#2921  (Permalink
Alt 19.11.2020, 16:33
AxxxM AxxxM ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.11.2020
Beiträge: 4
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Mmmh, sehe gerade dslreport's server schwaecheln im Singlestream Modus....
Habe mir jetzt mal ein Wireshark log von der Fritzbox gezogen und währenddessen einen Single Connection Speedtest mit dem Telekom Server gemacht und festgestellt, dass viele Pakete gedroppt werden, bevor sie die Fritzbox erreichen, da es sehr viele TCP Dup ACKs gibt. Bei einem Speedtest von ca 15 mbit wohlgemerkt. Evtl doch eine kaputte Linecard/Vectoringeinheit?
Das würde erklären, warum dem Nessus Server den Paketverlust nicht jucken, weil der ja durch seinen TCP CCA (nur?) bei Bufferbloat zurückrudert mit der Bandbreite.
Mit Zitat antworten
  #2922  (Permalink
Alt 24.11.2020, 10:54
dw4817 dw4817 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 823
Provider: AS6805 + AS3209
Bandbreite: 175.000 + 50.000
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Mal das Peering-Thema aus dem CableMax-Thread an die halbwegs richtige Stelle geholt:

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Vodafone betreibt das Netz auf einem wesentlich höheren Überprovisionierungslevel, ...
Quelle?

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Die Deutsche Telekom Global Carrier vermarktet international Netzzusammenschaltungen und auch Zugang zum Netz der Telekom Deutschland.
Und genau da liegt der "Konstruktionsfehler": Das gehört aufgesplittet in das internationale Tier-1-AS und ein nationales Eyeball-AS (wie es übrigens bei allen anderen Töchtern der Telekom in diversen Ländern gehandhabt wird). Das nationale Eyeball-AS könnte dann lokal peeren, für den Rest weiterhin auf bezahlte Zusammenschaltungen und Transit vom konzerneigenen Tier-1-Netz setzen, durch die Lokalität würde man a) die Peers motivieren "näher" zu kommen (= Kosten abwälzen), b) die Last im eigenen Kernnetz reduzieren (= Kosten reduzieren), c) würde kundenfreundlich handeln und d) könnte im Tier-1-Netz die bisherige Policy beibehalten.

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Jetzt gibt es im Carriergeschäft Peering unter gleichrangingen Partnern, wo entweder der Traffic Ratio ausgeglichen ist...
...was aber eine künstliche Metrik ist, die bessere Metrik ist der "beidseitige Nutzen" der dadurch belegt wird, dass Traffic von A nach B möchte.

Unabhängig davon tut die Telekom alles dafür, dass die Traffic Ratio "mostly inbound" bleibt: Sie achtet peinlich genau darauf, dass für andere Netze relevanter Content nicht ins AS3320 geholt wird.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Traffic Ratio Klauseln daher vor Gericht durchaus auf wackeligen Füßen stünden:
- künstliche Metrik
- der Profiteur der Klausel kann die Beibehaltung/Wiederherstellung des vereinbarten Korridors aktiv "stören" oder seine Mitwirkung verweigern

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Es kann nicht jeder kostenlos und zu jeder Zeit immer mit maximalem Speed Daten ins Netz der Telekom übertragen (es sei denn er hat eine eigene direkte Leitung).
Das verlangt auch niemand. Wenn aber zur Primetime ein einzelner TCP-Stream über eine der Tier-1-Zusammenschaltungen nur noch unter 200 KBit/s erreicht (Telia -> Telekom; 03/2019 bis 03/2020; danach war ich kein T-Kunde mehr), dann ist der Bogen überspannt. Wenn die minimale Datenrate nicht unter 2 MBit/s gesunken wäre, dann wäre ich vermutlich nicht zu einem anderen Anbieter gegangen.

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Die Endkunden der Telekom für die dickere Leitung zu einem einzelnen Diensteanbieter bezahlen zu lassen, funktionert offensichtlich nicht (siehe Volumentarife) (Verursacherprinzip wird in Deutschland nicht akzeptiert, wir sind hier solidarisch) und die höheren Kosten auf alle Umzulegen passt auch nicht, weil dann der ohnehin schon bis an die Wirtschaftlichkeitsgrenze regulierte Preis weiter steigen müsste und andere nicht regulierte Unternehmen einen noch größeren Vorteil hätten.
Nun wissen wir allerdings, dass andere Eyeball-ISPs in Deutschland durchaus offen peeren können und gleichzeitig unter oder auf dem Endkundenpreisniveau der Telekom liegen.
Schlußfolgerungen:
- Entweder ist offeneres Peering doch nicht mit höheren Kosten verbunden.
- Oder die höheren Kosten lassen sich durchaus im aktuellen Preisniveau unterbringen.

Beide Varianten sprechen dafür, dass der Versuch der Telekom Volumentarife einzuführen nicht dazu gedacht war, die Interkonnektionskosten aufzufangen sondern einfach etwas mehr Geld zu verdienen.

Ich gehe jede Wette ein, dass die Telekom - wenn die Volumentarife gekommen wären - keinen Deut offener gepeered hätte. Eher hätte man die Interkonnektionspreise auch ein bisschen angehoben (mit dem Verweis auf "Fairness, damit die Kosten nicht nur von den Kunden getragen werden müssen").

Zum Abschluß noch ein Fazit nach 8 Monaten ohne Telekom:
- Der O2-VDSL-Anschluß ist genauso "rock solid" wie vorher bei der Telekom (hätte mich bei BSA auch gewundert, wenn das anders wäre).
- Der O2-Support (1x für das Upgrade auf SVVDSL, 1x nach einem Rechnungsfehler) ist nicht langsamer als der der Telekom.
- Regionales und offenes Peering ist ein Traum: Kurze Wege, niedrige Latenzen auch zur Prime-Time hoher Durchsatz. Hätte ich früher geahnt, wie deutlich der Unterschied ist, hätte ich viel früher den Wechsel riskiert.
- Der als Backup gedachte VF-Kabel-Anschluss wurde kein einziges Mal gebraucht (ist aber eine nette Möglichkeit um eigenes Traffic-Engineering zu machen und Pfade noch weiter zu optimieren).
Mit Zitat antworten
  #2923  (Permalink
Alt 24.11.2020, 10:58
dw4817 dw4817 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 823
Provider: AS6805 + AS3209
Bandbreite: 175.000 + 50.000
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von AxxxM Beitrag anzeigen
Habe mir jetzt mal ein Wireshark log von der Fritzbox gezogen und währenddessen einen Single Connection Speedtest mit dem Telekom Server gemacht und festgestellt, dass viele Pakete gedroppt werden, bevor sie die Fritzbox erreichen, da es sehr viele TCP Dup ACKs gibt. Bei einem Speedtest von ca 15 mbit wohlgemerkt. Evtl doch eine kaputte Linecard/Vectoringeinheit?
Ich sehe bei Dir auch eher kein Peering-Problem.

Falls Du mal während eines Speedtests einen Dauer-MTR von Außen brauchen kannst (evtl. ist dann erkennbar, ab wo die Pakete flöten gehen), gib mir einfach "drüben" Bescheid. ;-)
Mit Zitat antworten
  #2924  (Permalink
Alt 24.11.2020, 11:13
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 6.383
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von dw4817 Beitrag anzeigen
[...]
Zum Abschluß noch ein Fazit nach 8 Monaten ohne Telekom:
- Der O2-VDSL-Anschluß ist genauso "rock solid" wie vorher bei der Telekom (hätte mich bei BSA auch gewundert, wenn das anders wäre).
[...]
Hatte letzen Freitag einen Werber von der T an Telefon (der war so oekonomisch mit der Wahrheit, dass ich nicht a einen echten T-Mitarbeiter glauben will) der mir eine Rueckkehr zur T schmackhaft machen wollte.
Aber die Gruende die ich ihm fuer meinen aktuellen ISP (also O2 wie er selber schnell herausfand) also nirdrigerer Preis und kurze Kuendigungsfrist konnte/wollte/durfte er nicht anbieten, also hat er versucht ueber die Stabilitaet (im Zugangsnetz) zu argumentieren, was allerdings schnell endete als ich erwaehnte, dass mein O2 Anschluss wegen BSA ja die "bekannt gute Qualitaet" (meine Worte) des T-Zungangsnetzes nutze und bisher auch immer problemlos waere (was nicht 100% stimmt, aber weder die T noch O2 koennen etwas fuer meine Modemwahl). Hat es dann noch zweimal mit phantastischen Argumenten versucht:
a) er haette etwas was er nrmal nur Geschaeftskunden anbieten duerfte, einen eigenen Anschluss in einem (nicht naeher genannten) Anschlusskasten
b) Wegen O2 waere ich auf einer Ringleitung und ddas koenne Instabilitaeten verursachen.

Beides waren/sind IMHO Raeuberpistolen um FUD zu streuen. Bin freundlich geblieben und ihn gebeten sich wieder zu melden, wenn er mir 250 Mbps oder noch besser echte Gladfaser anbieten koenne (sein Vorschlag war mich im Januar wieder anzurufen, mal sehen ob bis dahin mehr geht* )


Gruss
P.

*) Bin mit meinem 100/40 -> 100/32er Anschluss bisher zufrieden und wuerde wohl fuer 250/40 eher nicht wechseln, aber ich wollte ihm einen Grund geben nicht im Januar anzurufen, ist Nahbereichsausbau, ehemals A0, glaube nicht, dass da so schnell 250 angeboten werden wird, wenn ueberhaupt.
Mit Zitat antworten
  #2925  (Permalink
Alt 24.11.2020, 12:14
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 3.558
Provider: easybell KomplettEasy 250
Bandbreite: 35 MHz
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Hat es dann noch zweimal mit phantastischen Argumenten versucht:
a) er haette etwas was er nrmal nur Geschaeftskunden anbieten duerfte, einen eigenen Anschluss in einem (nicht naeher genannten) Anschlusskasten
b) Wegen O2 waere ich auf einer Ringleitung und ddas koenne Instabilitaeten verursachen.
Und genau das sind dann die typischen Kunden der Deutschen Telekom: Diejenigen, die solche Märchengeschichten glauben.

Sowas hat nur ein ISP nötig, der nicht mit Leistung überzeugen kann.
Mit Zitat antworten
  #2926  (Permalink
Alt 24.11.2020, 12:53
dw4817 dw4817 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 823
Provider: AS6805 + AS3209
Bandbreite: 175.000 + 50.000
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Beides waren/sind IMHO Raeuberpistolen um FUD zu streuen.
Klar, ähnliche Geschichten hatten mir auch "Ranger" erzählt, die nach Abschluß des Nahbereichsausbaus die Gegend hier abklapperten (zwar vor meinem Wechsel zu O2 aber bestellt hatte ich dort schon).

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Bin freundlich geblieben und ihn gebeten sich wieder zu melden, wenn er mir 250 Mbps oder noch besser echte Gladfaser anbieten koenne
Wenn er das macht, dann kannst Du die Verfügbarkeitsdaten bei O2 für Deine Adresse aktualisieren lassen und dann auch dort bestellen (ja, mittlerweile auch auf T-FTTH-Basis).

Das Telekom-Zugangsnetz ist ja auch einwandfrei, da kann man nichts sagen und dank BSA-Vorleistungen kann man sich ja auch die perfekte Kombination aus gutem Zugangsnetz und guter Interkonnektion besorgen. Nur schade, dass der Netzbetreiber nicht beides zusammen anbieten will.

Geändert von dw4817 (24.11.2020 um 12:54 Uhr) Grund: Tippfehler korrigiert
Mit Zitat antworten
  #2927  (Permalink
Alt 24.11.2020, 13:21
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 6.383
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von dw4817 Beitrag anzeigen
Klar, ähnliche Geschichten hatten mir auch "Ranger" erzählt, die nach Abschluß des Nahbereichsausbaus die Gegend hier abklapperten (zwar vor meinem Wechsel zu O2 aber bestellt hatte ich dort schon).
Ich vermute ja auch, dass das kein echter Telekom-Mitarbeiter war, das war erkennbar zu windig argumentiert.
Zitat:
Zitat von dw4817 Beitrag anzeigen

Wenn er das macht, dann kannst Du die Verfügbarkeitsdaten bei O2 für Deine Adresse aktualisieren lassen und dann auch dort bestellen (ja, mittlerweile auch auf T-FTTH-Basis).
Ich wuerde fuer FTTH auch gerne 24 Monate zurueck zur T gehen, ich war da kein unzufriedener Kunde, aber wenn ich bei O2 bleiben koennte waere ich auch nicht ungluecklich. Nur is hier gerade der Nahbereich ausgebaut worden, da sehe ich FTTH jetzt ehe nicht so schnell (wenn ueberhaupt) kommen. Andererseits hier verkauft VF 1000/50 DOCSIS, also zumindest Konkurrenzgebiet...
Zitat:
Zitat von dw4817 Beitrag anzeigen


Das Telekom-Zugangsnetz ist ja auch einwandfrei, da kann man nichts sagen und dank BSA-Vorleistungen kann man sich ja auch die perfekte Kombination aus gutem Zugangsnetz und guter Interkonnektion besorgen. Nur schade, dass der Netzbetreiber nicht beides zusammen anbieten will.
Das ist bestimmt insgeheim von der BNetzA vorgeschrieben, die T muss den Resellern ein besseres Produkt erlauben durch geheime Unterpeering Vorschriften

Bevor das jetzt falsch verstanden wird, das ist ein Scherz. @xdjbx nur ein Scherz die T macht das freiwillig um dem Umsatz zu steigern....

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #2928  (Permalink
Alt 24.11.2020, 15:23
mici01 mici01 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.01.2020
Ort: Rostock
Beiträge: 125
Provider: o2 DSL
Bandbreite: 250.000
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von dw4817 Beitrag anzeigen
Wenn er das macht, dann kannst Du die Verfügbarkeitsdaten bei O2 für Deine Adresse aktualisieren lassen und dann auch dort bestellen (ja, mittlerweile auch auf T-FTTH-Basis).

Noch nicht, kommt erst nächstes Jahr. Den Start im Kabel hat man auch verschoben, sollte ja eigentlich Gestern damit los gehen.
Mit Zitat antworten
  #2929  (Permalink
Alt 24.11.2020, 17:53
almightyloaf almightyloaf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 1.275
Provider: WucherkomDeutschland GmbH
Bandbreite: "0.25"/0.1 Gb/s
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Hatte letzen Freitag einen Werber von der T an Telefon (der war so oekonomisch mit der Wahrheit, dass ich nicht a einen echten T-Mitarbeiter glauben will) der mir eine Rueckkehr zur T schmackhaft machen wollte.
[...]
Dann gehe ich mit meinem sample-size von 2 davon aus, dass auch bei der Kundenrückgewinnung und Beschwerdemanagementshotline Werber der Telekom arbeiten, denn es wurden Aussagen aus ähnlichem Niveau getroffen. Verwundert war ich allerdings schon, dass bei dem letzten (und hoffentlich allerletzten) Kontakt mit der Hotline der Gesprächspartner die Produktpalette nicht kannte und falsche Aussagen getroffen hat, u.A. zu der Regelung bei besondere Rabatten oder vorherige Tarife die erst vor wenigen Wochen "ausrangiert" wurden. Letzteres kann ich noch verstehen wenn der Hotliner neu war. Mein fazit ist aber auch dass die Telekom eher eine Kundenverscheuchtungshotline betreibt statt eine Kundenrückgewinnungshotline. Wiederrum kann ich die Erfahrung von dw4817 bestätigen, da meine Erfahrung im Mobilfunkbereich ebenfalls gut war. Ich tue das Urteil aber der Hotline zuschreiben, nicht das TH-Team (bisher keine eigene Erfahrung gesammelt, aber da steht noch was aus, das was man "hier" lesen kann ist aber nicht negativ wertbar).
Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen
Und genau das sind dann die typischen Kunden der Deutschen Telekom: Diejenigen, die solche Märchengeschichten glauben.

Sowas hat nur ein ISP nötig, der nicht mit Leistung überzeugen kann.
Das kann ich so nur unterschreiben Es gibt sicherlich gute hotliner, aber das was einem manchmal erzählt wird, man könnte meinen dass sie mich als Kunde für einen ********* halten. <satire>naja, wenn man sich freiwillig für die Telekom entscheidet trotz verfügbarkeit von akzeptablen Alternativen ist man vielleicht auch einer </satire>
Zitat:
Zitat von dw4817 Beitrag anzeigen
Das Telekom-Zugangsnetz ist ja auch einwandfrei, da kann man nichts sagen und dank BSA-Vorleistungen kann man sich ja auch die perfekte Kombination aus gutem Zugangsnetz und guter Interkonnektion besorgen. Nur schade, dass der Netzbetreiber nicht beides zusammen anbieten will.
Genauso ist es auch, bis auf z.T. auftretende Probleme im Kupferbereich, insbesondere bei breiten Spektren.

Zitat:
Zitat von dw4817 Beitrag anzeigen
Wenn die minimale Datenrate nicht unter 2 MBit/s gesunken wäre, dann wäre ich vermutlich nicht zu einem anderen Anbieter gegangen.
Das ist in meinen Augen eine eigentlich zu niedrige Erwarungshaltung, wenn man mitbedenkt auf welchen Niveau gespielt werden will seitens des ISPs. Aber das muss jeder selsbt entscheiden.
Zitat:
Zitat von mici01 Beitrag anzeigen
Noch nicht, kommt erst nächstes Jahr. Den Start im Kabel hat man auch verschoben, sollte ja eigentlich Gestern damit los gehen.
Hoffentlich passsiert das bei der Liveschaltung von o2 FTTH nicht...
__________________
Hier ist Raum für Fehler [ -viel Raum- ] Denn ich bin auch nicht Allwissend!
Telekom - Erleben, was verbindung trennt #nichtdabei
#peeringmatters -> AS3320 meiden

Geändert von almightyloaf (24.11.2020 um 18:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2930  (Permalink
Alt 24.11.2020, 19:35
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 6.216
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen


Das ist bestimmt insgeheim von der BNetzA vorgeschrieben, die T muss den Resellern ein besseres Produkt erlauben durch geheime Unterpeering Vorschriften

Bevor das jetzt falsch verstanden wird, das ist ein Scherz. @xdjbx nur ein Scherz die T macht das freiwillig um dem Umsatz zu steigern....

Gruss
P.
ich war schon die Verträge am Suchen


T muss den Resellern die Vorleistung trotzdem so billig verkaufen, dass diese unter dem Retail Preis der Telekom bleiben können. Damit sind Reseller per Definition billiger, selbst wenn es das technisch gleichwertige Produkt ist.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
drosselkom


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Telekom YouTube Routing CBR600RR Telekom 454 13.11.2018 09:13
Telekom Geschwindigkeit Upgrade? domigio Telekom 17 01.04.2015 14:46
Telekom mal wieder mit Youtube Problemen? Muhhh! Telekom 7 30.10.2014 20:47
Telekom & Youtube - Wird das nochmal was? Flitz Piepe Telekom 92 16.02.2013 18:59
Verfügbarkeit bei Geschwindigkeit Telekom/nicht Telekom? romeon Vodafone DSL und Kabel 0 01.01.2010 23:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:01 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.