#1  (Permalink
Alt 24.01.2021, 21:09
Wisi Wisi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2000
Ort: Unterfranken
Beiträge: 7.083
Provider: HAB-Net
Bandbreite: 100/20 (85/20) VVDSL
Standard VoIP Anbieter für 10 Rufummern / FritzBox abgehend getrennt verwendbar

Hallo,

bin gerade auf der Suche nach einem VoIP Provider zu dem ich 10 vorhandene Rufnummern (aufeinander folgend) portieren kann und dann auch abgehend unterschiedlich mit einer FritzBox verwenden kann.

Soweit ich das sehe wäre sipgate Basic eigentlich genau mein Produkt, weil auch die Allnet Flatrate ins deutsche Netz (Mobilfunk ist hier ein Thema) nur 10€ kostet.

Allerdings würde ich mit dem Basic wohl nur eine SIP-ID bekommen und damit könnte ich eingehend/abgehend die Rufnummern nicht unterscheiden.

Früher bekam man wohl mit dem sipgate plus drei IDs, das scheint nun nicht mehr so zu sein und der Plus reduziert nur noch den Standardtarif und ich müsste für jede weitere ID 4,95€ zahlen.

Jemand Vorschäge dazu, bzw. liege ich bei sipgate korrekt? Andere Vorschläge mit einer Mobilfunkflatrate, bzw. zumindest einer Volumerate?
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 25.01.2021, 20:04
Wisi Wisi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2000
Ort: Unterfranken
Beiträge: 7.083
Provider: HAB-Net
Bandbreite: 100/20 (85/20) VVDSL
Standard AW: VoIP Anbieter für 10 Rufummern / FritzBox abgehend getrennt verwendbar

Dann antworte ich mir mal selbst
Heute umgeschaut, Portunity ist preislich ganz nett, aber irgendwie sehr old school. dus.net wäre noch eine Alternative, aber eigentlich schon zu teuer ohne Flatrates mit den Grundgebühren.

Faktisch ohne hohe Fixkosten bin ich bei easybell hängen geblieben, allerdings dort keine Flatrate ins Mobilfunknetz, Preis aber fair. Und jetzt eigentlich mein derzeitiger Favorit, den ich schon vorher kannte, aber dafür gar nicht in Erwägung gezogen hatte: voip2gsm. Ich denke die werden es werden, weil da brauche ich bei 3ct ins Mobilfunknetz gar nicht erst eine Flatrate und Grundgebühr gibt's auch keine.

Noch wer andere Ideen?
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 26.01.2021, 13:15
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2005
Ort: NRW
Beiträge: 3.472
Provider: Telekom + FTTH Novanetz
Bandbreite: 11178 & 1 GBit
Standard AW: VoIP Anbieter für 10 Rufummern / FritzBox abgehend getrennt verwendbar

voip2gsm hätte ich dir auch empfohlen, habe aber nicht geantwortet weil du ja eine Flatrate gewünscht hast.
__________________
bintec be.ip plus, Elmeg IP630 etc.
* 1.6.15: 12456 / 1128 DS Att.: 28,2 dB
* 12/2020: FTTH ueber Novanetz
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 26.01.2021, 20:15
Wisi Wisi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2000
Ort: Unterfranken
Beiträge: 7.083
Provider: HAB-Net
Bandbreite: 100/20 (85/20) VVDSL
Standard AW: VoIP Anbieter für 10 Rufummern / FritzBox abgehend getrennt verwendbar

Zitat:
Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
voip2gsm hätte ich dir auch empfohlen, habe aber nicht geantwortet weil du ja eine Flatrate gewünscht hast.
Bei 10ct/Min wäre es auch noch eine Überlegung gewesen, bei 3ct dagegen keine mehr. Da hatte ich schlicht Scheuklappen. Hättest mich ruhig dazu drängen dürfen

Habe den Kunden jetzt "zweigeteilt". Privater Account zu easybell, der berufliche zu voip2gsm. So habe ich zur Not auch noch eine gewisse Redundanz und telefoniert wird hauptsächlich nur beruflich.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 27.01.2021, 09:24
Benutzerbild von TAnon
TAnon TAnon ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 7.106
Provider: VF-cable+easybell(mobile)
Bandbreite: 1000/50 Mbit
Standard AW: VoIP Anbieter für 10 Rufummern / FritzBox abgehend getrennt verwendbar

ist voip2gsm frei von monatl. Grundkosten?

nur ausgehende Telefonate werden im 30s-Takt berechnet. Diese aber prepaid?

Was wird für eine Telefonnr. für eingehende Gespräche berechnet?


finde die Preisdarstellung auf deren hompage nicht ganz so optimal
__________________
______________________________________________

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, dass man NICHTS weiß
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 27.01.2021, 14:21
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2005
Ort: NRW
Beiträge: 3.472
Provider: Telekom + FTTH Novanetz
Bandbreite: 11178 & 1 GBit
Standard AW: VoIP Anbieter für 10 Rufummern / FritzBox abgehend getrennt verwendbar

Zitat: "kostenlose Rufnummern: Neben unseren kostenlosen Rufnummern mit geringem Mindestumsatz gibt es natürlich auch klassische Rufnummern für 24 oder 36 Monate zu einem monatlichen Preis ab 0,15 Euro pro Rufnummern"
__________________
bintec be.ip plus, Elmeg IP630 etc.
* 1.6.15: 12456 / 1128 DS Att.: 28,2 dB
* 12/2020: FTTH ueber Novanetz
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 27.01.2021, 18:14
Benutzerbild von TAnon
TAnon TAnon ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 7.106
Provider: VF-cable+easybell(mobile)
Bandbreite: 1000/50 Mbit
Standard AW: VoIP Anbieter für 10 Rufummern / FritzBox abgehend getrennt verwendbar

d.h. wenn man auf die Telefonnr. für eingehende Gespräche verzichtet, ist das Angebot komplett kostenfrei, mit Ausnahme der ausgehenden Gespräche im 30sec.Takt.


klinkt interessant für Gespräche ins Ausland über eine Tel.Anlage/fritzbox
kann man auf deren Einstellungen einen bereits vorhandene Telefonr. zur Anzeige konfigurieren?
__________________
______________________________________________

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, dass man NICHTS weiß
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 29.01.2021, 14:02
Wisi Wisi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2000
Ort: Unterfranken
Beiträge: 7.083
Provider: HAB-Net
Bandbreite: 100/20 (85/20) VVDSL
Standard AW: VoIP Anbieter für 10 Rufummern / FritzBox abgehend getrennt verwendbar

Zitat:
Zitat von TAnon Beitrag anzeigen
klinkt interessant für Gespräche ins Ausland über eine Tel.Anlage/fritzbox
kann man auf deren Einstellungen einen bereits vorhandene Telefonr. zur Anzeige konfigurieren?
Hallo,

ja, mache ich bei Kunden auch so bei denen zwar eine Festnetz Flatrate vorhanden ist, deren Provider aber Unsummen für Mobilfunk abrechnet. Dort wird dann die normale Festnetznummer signalisiert.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 02.02.2021, 22:24
mistry7 mistry7 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Klausen/Mosel
Alter: 40
Beiträge: 635
Standard AW: VoIP Anbieter für 10 Rufummern / FritzBox abgehend getrennt verwendbar

Privat oder gewerblich genutzt?
__________________
1x 1 GBit Sym Eifel-DSL Business FTTB
1x 100 MBit Glas Sym. Inexio FTTB (Backup 1)
1x Anschluss VDSL 100/40 (Backup 2)
https://www.eifel-dsl.de
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 03.02.2021, 11:38
Wisi Wisi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2000
Ort: Unterfranken
Beiträge: 7.083
Provider: HAB-Net
Bandbreite: 100/20 (85/20) VVDSL
Standard AW: VoIP Anbieter für 10 Rufummern / FritzBox abgehend getrennt verwendbar

Gewerblich, ist ja ausdrücklich erlaubt dort und auch ein Feld für die Anmeldung so vorgesehen. Das war in dem Fall auch eines der Hemmnisse, weil der Inhaber auch einen Anbieter haben wollte, bei dem Firma explizit möglich ist und nicht nur in der Grauzone
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Telekom-VoIP: Abgehend angezeigte Rufnummer änderbar? revoluzzer Telekom 11 17.04.2015 15:57
AVM Fritzbox hinter SurfSofort Easy Box von Vodafone verwendbar? maximiliott Hardware 0 03.10.2009 21:53
Mehrere Rufummern analoge TK -Anlage Felefant Arcor [Archiv] 23 20.04.2008 22:37
VoIP & abgehend unterdrueckter Rufnummer jhett Arcor [Archiv] 2 02.10.2006 22:08
alte Napster-Software 2.0 beta 7 oder beta 10.4 noch verwendbar mit Napigator? Aeon Fluxx Fernsehen, Kino, Video und Musik 2 24.01.2002 16:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:41 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.