#5871  (Permalink
Alt 29.03.2021, 23:22
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 36
Beiträge: 6.632
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 175
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Das war in den Anfangszeiten - ASSIA hat dazugelernt.

Inzwischen konnte ich es bei Telekom VDSL50 Neuanschlüssen mehrfach beobachten. Zuerst 100er Profil - einige Tage später MSAN-Profil 63/12 und dann wieder einige Tage später Resync im Wartungsfenster über mehrere Tage hintereinander mit Anpassung des Downstream-Outputs.

Bei Resellern scheint es noch nicht einheitlich zu sein - da kenne ich solche und solche. Mein Nachbar mit VDSL50 über o2 hatte lange das 63er Profil. Wurde jetzt nach oben hin geöffnet, obwohl er weiterhin nur 50 gebucht hat.
__________________
MagentaZuhause XL - MagentaTV Smart
Mit Zitat antworten
  #5872  (Permalink
Alt 29.03.2021, 23:25
rentek rentek ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 22.01.2020
Beiträge: 59
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Ich meine, dass es auch kontraproduktiv ist, "open end" zu schalten, obwohl man nur VSDL50 gebucht hat. Gerade ältere Fritzboxen wie die 7390 haben ja ab 90 MBit/s bei Vectoring Resync-Probleme, die sie bei 63 Mbit/s so nicht hätten.
Mit Zitat antworten
  #5873  (Permalink
Alt 30.03.2021, 00:07
Benutzerbild von kid-rox
kid-rox kid-rox ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.03.2020
Beiträge: 478
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Bei Resellern hingegen (zumindest 1&1 und o2) sieht es oft anders aus - da lässt man maximal syncen. Hängt wohl auch von den Verträgen zwischen Telekom und Reseller ab.
In Brandenburg wird das sukzessiv rückgängig gemacht... verschiedene Anschlüsse 1&1, VF und o2 V50 welche unter meinen Händen laufen wurden nun auch wieder zurück gestuft auf die 63/12
__________________
DNS:NET - SVVDSL > 7590 > 480 m (0,4 mm² ORKA) - ↓ 206 MBit/s | ↑ 35 MBit/s | Ping: 6ms (BCIX)
PŸUR - DOCSIS 3.1 > 6591 - ↓ 512 MBit/s | ↑ 25,6 MBit/s | Ping: 6ms (BCIX)
Mit Zitat antworten
  #5874  (Permalink
Alt 30.03.2021, 00:12
Benutzerbild von kid-rox
kid-rox kid-rox ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.03.2020
Beiträge: 478
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
zudem wird meist von ASSIA noch die Sendeleistung reduziert.
meiner Meinung nach ist das ein Fehler, denn dadurch sinkt auch die gewonnene Störabstandsmarge, gerade in Zeiten von PLC...
__________________
DNS:NET - SVVDSL > 7590 > 480 m (0,4 mm² ORKA) - ↓ 206 MBit/s | ↑ 35 MBit/s | Ping: 6ms (BCIX)
PŸUR - DOCSIS 3.1 > 6591 - ↓ 512 MBit/s | ↑ 25,6 MBit/s | Ping: 6ms (BCIX)
Mit Zitat antworten
  #5875  (Permalink
Alt 30.03.2021, 08:23
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.909
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Zitat:
Zitat von kid-rox Beitrag anzeigen
meiner Meinung nach ist das ein Fehler, denn dadurch sinkt auch die gewonnene Störabstandsmarge, gerade in Zeiten von PLC...
Im Prinzip finde ich die Leistungsreduktion okay, nur sollte DSLExpresse halt wieder hochregeln wenn verstaerkt Stoerungen auftreten. Die Verwendung passender Profile finde ich auch okay, mein xrx200 Modem war mit 50/10 superstabil, aber als auf 116/40 gesynct wurde flog es mehrfach die Woche, manchmal auch am Tag raus... Hab' zwar jetzt ein andrres Modem, aber IMHO waren auch FB7490 Nutzer von diesem Phaenomen betroffen...

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #5876  (Permalink
Alt 31.03.2021, 22:04
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 36
Beiträge: 6.632
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 175
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von kid-rox Beitrag anzeigen
meiner Meinung nach ist das ein Fehler, denn dadurch sinkt auch die gewonnene Störabstandsmarge, gerade in Zeiten von PLC...
Im Prinzip finde ich die Leistungsreduktion okay, nur sollte DSLExpresse halt wieder hochregeln wenn verstaerkt Stoerungen auftreten.
Das ist ein guter Punkt. Ich würde auch erwarten, dass seitens ASSIA bei Störeinflüssen zuerst wieder die Sendeleistung erhöht werden sollte, bevor eine Deckelung des Profils erfolgt. Hab solch einen Problemanschluss aber noch nicht gesehen - daher auch keine Erfahrung, wie es in dem Fall abläuft.

Allerdings liegt der SNR bei den 50er Anschlüssen, die ich kenne, trotz Leistungsreduzierung noch weit über 10 dB (bis 17-18 dB). Ganz runter an die Grenze geht es wohl nicht. Möglicherweise erfolgt die Leistungsreduzierung auch nur in einem vordefinierten Korridor und irgendwann ist halt die Untergrenze erreicht.
__________________
MagentaZuhause XL - MagentaTV Smart
Mit Zitat antworten
  #5877  (Permalink
Alt 01.04.2021, 09:32
Lurtz Lurtz ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 03.01.2018
Beiträge: 210
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Bei meinen Eltern mit einem 16 mbit/s-Vertrag über 1&1 wurde vor zwei Tagen auch vom 100er auf das 63er-Profil umgestellt.

Heißt Line-ID: 1UND1.DEU.DTAG.KBNP2 eigentlich, dass das eine der Leitungen ist, die über das Telekom-Backend läuft, nicht über das 1&1-Backend?
Mit Zitat antworten
  #5878  (Permalink
Alt 01.04.2021, 09:47
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 36
Beiträge: 6.632
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 175
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Nein - die Line-ID ist nur die eindeutige Kennung der Leitung.

Du erkennst am Breitband-PoP, ob es WIA oder L2-BSA ist.
__________________
MagentaZuhause XL - MagentaTV Smart
Mit Zitat antworten
  #5879  (Permalink
Alt 01.04.2021, 09:53
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 12.710
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Die Line-ID sagt dir als Kunden nicht, welches Telekom Vorleistungsprodukt 1&1 an dem Anschluss nutzt. Um das zu unterscheiden, müsstest du dir die IP-Adressen oder den Breitband-PoP genauer anschauen. Was wird auf Speedtest.net in der linken Ecke als Anbieter angezeigt? "1&1 Versatel" (L2-BSA) oder "Deutsche Telekom" (WIA)?
Mit Zitat antworten
  #5880  (Permalink
Alt 01.04.2021, 10:15
Lurtz Lurtz ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 03.01.2018
Beiträge: 210
Standard AW: DLM Thread - Dynamic Line Management

Ok, ist dann Telekom. BAMJ03 ist der Breitband-PoP und der Speedtest zeigt auch Telekom an.

Dann brauche ich hier das 1&1-Peering nicht testen ^^
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
dlm


Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 1)
Pornstar, w.erik
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist Dynamic Routing Ehemalige Benutzer Sonstiges 4 24.03.2006 13:10
Dynamic ISDN funktioniert nicht snoopy99 Mobilfunk- und Festnetz-Technik 5 23.10.2005 18:02
Dynamic Spectral Managment (DSM)?? Hocker Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 4 03.07.2004 15:51
virtuelles line out to line in Kabel Dariball Fernsehen, Kino, Video und Musik 1 02.02.2002 17:00
Dynamic IP Service Crypto Sonstiges 4 24.09.2001 16:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:49 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.