#11  (Permalink
Alt 16.05.2018, 12:47
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 33
Beiträge: 2.251
Provider: Telekom
Bandbreite: 2x VDSL 25
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Achso - wenn du natürlich nicht weißt, wo der Anschluss vorher am APL angeschlossen war, ist das nicht möglich.

Dann direkt melden und auf baldige Wiederherstellung der Leitung drängen. Und denen im Büro sagen, dich beim nächsten Mal direkt anzurufen, damit du anwesend sein kannst.
__________________
MagentaZuhause M mit EntertainTV Plus
MagentaZuhause M mit StartTV (Backup- und Testleitung)

Geändert von eifelman (16.05.2018 um 12:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 16.05.2018, 16:51
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.212
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Sowie ich das mitbekommen habe, wissen die Leutchen im Büro nicht, was dann abläuft, und Versatel hat offenbar bislang mit Infos zur Umstellung sehr gegeizt bzw. noch gar keine Infos geliefert.
Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Der GAU ist heute eingetreten: Um 8.10 Uhr ist ein Subby gekommen, hat keine zweite Leitung gelegt, sondern nur im Keller das Adernpaar am APL umgeklemmt.
Vermutlich weil vor Ort Niemand wusste was der Techniker machen soll?
Im Schaltauftrag steht ja auch nicht drin "der vorhandene Anschluss bleiben" etc... d.h. wenn dem Techniker Niemand vor Ort beantworten kann was konkret gemacht werden soll, kommt halt nur Quatsch dabei heraus.

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Dann hat er ganz stolz im Büro verkündet, dass die mit ihrem ISDN-Anlagenanschluss jetzt auch keinen Splitter und keinen NTBA mehr bräuchten.
Dass der Telefonanschluß jetzt tot ist, hat er auch nicht bemerkt.
Und dass die Agfeo-Anlage nicht auf IP umgestellt ist, hat er auch nicht bemerkt.
Dass die angehängte Fritzbox 7490 nur Mehrgeräteanschlüsse und keine Anlagenanschlüsse per IP nutzt, war ihm auch nicht bewusst.
Mit euren ganzen Geräten hat der gute Mann doch sowieso nichts zu tun

Ich sehe da den Fehler ganz klar in der Kommunikation beider Parteien.
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 17.05.2018, 08:00
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Beiträge: 1.287
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 15.716 / 2.588
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Kurzer Zwischenstand:
Versatel hat ein "Brand-Ticket" eröffnet, der Anlagenanschluss (die Kern-Nummer) wurde auf ein Handy umgeleitet, und jetzt warten wir mal ab. Und morgen sehen wir weiter. oder so...



Es sollte in der Tat eine zweite Leitung geschaltet, aber nicht die bisherige Leitung umgesteckt werden.
Die neue zweite Leitung (mit VDSL per IP) sollte parallel betrieben werden (für den Internetzugang) und dann ein Techniker von Versatel kommen mit dem neuen IP-fähigen Router für den Internetzugang.
Erst wenn das steht und auch gut läuft, sollte zu einen bestimmten Termin die relativ neue AGFEO Telefonanlage (ich glaube ES 522 IT) umgestellt werden auf IP und dann auf der 2.Leitung aufgeschaltet werden.


Aber wir wissen alle: was schiefgehen kann, geht auch schief.
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 17.05.2018, 12:24
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.212
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Es sollte in der Tat eine zweite Leitung geschaltet, aber nicht die bisherige Leitung umgesteckt werden.
Die neue zweite Leitung (mit VDSL per IP) sollte parallel betrieben werden (für den Internetzugang) und dann ein Techniker von Versatel kommen mit dem neuen IP-fähigen Router für den Internetzugang.
Erst wenn das steht und auch gut läuft, sollte zu einen bestimmten Termin die relativ neue AGFEO Telefonanlage (ich glaube ES 522 IT) umgestellt werden auf IP und dann auf der 2.Leitung aufgeschaltet werden.
Wenn das die Mitarbeiter vor Ort auch genau so wussten, hätten sie den Subbi wohl nicht wieder gehen lassen.
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 19.05.2018, 10:30
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 2.451
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Zitat:
Zitat von Mot Beitrag anzeigen
Im Schaltauftrag steht ja auch nicht drin "der vorhandene Anschluss bleiben" etc... d.h. wenn dem Techniker Niemand vor Ort beantworten kann was konkret gemacht werden soll, kommt halt nur Quatsch dabei heraus.
Laut Motobear klingt das doch aber nach Neuanschluss, das würde doch aber auch im Auftrag stehen und logischerweise heißen, das bestehende Leitungen nicht anzufassen sind?
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 VDSL25@BNG.
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 19.05.2018, 12:15
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.212
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Ja, Neuanschluss ist erkennbar.
Ob auf die bestehende Dose geschaltet wird, entscheidet letztlich der Kunde.
Kann ja sein das der vorherige Anschluss gekündigt und separat neu bestellt wurde.

Dazu müsste man halt miteinander kommunizieren.
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 20.05.2018, 08:00
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Beiträge: 1.287
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 15.716 / 2.588
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Kurzes Update:
Gestern (Samstag) sollte der Techniker in der Zeit von 8-12 Uhr kommen und quasi alles wieder auf den früheren Zustand zurückklemmen.
Also haben wir zu zweit im Büro unsere Freizeit verbracht und auf den Techniker gewartet.

Kurz vor 9 klingelt zweimal das Diensthandy, Nummer unbekannt.
Als ich dran gehe, Gespräch weg.


Mit ungutem Gefühl bei der Geschäftskunden-Hotline von Versatel angerufen: Nein das Ticket ist noch offen, der Techniker kommt noch.
Gegen 10 Uhr mit einer bösen Vorahnung wieder bei Versatel angerufen: Der (nicht aufgetauchte) Techniker hat um 9.23 Uhr die Meldung bei Versatel hinterlassen: Kunde nicht angetroffen, neuen Termin vereinbaren!


Meine Stimmung für die nächsten 3 Stunden kann sich jeder hier vorstellen...
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
versatel 1&1 vdsl wechsel


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wechsel von VDSL25 auf VDSL50? Wie? marc_wue VDSL und Glasfaser 2 15.11.2014 11:15
meine Portierung: Versatel ADSL2+ zu Telekom VDSL50 Dr. House VDSL und Glasfaser 85 20.03.2012 15:59
Wechsel vdsl50 zu vdsl25 daolix Telekom 7 28.09.2010 23:24
T-Com volle 16Mbit (Versatel nicht) warum? Schrotti ADSL und ADSL2+ 7 02.03.2007 20:19
Die Konkurrenz schläft nicht / Versatel: 16Mbit Flatrate für 79,99€ Daniel Arcor [Archiv] 64 07.05.2005 00:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:40 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.