#121  (Permalink
Alt 25.05.2020, 19:30
michael4 michael4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 11.08.2012
Beiträge: 1.159
Provider: DTAG
Bandbreite: SVDSL Sync: 251/46
Standard AW: Telekom FTTH 1000/500 Bandbreiten-Probleme

Jo, im Gegensatz zur ach so kundenfreundlichen Vodafone erlaubt die Telekom das explizit.
Mit Zitat antworten
  #122  (Permalink
Alt 25.05.2020, 19:37
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 5.338
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Telekom FTTH 1000/500 Bandbreiten-Probleme

Zitat:
Zitat von michael4 Beitrag anzeigen
Jo, im Gegensatz zur ach so kundenfreundlichen Vodafone erlaubt die Telekom das explizit.
Spannend wärs ja, wenns auch mal einer machen würde und hier darüber berichtet
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #123  (Permalink
Alt 25.05.2020, 21:20
Mettwurscht Mettwurscht ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 05.05.2006
Beiträge: 1.274
Provider: o2@KIRJ00, Huawei 192.26
Bandbreite: 0,27Gb/0,042Gb
Standard AW: Telekom FTTH 1000/500 Bandbreiten-Probleme

Also ich hab mir ja einen Sercomm FGS202 besorgt, hatte aber auch gehofft, dass die Selbstaktivierung bis zu dessen Einsatz möglich wäre. Aktuell habe ich keine Ahnung, wie ich irgendeine Installationskennung in das Modul programmieren sollte.

Aber sobald es möglich ist, werde ich den ONT testen.
__________________
http://www.dslreports.com/speedtest/54814562

forum.ok@honig.do0.de
Mit Zitat antworten
  #124  (Permalink
Alt 25.05.2020, 21:39
Sendai Sendai ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 31.07.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 307
Provider: Telekom
Bandbreite: 1000/500 FTTH
Standard AW: Telekom FTTH 1000/500 Bandbreiten-Probleme

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Spannend wärs ja, wenns auch mal einer machen würde und hier darüber berichtet
Ja das wäre sicher ein interessantes Experiment.

Nur vielleicht nicht in der aktuellen Zeit herumexperimentieren, wo man den Anschluss fürs HomeOffice gerade ganz gut gebrauchen kann.
Mit Zitat antworten
  #125  (Permalink
Alt 25.05.2020, 23:53
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.761
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Telekom FTTH 1000/500 Bandbreiten-Probleme

Zitat:
Zitat von Mettwurscht Beitrag anzeigen
Also ich hab mir ja einen Sercomm FGS202 besorgt, hatte aber auch gehofft, dass die Selbstaktivierung bis zu dessen Einsatz möglich wäre. Aktuell habe ich keine Ahnung, wie ich irgendeine Installationskennung in das Modul programmieren sollte.

Aber sobald es möglich ist, werde ich den ONT testen.
Das Modul zerlegen, den EEPROM auslesen, das PLOAM-Passwort im Hexdump ersetzen und wieder flashen.
Mit Zitat antworten
  #126  (Permalink
Alt Gestern, 00:42
f1d1l1ty f1d1l1ty ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 31.12.2003
Beiträge: 646
Bandbreite: VDSL 50
Standard AW: Telekom FTTH 1000/500 Bandbreiten-Probleme

Zitat:
Zitat von A1B2C3D4 Beitrag anzeigen
Das Modul zerlegen, den EEPROM auslesen, das PLOAM-Passwort im Hexdump ersetzen und wieder flashen.
Geht auch etwas einfacher ist bloß etwas teurer (ca. 140€)

EPROM auslesen

SFP / SFP+ Adapter


Zitat:
Zitat von michael4 Beitrag anzeigen
Jo, im Gegensatz zur ach so kundenfreundlichen Vodafone erlaubt die Telekom das explizit.
Ich verstehe die BNetzA auch nicht das Sie nicht jetzt schon aktiv wird. Auch viele kleine Glasfaser Provider erlauben kein eigenes ONT obwohl die BNetzA klar gestellt hat, dass die Routerfreiheit auch für das Modem gilt.
Mit Zitat antworten
  #127  (Permalink
Alt Gestern, 03:33
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 13.728
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Telekom FTTH 1000/500 Bandbreiten-Probleme

Zitat:
Zitat von f1d1l1ty Beitrag anzeigen
Ich verstehe die BNetzA auch nicht das Sie nicht jetzt schon aktiv wird. Auch viele kleine Glasfaser Provider erlauben kein eigenes ONT obwohl die BNetzA klar gestellt hat, dass die Routerfreiheit auch für das Modem gilt.
Aber unabhängig davon, was der Betreiber sich nun als "passive" Schnittstelle definiert - er ist auf jeden Fall gesetzlich verpflichtet, dessen Beschreibung vor der Bereitstellung von Anschlüssen bereitzustellen bzw. den Fundort der BNetzA mitzuteilen.

Bei Vodafone finde ich aber nur die Schnittstellenbeschreibung für DOCSIS-Anschlüsse. Freilich könnte es sein, dass Vodafone bislang keinen einzigen Glasfaseranschluss bereitgestellt hat...
Mit Zitat antworten
  #128  (Permalink
Alt Gestern, 07:26
Mettwurscht Mettwurscht ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 05.05.2006
Beiträge: 1.274
Provider: o2@KIRJ00, Huawei 192.26
Bandbreite: 0,27Gb/0,042Gb
Standard AW: Telekom FTTH 1000/500 Bandbreiten-Probleme

Zitat:
Zitat von f1d1l1ty Beitrag anzeigen
Geht auch etwas einfacher ist bloß etwas teurer (ca. 140€)
Das hatte ich mir tatsächlich schon überlegt, aber der Betrag ist mir für die mehr oder weniger einmalige Aktion dann doch etwas hoch. Oder ich steige ins reviewen von SFP-ONT ein...
__________________
http://www.dslreports.com/speedtest/54814562

forum.ok@honig.do0.de
Mit Zitat antworten
  #129  (Permalink
Alt Gestern, 08:33
f1d1l1ty f1d1l1ty ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 31.12.2003
Beiträge: 646
Bandbreite: VDSL 50
Standard AW: Telekom FTTH 1000/500 Bandbreiten-Probleme

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Aber unabhängig davon, was der Betreiber sich nun als "passive" Schnittstelle definiert - er ist auf jeden Fall gesetzlich verpflichtet, dessen Beschreibung vor der Bereitstellung von Anschlüssen bereitzustellen bzw. den Fundort der BNetzA mitzuteilen.

Bei Vodafone finde ich aber nur die Schnittstellenbeschreibung für DOCSIS-Anschlüsse. Freilich könnte es sein, dass Vodafone bislang keinen einzigen Glasfaseranschluss bereitgestellt hat...
Ich habe schon im letzten Jahr versucht, eine Schnittstellenbeschreibung zu erhalten, leider wurde mir diese verwehrt. Ich werde das Thema trotzdem nicht fallenlassen, da meiner Meinung nach, da wir Jahre lang für eine Endgerätefreiheit gekämpft haben und nun versucht wird dieses "Freiheit" wieder auszuhöhlen.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4) burnz VDSL und Glasfaser 5651 25.05.2020 22:43
FTTH Vereinigte-Stadtwerke 1000 MBit/s Silver2 VDSL und Glasfaser 54 12.04.2020 13:45
Targa WR 500 V alis Speedport W 500 V probleme mit Netcologne 18000 !HILFE lordringo2005 VoIP-Technik 1 04.11.2007 18:33
T-DSL 1000/2000/6000 ...werden die Bandbreiten erhöht? frankkl ADSL und ADSL2+ 39 28.05.2007 11:21
Noch einmal Quickcheck - Alle Bandbreiten, aber FP nur bei 1000 ? ssmnized ADSL und ADSL2+ 16 28.02.2005 14:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:24 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.