#41  (Permalink
Alt 04.03.2018, 14:43
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 1.241
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: KabelDeutschland-Netzwerk-WLAN-Router

Zitat:
Zitat von Axel5 Beitrag anzeigen
Daher benötige ich einen Switch mit mindestens 28 ports.
Den Uplink-Port zum Router bitte nicht vergessen, wenn Du schon alles mit reinrechnen möchtest.

Zitat:
Zitat von Axel5 Beitrag anzeigen
zu den Anschlüssen die ich haben möchte:
Selbst der 24er-Switch ist imho schon ziemlich groß dafür. Da werden doch nicht alle 28 Anschlüsse in Betrieb sein? Normalerweise steckt man nur mit einem Patchkabel die Dosen zum Switch durch, die auch wirklich benötigt werden. Zur Not hat der Router ja auch noch LAN-Ports auf die man z. B. direkt die Accesspoints stecken könnte. Bitte den Stromverbrauch nicht außer Acht lassen. Je größer der Switch, desto größer auch der Stromverbrauch.

Ich mein, ich hab hier im Haus echt alles* mit Kabel vernetzt und komme mit einem 8-Port-Switch + drei Ports vom Router aus (=gesamt zehn). Wenn Du also die Reserven nicht rechnest (eine Dose beschaltet pro Doppeldose + Dach/Erweiterungen weg), dann würde Dir vermutlich sogar ein 8-Port-Switch reichen (mit den Ports vom Router). Aber der ist natürlich langfristig sehr wahrscheinlich zu klein.

Für ne LAN-Party legt man wirklich einfach einen separaten Switch aus und fertig. Und den am besten abgeschottet vom sonstigen Netzwerk, denn wer weiß, was die Leute so auf ihrem PC an Schadsoftware herumschleppen. Vor allem, sowas passiert ja nun nicht gerade alle Tage.

Als in Frage kommenden Switch werfe ich mal den TP-Link TL-SG1024DE ein. Bitte nich mit den Modellen ohne "E" verwechseln. Der Switch ist imho sehr mächtig (Smart Swtich) bei einem gleichzeitig sehr attraktiven Preis. Webinterface vom Router kann man sich hier angucken. Wobei es für das Vorhaben vermutlich sogar ein unmanaged Switch ebenfalls täte, schätze ich.


* Server, Accesspoint, 4x PC, Testport, 3x Solarwechselrichter
Mit Zitat antworten
  #42  (Permalink
Alt 04.03.2018, 15:13
Axel5 Axel5 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 20.11.2017
Beiträge: 14
Standard AW: KabelDeutschland-Netzwerk-WLAN-Router

stimmt, den uplink hatte ich vergessen.
Und ich habe noch 3 leere Ports bei meinem Kabel Router (FritzBox 6590) vergessen.

Also 23 von den 28 maximal benötigten Anschlüssen gehen an den Switch und einer vom Switch geht an die Fritzbox.
Dann hätte ich noch 3 weitere Ports an der FritzBox. Es blieben also 2 nicht verbunden, falls wirklich alles gleichzeitig in Benutzung ist.
Du hast recht, ich benötige aktuell und wohl auch in Zukunft nicht alle gleichzeitig.
Und da der maximale Verbrauch durchaus unterschiedlich ist (48 Ports = 41,1W ; 24 Ports = 17,4W) bleibe ich erstmal bei dem mit 24 Ports und ohne Lüfter:Netgear GS724Tv4.
Das ist doch der gleiche hier oder: Geizhals Link

Steigt der Verbrauch sobald ein Kabel verbunden ist, welches an einer Dose hängt oder erst wenn an der Dose auch ein Gerät dran ist?

In wieweit unterscheiden sich der Netgear GS724Tv4 und der TP-Link TL-SG1024DE den du mir empfohlen hast?
Mit Zitat antworten
  #43  (Permalink
Alt 04.03.2018, 16:34
crackm crackm ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.11.2010
Beiträge: 851
Provider: Telekom
Bandbreite: 13983 do / 2700 up
Standard AW: KabelDeutschland-Netzwerk-WLAN-Router

Zitat:
Zitat von Axel5 Beitrag anzeigen
Steigt der Verbrauch sobald ein Kabel verbunden ist, welches an einer Dose hängt oder erst wenn an der Dose auch ein Gerät dran ist?
Letzteres ist der Fall.

Zitat:
Zitat von Axel5 Beitrag anzeigen
In wieweit unterscheiden sich der Netgear GS724Tv4 und der TP-Link TL-SG1024DE den du mir empfohlen hast?
Ist ohne zu wissen welche Anforderungen (vom Switching selbst mal abgesehen) du an das Gerät hast ist diese Frage nicht zu beantworten, da es viele offensichtliche (z.B.: uplink-ports) und weniger offensichtliche Unterschiede gibt.

Zitat:
Was hieße denn unmanaged?
Es heißt, dass es sich hier bei Geräte ohne eine Managementkonsole handelt und folglich Sachen, wie VLAN, DHCP-Relay usw. sicherlich nicht zum Funktionsumfang des Geräts gehören.

Zitat:
Was ist und was bringt sfp+ ?
Kurz gesagt, so kann man > 1Gbit/s auf einem Anschluss innerhalb des LAN's erreichen..., wobei man hier bisschen Geld für die entsprechenden Module in die Hand nehmen müsste.
Zitat:
Wie teuer wäre der Aufpreis zu einem mit 10G-BaseT?
Ist pauschal nicht zu beantworten...
Zitat:
Was ist igmpv3?
Suchfunktion in diesem Forum würde dir schon den ersten Hinweis auf Entertain geben...
Zitat:
Was für Konfigurationsmöglichkeiten gibt es denn noch?
Es gibt eine menge Konfigurationsmöglichkeiten (schau dir ein Datenblatt von einem beliebigen Switch an), die allerdings im SoHo-Umfeld eher selten genutzt wird.
Mit Zitat antworten
  #44  (Permalink
Alt 04.03.2018, 19:39
h00bi h00bi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2017
Beiträge: 103
Standard AW: KabelDeutschland-Netzwerk-WLAN-Router

Zitat:
Zitat von Axel5 Beitrag anzeigen
Stimmt es, dass das verputzen nicht vom Elektriker gemacht wird? Ist das schwer das ordentlich zu verputzen? Sollte man da einen Maurer holen?
Der Elektriker macht das normalerweise nicht. Er spachtelt den Kanal zu damit das Rohr fixiert ist, aber verputzen macht er nicht. Der Maurer übrigens auch nicht, sondern der Stukkateur aka. der Gipser. Selbst verputzen fand ich nach kurzer Einweisung von nem Gipser-Gesellen nicht so wahnsinnig kompliziert.Würde es jetzt aber glaube ich auch nicht mehr hinkriegen ohne Hilfe.

Zitat:
Zitat von Axel5 Beitrag anzeigen
Was hieße denn unmanaged?
Was ist und was bringt sfp+ ?
Wie teuer wäre der aufpreis zu einem mit 10G-BaseT?
Was ist igmpv3?
Was für Konfigurationsmöglichkeiten gibt es denn noch?
Keine Konfiguarationsmöglichkeit, der Switch macht einfach seinen Job.
SFP+ würde dir erlauben Glasfaser Module (Transceiver) nachzurüsten z.B. um 2 Switches per 10Gbit oder mehr zu verbinden.
10G-BaseT ist teuer. Seeeehr teuer im Vergleich zu 1Gbit/s
igmpv3 ist für Mulitcast zuständig und z.B. bei Telekom Entertain wichtig.


Und was du bei deinen Berechnungen eigentlich immer vergisst:
es müssen nicht zwingend ALLE Dosen auf dem Switch hängen. Ich habe hier auch Dosen die sind da für den Fall der Fälle aber normalerweise nicht gepatched.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kabel deutschland, netzwerk, router, switch, wlan


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im Uni Potsdam Netzwerk kein Internet über Wlan/Lan Router, IP wird aber bezogen??? mikky ADSL und ADSL2+ 2 04.12.2014 11:27
Router + Kabeldeutschland root2 Vodafone 48 21.04.2008 09:35
WLAN-Router für Kabel-Anschluss in Kombination mit weiterem WLAN-Router MasterPat Sonstiges 0 06.12.2007 00:39
Problem mit WLAN Kabeldeutschland bongie Vodafone 10 25.09.2007 11:20
Problem mit Wlan Netzwerk (Siemens Gigaset SE 515, Acer Broadband Router) fist-of-legend ADSL und ADSL2+ 2 09.08.2004 00:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:32 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.