#1  (Permalink
Alt Gestern, 12:09
websurfer83 websurfer83 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.204
Provider: Telekom & Vodafone BW
Bandbreite: 100/40 & 600/20
Standard Überlast bei DSLAM @ BNG

Hallo zusammen,

ich mache mal ein neues Thema auf. Früher gab es schon die Thematik "Überlast DSLAM @ ATM", welches aber mit der nahezu abgeschlossenen IP-Migration vermutlich nirgends mehr aktuell sein dürfte.

Nun deutet alles darauf hin, dass es an meinem DSLAM in der Prime Time ebenfalls zu Überlastungen kommt. Der DSLAM ist ein Adtran hiX 5630 Generation 2, voll bestückt mit:
1 x 48er Vectoring-Linecard
4 x 72er Vectoring-Linecard
1 x 48er Super Vectoring-Linecard
1 x SLV384
Die Anbindung an den BNG ist mit 1 x 1 Gigabit ausgeführt.

Wir haben auf dem DSLAM insgesamt 2 Anschlüsse geschaltet:
1 x VDSL 100
1 x ADSL2+ 16

Auf beiden Anschlüssen zeigt sich nun seit mehreren Tagen abends in der Prime Time auf dem Monitoring ein Anstieg der Latenz und teilweise auch Paketverlust. Dabei möchte ich betonen, dass zu dieser Zeit keine nennenswerte Last von unserer Seite erzeugt wird. Es ist auf beiden Anschlüssen zur identischen Zeit zu sehen.

Hier das Monitoring:
ADSL2+:



VDSL:

(der VDSL hatte am 20.02. leider auch anderweitig Probleme, was man eben auch sehen kann - bisher ohne Rückmeldung der Telekom, was hier los war/ist).

Leider habe ich bisher noch keine Speedtest zu dieser Zeit machen können, da ich es immer erst hinterher gesehen habe.

Für mich deutet alles darauf hin, dass der Uplink mit nur 1 Gigabit in der Primetime jetzt ordentlich in die Knie geht. Das dürfte auch auf eine Drückerkolonne zurück zu führen sein, die hier vor wenigen Wochen sehr aggressiv den Kunden höhere Bandbreiten und teurere Tarife verkauft hat.

Tja, für mich sieht alles nach einer Überbuchung aus. Im DOCSIS-Bereich wäre jetzt ein Node-Split angebracht. Im FTTC-Netz der Telekom sehe ich zwei Möglichkeiten: entweder Erweiterung des Uplink oder ebenfalls Node-Split, sprich Auflösung der SOL-Gruppen (momentan versorgt der DSLAM den eigenen KVz plus drei weitere KVz per Querkabel) und Überbau der anderen KVz.

Wie kann ich die Telekom dazu bewegen, hier tätig zu werden?

Gruß
websurfer83.
__________________
Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt Gestern, 14:17
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.925
Standard AW: Überlast bei DSLAM @ BNG

Zitat:
Zitat von websurfer83 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich mache mal ein neues Thema auf. Früher gab es schon die Thematik "Überlast DSLAM @ ATM", welches aber mit der nahezu abgeschlossenen IP-Migration vermutlich nirgends mehr aktuell sein dürfte.

Nun deutet alles darauf hin, dass es an meinem DSLAM in der Prime Time ebenfalls zu Überlastungen kommt. Der DSLAM ist ein Adtran hiX 5630 Generation 2, voll bestückt mit:
1 x 48er Vectoring-Linecard
4 x 72er Vectoring-Linecard
1 x 48er Super Vectoring-Linecard
1 x SLV384
Die Anbindung an den BNG ist mit 1 x 1 Gigabit ausgeführt.

Wir haben auf dem DSLAM insgesamt 2 Anschlüsse geschaltet:
1 x VDSL 100
1 x ADSL2+ 16

Auf beiden Anschlüssen zeigt sich nun seit mehreren Tagen abends in der Prime Time auf dem Monitoring ein Anstieg der Latenz und teilweise auch Paketverlust. Dabei möchte ich betonen, dass zu dieser Zeit keine nennenswerte Last von unserer Seite erzeugt wird. Es ist auf beiden Anschlüssen zur identischen Zeit zu sehen.

Hier das Monitoring:
ADSL2+:



VDSL:

(der VDSL hatte am 20.02. leider auch anderweitig Probleme, was man eben auch sehen kann - bisher ohne Rückmeldung der Telekom, was hier los war/ist).

Leider habe ich bisher noch keine Speedtest zu dieser Zeit machen können, da ich es immer erst hinterher gesehen habe.

Für mich deutet alles darauf hin, dass der Uplink mit nur 1 Gigabit in der Primetime jetzt ordentlich in die Knie geht. Das dürfte auch auf eine Drückerkolonne zurück zu führen sein, die hier vor wenigen Wochen sehr aggressiv den Kunden höhere Bandbreiten und teurere Tarife verkauft hat.

Tja, für mich sieht alles nach einer Überbuchung aus. Im DOCSIS-Bereich wäre jetzt ein Node-Split angebracht. Im FTTC-Netz der Telekom sehe ich zwei Möglichkeiten: entweder Erweiterung des Uplink oder ebenfalls Node-Split, sprich Auflösung der SOL-Gruppen (momentan versorgt der DSLAM den eigenen KVz plus drei weitere KVz per Querkabel) und Überbau der anderen KVz.

Wie kann ich die Telekom dazu bewegen, hier tätig zu werden?

Gruß
websurfer83.
Die Telekom duerfte die Auslastung der Anbindung ueberwachen, angeblich wird ja bei "Ueberlast"ubwuerd selbsttaetig die Anbindung verbreitert. Ich halte diese Hypothese fuer glaubwuerdig und denke dass es darum gehen duerfte die die Auslastungsschwelle des Monitoringsystems zu erreichen. Kannst ja mal versuchen die Grundlast mit Deinen zwei Leitungen zu erhoehen....

Gruss
P.

P.S.: Wenn der DSLAM ueberwiegend Gewerbe erschliesst ist das Problem vielleicht, dass die Auslastung in die Feierabendzeit faellt, vielleicht wird diese Zeit nicht so stark bewertet wie die Hauptgeschaeftszeiten....
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt Gestern, 14:33
phonefux phonefux ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 4.572
Provider: o2
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Überlast bei DSLAM @ BNG

Für die Kunden wäre zu hoffen, dass die SOL-Auflösung vor Ausbau des Uplink geht (jedenfalls dann, wenn sich die Leitungen dadurch signifikant verkürzen lassen). Aber das ist vermutlich Wunschdenken.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt Gestern, 19:35
michael4 michael4 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.08.2012
Beiträge: 367
Provider: DTAG
Bandbreite: 204/46
Standard AW: Überlast bei DSLAM @ BNG

Verlässt du dich nur auf diese Graphen? Von wo aus monitoren die? Wie kannst du ausschließen, dass nicht ein Problem seitens des Peerings etc. besteht?
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt Gestern, 20:10
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.524
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Überlast bei DSLAM @ BNG

Tritt das Verhalte auch auf, wenn du den ersten Hop außerhalb deines Einflussbereiches anpingst?
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt Gestern, 20:13
frid0lin frid0lin ist gerade online
Mitglied
 
Registriert seit: 14.11.2019
Ort: Familie Münster, selber Hannover
Beiträge: 96
Provider: Telekom
Bandbreite: 175M down, 40 up, SV
Standard AW: Überlast bei DSLAM @ BNG

Ein parallelerer Ping auf ntp1.t-online.de wäre interessant. Dann könnte man zumindest eindeutig erkennen, ob das Problem intern ist, oder am Peering liegt. Dann wäre als Ursache die Wahrscheinlichkeit der Überlastung der BNG Anbindung recht hoch.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt Gestern, 20:15
michael4 michael4 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.08.2012
Beiträge: 367
Provider: DTAG
Bandbreite: 204/46
Standard AW: Überlast bei DSLAM @ BNG

Er monitort ja selbst nicht aktiv, sondern lässt von einem UK Service Monitoren. Leider krieg ichs aktuell nicht auf die reihe mich da zu registrieren und zu schauen, woher die kommen (Invalid domain/IP address bei meinem dyndns hostname). Aber ich gehe mal davon aus, dass es von UK ist, wenn ich mir die Latenzen so anschaue.
Ein Smokeping lokal eingerichtet oder zumindest ein deutscher Service mit guter Anbindung wäre deutlich aussagekräftiger.
Edit: Anderer dyndns Host geht. Die kommen aus UK, routing via NTT. Macht IMHO keinen Sinn, sich nur darauf zu stützen.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt Gestern, 20:54
websurfer83 websurfer83 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.204
Provider: Telekom & Vodafone BW
Bandbreite: 100/40 & 600/20
Standard AW: Überlast bei DSLAM @ BNG

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Wenn der DSLAM ueberwiegend Gewerbe erschliesst ist das Problem vielleicht, dass die Auslastung in die Feierabendzeit faellt, vielleicht wird diese Zeit nicht so stark bewertet wie die Hauptgeschaeftszeiten....
Nein, der DSLAM versorgt zu sicher weit über 90 % Privathaushalte, da sind keine Gewerbebetriebe vorhanden, einzig ein paar Freiberufler wie Arztpraxis, Architekt, Handelsvertreter usw.

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
Für die Kunden wäre zu hoffen, dass die SOL-Auflösung vor Ausbau des Uplink geht (jedenfalls dann, wenn sich die Leitungen dadurch signifikant verkürzen lassen). Aber das ist vermutlich Wunschdenken.
Bei mir würde sich die Länge der TAL um fast die Hälfte verkürzen, der DSLAM steht fast schräg gegenüber, der KVz aber fast 150 Meter entfernt, was eine aktuelle Länge von knapp unter 300 Metern macht.

Zitat:
Zitat von A1B2C3D4 Beitrag anzeigen
Tritt das Verhalte auch auf, wenn du den ersten Hop außerhalb deines Einflussbereiches anpingst?
Zitat:
Zitat von frid0lin Beitrag anzeigen
Ein parallelerer Ping auf ntp1.t-online.de wäre interessant. Dann könnte man zumindest eindeutig erkennen, ob das Problem intern ist, oder am Peering liegt. Dann wäre als Ursache die Wahrscheinlichkeit der Überlastung der BNG Anbindung recht hoch.
Ich habe jetzt bei Thinkbroadband zwei neue Ziele angelegt:
1. Den ersten Hop außerhalb meines Netzes, das ist beim Anschluss mit fester IP die 62.156.244.26 (vermutlich der LNS der Telekom, beim Anschluss mit dynamischer IP ist es ein anderer Hop).
2. Dann noch den ntp1.t-online.de.

Wir werden sehen. Seit heute Nachmittag sieht es wieder genau so aus, ich liefere morgen die Schaubilder von heute nach.

Dass es ein Problem bei Thinkbroadband ist, ist eher unwahrscheinlich, da ich auch den DOCSIS-Anschluss hier überwache und man da zwar auch einen Anstieg in der Prime Time sieht, dieser ist jedoch nur ganz minimal ausgeprägt (da scheint das Segment hier nicht überbucht zu sein).

Gruß
websurfer83.
__________________
Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt Gestern, 20:56
michael4 michael4 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.08.2012
Beiträge: 367
Provider: DTAG
Bandbreite: 204/46
Standard AW: Überlast bei DSLAM @ BNG

Zitat:
Zitat von websurfer83 Beitrag anzeigen

Dass es ein Problem bei Thinkbroadband ist, ist eher unwahrscheinlich, da ich auch den DOCSIS-Anschluss hier überwache und man da zwar auch einen Anstieg in der Prime Time sieht, dieser ist jedoch nur ganz minimal ausgeprägt (da scheint das Segment hier nicht überbucht zu sein).
.
Die Route zu dem DOCSIS Anschluss ist doch ne ganz andere. Ich halte einen Latenztest aus UK nach wie vor für nicht geeignet. Insbesondere nicht um den Uplink des MSANs zu benchmarken.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt Gestern, 22:32
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.925
Standard AW: Überlast bei DSLAM @ BNG

Zitat:
Zitat von michael4 Beitrag anzeigen
Die Route zu dem DOCSIS Anschluss ist doch ne ganz andere. Ich halte einen Latenztest aus UK nach wie vor für nicht geeignet. Insbesondere nicht um den Uplink des MSANs zu benchmarken.
IMHO ist auch ein Latenztest aus UK ein gutes Indiz, es geht ja nicht um ein quantitatives Vermessen sondern um eine qualitative Aussage ob der DSLAM periodisch ueberlastet ist. Aber klar ein Indiz alleine recht um eine Hypothese aufzustellen aber dann brachut man noch andere Messungen um die Hypothese zu ueberpruefen.
Z.B. noch eine mtr Messung in Gegenrichtung vor, waehrend, und nach der kritischen Periode laufen lassen und die Sache sollte klarer werden...

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ATM-Überlast, DSL zu den Stoßzeiten langsam-Sammelthread - Status 02/2015 Posting #1 NokDar ADSL und ADSL2+ 454 29.07.2017 11:22
"GbE-Überlast"? pufferueberlauf VDSL und Glasfaser 26 12.05.2017 15:09
Überlast des Mobilfunknetzes netwalker01 Newskommentare 10 24.04.2017 18:00
Sporadische Aussetzer beim Laden von Websites. ATM-Überlast? alexfr ADSL und ADSL2+ 3 24.01.2015 16:05
T-Online Server in HH überlast ? onlyME ADSL und ADSL2+ 19 10.06.2001 21:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:47 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.