#1  (Permalink
Alt 14.06.2018, 13:54
Helmut01 Helmut01 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.12.2003
Beiträge: 92
Standard FritzBox 4040 an Kabelmodem: nur 8000 statt 128MBit

Ich dachte schon, es liegt an meinem Lokalen (Fernseh-)Kabel-Provider, dass ich nur ca. 8MBit im Download und 0.4 MBit im Upload habe, trotzdem ich bei meinem neuen Vertrag 128MBit/5MBit gewählt habe. Nun habe ich auf einen Hinweis mal direkt mit Netzwerkkabel zum KabelModem verbunden (Thomson THG571K), und siehe da: 100 MBit und 5MBit!

Nun bin ich auf der Suche, woran das liegen könnte. Folgendes habe ich bereits versuche:
- FritzBox 4040 direkt mit einem sehr kurzen Kabel in das Modem: kein Unterschied
- in der Fritzbox die Zugangsdaten (IP-EInstellungen) von "IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen" zu den vom Modem vergebenen Adressbereich geändert: hier habe ich kein Internet, obwohl die FritzBox meldet "Internet verbunden"

Da ich in dem Modeminterface keine Einstellmöglichkeiten habe, sitze ich hier ohne große Informationen.



Das Modeminterface ist über 192.168.100.1 erreichbar (interessanterweise auch, wenn die FritzBox 4040 im Bereich 192.168.0.x operiert! - ist das vielleicht der Knackpunkt?). Wenn ich direkt per Netzwerkkabel mit dem Modem verbinde, erhalte ich folgende IPs automatisch vom DHCP:

Folgende Einstellungen habe ich versucht:


Ich vermute, die IPs kommen direkt from ISP, da es ja nur ein Modem ist, kein Router der selbst DHCP bereitstellt.

Jetzt habe ich versucht, die FritzBox 4040 manuell auf den Bereich des Modems umzustellen, also:
IP-Adresse
IP-Adresse 192. 168. 100. 2
Subnetzmaske 255. 255. 128. 0
Standard-Gateway 192. 168. 100. 1
Primärer DNS-Server 8. 8. 8. 8
Sekundärer DNS-Server 8. 8. 4. 4

Beim Standard-Gateway bin ich mir aber nicht sicher, stimmt da die 192.168.100.1 (IP vom Modem)?

Oder sollte ich die FritzBox als "Internet-Router als IP-Client" konfigurieren? Dann habe ich aber keine Firewall, und ich vermute das ThomsonModem hat keine...

Es ist mir ein Rätsel, warum die FritzBox solche Leistungseinbussen verursacht. Vielleicht weiß jemand mehr?
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 14.06.2018, 14:51
Helmut01 Helmut01 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.12.2003
Beiträge: 92
Standard AW: FritzBox 4040 an Kabelmodem: nur 8000 statt 128MBit

Ich denke, ich habe das Problem gelöst. Nachdem ich in der FritzBox umgestellt habe von Router-Modus auf IP-Client ("Internet-Router als IP-Client") habe ich nun 80MBit im Download und 5 MBit im Upload.

Liegt es daran, dass mein ISP ein eigens Netzwerk betreibt was schon hinter einer Firewall liegt? Wie sieht es dann mit meinem Schutz aus, wenn die Firewall der FritzBox abgeschalten ist? Ich konnte jedenfalls nach diesem Artikel mit Languard-Scan meiner IP von aussen keine offenen Ports entdecken, auch über http://grc.com schien alles verborgen.

Hier nochmal der Vergleich geschwindigkeit vorher (FritzBox als Router):
http://www.speedtest.net/result/7392325258

.. und Fritz-Box als IP-Client:
http://www.speedtest.net/result/7392894166
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 15.06.2018, 05:30
cykes cykes ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2005
Beiträge: 3.046
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL50
Standard AW: FritzBox 4040 an Kabelmodem: nur 8000 statt 128MBit

Auch wenn Du es nun selbst gelöst hast, hast Du vermutlich einige falsche Annahmen gemacht.

Zitat:
Zitat von Helmut01 Beitrag anzeigen
Ich vermute, die IPs kommen direkt from ISP, da es ja nur ein Modem ist, kein Router der selbst DHCP bereitstellt.
Das ist i.d.R. falsch. Die vom KNB als "Kabelmodems" bezeichneten Geräte sind üblicherweise kleine Router, die man erst durch umkonfigurieren (Stichwort: Bridge-Mode) zu einem ("dummen") Modem machen kann. Es ist aber von der Providerkonfiguration abhängig, ob der Bridge-Mode mehr oder weniger einfach zu erreichen ist. Sollte das "Modem" auch noch Telefonie-Funktionen zur Verfügung stellen (TAE oder RJ11 Anschlüsse), gehen diese im Bridge-Mode verloren. Dann muss der dahintergeschaltete Router die "Einwahl" und Telefonie übernehmen.


Zitat:
Zitat von Helmut01
Liegt es daran, dass mein ISP ein eigens Netzwerk betreibt was schon hinter einer Firewall liegt?
Das ist anzunehmen, nennt sich DS-Lite bzw. CGN (Carrier-grade NAT), da bringen auch Deine Scans von "außen" relativ wenig, da direkt über IPv4 von außen nichts erreichbar ist. Die ganzen oben erwähnten IPs/IP-Bereiche liegen im reservierten privaten Bereich und sind nicht routbar.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 15.06.2018, 06:50
Helmut01 Helmut01 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.12.2003
Beiträge: 92
Standard AW: FritzBox 4040 an Kabelmodem: nur 8000 statt 128MBit

Danke für die Antwort, cykes. Den Bridge-Modus habe ich auch auf dem Modem gesucht, konnte dort aber nichts finden, nicht einmal in der Anleitung. Am Modem gab es keine weiteren Einstellungen, es stimmt aber dass dort 2 Anschlüsse für Telefone vorhanden sind. (ich denke, die "K"-Version ist eine sehr abgespeckte Version des Modems mit minimalen Einstellmöglichkeiten im interface).

Es hat sich nun alles von selbst geregelt: hatte zunächst mit dem Provider ein Telefongespräch, der meinte: "Bitte nicht im Switch-Modus den Router betreiben (= IP-Client), dann müssen wir Ihre ganzen Geräte-IPs verwalten".

Dann wurde mir auch klar, dass ich das auch eigentlich nicht möchte: ich bin zwar hinter der Firewall vom Provider, intern im netz vom lokalen Provider aber offen unterwegs, sozusagen wie in einem großen Firmennetz..

Ich habe daraufhin die FritzBox wieder auf Router-Modus umgestellt, und ohne dass ich irgend eine Einstellung anders habe hat er jetzt auch im Router-Modus die volle Geschwindigkeit. Es ist mir ein Rätsel, aber es hat geklappt!

Leider kann ich hier keine genaue Beschreibung geben, was die Ursache war. Jede Einstellung in der FritzBox ist nun genauso wie vorher. Vielleicht lag es daran, dass ich die FritzBox einfach neustarten musste... oder vielleicht musste das Modem auch erst durch das rumgefummel merken, dass es in den Bridge-Modus wechseln soll..
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 15.06.2018, 07:30
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 1.371
Provider: PYUR | Telefonica
Bandbreite: 200 Mbps | 50 Mbps
Standard AW: FritzBox 4040 an Kabelmodem: nur 8000 statt 128MBit

Zitat:
Zitat von cykes Beitrag anzeigen
Sollte das "Modem" auch noch Telefonie-Funktionen zur Verfügung stellen (TAE oder RJ11 Anschlüsse), gehen diese im Bridge-Mode verloren.
Diese Auskunft ist falsch. Breitbandkabeltelefonie läuft vollkommen unabhängig von einem ggf. konfigurierten Bridge-Modus für den Internetzugang.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 15.06.2018, 14:21
Helmut01 Helmut01 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.12.2003
Beiträge: 92
Standard AW: FritzBox 4040 an Kabelmodem: nur 8000 statt 128MBit

Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen
Diese Auskunft ist falsch. Breitbandkabeltelefonie läuft vollkommen unabhängig von einem ggf. konfigurierten Bridge-Modus für den Internetzugang.
Das erklärt vielleicht auch, warum ich keinen Bridge-Modus bei dem "K" Modell der Thomson Modem Reihe sehe.. jedenfalls habe ich am Modem nichts verändert und erhalte jetzt, bei guten Bedingungen des Testserver, 116 MBit im Download und 5MBit im Upload (die Leitung ist auf 128.000KBit D und 5000KBit U ausgelegt, insofern ziemlich gute Werte!).

Danke für die Infos!
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 15.06.2018, 14:29
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 1.371
Provider: PYUR | Telefonica
Bandbreite: 200 Mbps | 50 Mbps
Standard AW: FritzBox 4040 an Kabelmodem: nur 8000 statt 128MBit

Zitat:
Zitat von Helmut01 Beitrag anzeigen
Das erklärt vielleicht auch, warum ich keinen Bridge-Modus bei dem "K" Modell der Thomson Modem Reihe sehe..
So ein Bridge-Modus wird bei Leihgeräten üblicherweise durch den KNB im CPE konfiguriert.

So oder so, die Telefonie bleibt dabei erhalten, lediglich wenn man eigene Hardware statt des Provider-Modems einsetzt, kann es Einschränkungen geben.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FritzBox 4040 & Speedport W701V vs. FB7x90 rezzler Router-Forum 15 02.01.2017 22:18
Fritzbox 4040 am FTTH Anschluss der Telekom erbisdorf Router-Forum 15 22.08.2016 19:52
Über 128Mbit DL, und nur 5MBit UL??? Tobias Claren Newskommentare 14 04.12.2010 00:36
32Mbit/s jetzt bestellen oder auf 128Mbit/s warten? Lorphos Unitymedia 6 06.05.2010 17:06
Speedprobleme bei 1&1? Fritzbox zeigt 16000 an, real nur ca.8000.... inovate 1&1 Internet AG (United Internet AG) 15 18.01.2007 04:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:30 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.