#1  (Permalink
Alt 10.07.2019, 14:40
Verzweifelter Verzweifelter ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.07.2019
Beiträge: 5
Standard Umstellung Telekom analog auf IP TD-W8961NB/ alte Telefone und Hausverkabelung weiter

Ich habe mich jetzt lange durch das Internet gesucht und nur widersprüchliche Informationen gefunden. Es geht darum, dass meine Schwiegermutter einen analogen Anschluss inklusive Internet bei der Telekom (Call&Surf (5) / Comfort Standard) hat, der jetzt im Zuge der IP-Umstellung gekündigt wird.


Sie benötigt den Internetanschluss nur für E-Mails und mal was im Internet nachsehen, also keine große Bandbreite.


Sie hat als Router ein TP-Link von 2012 "TD-W8961NB (DE) Ver.:1.0" laut Unterseite , der bis jetzt problemlos funktioniert als W-LAN-Quelle für das Internet Der hängt glaube ich direkt an der Telekom-Dose in der Wand. Sie hat dann noch neben dem Router so ein altes Telefon von der Telekom mit Tasten, das wohl auch an der Dose in der Wand hängt, und ein gleiches Telefon im Obergeschoss, dort mit eigener Dose, das bisher auch funktioniert.


Sie möchte keine Schnurlostelefone wegen der Funkwellen (WLAN,d.h., den Router, schaltet sie oft aus), aber, da sie nicht mehr so mobil ist, ein Telefon (ohne Funk) im Obergeschoss behalten.



Die erste Frage ist, ob sie den Router behalten kann. Teilweise wird geschrieben, der können Annex-J, was wohl Voraussetzung ist, teilweise, der könne das nicht, teilweise, er könne das, aber man könne keine (analogen?) Telefone anschließen bzw. man könne das doch.


Die zweite Frage ist, ob sie die alten Telefone und v.a. die Hausverkabelung behalten kann, was ihr wohl wichtiger wäre. D.h., wenn das mit dem jetztigen Router nicht geht, welchen neuen (möglichst günstigen) Router bzw. was benötigt man dafür und geht das wirklich, evtl. mit neuen Telefonen (ohne Funkverbindung), die man dann in den (evtl. neuen) Router und v.a. im Obergeschoss einfach wieder in die Dose stecken kann?


D.h., kann man

a) alles so lassen?
b) den Router stehen lassen und die Telefone austauschen (welche benötigt man dann, die sollen wie gesagt ohne Funk sein?)?
oder
c) die Telefone stehen lassen und den Router austauschen?
oder
d) muss man Router und Telefone austauschen, kann aber die Hausverkabelung belassen?


Andere Anbieter, bei denen sie alles so belassen kann, gibt es wohl nicht mehr, da kaum einer analog + DSL anbietet, oder?


Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 10.07.2019, 16:48
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.967
Standard AW: Umstellung Telekom analog auf IP TD-W8961NB/ alte Telefone und Hausverkabelung we

a) nein
b) nein
c) evtl., für Laien hoher Aufwand
d) evtl., für Laien hoher Aufwand

Der Router hat keine Anschlussmöglichkeiten für analoge Telefone, siehe Google Bildersuche.

Es müsste also ein passender Router her.
Wenn weiter entfernte Telefondosen genutzt werden sollen, müsste man entweder mit Adaptern arbeiten oder einen Router verwenden, wo eine Hausverkabelung per Klemme angeschlossen werden kann. Solche Router sind mittlerweile selten und ggf. teurer. Beispielsweise Speedport W925V, Zyxel Speedlink 5501 oder Digitalisierungsbox Basic.
Dann braucht man noch Jemanden der sich zumindest etwas handwerklich und elektrotechnisch auskennt (= sich zutraut eine Telefondose aufzuschrauben und Drähte neu zu verbinden), um die Hausverkabelung am Router anzuschließen.

Andere Anbieter mit analog + DSL wirst du vermutlich nicht finden, ist sowieso ein Wunder, dass der Anschluss in der Form noch besteht.

Wohnt deine Schwiegermutter in einem Mehrfamilienhaus?
Dann zeig ihr welche WLANs da von den Nachbarn noch herumschwirren und bring sie dazu Funktelefone zu nehmen.
Das würde die Sache schon deutlich vereinfachen.

WLAN kann man an vielen Routern übrigens per Knopfdruck abschalten.
Die Funktelefone funktionieren dann trotzdem weiter, da diese per DECT (anderer Funkstandard) arbeiten.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 10.07.2019, 16:50
Benutzerbild von Telekom hilft Team
Telekom hilft Team Telekom hilft Team ist offline
Verifizierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Beiträge: 4.377
Standard AW: Umstellung Telekom analog auf IP TD-W8961NB/ alte Telefone und Hausverkabelung we

Hallo Verzweifelter,

zum TD-W8961NB habe ich bisher keine positive Meldung gefunden. Ich kann eine Funktion erst mal nicht garantieren und rate zu einer Neuanschaffung. Einen Router kannst du bei uns mieten oder kaufen. Da muss man gucken, was für die Schwiegermutter am besten passt. Natürlich kann der Router auch selbst erworben werden.

Das Telefon benötigt eine Verbindung zum Router per Kabel oder DECT. Damit der Empfang möglich ist, benötigt der Router eine Internetverbindung. Wenn aktuell keine richtige Telefondose installiert ist, holen unsere Techniker das gerne bei der Schaltung nach.

Viele Grüße

Natalie P. von Telekom hilft
__________________
Telekom hilft Team Kundenservice Telekom Deutschland GmbH
Haben Sie Fragen an den Telekom Kundenservice? Wir helfen Ihnen gerne!
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 10.07.2019, 17:53
Verzweifelter Verzweifelter ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.07.2019
Beiträge: 5
Standard AW: Umstellung Telekom analog auf IP TD-W8961NB/ alte Telefone und Hausverkabelung we

Hallo Mot,



Vielen Dank für Deine schnelle und hilfreiche ausführliche Antwort!



Ich verstehe es also so: Neuen Router besorgen und 2 DECT-Telefone besorgen, die von der an den Router angeschlossenen DECT Basisstation gespeist werden und dann evtl. noch eine Ladestation im Obergeschoss für das zweite DECT-Telefon.



Da ich nicht vor Ort bin, kann ich das nicht überprüfen, aber ist es denkbar, dass im Zuge der Bestellung von Internet (2012) auf ISDN umgestellt wurde? Auf den Rechnungen steht aber wohl nichts davon. Würde das etwas ändern? Wohl nicht?
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 10.07.2019, 18:13
Verzweifelter Verzweifelter ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.07.2019
Beiträge: 5
Standard AW: Umstellung Telekom analog auf IP TD-W8961NB/ alte Telefone und Hausverkabelung we

P.S. Wenn man doch die Lösung mit dem Adapter macht, würde dann das hier:


https://www.amazon.de/Telefon-Adapte..._bxgy_ce_img_c


ausreichen? Dann müsste nur noch der Elektriker die VErkabelung ändern, was nicht so ein großer Aufwand sein sollte. Benötigt man dann dennoch neue (welche?) Telefone?
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 10.07.2019, 18:35
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.967
Standard AW: Umstellung Telekom analog auf IP TD-W8961NB/ alte Telefone und Hausverkabelung we

Aktuelle, gut ausgestattete Router haben eine DECT Basis eingebaut ("sind Antennen drin").

Auf ISDN wurde nicht umgestellt, dann würde der Anschluss Call & Surf/Universal abgerechnet werden.

Wenn du nicht vor Ort bist, stell dir das nicht so einfach vor.
Der Link zu dem Adapter lässt darauf schließen.
Den Adapter also ganz schnell wieder vergessen.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 10.07.2019, 18:37
Verzweifelter Verzweifelter ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.07.2019
Beiträge: 5
Standard AW: Umstellung Telekom analog auf IP TD-W8961NB/ alte Telefone und Hausverkabelung we

PPS Und noch zwei Fragen (sorry):



Wenn das mit dem Adapter (s.o.) vom Router direkt an das Telefon geht, warum kann ich diesen dann nicht nehmen und auch mit der alten Hausverkabelung verbinden, ohne dass ich dort die Dose aufmachen muss?


edit: Habe eben erst Deine Antwort gesehen, also vergesse ich den Adapter. Frage unten aber bleibt, auch für mich persönlich:


Und wenn theoretisch Telefon über Kabelanschluss verfügbar ist, würde das helfen, d.h., kann ich dann den Router der Kabelgesellchaft evtl. mit der Hausleitung verbinden oder ist das das Gleiche Problem wie bei der Telekom?
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 10.07.2019, 19:29
cykes cykes ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2005
Beiträge: 3.272
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL50
Standard AW: Umstellung Telekom analog auf IP TD-W8961NB/ alte Telefone und Hausverkabelung we

Bezüglich des Adapters für die Hausverkabelung kannst Du Dir auch mal diesen Thread (komplett) durchlesen, da geht es zwar um die Umstellung eines ISDN-Anschlusses auf AllIP, aber im Prinzip ist es dasselbe: https://www.onlinekosten.de/forum/sh...d.php?t=152006


Außerdem ist es auch noch vom verwendeten Router abhängig (welche Anschlüsse dort vorhanden sind). Aus der Ferne einen Elektriker zu beauftragen kann mächtig schieflaufen, der muss sich mit einer solchen Verkabelung auskennen und das tun längst nicht alle.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 10.07.2019, 19:49
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 2.786
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Umstellung Telekom analog auf IP TD-W8961NB/ alte Telefone und Hausverkabelung we

Ist jemand vor Ort, der einfach mal Fotos von allem machen kann?
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 11.07.2019, 12:24
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.967
Standard AW: Umstellung Telekom analog auf IP TD-W8961NB/ alte Telefone und Hausverkabelung we

Fotos wären tatsächlich hilfreich.

Über den Kabelanschluss macht es eher noch komplizierter, da dann auch noch ein Anbieterwechsel ansteht und die Kabeldose ggf. sogar noch woanders ist als die Telefondose.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hausverkabelung: Umstellung von ISDN auf NGN h-u-g-o VDSL und Glasfaser 19 13.04.2015 22:30
Annex J: Easybox 602 mit Analog-Telefon an TP-Link TD-W8961NB oder Allnet ALL0333CJ ronson3 ADSL und ADSL2+ 19 10.06.2013 08:51
Nova Td meGabauer Hardware 0 18.07.2007 14:07
Asus 6600 Gt/td Wuudy Hardware 2 05.06.2005 13:13
Was bedeutet bei Grafikkarten TD, XT, LE, SE in der Bezeichnung? Laserhawk Hardware 8 01.12.2004 23:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:47 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.