#1  (Permalink
Alt 19.01.2008, 00:08
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard GPON für den Osten

Da die Deutsche Telekom nach der Wende im Osten von Deutschland den Standart PON "Pasives OPAL Netz" aufgebaut hat, ist in vielen Anschlussbereich dort kein DSL möglich.

So soll in Dresden Strießen ein Ausbau der Superlative statt finden es soll der Standart GPON aufgebaut werden.

Wie es nun hieß soll die neue Technik GPON ausgebaut werden, GPON heißt soviel wie "Gigabit Passive Optical Network" und baut völlig auf dem alten GF-Netz auf. Das heißt es wird nur die Technik im Keller und in der Vermittlungstelle getauscht, das alte GF-Netz bleibt trotzdem weiterhin in Betrieb. Es sollen für 32 Kunden sagenhafte 2,5 Gbit/s zur Verfügung stehen.
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 19.01.2008, 00:12
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 15.320
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: GPON für den Osten

Zitat:
Zitat von Hubi2007
Wie es nun hieß soll die neue Technik GPON ausgebaut werden, GPON heißt soviel wie "Gigabit Passive Optical Network" und baut völlig auf dem alten GF-Netz auf.
Sind denn die ~15 Jahre alten Fasern wirklich dafür geeignet? Da hat sich doch sicher in der Zwischenzeit auch viel getan, um die Frequenzbandbreite zu erhöhen und die Dämpfung zu senken... Können die alten Fasern tatsächlich die aktuellen Anforderungen erfüllen?
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 19.01.2008, 00:26
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: GPON für den Osten

Ja können sie da in den Gebieten wo damals PON aufgebaut wurde da sind die Glasfasern noch nicht so alt. Zum Teil sind diese gerade mal 10 JAhre alt
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 19.01.2008, 00:52
Benutzerbild von stronzo46
stronzo46 stronzo46 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 977
Provider: T-Home C&S C; ISDN
Bandbreite: 13852 down/2596 up
Standard AW: GPON für den Osten

Dann meld ich mich beim RAM ab, 2,5Gbit...Meine Fresse!
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 19.01.2008, 05:43
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 15.320
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: GPON für den Osten

Zitat:
Zitat von stronzo46
Dann meld ich mich beim RAM ab, 2,5Gbit...Meine Fresse!
Für 32 Kunden. Macht 78Mbps pro Kunde...

2,5Gbps kann man jedenfalls schlecht einem Endkunden zuführen. Dann schon 1Gbps per Gigabit-Ethernet. Aber bei 78Mbps pro Kunde reicht eigentlich auch die "Sparvariante" mit Fast-Ethernet...

Oder es wird gar per VDSL2 realisiert, weil sich wohl nur das über die bestehende Haus-Telefonverkabelung realisieren lässt. Das könnte dann darauf hinauslaufen, dass am Ende die "Entertain Comfort VDSL" Pakete damit angeboten werden - die es anderswo schon ohne GPON/FTTB gibt (dafür aber mit aktiven Glasfasernetz, welches leistungsfähiger ist)...
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 19.01.2008, 06:36
dslworker dslworker ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2004
Beiträge: 1.304
Standard AW: GPON für den Osten

Zitat:
Zitat von robert_s
Sind denn die ~15 Jahre alten Fasern wirklich dafür geeignet? Da hat sich doch sicher in der Zwischenzeit auch viel getan, um die Frequenzbandbreite zu erhöhen und die Dämpfung zu senken... Können die alten Fasern tatsächlich die aktuellen Anforderungen erfüllen?
Hallo zusammen,

hier eine Info dazu:
http://www.elektronik-kompendium.de/...om/0301282.htm

mfG
__________________
dIe eInZIG vErNÜftiGE RecHTsChReibrefORM :
diE grOßSchReiBung geHÖrT AbGEscHaFfT
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 19.01.2008, 10:42
KlausKlausi KlausKlausi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: nördl. Niedersachsen
Beiträge: 3.319
Bandbreite: Kabel 100M
Standard AW: GPON für den Osten

Zitat:
Zitat von Hubi2007
Es sollen für 32 Kunden sagenhafte 2,5 Gbit/s zur Verfügung stehen.
Kann schon sein, daß die eigentliche Technik das leisten könnte.

Aber glaubst Du wirklich, daß man darüber in absehbarer Zeit dann etwas anderes bestellen und geschaltet bekommen kann als die "Standard" DSL und VDSL Produkte der Telekom ?
.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 19.01.2008, 13:16
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: GPON für den Osten

Die Telekom wird natürlich in diesen Gebieten nicht Bandbrieten über 50 Mbit/s pro Kunde anbieten, außerdem amcht das auch keinen Sinn da es eh keine Server gibt die so schnell sind. Aber die Anbindung ist da und das bedeutet das diese Gebiete auch für die Zukunft gewappnet sind.
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 19.01.2008, 14:31
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 15.320
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: GPON für den Osten

Zitat:
Zitat von Hubi2007
Die Telekom wird natürlich in diesen Gebieten nicht Bandbrieten über 50 Mbit/s pro Kunde anbieten, außerdem amcht das auch keinen Sinn da es eh keine Server gibt die so schnell sind.
Klar gibt's die. Vom FTP-Server der FU-Berlin kann ich von der TU-Berlin aus (also über WAN verbunden) mit bis zu 320Mbps laden... Da stellt mein VDSL-50 Anschluss schon das Limit dar und nicht der Server.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 19.01.2008, 21:11
mastermind66 mastermind66 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 03.01.2007
Beiträge: 149
Standard AW: GPON für den Osten

Ne Lösung für Hytas FTTD gibts aber noch nicht und wirds nicht geben, oder?
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Autobahnen im Osten Daniel Small Talk 18 13.11.2007 15:22
wie konfiguriere ich den wrt54g3g für den internetzugriff über UMTS? Ehemalige Benutzer Internet via Mobilfunk (2G, UMTS, LTE und 5G) 4 02.02.2007 12:19
Empfehlentswert in den "Osten" zu ziehen ? goom Small Talk 6 08.10.2001 00:41
Interfimmel..oder Rückblick in den Osten [grins] Ehemalige Benutzer Small Talk 8 13.04.2001 13:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:44 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.