#1971  (Permalink
Alt 02.02.2020, 00:57
notrain notrain ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.2005
Beiträge: 74
Standard AW: Technicolor DGA4130 - VDSL2 Router mit Profil 35b

Ich hatte mir vor ca. 2 Jahren einen DGA 4132 in freudiger Erwartung für meinen SVVDSL Anschluss gekauft, der sich dann leider bis jetzt verspätet hat. Damals hatte ich den DGA schon komplett vorbereitet mit root+Ansuel GUI+Bridge Mode.

Jetzt bin ich leichtsinnigerweise auf die Idee gekommen, den ADSL Treiber auszutauschen, um das Teil mal vorher an meinem AnnexJ Anschluss zu testen, ehe SVVDSL geschaltet wird. Von Haus aus kann das Teil ja nur VDSL an deutschen Anschlüssen.

Das Ende vom Lied war, dass ich den DGA mit der rückseitigen versenkten Taste resetten musste. Root ist noch da mit Firmware 1.1.1 und er funktioniert zum Glück noch. Ich bin total aus der Materie raus, die alten Dateien mit den GUIs usw. habe ich aber noch.

Frage: Kann ich einfach die network Konfigurationsdatei in etc/config händisch auf bridgemode editieren (habe meine alte Datei gesichert) und mir das ganze GUI gedöns schenken (also einfach die TIM GUI lassen)? Ich will das Teil eigentlich einmal an die Wand hängen und nie wieder anfassen - gesetzt den Fall es funktioniert.

Muss ich sonst noch was machen, z.B. die eine Bank auf die andere kopieren mit /switchover oder wie das nochmal ging? Bzw. habe ich überhaupt auf der anderen Bank jetzt noch den brick oder geht das automatisch? Ich hatte damals noch überprüft und es war bei mir auf beiden Bänken 1.1.1 mit root vorhanden.
Mit Zitat antworten
  #1972  (Permalink
Alt 02.02.2020, 01:46
notrain notrain ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.2005
Beiträge: 74
Standard AW: Technicolor DGA4130 - VDSL2 Router mit Profil 35b

Edit geht leider nicht mehr, ich habe Firmware 1.1.0 auf allen Bänken, nicht 1.1.1
Mit Zitat antworten
  #1973  (Permalink
Alt 02.02.2020, 06:51
Breitbändiger Breitbändiger ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2008
Beiträge: 864
Standard AW: Technicolor DGA4130 - VDSL2 Router mit Profil 35b

Zitat:
Zitat von notrain Beitrag anzeigen
Edit geht leider nicht mehr, ich habe Firmware 1.1.0 auf allen Bänken, nicht 1.1.1
Wenn du noch root zugriff hast installiere die aktuelle Stable oder dev GUI. Danach am besten nochmal rebooten und anschließend installierst die FW 2.0.0 per custom GUI. Nach dem FW Upgrade musst du die custom GUI (warscheinlich) erneut installieren (war bei mir jedenfalls so) und im Anschluss kannst du jeden aktuell verfügbaren Treiber (manuell) installieren und nutzen.
Kannst natürlich auch direkt auf die aktuelle (stable) FW upgraden (2.1.0) aber wie gut diese FW läuft kann ich dir nicht sagen. Die FW 2.0.0 läuft bei mir jedenfalls schon länger ohne Probleme im Bridge Modus und die verschiedenen xdsl Treiber laufen damit auch problemlos.

Firmware: https://repository.ilpuntotecnico.co...0.0_CLOSED.rbi
GUI: https://github.com/Ansuel/gui-dev-build-auto
xdsl Treiber: https://github.com/Ansuel/tch-nginx-...dsl_driver/arm

Howto Treiberwechsel:
Zitat:
1. Treiber herunterladen und in adsl_phy.bin umbennen
2. xdsl Treiber stoppen: /etc/init.d/xdsl stop
3. den alten Treiber unter /etc/adsl überschreiben: /etc/adsl/adsl_phy.bin
4. neuen xdsl Treiber starten: /etc/init.d/xdsl start
Um ADSL2+ @AnnexJ nutzen zu können musst du im Bridge Mode unter umständen auch noch die xdsl config unter /etc/config/ anpassen.
Bei mir steht dort bei VDSL list multimode 'vdsl2', für AnnexJ @ADSL2+ must dort warscheinlich noch list multimode 'adsl2plus' stehen. Könnte aber gut möglich sein das dort bereits ads2plus gelistet ist (default), ich glaube ich habe alles ausser vdsl2 damals aus der config gelöscht.
Mit Zitat antworten
  #1974  (Permalink
Alt 02.02.2020, 09:23
Breitbändiger Breitbändiger ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2008
Beiträge: 864
Standard AW: Technicolor DGA4130 - VDSL2 Router mit Profil 35b

Zitat:
Zitat von RawrDragon Beitrag anzeigen
FW 2.1.0, Ansuel GUI von Okt 2019 - Habe jetzt Disco am Router. Sollen das Weihnachtslichter sein?
Zitat:
Zitat von Mettwurscht Beitrag anzeigen
Ich sehe es auch gerade und habe mich schon gewundert. Aber dann spare ich mir mal den Neustart.
Zitat:
Zitat von RawrDragon Beitrag anzeigen
Vielleicht einen Ein-/Ausschalter? Oder zumindest, dass die Shell anstaendig reagiert, ohne, dass die ganze Kiste explodiert, wenn man da was drin macht. Offenbar zu viel erwartet.
Finde sowas auch unnötig aber ihr könnt das ganze bei den aktuellen GUI Version in der Management Card >> Cron Management deaktivieren.
Leider muss man es nach jedem GUI Upgrade wieder erneut deaktivieren, früher habe ich das immer unter /etc/crontabs/root ausgeschaltet.

Wenn es optional aktiviert werden kann würde ich ja nicht meckern aber das dieses Weinachstszeug default aktiviert ist finde ich auch ein wenig übertrieben.
Vlt sollte das mal jemand bei Github melden, evtl. wird das dann endlich mal aus der default config rausgenommen...

Btw, funktioniert bei euch in der GUI das Init Management? Bei mir wird alles korrekt angezeigt aber das Deaktivieren/Aktivieren funktioniert nicht bzw nur per commandline.
(FW 2.0.0, GUI: 9.5.14-dev)
Mit Zitat antworten
  #1975  (Permalink
Alt 02.02.2020, 11:58
notrain notrain ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.2005
Beiträge: 74
Standard AW: Technicolor DGA4130 - VDSL2 Router mit Profil 35b

Hey, vielen Dank Breitbändiger!!!

Ich habe jetzt erfolgreich das neueste dev GUI 9.5.14 und Stable Firmware 2.2.0 am laufen (18.3.k Cobalt): https://i.imgur.com/0QtpfSc.jpg

Root blieb erhalten, die GUI sogar auch. Ich musste allerdings die GUI Einstellungen zurücksetzen, weil Karten gefehlt haben.

Mit der Kombo ging dann auch das DSL Treiber austauschen via GUI. Habe atm B2pvfbH043q.d26u drauf und der geht ohne was zu verändern mit einem deutschen AnnexJ (16er DSL).

Wo ich jetzt noch dran sitze ist das Problem eine Internetverbindung via Fritzbox aufzubauen. VLAN 7 ist eingestellt, aber irgendwie will es noch nicht so wirklich. Ich surfe atm mit einem Zyxel welches ebenfalls im Bridgemode arbeitet und die Fritzbox ist so eingestellt: https://i.imgur.com/yZuD1ck.jpg

Muss ich da noch was ändern?
Mit Zitat antworten
  #1976  (Permalink
Alt 02.02.2020, 15:32
eclp eclp ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 20.01.2016
Beiträge: 76
Standard AW: Technicolor DGA4130 - VDSL2 Router mit Profil 35b

Zitat:
Zitat von eclp Beitrag anzeigen
DGA4132 im absoluten Bestzustand abzugeben. PN

Noch zu haben!

Mit Zitat antworten
  #1977  (Permalink
Alt 02.02.2020, 19:15
Breitbändiger Breitbändiger ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2008
Beiträge: 864
Standard AW: Technicolor DGA4130 - VDSL2 Router mit Profil 35b

Zitat:
Zitat von notrain Beitrag anzeigen
Hey, vielen Dank Breitbändiger!!!

Ich habe jetzt erfolgreich das neueste dev GUI 9.5.14 und Stable Firmware 2.2.0 am laufen (18.3.k Cobalt): https://i.imgur.com/0QtpfSc.jpg

Root blieb erhalten, die GUI sogar auch. Ich musste allerdings die GUI Einstellungen zurücksetzen, weil Karten gefehlt haben.

Mit der Kombo ging dann auch das DSL Treiber austauschen via GUI. Habe atm B2pvfbH043q.d26u drauf und der geht ohne was zu verändern mit einem deutschen AnnexJ (16er DSL).
Ohne direkt Verbindung zum Internet ist ein Treiberwechsel via GUI afaik nicht möglich. Könnte aber sein das der 43q AnnexB Treiber bei der FW 2.2.0 lokal vorhanden ist und deshalb ein wechsel im Bridge Modus auch ohne direkte Verbindung zum Internet klappt. Braucht man für AnnexJ eigentlich zwingend einen AnnexB Treiber und welche Treiberversion wird dir angezeigt wenn du xdslctl --version in der Kommandzeile eingibst?

Zitat:
Wo ich jetzt noch dran sitze ist das Problem eine Internetverbindung via Fritzbox aufzubauen. VLAN 7 ist eingestellt, aber irgendwie will es noch nicht so wirklich. Ich surfe atm mit einem Zyxel welches ebenfalls im Bridgemode arbeitet und die Fritzbox ist so eingestellt: https://i.imgur.com/yZuD1ck.jpg

Muss ich da noch was Ändern?
Taggst du an der Fritzbox oder am DGA? Letzteres würde ich dir empfehlen, da in der Vergangenheit schon öfter berichtet wurde das es Probleme bei Einwahl via PPPoE gab wenn das DGA ohne vlan tagging eingerichtet wurde.

Das setzen des Vlan tags via GUI ist anscheinend immer noch gebuggt und du musst die network config bei /etc/config/* manuell bearbeiten um den gewünschten vlan tag zu setzen.
Hier mal meine network config für den bridge mode (inkl. workaround für die sonst dauerhaft rot blinkende Inet LED:
Zitat:
config interface 'loopback'
option ifname 'lo'
option proto 'static'
option ipaddr '127.0.0.1'
option netmask '255.0.0.0'

config globals 'globals'
option ula_prefix 'none'
option default_ps '0'

config device 'waneth4'
option type '8021q'
option name 'waneth4'
option macaddr 'DEINE_DGA_MAC_ADRESSE'
option ifname 'eth4'
option vid '835'
option ipv6 '0'

config device 'wanptm0'
option type '8021q'
option name 'wanptm0'
option ifname 'ptm0'
option macaddr ''DEINE_DGA_MAC_ADRESSE'
option ipv6 '0'
option vid '7'


config interface 'wan'
option proto 'bridge'
option demand '0'
option macaddr 'DEINE_DGA_MAC_ADRESSE'
option keepalive_adaptive '0'
option auto '1'
option enabled '1'
option ifname 'ptm0.7'


config config 'config'
option wan_mode 'bridge'


config interface 'wwan'
option auto '1'
option proto 'mobiled'
option session_id '0'
option profile '1'
option enabled '0'

config interface 'wan6'
option proto 'dhcpv6'
option reqopts '12 21 22 23 24 25 31 56 64 67 82 83'
option noslaaconly '1'
option iface_464xlat '0'
option auto '0'
option dns_metric '20'
option ifname '@wan_ipv6'
option enabled '0'

config interface 'sfptag'
option proto 'static'
option ifname 'eth4'
option netmask '255.255.255.0'
option ipaddr '192.168.10.1'
option enabled '0'

config interface 'lan'
option type 'bridge'
option proto 'static'
option netmask '255.255.255.0'
option force_link '0'
list pppoerelay '<set by script>'
option ip6assign '0'
option ipv6 '0'
option ipaddr 'DEINE_DGA_IP_ADRESSE'
list ifname 'eth0'
list ifname 'eth1'
list ifname 'eth2'
list ifname 'eth3'
list ifname 'ptm0.7'


config switch 'bcmsw'
option reset '1'
option enable_vlan '0'
option qosimppauseenable '0'
option jumbo '0'

config interface 'wlnet_b_24'
option proto 'static'
option ip6assign '64'
option ip6hint '1'
option netmask '255.255.255.128'
option ipaddr '192.168.168.1'
option ifname 'wl0_1'
option force_link '0'
option name 'Ospiti-TIM-XXXXXXX'
option ipv6 '0'
option enabled '0'

config interface 'wlnet_b_5'
option proto 'static'
option ip6assign '64'
option ip6hint '2'
option netmask '255.255.255.128'
option ipaddr '192.168.168.129'
option ifname 'wl1_1'
option force_link '0'
option name 'Ospiti-TIM-XXXXXXX'
option ipv6 '0'
option enabled '0'

config device 'wlnet_b_5eth5'
option type '8021q'
option name 'wl1_1'
option ifname 'eth5'
option vid '3'
option ipv6 '0'
option enabled '0'

config interface 'public_lan'
option ifname '@lan'
option proto 'static'
option ipaddr '0.0.0.0'
option netmask '0.0.0.0'
option auto '1'
option disabled_info 'proto=static,ip=0.0.0.0,mask=255.255.255.248'
option ipv6 '0'

config interface 'ipoe'
option proto 'dhcp'
option metric '1'
option reqopts '1 3 6 43 51 58 59'
option release '1'
option neighreachabletime '1200000'
option neighgcstaletime '2400'
option ipv6 '1'

config interface 'wan_ipv6'
option auto '0'
option proto 'pppoe'
option demand '0'
option password 'IPV6@alice6'
option macaddr 'DEINE_DGA_MAC_ADRESSE'
option ipv6 '1'
option peerdns '1'
option keepalive_adaptive '0'
option dns_metric '0'
option ifname 'wanptm0'
option username 'XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX'
option metric '10'
option enabled '0'
Die config kannst du 1 zu 1 übernehmen, du musst nur die MAC und IP von deinem DGA einfügen, dann sollte alles funktionieren. Nach dem bearbeiten der network config musst du noch per Kommandozeile /etc/init.d/network restart ausführen oder rebooten. Die wichtigen parts der config hab ich dir mal markiert.

Kannst ja mal die Tage berichten ob mit der 2.2.0 alles rund läuft, dann würde auch mal ein FW Upgrade auf diese Version wagen. Wobei ich DLM aktuell nicht verärgern möchte um meinen Upstream wieder zu entdeckeln. :/
Mit Zitat antworten
  #1978  (Permalink
Alt 02.02.2020, 19:52
notrain notrain ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.2005
Beiträge: 74
Standard AW: Technicolor DGA4130 - VDSL2 Router mit Profil 35b

Zitat:
Zitat von Breitbändiger Beitrag anzeigen
Ohne direkt Verbindung zum Internet ist ein Treiberwechsel via GUI afaik nicht möglich. Könnte aber sein das der 43q AnnexB Treiber bei der FW 2.2.0 lokal vorhanden ist und deshalb ein wechsel im Bridge Modus auch ohne direkte Verbindung zum Internet klappt. Braucht man für AnnexJ eigentlich zwingend einen AnnexB Treiber und welche Treiberversion wird dir angezeigt wenn du xdslctl --version in der Kommandzeile eingibst?
Hi, ich hatte den DGA zuerst als normales Gerät in meinem Netzwerk bei aktiver Internetverbindung über mein Zyxel Modem & Fritzbox. Ich hatte da in der network config option dns und option gateway auf meine fritzbox gesetzt und damit konnte ich die DSL Treiber dann via GUI wechseln, weil der DGA ins internet konnte. Die Treiber sind nicht enthalten sondern wurden runtergeladen. Der Wechsel auf den B.... Treiber hat funktioniert, weil danach konnte sich das Modem vom DGA mit der Gegenstelle synchronisieren, was davor mit dem A.... Treiber nicht ging. Man braucht für alles was nicht VDSL ist in Deutschland einen B... Treiber.
Zitat:
Taggst du an der Fritzbox oder am DGA? Letzteres würde ich dir empfehlen, da in der Vergangenheit schon öfter berichtet wurde das es Probleme bei Einwahl via PPPoE gab wenn das DGA ohne vlan tagging eingerichtet wurde.
ich tagge am DGA, Fritzbox habe ich an einen der normalen LAN Ports des DGA angeschlossen, nicht am ETH4/WAN Kombiport. Sowohl mein Zyxel Modem als auch der DGA sind am LAN1/WAN der Fritzbox angeschlossen.
Zitat:
Das setzen des Vlan tags via GUI ist anscheinend immer noch gebuggt und du musst die network config bei /etc/config/* manuell bearbeiten um den gewünschten vlan tag zu setzen.
Hier mal meine network config für den bridge mode (inkl. workaround für die sonst dauerhaft rot blinkende Inet LED:
Die config kannst du 1 zu 1 übernehmen, du musst nur die MAC und IP von deinem DGA einfügen, dann sollte alles funktionieren. Nach dem bearbeiten der network config musst du noch per Kommandozeile /etc/init.d/network restart ausführen oder rebooten. Die wichtigen parts der config hab ich dir mal markiert.
Die config habe ich schon benutzt, die hattest du ja einige Seiten vorher geteilt (danke dafür). Ich habe via WinSCP die network config datei geöffnet (mit dem internen Editor) und deine reinkopiert/alles ersetzt, mit geänderter MAC. Es hat leider trotzdem nicht geklappt. Ich habe danach den DGA nochmal resettet und testhalber eine GUI config probiert -> ging auch nicht.
Zitat:
Kannst ja mal die Tage berichten ob mit der 2.2.0 alles rund läuft, dann würde auch mal ein FW Upgrade auf diese Version wagen. Wobei ich DLM aktuell nicht verärgern möchte um meinen Upstream wieder zu entdeckeln. :/
Sollte ich es noch irgendwie hinbekommen, mache ich das gerne. Ich denke, ich bestelle mir sicherheitshalber mal einen Vigor 165 und vertage das mit dem DGA, es hat mich heute etwas genervt, weil mein Modem im Keller hängt und ich zum testen bestimmt 10x auf und ab marschiert bin. Sowas regt mich immer tierisch auf, ich bin ja schon zu 99% am Ziel und nur das letzte bisschen fehlt noch.
Mit Zitat antworten
  #1979  (Permalink
Alt 03.02.2020, 04:33
Breitbändiger Breitbändiger ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2008
Beiträge: 864
Standard AW: Technicolor DGA4130 - VDSL2 Router mit Profil 35b

Hmm, möglicherweise läuft meine bridge config nicht korrekt mit der FW 2.2.0.

Falls du nochmal Lust hast würde ich testhalber mal in den GUI Settings einen Factory Reset ausführen (Reset the router to factory settings and mantain modded GUI.) und anschließend via GUI in den Bridge Modus wechseln und in der network config beim config interface 'lan' part list ifname 'ptm0.835' in list ifname 'ptm0.7' ändern. Anschließend halt wieder /etc/init.d/network restart über die Kommandozeile eintippen.
Ansonsten kannst du auch testhalber mal bei /etc/config xtm den VPI/VCI Wert anpassen (1/32), eventuell liegt es auch daran.
Code:
config ptmdevice 'ptm0'
       option priority 'low'

config atmdevice 'atmwan'
        option ulp 'eth'
        option vpi '1'
        option vci '32'
        option path 'fast'
        option enc 'llc'
Leider habe ich mit AnnexJ und dem DGA keine Erfahrung aber es sollte eigentlich laufen. Bist du dir sicher das die Fritzbox keinen VLAN tag bei pppoe setzt?

Es ist auch noch möglich das Tagging von deine Fritzbox übernehmen zu lassen (mit pppoerelayd enabled).
Siehe: https://forum.kitz.co.uk/index.php/t...tml?#msg373800

Glaube aber das es auch ohne pppoerelayd enabled möglich sein sollte das vlan tagging mit deiner Fritzbox zu machen. Mit meiner config dafür einfach mal bei config interface 'lan' > list ifname ptm0.7 in list ifname 'ptm0' umändern und die Zeile list pppoerelay '<set by script>' löschen.

Sollte dann so aussehen:
Code:
config interface 'lan'
    option type 'bridge'
    option proto 'static'
    option netmask '255.255.255.0'
    option ip6assign '64'
    option force_link '0'
    option ipv6 '0'
    option ipaddr 'DEINE_IP_ADRESSE'
    list ifname 'eth0'
    list ifname 'eth1'
    list ifname 'eth2'
    list ifname 'eth3'
    list ifname 'eth5'
    list ifname 'ptm0'
Und bei config device 'wanptm0' mal option ifname 'ptm0' löschen, abspeichern und anschließend halt wieder /etc/init.d/network restart....

Code:
config device 'wanptm0'
    option type '8021q'
    option name 'wanptm0'
    option macaddr 'DEINE_MAC_ADRESSE'
    option ipv6 '0'
    option vid '7'
Etwas anderes fällt mir jetzt auf die schnelle leider auch nicht ein.
Mit Zitat antworten
  #1980  (Permalink
Alt 03.02.2020, 12:07
notrain notrain ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.2005
Beiträge: 74
Standard AW: Technicolor DGA4130 - VDSL2 Router mit Profil 35b

Danke für den tollen 1st Level Support!
Zitat:
Zitat von Breitbändiger Beitrag anzeigen
Falls du nochmal Lust hast würde ich testhalber mal in den GUI Settings einen Factory Reset ausführen (Reset the router to factory settings and mantain modded GUI.)
Das habe ich immer gemacht, zwischen jedem Versuch.

Zitat:
Bist du dir sicher das die Fritzbox keinen VLAN tag bei pppoe setzt?
Ich habe die Fritzbox immer doppelt getestet: 1x so eingestellt, dass "Einwahl über externes Modem" und Provider Telekom gesetzt war -> Fritzbox tagged VLAN7
und 1x Einwahl externes Modem und "sonstige Provider" und das VLAN Feld dass dann erscheint freigelassen. Es kam bei jedem Versuch mit jeder DGA config und jeder Fritzbox variante immer eine Zeitüberschreitung bei der Einwahl durch die Fritzbox. Das DSL Modem vom DGA war dabei einwandfrei mit der Gegenstelle synchron, das habe ich immer gecheckt. Also DSL Link war da, aber die Einwahl ging nicht.

Wenn ich danach das DSL Kabel und mein LAN Kabel zur Fritzbox aus dem DGA wieder in mein Zyxel stecke, funktioniert es sofort wieder, ohne dass ich was machen muss.
Zitat:
Es ist auch noch möglich das Tagging von deine Fritzbox übernehmen zu lassen (mit pppoerelayd enabled).
Siehe: https://forum.kitz.co.uk/index.php/t...tml?#msg373800
Danke, den kannte ich noch nicht. Eben versucht, hat aber auch nicht geklappt.

Um nochmal was sinnvolles beizutragen: Ich habe nach meinen ganzen Versuchen ein letztes Mal die Einstellungen via GUI resetted und die Beta Firmware AGTHP_2.2.1_001_CLOSED via Ansuel 9.5.4 GUI auf den 4132 geflashed. Grund war, dass ich mein ganzes hin und her wieder sauber weg haben wollte, weil ich mir jetzt den Vigor 165 bestellt habe und den DGA einfach mal in den Schrank lege und erst wieder teste, wenn ich VDSL habe (um auszuschließen, dass es nur wegen AnnexJ nicht geht und weil ich keine Lust mehr habe).
root blieb erhalten und die Kiste läuft noch .
Nur falls jemand das mal testen will, die Firmware bricked die Kiste nicht. Nach dem Firmware upgrade war auch bequemerweise der DSL Treiber wieder @ stock.
Habe dann danach nochmal Einstellungen resetted unter Beibehaltung des GUI und das Teil auf Bridge gestellt mit VLAN7. So bleibt es jetzt erstmal liegen und wird irgendwann nochmal geprüft.

Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass es halt wegen meiner Fritzbox 7390 nicht gescheit geht, weil die irgendwie mit dem DGA nicht klarkommt. Wenn der Vigor gut läuft, verkaufe ich evtl. einfach mein Zyxel und den DGA.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neues VDSL2 Modem und Router Fori1973 Router-Forum 84 29.05.2018 23:21
Telekom - Profil 35b - Schaltung möglich? Flow999 VDSL und Glasfaser 7 18.02.2016 14:37
Modem hat vollen VDSL2-50 Sync, aber Downloadraten sind die von VDSL2-25 Dani77 Telekom 9 22.09.2015 16:36
Technicolor Modem mit Router für VDSL 50 Laibach VDSL und Glasfaser 8 30.01.2011 07:15
Zyxel VDSL2 Modem/Router Binoi VDSL und Glasfaser 1 20.03.2010 08:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:28 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.