Infrastruktur.
Und wenn man nicht einmal weiß, wer die Leitungen nachher betreiben und wie das Netz strukturiert sein soll, kann man auch nichts sinnvolles "vorbereiten".

[...] Der Stadt kann man das sicher nicht vorhalten.
Die Stadt betreibt über die Stadtwerke-Tochter durchaus eigene Infrastruktur. Und dass die kein TK betreiben und damit keine GF verlegen könnte man der Stadt durchaus vorhalten.

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Vermutlich kommen die Provider lieber 1 Jahr später, halten wegen der unendlich hohen Kosten für Tiefbau die Hand für Förderung auf und bauen dann erst.
Bis Koax-Gigabit mit Steuermitteln gefördert überbaut wird, dauert es hoffentlich noch was.
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 30.06.2020, 19:04
Benutzerbild von LordManheimer
LordManheimer LordManheimer ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.11.2003
Ort: Altmark
Beiträge: 201
Provider: Telekom
Bandbreite: 16000/2400
Standard AW: Paderborn Innenstadt. Strassen & Bürgersteige Neu. 0mm Glasfaser.

In Deutschland tut man sich bekanntlich schwer. Die "Neuland-Polit-Clowns" sind der Meinung einfach Milliarden von Steuergeldern in irgendwelche Fördertöpfe zu stecken und wundern sich dann, dass kaum welche abgerufen werden. Dabei hat man doch mit dem Breitbandatlas und der Breitbandmessung der Bundesnetzagentur zwei hilfreiche Instrumente, um endlich Gigabit flächendeckend und nicht doppelt und dreifach überbaut voranzutreiben. Meine Straße wird wohl nicht das 2025-Gigabit-Ziel sehen, denn der Ausbau hier ist ein reiner Flickenteppich. Freude dort, wo 250Mbit oder gar Glasfaser (auf eigene Kosten) anliegen, lange Gesichter dort, wo Vectoring gerade mal an der 25Mbit-Grenze kratzt oder diese gar nicht erst erreicht. Ein Trauerspiel, und viele von uns werden noch sehr lange weinen.
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 30.06.2020, 19:53
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.003
Standard AW: Paderborn Innenstadt. Strassen & Bürgersteige Neu. 0mm Glasfaser.

Vielleicht sollten sich die süddeutschen "Neuland-Polit-Clowns" dann lieber mal hier im Norden umschauen, wie man sowas ohne riesiges Presse TamTam aber dafür kontinuierlich macht?
Klar auch hier gibt's Potenzial für Verbesserungen, insgesamt läuft es aber relativ flott und vor allem kontinuierlich.
Zudem immer mit mindestens FTTB, meist aber FTTH.
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 01.07.2020, 00:24
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 13.914
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Paderborn Innenstadt. Strassen & Bürgersteige Neu. 0mm Glasfaser.

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Vielleicht sollten sich die süddeutschen "Neuland-Polit-Clowns" dann lieber mal hier im Norden umschauen, wie man sowas ohne riesiges Presse TamTam aber dafür kontinuierlich macht?
Geht nicht, wir müssen die gesamte Truppe erst mal nach Nordkorea schicken, damit die da mal schauen können, wie man einen Flughafen baut...
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 01.07.2020, 08:08
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.003
Standard AW: Paderborn Innenstadt. Strassen & Bürgersteige Neu. 0mm Glasfaser.

Wobei die Bundespolitik zwar vielleicht nicht gerade eine treibende Kraft für einen ordentlichen Breitbandausbau war, die Planung und Umsetzung aber im Bereich der Kommunen und Kreise liegt.
Dort habe ich Aktivitäten vermisst. Irgendwie war dort wohl oft der Glaube, dass es "die Telekom" schon richten wird. Haben die doch von 1947 bis 1992 auch immer gemacht...
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 01.07.2020, 08:17
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 4.485
Standard AW: Paderborn Innenstadt. Strassen & Bürgersteige Neu. 0mm Glasfaser.

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Wobei die Bundespolitik zwar vielleicht nicht gerade eine treibende Kraft für einen ordentlichen Breitbandausbau war, die Planung und Umsetzung aber im Bereich der Kommunen und Kreise liegt.
Dort habe ich Aktivitäten vermisst. Irgendwie war dort wohl oft der Glaube, dass es "die Telekom" schon richten wird. Haben die doch von 1947 bis 1992 auch immer gemacht...

Naja, für die meisten Kommunen dürfte es dringlichere Probleme geben als den etwas langsamen Breitbandausbau, zumindest solange Gewerbegebiete ausreichend versorgt sind. .


Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 01.07.2020, 08:38
Racer Racer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 3.707
Provider: Telekom
Bandbreite: 50/10 Mbps
Standard AW: Paderborn Innenstadt. Strassen & Bürgersteige Neu. 0mm Glasfaser.

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Geht nicht, wir müssen die gesamte Truppe erst mal nach Nordkorea schicken, damit die da mal schauen können, wie man einen Flughafen baut...
Das dürfte in Zeiten von Corona schwer werden jemanden dafür zu finden.
__________________
Connecting to Magenta M Broadcom 192.26 | Down 48,20 Mb/s - Up 11,90 Mb/s
Mit Zitat antworten
  #18  (Permalink
Alt 01.07.2020, 14:13
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.003
Standard AW: Paderborn Innenstadt. Strassen & Bürgersteige Neu. 0mm Glasfaser.

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Naja, für die meisten Kommunen dürfte es dringlichere Probleme geben als den etwas langsamen Breitbandausbau, zumindest solange Gewerbegebiete ausreichend versorgt sind. .
...
Kommt drauf an, wie "etwas langsamere Bandbreiten" definiert sind und wie Gewerbegebiete als "ausreichend versorgt" gelten?

Bei uns im Kreis sah es ja bis 2010 ziemlich mau aus. Die Städte (man muss hier eher von "Städtchen" sprechen) wurden zu der Zeit dann sol langsam aus der Vermittlungsstelle heraus mit VDSL versorgt. Die Reichweite kennt ja jeder selbst.
Outdoor-DSLAM gab es 2012 in einem einzigen Ort. Da hatte der Bürgermeister, der früber bei der Telekom gearbeitet hat, seine Beziehungen spielen lassen. Ansonsten war den bestehenden Providern das sehr egal und auch die Gewerbegebiete mussten damit leben.
Hier in der Gegend versorgt eine Vermittlungsstelle dann natürlich auch die Dörfer in der Umgebung. Dort gab es dann aufgrund der Entfernung DSL-2000, meist nur DSL-light (768 oder 384) und noch ein Stück weiter DSL-0. Ist so, können wir nichts machen, oder nur gegen Zahlung von xxxxxxxxxxx Euro hieß es. Aber "lohnen" tut sich das in KEINEM Fall. So die gefragten Provider.

Ich weiß es von der Stadt Mölln, in der es eine Niederlassung eines großen Getränkekonzerns mit Produktion gibt. Auch dort gab es aufgrund der Entfernung zur Vermitllungsstelle nur DSL-2000. Die durften dann über SDSL mehrere Leitungen bündeln, um überhaupt mal 10 oder 20 Mbit/s zu bekommen. Dort wurde schon ein Weggang erwogen.

Klar gibt es wichtigere Dinge, als ein gut ausgebautes Breitbandnetz. Hat nur nichts genützt, selbst WENN sich die Lokalpolitiker für einen Ausbau eingesetzt haben. Vielleicht hätten sie aber sagen sollen: "Dann haben wir hier in der strukturschwachen Region halt nochmal 1000 Betriebe weniger in 10 Jahren. Egal... "

Gottseidank kam es dann ja anders.
Mit Zitat antworten
  #19  (Permalink
Alt 01.07.2020, 14:57
blubblubb blubblubb ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.03.2004
Beiträge: 1.047
Provider: Telekom Intranet FTTH
Standard AW: Paderborn Innenstadt. Strassen & Bürgersteige Neu. 0mm Glasfaser.

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Dort wurde schon ein Weggang erwogen.
Wurde bestimmt nicht "erwogen", sondern man hat nur damit gedroht.

Für das Geld was der Umzug kostet hätte sich die Firma absolut Problemfrei Fasern legen lassen können oder ne "echte" Richtfunk Verbindung aufbauen lassen können.
Umziehen lohnt sich nur für Kleinstbetriebe.

Hier hat sich ein Getränkekonzern übrigens 15km Rohrleitung vom neuen Brunnen zu Ihrem Standort "gegönnt" weil das Umziehen teurer gewesen wäre

Mit Unternehmen >100 Mitarbeitern oder Gewerbegebieten mit mehreren Unternehmen habe ich 0 Mitleid was das ganze angeht.
Da müssen die Unternehmer halt mal an einem Strang ziehen und den Ausbau organisieren zusammen mit der Stadt...

Da wird ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet mit dem Ziel der Breitbandversorgung von Gewerbegebiet XY jede Firma bürgt für X€ an Krediten und/oder stellt X Personalstunden und jeder muss bereit sein die Faser durch sein Grundstück legen zu lassen.

Dann kann man entweder im großen Stil MBfM machen lassen.
Nen Systemhaus organisieren was mit solchen Dingen Erfahrung hat und alles organisiert gegen Kohle.
Sich vom Provider XYZ zu jedem Betrieb ne Faser legen lassen und Mengenrabatt mitnehmen.
Eigenverantwortlich nen PoP betreiben, wo sich jeder im Gewerbegebiet anschließen lassen kann.
Mit Zitat antworten
  #20  (Permalink
Alt 01.07.2020, 17:43
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.003
Standard AW: Paderborn Innenstadt. Strassen & Bürgersteige Neu. 0mm Glasfaser.

Klar, nicht zu vergessen, die neue Straße, die vom Gewerbegeboiet zur Autobahn führen soll, und da in 100 km kein Bahnhof mehr Verfügbar auch eine private Bahn und vielleicht noch ein Flughafen dort hin bauen lassen.

Sicher ist es immer nur eine "Drohung", dort weg zu gehen und eine Breitbandanbindung ist sicher nicht der einzige Grund. Nur wie weit will man da gehen. Hier im Kreis gibt es an vielen Ort ein kleines Gewerbegebiet. Sage ich all den Firmen: Nehmt einfach mal ein paar hunderttausend Euro in die Hand und lasst euch Glasfaser legen?
Klar, sowas machen Landmaschinenmechaniker, Zimmerleute oder der Sanitärmeister ja immer gerne mal. Haben schließlich alle ein paar Milliönchen auf dem Konto.

Ist ja auch egal, nun haben die alle FTTH für einen sehr moderaten Preis.
Ich sehe es ja hier in der Klinik, in der ich arbeite. Krankenhäuser sind nicht gerade auf finanziellen Rosen gebettet. Umziehen ist auch problematisch, macht nicht soooo viel Sinn, dass 10 Krankenhäuser aus dem Umland dann gemeinsam in die nächstgrößere Stadt ziehen, nur um am medizinischen Alltag teil zu haben. (Telemedizin)
Auch wir haben nun für uns und unsere Außenstellen ordentliche FTTH-Anschlüsse mit 500 MBit/s im Haupthaus und jeweils 200 MBit/s in den Außenstellen. Zu einem Preis, zu dem wir vorher gerade mal 10 MBit SDLS bei der Telekom hatten.

Aber es ging ja darum, dass die Gmeinden bei Bauerbeiten doch "einfach nur ein paar Fasern oder Rohre" in den Boden schmeißen müssten, dann wäre alles viel toller....
Und da denke ich, dass jeder Provider für sich eine ganz eigene Art der Leitungsführung hat, die vom jeweils anderen nur mit Mühe dann genutzt werden kann.

Dann lieber ein komplettes Netz selbst bauen und OpenAccess drauf zugreifen lassen.
Ist aber nicht so richtig gewollt, die meisten meinen ja, es würde sich alles ganz toll richten üner Angebot und Nachfrage, Marktmacht und so weiter.
Ja, sehen wir ja, wie weit wir damit gekommen sind.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Stadt Paderborn saniert Strassen. Die Telekom legt nix! ministah Newskommentare 7 28.04.2016 19:09
paderborn innenstadt maximal dsl 6000 ministah Newskommentare 3 22.06.2012 13:38
Mehrplatzbenutzung von 2 Häuser in versch. Strassen? carusomaurizio ADSL und ADSL2+ 4 19.11.2002 12:34
Patzierung der Wahlplakate auf den Strassen Ehemalige Benutzer Small Talk 10 06.09.2002 14:33
... und es standen Leute auf den Strassen und tanzten the Kid Small Talk 1 12.09.2001 08:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:25 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.