#1  (Permalink
Alt 15.11.2017, 10:36
Lord Lord ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 15.11.2017
Beiträge: 2
Standard Häufiger Verbindungsabbruch bei VDSL

Hallo,

ein Freund hat seinen Internet-Anschluss und das Kabelfernsehen von Unitymedia zur Telekom umgezogen und dort T-Home Entertain mit VDSL bestellt.

Nachdem der VDSL-Anschluss durch die Telekom geschaltet wurde, fing es direkt mit Störungen an, die sich darin äußern, daß sehr häufig die Verbindung abreißt und der Router sich neu synchronisiert.

Nun war ein Techniker vor Ort und schaute sich die Verkabelung vom APL im Keller bis zum Deckendurchbruch an und meinte, daß das Kabel vom APL herzur TAE im Erdgeschoß zu alt sei und ausgetauscht werden müsse. Es handelt sich hierbei um ein Einfamilienhaus.

Ich war erstaunt und fragte meinen Freund, ob der Techniker denn auch die Werte am APL und an der Dose im Erdgeschoß gemessen hat. Nein, er hat sich nur den Kabelverlauf angeschaut und direkt gesagt, das Kabel müsse ausgetauscht werden, lautete die Antwort meines Freundes.

Dieses Verhalten kommt mir etwas seltsam vor. Ich hätte erwartet, der Techniker nutzt ein Meßgerät und mißt die Leitungswerte am APL und anschließend an der TAE im Erdgeschoß, an welcher der Router angeschlossen ist, um damit feststellen zu können, ob der Fehler an der Leitung ins Haus zum APL, der innerhaus Verkabelung von APL zur TAE oder eventuell eine defekte TAE vorliegt.

Mein Freund möchte nun ungern das ganze Kabel nur auf Verdacht neu ersetzen und er bereut ob der Probleme schon seinen Wechsel von Unitymedia zur Telekom.

Wie können wir nun vorgehen, um die Probleme möglichst schnell zu beheben. TAE im Keller direkt an den APL anschließen und Synchronisationsverhalten dort beobachten oder was sind die Tipps der Experten?

Wie gesagt, das Kabel sollte nur dann ausgetauscht werden, wenn es hundertprozentig der Grund für die Störungen ist, da es mit Abstand der aufwendigste und teuerste Arbeitsschritt sein wird.

Besten Dank für Eure Antworten
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 15.11.2017, 11:37
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 10.581
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 212000/12700
Standard AW: Häufiger Verbindungsabbruch bei VDSL

Im EFH kann doch der Freund selbst im Keller seinen Router anschliessen und sehen, ob es am Kabel durch das Haus liegt.

Ich würde sowieso empfehlen, keine neue Telefonstrippe zu verlegen, sondern gleich LAN, idealerweise im Leerrohr. DSL-Modem/Router bleibt dann im Keller, um den anfälligen Telefonleitungsweg zu minimieren.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 15.11.2017, 12:08
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 7.423
Standard AW: Häufiger Verbindungsabbruch bei VDSL

Zitat:
Zitat von Lord Beitrag anzeigen
Wie können wir nun vorgehen, um die Probleme möglichst schnell zu beheben. TAE im Keller direkt an den APL anschließen und Synchronisationsverhalten dort beobachten oder was sind die Tipps der Experten?
Melde eine Störung.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 15.11.2017, 12:21
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 32
Beiträge: 2.073
Provider: Telekom
Bandbreite: 2x VDSL 25
Standard AW: Häufiger Verbindungsabbruch bei VDSL

Entweder hatte der Techniker keinen Bock oder er hat gesehen, dass im Kabelweg irgendein Wirrwarr wie Parallelschaltung etc. besteht. Wenn es ein durchgängiges Kabel vom APL zur TAE ist, sollte das auch mit einem älteren Kabel funktionieren. Wenn natürlich irgendwo Verbindungsdosen stecken, mehrere TAE parallel geschaltet sind oder der genaue Leitungsverlauf nicht nachvollzogen werden kann, könnte das Kabel schon ursächlich sein.

Ich würde einfach eine FB nehmen und die Leitungswerte an der TAE-Dose schauen und dann direkt am APL probieren (im EFH meist kein Problem). So sollte man selbst sehen können, ob das Kabel die Ursache ist. Falls nicht --> Störung melden.
__________________
MagentaZuhause M mit EntertainTV Plus
MagentaZuhause M mit StartTV (Backup- und Testleitung)
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 15.11.2017, 13:24
Lord Lord ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 15.11.2017
Beiträge: 2
Standard AW: Häufiger Verbindungsabbruch bei VDSL

Danke schon einmal für die Antworten!

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Ich würde einfach eine FB nehmen und die Leitungswerte an der TAE-Dose schauen und dann direkt am APL probieren (im EFH meist kein Problem). So sollte man selbst sehen können, ob das Kabel die Ursache ist. Falls nicht --> Störung melden.
Um die Fritzbox direkt am APL anzuschliessen benötige ich dann erstmal eine TAE-Dose. Welche sollte man da nehmen? NFN oder NFF? Oder eh egal, da die Fritzbox eh an den F-Anschluss gesteckt werden muß und beide Versionen mindestens einen F-Anschluss aufweisen?
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 15.11.2017, 13:34
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.007
Standard AW: Häufiger Verbindungsabbruch bei VDSL

Zitat:
Zitat von Lord Beitrag anzeigen
Ich war erstaunt und fragte meinen Freund, ob der Techniker denn auch die Werte am APL und an der Dose im Erdgeschoß gemessen hat. Nein, er hat sich nur den Kabelverlauf angeschaut und direkt gesagt, das Kabel müsse ausgetauscht werden, lautete die Antwort meines Freundes.
Das wäre der richtige Weg gewesen.

Zitat:
Zitat von Lord Beitrag anzeigen
Um die Fritzbox direkt am APL anzuschliessen benötige ich dann erstmal eine TAE-Dose. Welche sollte man da nehmen? NFN oder NFF? Oder eh egal, da die Fritzbox eh an den F-Anschluss gesteckt werden muß und beide Versionen mindestens einen F-Anschluss aufweisen?
Das ist egal, es wird eh der F-Anschluss verwendet.

Bei TAEs mit Schraubklemmen für die Drähte darauf achten das die Drähte ordentlich abisoliert sind (nicht halb kaputt kneifen mit dem Seitenschneider) und korrekt angeklemmt sind.
Da darf auch bei stärkerem Wackeln nix abfallen.

Viel Erfolg.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 15.11.2017, 14:16
Benutzerbild von Telekom hilft Team
Telekom hilft Team Telekom hilft Team ist offline
Verifizierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Beiträge: 3.355
Standard AW: Häufiger Verbindungsabbruch bei VDSL

Guten Tag zusammen!

@Lord: Normalerweise wird gemessen, wie hier auch schon geschrieben wurde. Ich biete gerne von unserer Seite eine Prüfung an. Dafür brauche ich die Kontaktdaten des Bekannten via Kontaktformular: https://www.telekom.de/kontakt/e-mai...kom-hilft-team Sicherlich können wir da mehr herausfinden und euch unterstützen.

Ich wünsche noch einen schönen Tag.

Viele Grüße

Natalie P. von Telekom hilft
__________________
Telekom hilft Team Kundenservice Telekom Deutschland GmbH
Haben Sie Fragen an den Telekom Kundenservice? Wir helfen Ihnen gerne!
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Speedport w724v häufiger reset dslworker Newskommentare 0 03.07.2015 05:05
Störender häufiger Routerreset dslworker Newskommentare 0 30.06.2015 19:31
Hilfe bzgl. häufiger Resyncs domwhv ADSL und ADSL2+ 10 19.01.2015 20:08
Häufiger IP-Wechsel erlaubt? Fisepeter Sonstige Anbieter 13 09.06.2007 11:33
Kommt das häufiger vor mit den DSL Ports? Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 10 29.12.2005 21:39


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:04 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.