Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Telekom beschleunigte 2018 Anschlüsse von 8,8 Millionen Haushalten
Die Telekom hat im Jahr 2018 sowohl die Zahl der VDSL- und Glasfaseranschlüsse erhöht als auch die LTE-Abdeckung gesteigert. Der FTTH-Ausbau gerät verstärkt in den Fokus, die Vorbereitungen für 5G laufen zudem auf Hochtouren.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 28.12.2018, 13:07
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Alter: 64
Beiträge: 1.687
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 14.702 / 2.686
Standard Werden also bis Ende 2020 alle KVz mit FTTC erschlossen?

Das wäre mal ne spannende Frage, denn es gibt noch viele Ortsteile, wo außerhalb des Nahbereichs die KVz immer noch nur DSL 16.000 und weniger auswerfen.
Wieviele Kilometer Glasfaser will denn die Telekom in 2019 und 2020 noch verlegen?


Frage für einen Freund.
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 28.12.2018, 13:22
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 4.913
Standard AW: Werden also bis Ende 2020 alle KVz mit FTTC erschlossen?

Nein, es werden nicht alle KVz erschlossen werden.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 28.12.2018, 14:19
zündholz zündholz ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.11.2017
Beiträge: 146
Standard AW: Werden also bis Ende 2020 alle KVz mit FTTC erschlossen?

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Das wäre mal ne spannende Frage, denn es gibt noch viele Ortsteile, wo außerhalb des Nahbereichs die KVz immer noch nur DSL 16.000 und weniger auswerfen.
Wieviele Kilometer Glasfaser will denn die Telekom in 2019 und 2020 noch verlegen?
Die Telekom wird halt noch die gewonnenen Fördergebiete abarbeiten die nächsten Jahre. Wegen der angespannten Lage in der Tiefbaubranche gibts da ja sowieso oft verzögerungen bei der geplanten Fertigstellung.
Und dann wären noch die Gemeinden, welche mit einer Vermittlungsstelle gesegnet sind. Dort werden die bisher nicht mit VDSL versorgten Randgebiete nach und nach ebenfalls ausgebaut. Letzteres meist sogar auf einenes wirtschaftliches Risiko ohne Fördermittel.
Das wirds dann aber gewesen sein.
Es wird danach auch weiterhin Gebiete geben, die von der Telekom nicht mit schnellen Anschlüssen versorgt werden. Vielleicht weil ein Konkurrent mit Fördermitteln ausgebaut hat, oder weil gar keiner ausbauen will.
Die Telekom wird sich dort wohl weiter noch mit Hybrid über Wassser halten wollen.
Daß in weiterhin aus Kostengründen unterversorgten Gebieten in ein paar Jahren plötzlich FTTB ausgebaut wird, dürfte aus eben diesen Kostengründen sowieso ausgeschlossen sein.
Dort kann man nur noch auf 5G hoffen, das vom sowieso vorhandenen Mobilfunkturm aus betrieben wird.
Die Frage ist eben, ob es dann endlich richtige unlimitierte funkbasierte stationäre Tarife geben wird.
Große Hoffnung habe ich da aber nicht mehr, die Telekom sträubt sich ja weiterhin dagegen. Sieht man ja auch beim neuen Magenta Zuhause via Funk, absolut nicht mehr zeitgemäß.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 28.12.2018, 15:05
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 5.381
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Werden also bis Ende 2020 alle KVz mit FTTC erschlossen?

Zitat:
Zitat von zündholz Beitrag anzeigen
Und dann wären noch die Gemeinden, welche mit einer Vermittlungsstelle gesegnet sind. Dort werden die bisher nicht mit VDSL versorgten Randgebiete nach und nach ebenfalls ausgebaut. Letzteres meist sogar auf einenes wirtschaftliches Risiko ohne Fördermittel.
Wie kommst du darauf?

Zitat:
Zitat von zündholz Beitrag anzeigen
Daß in weiterhin aus Kostengründen unterversorgten Gebieten in ein paar Jahren plötzlich FTTB ausgebaut wird, dürfte aus eben diesen Kostengründen sowieso ausgeschlossen sein.
Abgesehen von Fördermaßnahmen, wo eben solche Gebiete teilweise mit FTTH versorgt werden.

Zitat:
Zitat von zündholz Beitrag anzeigen
Dort kann man nur noch auf 5G hoffen, das vom sowieso vorhandenen Mobilfunkturm aus betrieben wird.
Das hat man schon bei 3G und bei 4G gesagt. Und nutzt auch nichts, wenn sowieso kein Mobilfunkturm vorhanden ist.

Zitat:
Zitat von zündholz Beitrag anzeigen
Große Hoffnung habe ich da aber nicht mehr, die Telekom sträubt sich ja weiterhin dagegen. Sieht man ja auch beim neuen Magenta Zuhause via Funk, absolut nicht mehr zeitgemäß.
Dann nimmt mal halt einen unbegrenzten Mobilfunktarif.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 30.12.2018, 20:56
Schrotti Schrotti ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.07.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 5.193
Provider: Telekom | PŸUR
Bandbreite: 261/46 | 440/13
Standard AW: Werden also bis Ende 2020 alle KVz mit FTTC erschlossen?

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Dann nimmt mal halt einen unbegrenzten Mobilfunktarif.
Sehe ich genauso.

Als viele schon DSL hatten musste man sehen wo man bleibt und hat für 100DM ISDN Flatrate gebucht (mit Erotikwerbung) oder man hatte eine der seltenen AOL CDs.

Ich würde einfach MagentaMobil XL unlimited buchen und dann per Handy einen WLAN Hotspot aufmachen.
__________________
SVDSL 250 | MagentaTV Plus
PŸUR Internet pur 400 Mbit/s

Gruß Schrotti
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 31.12.2018, 08:28
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Alter: 64
Beiträge: 1.687
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 14.702 / 2.686
Standard AW: Werden also bis Ende 2020 alle KVz mit FTTC erschlossen?

Zitat:
Zitat von Schrotti Beitrag anzeigen
Ich würde einfach MagentaMobil XL unlimited buchen und dann per Handy einen WLAN Hotspot aufmachen.

Tja, per Hybrid oder Mobilfunk Unlimited kommt man hier trotzdem nicht über einen Downlaod von 30.000 hinaus.
Bei reinem Mobilfunk klappt Magenta TV nicht.


Tolle Wurst!
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 31.12.2018, 21:25
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 5.381
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Werden also bis Ende 2020 alle KVz mit FTTC erschlossen?

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Bei reinem Mobilfunk klappt Magenta TV nicht.
Wenns unbedingt TV sein muss: Sat? Koax?

Klar, Netflix und Gedöhns geht damit nicht.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 26.03.2020, 11:20
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Alter: 64
Beiträge: 1.687
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 14.702 / 2.686
Standard AW: Werden also bis Ende 2020 alle KVz mit FTTC erschlossen?







Jetzt habe ich an unserem KVz eine Pfeil-Markierung im Boden entdeckt. Auch ein paar Meter weiter links gibt eine Rechteck-Markierung im Bürgersteig.
Sollte das etwa bedeuten, dass an der Stelle des Rechtecks ein neuer MSAN aufgestellt und dann mit den Anschlüssen des alten KVz59 verbunden wird.
Wir dann später der alte KVz abgebaut? Da der alte KVz auf einem (privaten?) Grundstück steht und die neue Markierung auf einen MSAN hindeuten könnte, würde das bedeuten, dass die Telekom lieber auf Bürgersteigen im öffentlichen Raum ausbaut und dafür eine Sondernutzungs-Gebühr an die Stadt zahlt?
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 26.03.2020, 11:24
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 4.950
Provider: VF & o2
Bandbreite: 1000/50 & 100/40
Standard AW: Werden also bis Ende 2020 alle KVz mit FTTC erschlossen?

Ich würde eher davon ausgehen, dass der MFG/MSAN mit kurzem Querkabel verbunden wird, so wie auch sonst, wenn unmittelbar am KVz-Standort nicht ausreichend Platz ist.

Die Markierung sieht allerdings eher klein aus. Sind das 30er Platten, also etwa 90 cm Breite?
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 26.03.2020, 11:27
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 5.381
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Werden also bis Ende 2020 alle KVz mit FTTC erschlossen?

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Sollte das etwa bedeuten, dass an der Stelle des Rechtecks ein neuer MSAN aufgestellt und dann mit den Anschlüssen des alten KVz59 verbunden wird.
Meine Glaskugel ist kaputt Für ein MFG sieht der angezeichnete Platz auch recht schmal aus. Kanns evtl. ein lokaler Anbieter sein? Die bauen ja immer etwas kompakter als die Telekom.

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Wir dann später der alte KVz abgebaut?
Normal nicht.

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Da der alte KVz auf einem (privaten?) Grundstück steht und die neue Markierung auf einen MSAN hindeuten könnte, würde das bedeuten, dass die Telekom lieber auf Bürgersteigen im öffentlichen Raum ausbaut und dafür eine Sondernutzungs-Gebühr an die Stadt zahlt?
Zahl man dafür eine Gebühr? Wenn dann ist das aber regional verschieden.

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
Ich würde eher davon ausgehen, dass der MFG/MSAN mit kurzem Querkabel verbunden wird, so wie auch sonst, wenn unmittelbar am KVz-Standort nicht ausreichend Platz ist.
"Mein" KVz wurde im Nahbereichausbau ausgebaut, MFG steht gut 1,5m um die Ecke. Allerdings hat sich im KVz selber nix geändert, da war schon vorher kein Platz mehr frei. Ich vermute deshalb, das man da ans HK gegangen ist. Auch wenns unterm Strich aufs gleiche hinausläuft
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Televersa: Wimax in Ostbayern- 20000 qkm sollen erschlossen werden rainpa UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 734 07.04.2014 18:43
FTTC werden da alle KVZs ausgebaut ? BigBen77 VDSL und Glasfaser 117 27.02.2014 10:49
Und trotzdem werden wir nicht erschlossen... bLooM Newskommentare 11 11.03.2013 17:15
Bis 2020 surfen andere mit Gigabit oinki Newskommentare 5 21.08.2009 22:08
Werden noch neue Gebiete mit Kabel erschlossen? Western Vodafone 14 02.12.2008 15:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:05 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.