#1  (Permalink
Alt 25.02.2009, 00:01
makita80 makita80 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2008
Beiträge: 125
Standard Papperlapapp

Zitat:
Künftig soll eine Ortung nur noch stattfinden können, wenn der Betroffene "ausdrücklich, gesondert und schriftlich" zugestimmt hat.
Was 'nen Quatsch. Wenn ich mein Handy verliere und der Ortung erst schriftlich zustimmen muss, dann kann ich's auch gleich sein lassen, weil bis dahin hat's jemand gefunden und es ist für immer weg.

So wie es bisher ist, ist es doch gut. Es kommt eine Mitteilung, dass das Handy geordet wurde. Und wenn es einer missbräuchlich verwendet, dann weiss der Beschattete spätestens jetzt bescheid und kann handeln.

Am besten man nimmt das Handy erst gar nicht mit, dann kann man es weder verlieren, noch kann es missbräuchlich genutzt werden und nebenbei entstehen keine Telefonkosten
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 25.02.2009, 13:30
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Papperlapapp

[quote=makita80;1843147]Was 'nen Quatsch. Wenn ich mein Handy verliere und der Ortung erst schriftlich zustimmen muss, dann kann ich's auch gleich sein lassen, weil bis dahin hat's jemand gefunden und es ist für immer weg.


es geht darumn das man das händy auch zum überwachen vom partner nutzen kann und sofort sieht ob er da ist wo er sein sollte oder ob er betrügt.

Odert auch bei kindern ist es doch so ob sie bei der xxxx sind oder bei yyy

Oder auch jugenliche ob die beim xxx sind oder in der kneipe usw

Oder auch arbeit geber können das ausnutzen ob her xxx zu hause ist oder schwarz bei der firma xxx arbeitet

und das finde ich alles echt scheiße weil wenn man dan das telefon ausmacht könnte man ja vermuten das man betrügt usw

und ich will nicht wissen wie viele beziehungen oder arbeitsverträge usw deswegen schon zu bruche gegangen sind

wegen aneblichen betrügen.

weil ich kenne da so einige die das machen händy anrufe umleiten
emails überwachen usw
nur weil man nicht will das die freundin nicht mit einen aderen sich treffen oder schreiben tut

nah ja ich würde meinen arbeitgeber nie mal die mobil nr geben udn wenn er das macht sofort weckseln.

mfg
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 25.02.2009, 23:41
makita80 makita80 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2008
Beiträge: 125
Standard AW: Papperlapapp

Sicherlich, da stimme ich Dir voll und ganz zu. Aber (und das darf man nicht vergessen), wenn jemand mein Handy ortet, dann bekomme ich ja eine SMS, dass das Handy gefunden wurde. Natürlich verwundert mich dann diese SMS, weil ich es selbst nicht orten lassen habe, also weiss ich, dass mich jemand beschattet und dann kann ich denjenigen zur Rede stellen. Vorausgesetzt ich habe eine Vermutung und derjenige gibt es zu, ansonsten Anzeige!

Der Ortungs-Anbieter sollte eher die IP-Adresse des Computers speichern, so kann man feststellen, wer mich geortet hat und kann ggf. anzeigen.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:58 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.