Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: DSL, Strom und Bier: Was ist wirklich teurer geworden?
Über 125 Euro für die DSL-Verbindung: Das ist ein Preis, den man sich heute kaum noch vorstellen kann. Verivox hat sich die Kostenentwicklung bei unterschiedlichsten Gütern genauer angesehen. Bei den Kommunikationstechnologien haben Verbraucher demnach Glück.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 26.10.2019, 12:22
Yoshi2001 Yoshi2001 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2001
Ort: Leer
Alter: 50
Beiträge: 334
Provider: Telekom
Bandbreite: Magen Regio VDSL 100
Standard Preisentwicklung Mobiles Internet

Es wäre mal Interessant gewesen wie sich in den Letzten 20 Jahren die Preise für das Mobile Internet sich entwickelt haben.
Da zu steht in dem Artikel nichts.
__________________
Das Mobile Internet wird immer schneller aber das zugestandene Volumen bleibt dabei leider immer gleich klein!
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 26.10.2019, 15:24
Benutzerbild von damitschi
damitschi damitschi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.10.2004
Alter: 47
Beiträge: 270
Provider: Telekom
Bandbreite: S-Vectoring 250MBit
Standard AW: Preisentwicklung Mobiles Internet

Ja, ABER der aktuelle Trend geht je zum Glück und wohl auch wg. 5G in Richtung: "Weit mehr GB´s für weniger Geld"! Find ich absolut in Ordnung.

Was ich leider mehr als Bescheiden finde, ist, dass die gnadenlos überteuerten Smartphones (tragbare Taschen-Notebooks) per Ratenzahlung an die teils zu unwissende Jugend verkauft werden.

Die gehen damit ja meist nicht sehr sorgsam mit um, es geht kaputt, oder wird beim "antanzen lassen" im Club/au der Piste einem geklaut UND dann muss noch weiter gezahlt werden UND man hat immer noch kein gleichwertigen Ersatz, denn die Versicherung dafür wurde vielleicht doch schon etwas überstrapaziert.
__________________
Akkustik-Koppler 1.2k --> Modem 9.6k --> 16.8k --> 19.2k --> ISDN 64-128k--> DSL 768k --> 1.536k --> 2MBit --> 4MBit --> 6MBit --> DSL2+ 16MBit --> VDSL 50MBit --> Super-Vectoring 250MBit
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 26.10.2019, 15:59
Yoshi2001 Yoshi2001 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2001
Ort: Leer
Alter: 50
Beiträge: 334
Provider: Telekom
Bandbreite: Magen Regio VDSL 100
Standard AW: Preisentwicklung Mobiles Internet

Eigentlich geht es mir bei der Preisentwicklung eher darum wie viel es damals zu WAP Zeiten das KB gekostet hatte und was man bis heute mit einfluss der Übertragungstechnologien (GSM, Edge, HSDPA, UMTS, LTE(4G) und 5G) bezahlt zum verhältnis Kb - Preis.
Heute Bietet man ausschließlich Volumenpakete zu festen Preisen an.

Dabei ist das Subventionierte Smartphone vom Mobilfunkanbieter erstmal nebensächlich.
Früher hat man das Handy zum symbolischen 1DM zu dem Vertrag dazu bekommen.
Und teilweise waren die obendrein Gesimlockt oder hatten einen Providerlock.(Sehr oft bei Prepaid Pakete)
__________________
Das Mobile Internet wird immer schneller aber das zugestandene Volumen bleibt dabei leider immer gleich klein!
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 26.10.2019, 19:03
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 6.135
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: Preisentwicklung Mobiles Internet

Zitat:
Zitat von damitschi Beitrag anzeigen
Was ich leider mehr als Bescheiden finde, ist, dass die gnadenlos überteuerten Smartphones (tragbare Taschen-Notebooks)
Solangs gekauft wird ists nicht zu teuer.

Zitat:
Zitat von damitschi Beitrag anzeigen
per Ratenzahlung an die teils zu unwissende Jugend verkauft werden.
Für die Unwissenheit der Kunden können weder Hersteller noch Netzbetreiber etwas.

Zitat:
Zitat von damitschi Beitrag anzeigen
Die gehen damit ja meist nicht sehr sorgsam mit um, es geht kaputt, oder wird beim "antanzen lassen" im Club/au der Piste einem geklaut UND dann muss noch weiter gezahlt werden UND man hat immer noch kein gleichwertigen Ersatz, denn die Versicherung dafür wurde vielleicht doch schon etwas überstrapaziert.
Lernen durch Schmerz. Das macht man vielleicht einmal mit, dann überlegt man sich das.
__________________
Ist schon irgendwie krass

25/5 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 26.10.2019, 20:39
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.064
Standard AW: Preisentwicklung Mobiles Internet

Das Argument "Es wird gekauft, also ist es nicht zu teuer", schlägt irgendwie immer alles.
Wenn Sprit morgen um den Faktor 2 oder 3 teurer wird, ist er also nicht zu teuer. Wird ja noch gekauft.
Ebenso wenn Strom oder Wasser morgen das doppelte kosten würde. Und was sill der Quatsch mit hohen Mieten? Die Leute (manche) bezahlen auch 2000 Euro für 65 qm... Kann also gar nicht zu teuer sein.
Klar, Mobilfunk / mobile Datenrate ist meist nicht lebenswichtig, dennoch inzwischen eine grundlegende Sache.

Wie auch immer, ich finde die Tarife nicht grundsätzlich zu teuer. Es bleibt etwa immer gleich teuer, es ist oftmals nur "mehr drin". Blöderweise wird bei den großen Providern alles flat (außer natürlich die Datenrate. Ist ja toll, dass ich nun 8 Stunden täglich telefonieren könnte ohne Zusatzkosten. Und auch 2381 SMS täglich schicken könnte... Und dann vielleicht noch mit einem Media Pass quasi kostenlos 99 Stunden Musik täglich streamen könnte. Super.

Brauch ich aber alles nicht.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 27.10.2019, 02:35
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 6.135
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: Preisentwicklung Mobiles Internet

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Das Argument "Es wird gekauft, also ist es nicht zu teuer", schlägt irgendwie immer alles.
Wenn Sprit morgen um den Faktor 2 oder 3 teurer wird, ist er also nicht zu teuer. Wird ja noch gekauft.
Dein Vergleich hinkt, weil du nicht wirklich Alternativen zu Sprit hast, bei Handys aber in Masse.
__________________
Ist schon irgendwie krass

25/5 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 27.10.2019, 07:20
Knorr Knorr ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2006
Ort: Kranewo
Alter: 43
Beiträge: 5.874
Provider: Vodafone + Telenor
Bandbreite: Gigabit
Standard AW: Preisentwicklung Mobiles Internet

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Solangs gekauft wird ists nicht zu teuer.
Richtig. Ich finde die Preise in Ordnung. Für jeden ist etwas dabei. Wer nicht viel ausgeben kann, kann doch so ein tolles 100€ Gerät kaufen.
Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Das Argument "Es wird gekauft, also ist es nicht zu teuer", schlägt irgendwie immer alles.
Wenn Sprit morgen um den Faktor 2 oder 3 teurer wird, ist er also nicht zu teuer. Wird ja noch gekauft.
Kaufen ok aber wenn der Sprit angeblich so teuer ist, dann frage ich mich, wieso man jeden Pissweg mit dem Auto fahren muss?

500m zum Zigarettenautomaten.... 1 KM zum Bäcker.... 3 KM zum Einkaufen....


Ich sehe hier immer wieder die selben Autos die dauerhaft umhergurken und sinnlose Fahrten machen. Dann kann der Sprit nicht teuer sein. Eigentlich müsste er deutlich teurer werden. Genau wie die ganzen Pendler. Wenn ich immer den Dünnschiss höre, man hat keine andere Wahl aber dann erfährt wie hoch der Arbeitsweg ist, dann kann man nur den Kopf schütteln.
__________________
R.I.P firestarter

Geändert von Knorr (27.10.2019 um 07:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 27.10.2019, 07:27
Knorr Knorr ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2006
Ort: Kranewo
Alter: 43
Beiträge: 5.874
Provider: Vodafone + Telenor
Bandbreite: Gigabit
Standard AW: Preisentwicklung Mobiles Internet

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Dein Vergleich hinkt, weil du nicht wirklich Alternativen zu Sprit hast, bei Handys aber in Masse.
Alternativen vielleicht nicht aber man kann sich überlegen, ob man pausenlos und jeden Weg mit dem Auto machen muss. Vielen würde nämlich mal Bewegung ganz gut tun.
__________________
R.I.P firestarter
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Preisentwicklung Call & Surf Comfort im März prae-ing Festnetz: Anbieter und deren Tarife 3 20.02.2008 23:48
Preisentwicklung 1und1 Bartman 1&1 Internet AG (United Internet AG) 19 03.12.2007 18:18
Xbox 360 - Preisentwicklung der anderen Konsolen (Xbox, PS2, Gamecube) Michael Hardware 26 28.11.2005 14:25
Mobiles Internet in den USA Florian25 Sonstige Anbieter 5 09.07.2005 14:30
Liste ausländischer Provider für mobiles Internet? fahrplan Sonstige Anbieter 0 12.11.2001 09:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:26 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.