#981  (Permalink
Alt 01.12.2018, 22:35
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 6.383
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Zitat:
Zitat von curseofspawn Beitrag anzeigen
Meine Erfahrungen mit DLM: Durch eine genutzte Powerline in unserem Haus, kam es über mehrere Tage vermehrt zum Verlust des DSL Syncs (VDSL 100 Vectoring). Bis ich den Fehler ausfindig gemacht hatte, war ich schon auf 27 MBit/s im Upload und 79 MBit/s im Download reduziert. Powerline aus dem Netzwerk geschmissen und versucht über die Telekom die DLM Sperre zu deaktivieren. Keine Chance -> Musste 20 Tage warten, bis ich erst auf 90 MBit/s und 2 Tage später wieder auf 100 MBit/s geschaltet wurde. Nur der Upload hängt noch bei 32MBit/s fest. Hoffe, dass erledigt sich noch die nächste Zeit

Jetzt habe ich jedes mal Schiss, wenn ich den Router ausschalte oder mal was mit der Leitung ist, dass ich gleich wieder reduziert werde. Gibt es nicht die Möglichkeit sich vom "DLM" auf eigenen Wunsch befreien zu lassen? Ich will das nicht haben...
Sorry, in Deinem Fall arbeitet DLM/DSM doch so wie vom ISP gewünscht, warum sollte der Dir also erlauben DLM zu deaktivieren?
Aber ganz im Ernst, was macht Ihr denn so mit Euren Anschlüssen, dass Euch eine temporäre Bandbreitenminderung (zur Stabilisierung des Anschlusses!) so anpisst? Auch TCP geht schneller mit der Senderate runter als wieder rauf (siehe https://en.wikipedia.org/wiki/Additi...ative_decrease) ist eigentlich eine clevere Idee (ob es allerdings direkt 3 Wochen dauern muss sei dahingestellt, aber hier im Forum ist die Beschwerde ja selten, "geht s=das nicht auch in 7 Tagen", sondern meist "geht das nicht auch sofort").

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #982  (Permalink
Alt 01.12.2018, 22:56
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 3.558
Provider: easybell KomplettEasy 250
Bandbreite: 35 MHz
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Zitat:
Zitat von curseofspawn Beitrag anzeigen
Gibt es nicht die Möglichkeit sich vom "DLM" auf eigenen Wunsch befreien zu lassen? Ich will das nicht haben...
Anbieter wechseln.
Mit Zitat antworten
  #983  (Permalink
Alt 02.12.2018, 16:34
Benutzerbild von curseofspawn
curseofspawn curseofspawn ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 03.11.2003
Ort: bei Hannover
Beiträge: 369
Provider: Telekom SVDSL Vectoring
Bandbreite: 250/42
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Zitat:
Sorry, in Deinem Fall arbeitet DLM/DSM doch so wie vom ISP gewünscht, warum sollte der Dir also erlauben DLM zu deaktivieren?
Weil der Fehler gefunden und beseitigt wurde. Wie du schon schreibst, warum dann 3 Wochen Strafe? Nein, das möchte ich gerne selber entscheiden können, ob ich dieses "Qualitätsfeature" in Anspruch nehme.
Was ich mit meinem Anschluss mache? Da braucht man nicht mal viel Fantasie für: Magenta TV (UHD is incoming). Gerne auch mal Aufnahmen nebenbei und Kids die nur im Netz abhängen und streamen. Achja, ein kleiner Server steht hier auch noch nebenbei. Da nehme ich die 20 MBit/s doch gerne mit.

Aber habe auch keine Lust mich dafür zu rechtfertigen.
Mag sein, dass du dieses Feature super findest. Ich kann darauf verzichten.
Mit Zitat antworten
  #984  (Permalink
Alt 02.12.2018, 17:01
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 7.229
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Zitat:
Zitat von curseofspawn Beitrag anzeigen
Weil der Fehler gefunden und beseitigt wurde. Wie du schon schreibst, warum dann 3 Wochen Strafe?
Über die Zeit kann man streiten, ja. Das sollte etwas dynamischer sein. 1 Woche fände ich für den ersten Schritt nach oben sinnvoll.

Zitat:
Zitat von curseofspawn Beitrag anzeigen
Was ich mit meinem Anschluss mache? Da braucht man nicht mal viel Fantasie für: Magenta TV (UHD is incoming).
Davon wird der Inhalt auch nicht besser.

Zitat:
Zitat von curseofspawn Beitrag anzeigen
Gerne auch mal Aufnahmen nebenbei
Laufen bei mir auch ab und an, aber die belasten meine Internetanbindung nicht. Genauso wie Fernsehen allgemein

Zitat:
Zitat von curseofspawn Beitrag anzeigen
und Kids die nur im Netz abhängen und streamen.
Schlecht erzogen

Zitat:
Zitat von curseofspawn Beitrag anzeigen
Mag sein, dass du dieses Feature super findest. Ich kann darauf verzichten.
Die Umsetzung ist momentan miserabel, aber ich seh da durchaus Möglichkeiten, das es am Ende was bringt. Gerade für die Leute in Rückfallprofilen. Nur es muss halt erstmal soweit kommen...
__________________
"Mehr als 80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden nach Ende der Maßnahme (Ende 2024) mit 100 Mbit/s oder mehr versorgt." (LK SLF-RU)

Also Ende 2024 noch knapp 20% der Anschlüsse unter 100 MBit/s. Geil.
Mit Zitat antworten
  #985  (Permalink
Alt 02.12.2018, 17:50
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 3.567
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Über die Zeit kann man streiten, ja.
Man muss da auch immer bedenken, dass es Fehler gibt, die nur zeitweise auftreten bzw. auch mal zeitweise verschwinden. Nehmen wir beispielsweise mal an, $Nachbar fährt in Urlaub und schaltet $Elektrogerät, welches die Anschlüsse in der Nachbarschaft stört, für eine Woche ab. Was würde passieren, wenn DLM die Anschlüsse nach zwei Tagen wieder hochregelt? Sobald der Nachbar zurückkommt und $Elektrogerät wieder anschaltet, fliegt die halbe Straße für mehrere Tage raus bis die Anschlüsse wieder heruntergefahren sind.

Ich denke, unter anderem aus diesem Grund hat man so eine lange Zeitdauer gewählt.
Mit Zitat antworten
  #986  (Permalink
Alt 02.12.2018, 17:54
demto demto ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 11.04.2018
Ort: Hessen
Alter: 30
Beiträge: 940
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 250
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Ein User aus einem anderen Forum schrieb, das DSLAM'S mit neueren Versionen 24h stündlich regeln und ältere länger brauchen. Ob das nun stimmt, weiß ich nicht.
__________________
SVDSL 250 | Adtran Broadcom: 194.80
FRITZ!Box 7590 | Fritz OS 07.12
Mit Zitat antworten
  #987  (Permalink
Alt 02.12.2018, 18:01
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 12.874
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Die DSLAMs regeln nichts selbst. Die Assia DSM-Implementierung läuft auf normalen Servern.

https://www.assia-inc.com/products/dsl-expresse/
https://www.assia-inc.com/wp-content...-Optimizer.pdf
Mit Zitat antworten
  #988  (Permalink
Alt 02.12.2018, 18:03
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 6.383
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Zitat:
Zitat von curseofspawn Beitrag anzeigen
Weil der Fehler gefunden und beseitigt wurde. Wie du schon schreibst, warum dann 3 Wochen Strafe? Nein, das möchte ich gerne selber entscheiden können, ob ich dieses "Qualitätsfeature" in Anspruch nehme.
Das Problem ist nicht was der Endkunde sich wuenscht, sondern der Grund warum die Telekom mit DLM experimentiert; und ich bin sicher, dass es nicht darum geht uns Kunden eine optionale Einstellung im Kundencenter zu spendieren mit der wir das selber ein und ausschalten koennen. Daher meine Aussage "in Deinem Fall arbeitet DLM/DSM doch so wie vom ISP gewünscht". Und auch die 3 Wochen habe ich angesprochen "ob es allerdings direkt 3 Wochen dauern muss sei dahingestellt". Mich beschleicht der Eindruck Du antwortest auf ein anderes Posting als das was ich schrieb...
Zitat:
Zitat von curseofspawn Beitrag anzeigen

Was ich mit meinem Anschluss mache? Da braucht man nicht mal viel Fantasie für: Magenta TV (UHD is incoming). Gerne auch mal Aufnahmen nebenbei und Kids die nur im Netz abhängen und streamen. Achja, ein kleiner Server steht hier auch noch nebenbei. Da nehme ich die 20 MBit/s doch gerne mit.
Entschuldige, ich habe zu unpräzise gefragt. Meine eigentliche Frage zielt darauf ab, ob die Bandbreitenminderung durch DLM bei Euch im normalen Betrieb auffällt (und bei welcher Nutzung). Mein Verdacht ist dass dies überwiegend beim Blick auf die Uebersichtsseite des Modems auffaellt...
Zitat:
Zitat von curseofspawn Beitrag anzeigen

Aber habe auch keine Lust mich dafür zu rechtfertigen.
Mag sein, dass du dieses Feature super findest. Ich kann darauf verzichten.
Das gehört beim Forum schon auch mit dazu, dass man seinen Standpunkt auch mal mit Argumenten unterfüttern darf das ist weniger eine Rechtfertigung als die Möglichkeit mit der eigenen Position zu überzeugen.


Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #989  (Permalink
Alt 02.12.2018, 18:36
Pat Pat ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 16.12.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 34
Provider: Telekom
Bandbreite: 250/40
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Zitat:
Zitat von curseofspawn Beitrag anzeigen
Mag sein, dass du dieses Feature super findest. Ich kann darauf verzichten.
Ich denke, obwohl noch nie davon betroffen, kann ich auch gerne drauf verzichten, für den Fall der Fälle...

Frage: Wäre es nicht besser damit gelöst, wenn die nahtlose Ratenadaption in beiden Richtungen eingeschaltet wäre und das DLM aus ? Durch die dynamische Ratenadaption wäre doch DLM obsolet, oder täusche ich mich da?

Meine 7582 zeigt im Download die nahtlose Ratenadaption "an", habe aber bei SVVDSL eine Leitungskapazität von rund 300000 kbit/s, deswegen habe ich diese noch nicht live arbeiten gesehen.
Mit Zitat antworten
  #990  (Permalink
Alt 02.12.2018, 19:28
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 6.217
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Zitat:
Zitat von Pat Beitrag anzeigen
Ich denke, obwohl noch nie davon betroffen, kann ich auch gerne drauf verzichten, für den Fall der Fälle...
Wenn jeder nur an sich denkt, dann könnte man natürlich alle Leitungen ohne jegliches Kontrollmechanismus voll aufdrehen, das Problem ist aber der Faktor Endgerät (nicht sind gleich gut in der Qualität) und dass es noch andere Einflussfaktoren gibt, die eine Leitung instabil werden lässt oder es sogar soweit geht, dass andere durch den eigenen Anschluss gestört werden.

Wenn da ein System wie DLM von oben draufschaut, ist das nicht verkehrt und funktioniert ja auch, wie man sieht.


Wenn die Leitung auber ist, dann geht es innerhalb weniger Tage wieder hoch. Wenn nicht, dann sind immer noch Störungen auf der Leitung, die dafür sorgen, dass die Leitung als instabil / gefährdet gewertet wird.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
dlm


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist Dynamic Routing Ehemalige Benutzer Sonstiges 4 24.03.2006 13:10
Dynamic ISDN funktioniert nicht snoopy99 Mobilfunk- und Festnetz-Technik 5 23.10.2005 18:02
Dynamic Spectral Managment (DSM)?? Hocker Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 4 03.07.2004 15:51
virtuelles line out to line in Kabel Dariball Fernsehen, Kino, Video und Musik 1 02.02.2002 17:00
Dynamic IP Service Crypto Sonstiges 4 24.09.2001 16:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:44 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.