#1  (Permalink
Alt 06.09.2019, 17:28
Hallenser78 Hallenser78 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.02.2019
Beiträge: 81
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 100
Standard Ausbau deutsche Glasfaser im Kreis Gütersloh

Seit diesen Tagen ist klar,dass die deutsche Glasfaser ihr Netz auch in Schloß Holte-Stukenbrock ausbauen wird. Die Telekom hat im Ortskern nahezu flächendeckend VDSL 50 bis 250 MBit/s...Jetzt meine Frage,kann es passieren das die Telekom vor Ort die Segel streichen muss oder laufen die beiden Anbieter parallel nebenher !? Konkurrenz belebt zwar das Geschäft,aber auch nur wenn mehrere Anbieter verfügbar sind. Bisher ist schnelles Internet nur via DSL möglich.



https://www.nw.de/lokal/kreis_gueter...anschluss.html
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 06.09.2019, 17:48
jogibaer1 jogibaer1 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2013
Beiträge: 763
Standard AW: Ausbau deutsche Glasfaser im Kreis Gütersloh

Bei Euch hat die Telekom DSL mit Supervectoring ausgebaut, die Deutsche Glasfaser baut ein unabhängiges reines Glasfasernetz auf.
Beides hat aufeinander keinerlei technischen Einfluss, maximal das einer aus wirtschaftlichen Gründen den Rückzug antritt, das ist aber sicher nicht die Telekom.
Unitymedia scheint wohl als Kabelanbieter bei Euch auch vertreten?
In meinem ehemaligen Heimatort baut die Deutsche Glasfaser derzeit auch ein komplettes Glasfasernetz aus.
Als die Ausbaupläne bekannt wurden kam die Telekom und hat den sonst immer unwirtschaftlichen Standort plötzlich mit Supervectoring auf eigene Kosten erschlossen, das läuft auch schon.
Ist zwar wirtschaftlicher Schwachsinn und für Leute die händeringend schnelle Breitbandzugänge suchen ein Hohn, aber so ist das leider in diesem Land

Geändert von jogibaer1 (06.09.2019 um 18:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 06.09.2019, 18:16
Hallenser78 Hallenser78 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.02.2019
Beiträge: 81
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 100
Standard AW: Ausbau deutsche Glasfaser im Kreis Gütersloh

In dem Bereich wo ich wohne ist von Unitymedia weit und breit nichts zu sehen,diese Info mit UM lese ich heute auch so zum ersten mal. Wie gesagt,verfügbar ist nur die Telekom. Fernsehen darf man via Satellit oder halt via Internet. :-) Kabelfernsehen ist nicht verfügbar.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 06.09.2019, 19:40
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.284
Standard AW: Ausbau deutsche Glasfaser im Kreis Gütersloh

Zitat:
Zitat von jogibaer1 Beitrag anzeigen
[...]
Als die Ausbaupläne bekannt wurden kam die Telekom und hat den sonst immer unwirtschaftlichen Standort plötzlich mit Supervectoring auf eigene Kosten erschlossen, das läuft auch schon.
Ist zwar wirtschaftlicher Schwachsinn und für Leute die händeringend schnelle Breitbandzugänge suchen ein Hohn, aber so ist das leider in diesem Land
Betriebswirtschaftlich ist das komplett nachvollziehbar, die Gefahr alle Kunden zu verlieren rechtfertigt Investitionen, die alleine durch die paar Kunden die mit den schnelleren Angeboten 5 EUR im Monat mehr zahlen würden nicht gerechtfertigt werden koennen.
Ob das volkswirtschaftlich/makro-oekonomisch sinnvoll ist ist eine andere Frage fuer die weder DG noch DTAG zustaendig sind.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 07.09.2019, 13:36
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 2.790
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Ausbau deutsche Glasfaser im Kreis Gütersloh

Die Wirtschaftlichkeit kann man als Außenstehender sowieso immer ganz schlecht bewerten. Möglicherweise war der Standort vor Jahren auch unwirtschaftlich, ist aber durch andere Ausbauprojekte wirtschaftlicher geworden. Das können beispielsweise neue Glasfasertrassen zu anderen Orten sein, oder z. B. auch zu einem Funkmast. Möglicherweise war es sogar schon vor dem Ausbau der Konkurrenz geplant, den Standort zu erschließen. Es kann beispielsweise auch mal vorkommen, dass Alttechnik (OPAL, AslMx, etc.) abgebaut werden soll und deswegen ein MFG gestellt wird, um diese Technik dann zu ersetzen und dann zwar unwirtschaftlich, aber eine notwendige Maßnahme ist.

Wie gesagt, als Außenstehender kann man das schlecht sagen. Ich würde zumindest nicht bei allen Maßnahmen direkt Konkurrenzdenken unterstellen, auch wenn das sicher vorhanden ist.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 07.09.2019, 14:18
blubblubb blubblubb ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.03.2004
Beiträge: 964
Provider: Telekom FTTH
Standard AW: Ausbau deutsche Glasfaser im Kreis Gütersloh

Zitat:
Ich würde zumindest nicht bei allen Maßnahmen direkt Konkurrenzdenken unterstellen, auch wenn das sicher vorhanden ist.
Ich würde das erstmal unterstellen, bevor ich an etwas anderes überhaupt denke

Erst wenn die Kunden in scharen überlaufen wird halt aus unwirtschaftlich ganz schnell wirtschaftlich, denn solange die Kunden abhängig sind kann man sie eben abzocken, und sagen dass der Ausbau unwirtschaftlich ist(aus BWLer Sicht stimmt das natürlich auch solange es keine Konkurrenz gibt)

100 Kunden haben oder nicht haben sind eben mindestens mal 18.000€/Jahr weniger für die Telekom, selbst wenn alle bei 1und1 sind...das mag zwar den Ausbau noch nicht bezahlen, aber so ein Ausbau wird ja über mehrere Jahre abgeschrieben.


Bei meinen Eltern gab es die Ausbau Gedanken erst nachdem Unitymedia ausgebaut hat, hat auch der Bürgermeister bestätigt, der sich schon vorher darum bemüht hatte und immer abgeblockt wurde bis dann UM um die Ecke kam. Schwups schossen die MSANs aus dem Boden....
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 07.09.2019, 14:40
Hallenser78 Hallenser78 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.02.2019
Beiträge: 81
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 100
Standard AW: Ausbau deutsche Glasfaser im Kreis Gütersloh

Erstmal danke für Eure Antworten. Wenn beides nebenher läuft ist es ja ok. Ich persönlich sehe aktuell in der deutschen Glasfaser keinen wirklichen Vorteil. Es mag wenn es läuft schneller als mein aktueller Anschluss sein und der Ping etwas geringer,preislich bewegt es sich auf ähnlichem Niveau wie aktuell bei der Telekom. Man liest aber teilweise auch nichts gutes über die DG. Gut, wenn man die Wahl hat. Gibt es hier User die einen Anschluss bei der DG haben und wie sind die Erfahrungen ?
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 07.09.2019, 18:07
almightyloaf almightyloaf ist gerade online
Mitglied
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 308
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 250000/100000 (FTTH)
Standard AW: Ausbau deutsche Glasfaser im Kreis Gütersloh

Zitat:
Zitat von Hallenser78 Beitrag anzeigen
Erstmal danke für Eure Antworten. Wenn beides nebenher läuft ist es ja ok. Ich persönlich sehe aktuell in der deutschen Glasfaser keinen wirklichen Vorteil. Es mag wenn es läuft schneller als mein aktueller Anschluss sein und der Ping etwas geringer,preislich bewegt es sich auf ähnlichem Niveau wie aktuell bei der Telekom. Man liest aber teilweise auch nichts gutes über die DG. Gut, wenn man die Wahl hat. Gibt es hier User die einen Anschluss bei der DG haben und wie sind die Erfahrungen ?
Ich bin zwar kein DG Kunde, aber kann dir bereits drei Vorteile nennen:

- Besseres Peering als bei der Telekom
- Für (etwa) gleiche Kosten mehr Bandbreite (und mehr Upload)
- Zukunftsfähiger Haus(internet)anschluss

Zudem zahlst du soweit ich weiss in der Vorvermaktungsphase keinen Cent für die Bauarbeiten.

Was "teilweise nichts gutes über die DG" angeht, auch die Telekom ist weit davon entfernt ihren Werbeversprechen "Bestes Netz" zu erfüllen. Das bemerkt aber nicht jeder Kunde, daher ist das für dich nicht unbedingt relevant (wie erwähnt: peering). Ebenfalls ist die Hotline der Telekom oft genug nicht gut erreichbar (Wartezeit 45-240 Minuten).
__________________
Hier ist Raum für Fehler [ -viel Raum- ] Denn ich bin auch nicht Allwissend!
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 08.09.2019, 19:55
infinity4 infinity4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 1.756
Standard AW: Ausbau deutsche Glasfaser im Kreis Gütersloh

Zitat:
Zitat von Hallenser78 Beitrag anzeigen
Ich persönlich sehe aktuell in der deutschen Glasfaser keinen wirklichen Vorteil.
Diese Aussage trifft nur zu, wenn man ausschliesslich Mails abruft und telefoniert.
Ansonsten liegen da Welten dazwischen.
Das geht schon los mit dem kleinsten Tarif den dir die DG anbietet, das kann die T bei weitem nicht bieten über Klingeldrähte.
Selbst SVVDSL ist langsamer und ich glaube teurer.
Noch dazu kannst du dich entspannt zurück lehnen bei Gewitter, durch Glas geht kein Strom.Ich hatte bis jetzt Glück, kenne aber viele bei denen nicht nur der Router abgeraucht ist, sondern auch der PC dahinter wegen den Klingeldrähten.
Ansonsten ist Glas halt die Zukunft.
Verteile Warnzettel bei euch, damit sich keiner längerfristig an die Klingeldrähte der T bindet, wenn die Drückerkolonnen aufschlagen.
Wechselt alle zu DSL Anbietern ohne Laufzeit und dann zur DG, so würde ich es machen.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 08.09.2019, 20:27
jogibaer1 jogibaer1 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2013
Beiträge: 763
Standard AW: Ausbau deutsche Glasfaser im Kreis Gütersloh

Die fertiggestellten Anschlüsse der DG können bis zur Rufnummernportierung (aber max.12 Monate) ohne Kosten genutzt werden.
Die ganze Kündigung und Portierung des Anschlusses übernimmt die DG.
Im Vorvertrag werden diese Daten auch schon erfasst.
Meinen Eltern wurde sogar abgeraten während der Bauphase bzw vor der Umstellung den Anbieter zu wechseln, weil das zu Verzögerungen und Fehlern bei der Kündigung führen kann.
Ich kann auch jedem nur ans Herz legen das kostenlose Angebot für einen Anschluß zu nutzen.
Mein Bruder sein Anschluß läuft seid ca einem Vierteljahr, er ist absolut zufrieden damit. Wartet noch zum Jahresende auf die Rufnummer Portierung.
Da werde selbst ich mit meinem VDSL 100 neidisch auf die Pingzeiten und absolut stabile DL/UL Raten.
Die Telekom versucht verständlicherweise derzeit viele Anschluss Inhaber zu einer Vertragsverlängerung auf VDSL zu bewegen.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VDSL Ausbau im Main-Kinzig-Kreis Data_1701 VDSL und Glasfaser 9 12.08.2014 23:26
Telekom LTE läuft nicht! Herzebrock-Clarholz/Kreis Gütersloh Ehemalige Benutzer Telekom 3 20.08.2011 13:41
Kabel Online - Neu: Ausbau im Kreis Neuwied Meudterei Anbieter für Internet via Kabel 2 12.03.2008 09:51
Ausbau im Kreis Kleve 47509 stimmt das?? Ehemalige Benutzer VDSL und Glasfaser 1 17.08.2007 13:59
Möglicher Ausbau im Kreis 08456 Kösching zieglerch ADSL und ADSL2+ 2 10.06.2007 16:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:31 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.