#1951  (Permalink
Alt 19.11.2019, 19:28
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.240
Provider: Telekom
Bandbreite: "Highspeed"
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von almightyloaf Beitrag anzeigen
Es ging eher darum dass die die Schuld von sich weisen da die Laufzeit erst ausserhalb von dem Telekom Intranet höher wird. Das ist doch exakt das Zeichen dafür dass es eben am "Eingangstor" happert (ganz egal ob das Routing symetrisch oder nicht ist). Da habe ich auch in dem Fall nicht die (nicht)priorisierung der ICMP paketen in Betracht gezogen, so wie der Autor.
Nein, die haben im Artikel schon sehr gut differenziert zwischen Laufzeitsprüngen am Hop des Übergangs von der Telekom und einem anderen ISP oder später außerhalb des Telekom Einflussbereiches....


Zitat:
Ist im Traceroute ein signifikanter Laufzeitsprung beim Übergang vom Telekom-Backbone zum Peering-Partner (erkennbar am aufgelösten Hostnamen oder Wechsel von IP-Adressbereichen) zu beobachten, deutet dies auf einen Engpass bzw. Performanceprobleme auf dieser Verbindung hin.

Laufzeitsprünge hinter diesem Übergang liegen außerhalb des Einflussbereiches der Telekom und deuten auf Leitungsengpässe anderer Provider oder Serverprobleme hin.

und konkret:
https://telekomhilft.telekom.de/t5/T...70811#M1170285
Zitat:
Wo genau es zu Engpässen kommt, kann man im Traceroute am Besten daran erkennen, ab welchem Hop (bezeichnet den Weg über einen Router) sich die Laufzeiten signifikant erhöhen. Oft ist die Engstelle der Punkt (Hop), ab dem die Daten vom Netz der Deutschen Telekom an einen Partner übergeben werden oder dahinter. In den Beispielen sieht man, dass am 4. Hop(x.DTAG.DE) die Antwortzeiten noch gering sind und sich erst später, außerhalb unseres Einflussbereiches, erhöhen.
Mit Zitat antworten
  #1952  (Permalink
Alt 19.11.2019, 19:40
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.240
Provider: Telekom
Bandbreite: "Highspeed"
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Entweder zahlt der Eyeball-ISP oder der Partner ist kein T1-ISP, per definitionem... da ein T1-ISP das gesamte Internet settlement-free erreichen kann/muss um den T1 Status zu erlangen.
Nein, das ist nicht die angewendete Definition. Wir sind uns einig, dass ein T1 keinen Traffic direkt einkauft, dennoch gibt es unter T1 finanzielle oder andere Vereinbarungen, die einen Gegenwert haben. Dadurch wird keiner der Parteien zum Tier 2.

Was glaubst Du weshalb solche Verträge eine non-disclosure agreement Klausel haben.



Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Hast Du Einblick in die entsprechenden Verträge, dass Du das mit so grosser Sicherheit behaupten kannst?
Ja, habe ich. Aber wie schriebst Du letztens:
Zitat:
Zitat von pufferueberlauf
Aus einer Quelle die ich nicht weiter offenbaren werde, weiss ich.....
Mit Zitat antworten
  #1953  (Permalink
Alt 19.11.2019, 20:51
almightyloaf almightyloaf ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 445
Provider: Telelag Deutschland GmbH
Bandbreite: "0.25"/0.1 Gb/s
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Nein, die haben im Artikel schon sehr gut differenziert zwischen Laufzeitsprüngen am Hop des Übergangs von der Telekom und einem anderen ISP oder später außerhalb des Telekom Einflussbereiches....
Ok, das lässt auf jeden Fall interpretationsspielraum, was man unter "ausserhalb" versteht. Dafür sind aber auch andere Testweisen als das traceroute dahin nötig (also Traceroute in Lastrichtung usw). In sofern hast du recht bzw. per se nicht unrecht

Meine Aussage bezieht sich auf den gezeigten Beispiel im Artikel, da ist es sobald man das Telekom Intranet verlässt langsam, was ich als "engpass am Eingangstor" interpretiere.

In dem Fall interpretiere ich aber die Aussage der Telekom so als wäre alles was "nach dem Intranet" im Traceroute erscheint überhaupt nicht relevant und die Telekom hätte keine Schuld daran, was aber falsch ist, das würde bedeuten der Link von Telia zur Telekom wäre nicht belastet und Telia würde vorher künstlich drosseln was aber Telia absolut nichts bringt da sie an der Telekom nicht weniger für ihre Übergabe bezahlen würde als wäre diese genannte Drossel nicht drin. Ganz abgesehen davon dass soetwas ziemlich sinnfrei wäre und im Traceroute ebenfalls mehr oder weniger feststellbar.

Das ist natürlich nur beispielhaft erfunden worden, um zu versuchen den Sachverhalt mehr oder weniger "bildlich" zu erklären.
__________________
Hier ist Raum für Fehler [ -viel Raum- ] Denn ich bin auch nicht Allwissend!
Telekom - Erleben, was verbindung trennt #nichtdabei
Mit Zitat antworten
  #1954  (Permalink
Alt 19.11.2019, 21:16
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.828
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Nein, das ist nicht die angewendete Definition. Wir sind uns einig, dass ein T1 keinen Traffic direkt einkauft, dennoch gibt es unter T1 finanzielle oder andere Vereinbarungen, die einen Gegenwert haben. Dadurch wird keiner der Parteien zum Tier 2.

Was glaubst Du weshalb solche Verträge eine non-disclosure agreement Klausel haben.





Ja, habe ich. Aber wie schriebst Du letztens:
Na denn, wobei ich mir das jetzt so vorstelle, dass Du mit jemandem gesprochen hast der solche Vertraege gesehen hat. Ansonsten stimmt entweder Deine oft postulierte berufliche Telekomferne nicht, oder die Telekom hat ein massives Problem mit einem Informationsleck.


Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #1955  (Permalink
Alt 19.11.2019, 21:25
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.828
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von almightyloaf Beitrag anzeigen
Es ging eher darum dass die die Schuld von sich weisen da die Laufzeit erst ausserhalb von dem Telekom Intranet höher wird. Das ist doch exakt das Zeichen dafür dass es eben am "Eingangstor" happert (ganz egal ob das Routing symetrisch oder nicht ist). Da habe ich auch in dem Fall nicht die (nicht)priorisierung der ICMP paketen in Betracht gezogen, so wie der Autor.
Also ich stimme xdjbx und A1B2C3D4 zu, die Beispiele sind eigentlich gut dargestellt und beschrieben.
Bei https://telekomhilft.telekom.de/t5/T...n/ta-p/4265259 ist (inzwischen?) der beschriebene Uebergang Fett hervorgehoben:


C:\tracert www.cogentco.com
Routenverfolgung zu cogentco.com [38.100.128.10] über maximal 30 Abschnitte:
1 [1 ms [1 ms [1 ms speedport.ip [192.168.2.1]
2 19 ms 19 ms 19 ms 217.0.119.148
3 19 ms 19 ms 19 ms 217.0.86.86
4 20 ms 20 ms 20 ms f-ea1.F.DE.net.DTAG.DE [62.154.18.22]
5 465 ms 463 ms 464 ms po2-0.core01.fra01.atlas.cogentco.com [212.20.159.38]

6 465 ms 465 ms 465 ms po1-1.core01.fra03.atlas.cogentco.com [130.117.1.197]
7 466 ms 465 ms 482 ms te2-8.ccr01.fra03.atlas.cogentco.com [130.117.1.30]
8 465 ms 464 ms 466 ms te3-3.mpd01.fra03.atlas.cogentco.com [130.117.1.53]
9 466 ms 462 ms 461 ms cogentco.com [38.100.128.10]

Da kann man finde ich sehr gut erkennen was gemeint ist.


Und in xdjbxs Link sind die beiden Traceroutes explizit und korrekt beschriftet:


"Traceroutebeispiel mit Laufzeitsprung auf Peeringübergang:
[...]
4 20 ms 20 ms 20 ms f-ea1.F.DE.net.DTAG.DE [62.154.18.22]
5 465 ms 463 ms 464 ms po2-0.core01.fra01.atlas.cogentco.com [212.20.159.38]
[]...
"
und
"Traceroutebeispiel ohne Laufzeitsprung auf Peeringübergang:
[...]
4 20 ms 20 ms 20 ms f-ea5.F.DE.net.DTAG.DE [62.154.16.161]
5 20 ms 21 ms 20 ms te-4-4.car2.Frankfurt1.Level3.net [4.68.110.253]
[...]
"

Gruss
P.


P.S.: Vielleicht besteht ja Hoffnung, dass die Telekom sich dieses Thema vom Hals schaffen will, so eine Kundeninformation macht man eigentlich eher nicht wenn man verstaerkt auf bewusstens Unterpeering setzen moechte...
Mit Zitat antworten
  #1956  (Permalink
Alt 19.11.2019, 21:38
almightyloaf almightyloaf ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 445
Provider: Telelag Deutschland GmbH
Bandbreite: "0.25"/0.1 Gb/s
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Also ich stimme xdjbx und A1B2C3D4 zu, die Beispiele sind eigentlich gut dargestellt und beschrieben.
Bei https://telekomhilft.telekom.de/t5/T...n/ta-p/4265259 ist (inzwischen?) der beschriebene Uebergang Fett hervorgehoben
Also man sieht ganz klar dass es ein Problem gibt wenn man die Laufzeit betrachtet. Trotzdem denke ich dass die angzeigten Werten so sind wie sie sind (also nach dem letzten Telekom hop und direkt am ersten hop im Fremdnetz) weil die ICMP Pakete sich langsam durch den (zu klein gehaltenen) Eingangstor wieder hereinquetschen müssen, was ja exakt das Problem und die Grundlage der Diskussion ist. Ist da nun (in den Beispiel) Cogent schuld oder die Telekom, dass die Pakete so langsam reinkommen? Darum ging es, ob es richtig ist, mit dem Beispiel zu sagen "Wir können dafür nichts und es ist nicht unser Problem, beschwert euch dort" obwohl mehr oder weniger bewusst das Eingangstor zu klein dimentioniert wurde. Ob ICMP gezielt depriorisiert ist weiss ich auch nicht. Vielleicht hab ich einfach nur nicht begriffen wie ihr es gemeint habt
Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
P.S.: Vielleicht besteht ja Hoffnung, dass die Telekom sich dieses Thema vom Hals schaffen will, so eine Kundeninformation macht man eigentlich eher nicht wenn man verstaerkt auf bewusstens Unterpeering setzen moechte...
Hoffnung stirbt zuletzt Was die Strategie dahinter ist weiss ich nicht, bisher hat die Telekom laut manchen Usern hier ganz andere Signale gesendet zu dem Thema.
__________________
Hier ist Raum für Fehler [ -viel Raum- ] Denn ich bin auch nicht Allwissend!
Telekom - Erleben, was verbindung trennt #nichtdabei

Geändert von almightyloaf (19.11.2019 um 21:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1957  (Permalink
Alt 19.11.2019, 21:42
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.845
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
P.S.: Vielleicht besteht ja Hoffnung, dass die Telekom sich dieses Thema vom Hals schaffen will, so eine Kundeninformation macht man eigentlich eher nicht wenn man verstaerkt auf bewusstens Unterpeering setzen moechte...
Dann würde man aber eher was schreiben vonwegen "Sorry, wir sind an dem Problem dran und es wird gehandelt."
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #1958  (Permalink
Alt 19.11.2019, 22:34
PaIn PaIn ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.11.2002
Alter: 36
Beiträge: 433
Provider: Unitymedia
Bandbreite: 450/42 Mbit/s DS
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Ist halt schlichtweg falsch von der Telekom zu behaupten das sie darauf keinen einfluss hat...

Es gibt eine Überlastung am Peering Punkt von Cogent zur Telekom.
und die Telekom zeigt ein Traceroute von Telekom zu Cogent.
is kla das da der 4te HOP nicht hoch geht man Pingt ihn ja von der anderen seite aus an


Quasi von links Pingt man das Interface an aber Rechts ist ist alles Dicht.
Mit Zitat antworten
  #1959  (Permalink
Alt 20.11.2019, 01:12
blubblubb blubblubb ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.03.2004
Beiträge: 1.010
Provider: Telekom Intranet FTTH
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Der Artikel ist ja an sich nicht falsch.

Nur die Strukturierung ist gewollt oder ungewollt so gewählt, dass der Eindruck entstehen kann, dass das dortige Beispiel für den letzten Satz
"Laufzeitsprünge hinter diesem Übergang liegen außerhalb des Einflussbereiches der Telekom und deuten auf Leitungsengpässe anderer Provider oder Serverprobleme hin." steht obwohl das Beispiel natürlich ein super Beispiel für das Peering Problem ist.

Der letzte Satz hätte eben erst NACH dem Beispiel folgen sollen, am besten mit einem Beispiel eines Traceroutes zu jemand anderem, wo dies eben nicht sichtbar ist.

Ich will jetzt dem Support(der für die Probleme ja auch nichts kann) nicht direkt unterstellen, dass man das ganze hier bewusst so geschrieben hat, aber es ist eben auffällig.
Mit Zitat antworten
  #1960  (Permalink
Alt 20.11.2019, 08:26
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.828
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von blubblubb Beitrag anzeigen
Der Artikel ist ja an sich nicht falsch.

Nur die Strukturierung ist gewollt oder ungewollt so gewählt, dass der Eindruck entstehen kann, dass das dortige Beispiel für den letzten Satz
"Laufzeitsprünge hinter diesem Übergang liegen außerhalb des Einflussbereiches der Telekom und deuten auf Leitungsengpässe anderer Provider oder Serverprobleme hin." steht obwohl das Beispiel natürlich ein super Beispiel für das Peering Problem ist.

Der letzte Satz hätte eben erst NACH dem Beispiel folgen sollen, am besten mit einem Beispiel eines Traceroutes zu jemand anderem, wo dies eben nicht sichtbar ist.

Ich will jetzt dem Support(der für die Probleme ja auch nichts kann) nicht direkt unterstellen, dass man das ganze hier bewusst so geschrieben hat, aber es ist eben auffällig.

Ich glaube nicht, dass es darum geht die Kunden zu verwirren, denn dann hätte man gar nichts zu dem Thema schreiben müssen. Deshalb wäre es vielleicht einen Versuch wert das Telekom hilft Team mit einer freundlichen E-Mail darauf hinzuweisen, dass es da potentiell Missverständnise geben kann.




Gruss
P.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
drosselkom


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Telekom YouTube Routing CBR600RR Telekom 454 13.11.2018 09:13
Telekom Geschwindigkeit Upgrade? domigio Telekom 17 01.04.2015 14:46
Telekom mal wieder mit Youtube Problemen? Muhhh! Telekom 7 30.10.2014 20:47
Telekom & Youtube - Wird das nochmal was? Flitz Piepe Telekom 92 16.02.2013 18:59
Verfügbarkeit bei Geschwindigkeit Telekom/nicht Telekom? romeon Vodafone 0 01.01.2010 23:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:29 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.