#91  (Permalink
Alt 11.02.2019, 10:44
Benutzerbild von jimpanse
jimpanse jimpanse ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 31.01.2011
Beiträge: 676
Provider: Inexio
Bandbreite: 100 MBit/s
Standard AW: Die unbekante Zukunft von Analog- und ISDN-Anschlüssen bei der DATG ab 2018/2019

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Zugang ja. Ob der nun 24/7 und auch unbeaufsichtigt möglich ist wäre die nächste Frage. Wenn KDG bspw. an ihren Muffen in Telekom-Schächten arbeiten darf gibts von der Telekom einen Begleitservice...
Ich kenne eine kleine "Zwei-Raum-OVt", wo der KV von Unitymedia direkt im Raum des HVts steht. Zumindest hier hat der Techniker von Unitymedia keinen Zutritt und muss hoffen dass ein Telekommitarbeiter anwesend ist, wenn Unitymedia entstören möchte ;-).


Gruß
__________________
300 Meter.
Inexio 98 MBit/s - 20 MBit/s
Mit Zitat antworten
  #92  (Permalink
Alt 04.03.2019, 15:11
Benutzerbild von G A S T
G A S T G A S T ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2012
Beiträge: 456
Standard AW: Die unbekante Zukunft von Analog- und ISDN-Anschlüssen bei der DATG ab 2018/2019

Zitat:
Zitat von talk Beitrag anzeigen
Bei dieser Gelegenheit eine kleine Gedenkminute für das gute alte ISDN. Es war einst (wenn ich mich recht erinnere) schon für die Jahre 2012, 2014, 2016 und 2018 totgesagt - aber hundertprozentig abgeschaltet ist es immer noch nicht.
Och, nö du... Muss noch nicht. Mein privater ISDN-Anschluss ist nämlich noch quicklebendig und ich werde auch noch ein paar Jahre meine Freunde daran haben. Inzwischen habe ich sogar einen schönen Club 5er-Münzer drangehängt. Leider möchte mir Vodafone aber kein AOC-D/E/S mehr auf die Leitung geben weil Mehrgeräteanschluss.

Was mir zugegebenermaßen aber wirklich überhaupt keine Freude mehr macht, ist mein Internetanschluss. Ich merke nach 10 Jahren inzwischen deutlich, dass knapp unter 1 MBit/s Upload eben nicht mal mehr annährend ausreichend ist. Ich überlege gerade ernsthaft, ob ich unmittelbar nach der Fusionsgenehmigung (vorher wage ich es nicht) unter Auflagen bei (noch) Unitymedia einfach einen reinen Internetanschluss dazu buche.

Zitat:
Es war auf jeden Fall eine solide Technik aus Zeiten, als man auch in Deutschland bzw. Europa noch eine wichtige Rolle in der IT-/TK-Industrie spielte... eine echtes Stück Technikgeschichte...
Die klassische deutsche Telefonnetzarchitektur und insbesondere auch das ISDN-Netz hatten schon seit jeher stets eine zivil-militärische Dimension. Das grundsolide, dezentrale ISDN war eine Spitzentechnologie für den Kalten Krieg und hervorragend gerüstet für alle denkbaren GAUe im Bereich des Zivil- und Katastrophenschutzes (oder des plötzlichen Einfalls einen fremden Macht). Das heutige NGN ist die maximale Sparausgabe eines Telefonnetzes mit ein paar wenigen neuralgischen Punkten und der quasi systemimmanenten Garantie, dass im Ernstfall alles kollabiert. Aber so ist eben die neue Zeit und die neue Denke. Öffentliche Sicherheit kostet nun mal Geld und riecht halt irgendwie auch nach "Nazi"...

Zitat:
Nach meiner Erinnerung wurde der Netzumbau in Richtung All-IP / Outdoor-Technik auch dahingehend angekündigt, daß man damit angeblich große Teile der HVt/Vst-Standorte auflösen und verkaufen könne und damit schon eine Menge Geld erwirtschaften könne... dann wurde das Thema plötzlich vergessen... (wohl doch nicht so einfach, wie man sich das dachte )
Da erinnerst du dich absolut richtig. Stichwort "Z900". Von den rund 8.000 Ortsvermittlungsstellen in Deutschland sollten den vollmundigen Ankündigungen der Telekom zufolge nur noch ca. 900 als sogenannte "zentrale HVt" erhalten bleiben. Und dahinter dann - wenn ich es recht erinnere - nochmal ungefähr 70 größere, regionale Großverteilerhubs. So wirklich umgesetzt hat man diese "visionäre" Netztypologie aber bis heute nicht. Der Grund ist wohl genau der, den du ja sachte andeutest. Ich werde da gerne etwas deutlicher: Ein paar Rechenschieberkünstler, allen voran der heutige DTAG-CEO, hatten ein paar Planungsäffchen strenge Kostenvorgaben und ein Reißbrett in die Hand gedrückt. Ignoriert wurden dabei jedoch völlig die wachsenden Zukunftsanforderungen bezüglich Glasfaser und Mobilfunk der 4. und 5. Generation mit jeweils möglichst kurzen Strecken, vielen Verteilknotenpunkten und niedrigen Latenzen. Dabei ist es doch recht simpel. Wer bereits in der Fläche vor Ort präsent ist, hat einem eminenten Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz. Wir werden sehen, was die Telekom aus ihrem Vorsprung in den nächsten Jahrzehnten macht.

Aber nun back @Topic:
Inzwischen ist ja die Marschrichtung ja etwas klarer. Dieses neue Magenta Zuhause via Funk ist so schlecht freilich nicht. Man muss es sich eben geistig etwas schönrechnen. Zieht man gedanklich einfach mal 19,95 € für den PSTN mit Festnetzflatrate ab, dann kosten die 60 GB zu 50 MBit/s auch "nur" 30 €. :-)

Eine Frage für Andreas oder die übrigen Experten hier hätte ich allerdings noch. Es geht im weitesten Sinne dabei auch um das Thema Münzer bzw. Notruf. Allerdings dienstlich, nicht privat. Gibt es prinzipiell noch die Möglichkeit an Analoganschlüssen im CVS Rahmenvertragswerk einen Gebührenimpuls zu bestellen? Die betreffenden Leitungen laufen noch auf ISDN und hatten AOC. Eine wurde auf Grund eines schweren Defekts aber bereits auf Analog umgestellt. Die Gebühreninfo wurde im Zuge dessen rausgenommen. An der Hotline gab man mir eine spezielle Mailadresse für die Wiedereinrichtung (service_grk_...@telekom.de) der Gebühreninformation. Auf meine E-Mail vor zweieinhalb Wochen habe ich bis heute jedoch noch nichts gehört.
Mit Zitat antworten
  #93  (Permalink
Alt 04.03.2019, 16:39
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 3.827
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Die unbekante Zukunft von Analog- und ISDN-Anschlüssen bei der DATG ab 2018/2019

Zitat:
Zitat von G A S T Beitrag anzeigen
Die klassische deutsche Telefonnetzarchitektur und insbesondere auch das ISDN-Netz hatten schon seit jeher stets eine zivil-militärische Dimension. Das grundsolide, dezentrale ISDN war eine Spitzentechnologie für den Kalten Krieg und hervorragend gerüstet für alle denkbaren GAUe im Bereich des Zivil- und Katastrophenschutzes (oder des plötzlichen Einfalls einen fremden Macht).
Was lässt dich zu dieser steilen These kommen?
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #94  (Permalink
Alt 17.03.2019, 21:16
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 4.675
Standard AW: Die unbekannte Zukunft von Analog- und ISDN-Anschlüssen bei der DTAG ab 2018/2019

Udo Vetter (bekannter Anwalt, lawblog.de) wurde anscheinend ISDN außerordentlich gekündigt. Andreas machte ja auch schon Andeutungen, daß das noch mehr Kunden inkl. Call&Surf via Funk betreffen könnte. Die Telekom will sich anscheinend nicht mehr an die Mindestvertragslaufzeiten halten.

https://www.lawblog.de/index.php/arc...r-die-telekom/
https://www.lawblog.de/index.php/arc...nterschrieben/
Mit Zitat antworten
  #95  (Permalink
Alt 17.03.2019, 21:57
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 2.607
Provider: Telefonica o2
Bandbreite: 50 Mbps
Standard AW: Die unbekannte Zukunft von Analog- und ISDN-Anschlüssen bei der DTAG ab 2018/2019

Zitat:
Zitat von wellmann Beitrag anzeigen
Udo Vetter (bekannter Anwalt, lawblog.de) wurde anscheinend ISDN außerordentlich gekündigt. Andreas machte ja auch schon Andeutungen, daß das noch mehr Kunden inkl. Call&Surf via Funk betreffen könnte. Die Telekom will sich anscheinend nicht mehr an die Mindestvertragslaufzeiten halten.
Das war schon immer so, daß Knebelverträge nur einseitig für den schwächeren Vertragspartner gelten...

1&1 hat sich bei mir auch mal rechtswidrig nach nur drei Monaten aus einem Internet-Flatrate-Vertrag mit einjähriger Vertragslaufzeit "befreit", weil man sich beim Schnäppchenpreis verkalkuliert hatte.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PYUR verliert 13.000 Haushalte an Vodafone ab 2019 Wechsler Anbieter für Internet via Kabel 2 07.01.2019 21:32
Neue Preiswertere FRITZ!Boxen mit Supervectoring 35b zur CeBit 2018 oder IFA 2018 ... frankkl Router-Forum 9 27.05.2018 14:21
Hofstetten 2019 ¿ Racer Newskommentare 1 13.08.2017 08:45
Telekomhilft Team Ausbau Sep. 2019??? Ehemalige Benutzer Telekom 3 27.07.2017 22:11
Täglich unbekannte Anrufe aufs Handy -> Verbindung bricht nach 3 Sek. ab AcidRain Der Rest 24 29.05.2007 15:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:05 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.