#341  (Permalink
Alt 30.03.2020, 08:05
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.909
Standard AW: FTTH Deutsche Glasfaser DG

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Ist nicht der wichtigste Unterschied, dass EWE ein PtP-AON (Gigabit-Ethernet over Fiber) verwendet, während DG schnödes PtMP GPON einsetzt?

Fast die DG scheint bisher die passiven GPON-Splitter erst im POP zu verbauen. In sofern ist das eher "PtP"-GPON, sollte aktive Technik notwendig werden kann DG die ganz bequem in den Containern einbauen, umpatchen, und fertig. Ich vermute aber mittelfristig werden auch die die Splitter auslagern....


Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #342  (Permalink
Alt 30.03.2020, 15:59
Ben991 Ben991 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 30.03.2020
Beiträge: 2
Standard AW: FTTH Deutsche Glasfaser DG

Bei uns wird aktuell von der DG ausgebaut. Unser Ortsteil wurde bereits erschlossen und es wurde ein Leerrohr bis vor unserer Grundstücksgrenze gelegt. Die Hausanschlüsse wurden noch nicht vollständig ausgeführt. Laut DG ist der kostenlose Hausanschluss immer noch möglich, so lange der Ausbau in der Kommune noch nicht abgeschlossen ist.

Obwohl meine Familie das Internet sehr intensiv nutzt, habe ich mich bisher gegen den Anschluss entschieden, weil wir die Bandbreite derzeit nicht benötigen und in den nächsten 5-10 Jahren wahrscheinlich ausziehen werden (gemietete Doppelhaushälfte). Aktuell haben wir einen sehr stabilen VDSL 100 Anschluss über Vodafone der nach Abzug aller Gutschriften 17,50€ im Monat kostet. Dieser läuft allerdings im Sommer aus. Zusätzlich liegt ein Kabel Anschluss im Keller, über den derzeit ein Anschluss mit 500 mbits gebucht werden könnte.

Gibt es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal Nachfragebündelungen oder Aktionen, bei denen der Hausanschluss kostenlos erfolgt?

Hat hier jemand vielleicht schon länger einen Anschluss und kann mir sagen in wie weit nach der Mindestvertragslaufzeit ein Wechsel zu einem anderen Anbieter, der die Leitungen der DG nutzt, möglich ist?
Mit Zitat antworten
  #343  (Permalink
Alt 30.03.2020, 16:05
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 5.466
Provider: VF(UM)
Bandbreite: 1000/50
Standard AW: FTTH Deutsche Glasfaser DG

In dieser Situation, wo du sagst, dass du wahrscheinlich (aber nicht sicher) in 5 - 10 Jahren ausziehen willst, würde ich mir definitiv den Anschluss legen lassen und keine Minute überlegen. Zumal der aktuelle Vertrag im Sommer ausläuft. Der Anschluss kostet dich nichts und ein 400/200er Tarif in den ersten zwei Jahren 37,49 € im Monat.

Und nach zwei Jahren kannst du immer noch neu überlegen.

Von erneuten Aktionen wurde noch nichts berichet, halte ich auch für unwahrscheinlich. Der Aufwand einzelne Häuser neu anzuschließen ist ja recht hoch. Und noch gibt es m.E. auch keine konkreten Informationen zu Resellern bei DG, von lokalen Ausnahmen abgesehen (z.B. Pilotprojekt mit der Telekom).
Mit Zitat antworten
  #344  (Permalink
Alt 30.03.2020, 16:15
Pornstar Pornstar ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 3.220
Standard AW: FTTH Deutsche Glasfaser DG

Auf jeden Fall buchen. 17,50 im Monat für 100Mbit über 24 Monate ist halt schon sehr günstig. Das habe ich selbst nur ein mal im Young bei 100MBit hinbekommen.
Außer du bekommst noch Vergünstigungen, weil du auch einen Vodafone Mobilfunktarif hast...
Mit Zitat antworten
  #345  (Permalink
Alt 30.03.2020, 18:08
loox720 loox720 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 08.09.2009
Ort: Landkreis Cuxhaven
Beiträge: 543
Provider: T-Systems und DG
Bandbreite: 50/10 und 400/200
Standard AW: FTTH Deutsche Glasfaser DG

Zitat:
Zitat von Ben991 Beitrag anzeigen
Bei uns wird aktuell von der DG ausgebaut. Unser Ortsteil wurde bereits erschlossen und es wurde ein Leerrohr bis vor unserer Grundstücksgrenze gelegt. Die Hausanschlüsse wurden noch nicht vollständig ausgeführt. Laut DG ist der kostenlose Hausanschluss immer noch möglich, so lange der Ausbau in der Kommune noch nicht abgeschlossen ist.

Obwohl meine Familie das Internet sehr intensiv nutzt, habe ich mich bisher gegen den Anschluss entschieden, weil wir die Bandbreite derzeit nicht benötigen und in den nächsten 5-10 Jahren wahrscheinlich ausziehen werden (gemietete Doppelhaushälfte). Aktuell haben wir einen sehr stabilen VDSL 100 Anschluss über Vodafone der nach Abzug aller Gutschriften 17,50€ im Monat kostet. Dieser läuft allerdings im Sommer aus. Zusätzlich liegt ein Kabel Anschluss im Keller, über den derzeit ein Anschluss mit 500 mbits gebucht werden könnte.

Gibt es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal Nachfragebündelungen oder Aktionen, bei denen der Hausanschluss kostenlos erfolgt?

Hat hier jemand vielleicht schon länger einen Anschluss und kann mir sagen in wie weit nach der Mindestvertragslaufzeit ein Wechsel zu einem anderen Anbieter, der die Leitungen der DG nutzt, möglich ist?
Was kostet dich denn zukünftig (ab Sommer) der Vodafone Anschluss im Monat (wenn es keine Gutschriften mehr gibt)?
__________________
56k --> ISDN --> DSL384 (seit 6.1.2003)--> DSL768 (seit 3.1.2005)--> DSL16000 (seit 26.4.2010)--> VDSL50 (seit 12.7.2012) [Leitungslänge bis zum Outdoor-DSLAM: 211m 0,6er und 46m 0,5er] zusätzlich seit 26.11.2018 DG 400/200
Mit Zitat antworten
  #346  (Permalink
Alt 30.03.2020, 18:29
Ben991 Ben991 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 30.03.2020
Beiträge: 2
Standard AW: FTTH Deutsche Glasfaser DG

Zitat:
Zitat von loox720 Beitrag anzeigen
Was kostet dich denn zukünftig (ab Sommer) der Vodafone Anschluss im Monat (wenn es keine Gutschriften mehr gibt)?
Ich würde natürlich den Provider wechseln. Telekom Magenta L mit Magenta TV scheint derzeit nach Abzug aller Gutschriften bei ca. 22,50€ zu liegen. Über ein anderes Familienmitglied wäre sogar 16,00€ mgl. (Young). Unitymedia liegt für 400/20 auch bei 22,50€.

Zitat:
Von erneuten Aktionen wurde noch nichts berichet, halte ich auch für unwahrscheinlich. Der Aufwand einzelne Häuser neu anzuschließen ist ja recht hoch. Und noch gibt es m.E. auch keine konkreten Informationen zu Resellern bei DG, von lokalen Ausnahmen abgesehen (z.B. Pilotprojekt mit der Telekom).
Nachfragebündelungen zu einem späteren Zeitpunkt machen IMO schon Sinn. Schließlich lassen sich in vielen Bereichen nur 40% oder geringfügig mehr Haushalte anschließen. Vorbereitet werden aber alle Grundstücke mit einem Leerrohr bis zur Grundstücksgrenze. Da könnte ein kleiner Trupp relativ einfach weitere Haushalte anschließen, wenn es sich mehrere finden.

Andere Sache, die mich an den DG Tarifen wirklich stört ist DS-Lite. Bei Kabel hat man immerhin noch die Möglichkeit über Zusatzoptionen oder Kulanz DS zu bekommen.

Geändert von Ben991 (30.03.2020 um 18:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #347  (Permalink
Alt 13.06.2020, 21:12
fnbalu fnbalu ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 22
Standard AW: FTTH Deutsche Glasfaser DG

Mahlzeit.




Da hole ich das Thema Deutsche Glasfaser mal aus der Versenkung.
Ich habe jetzt alles von Anfang an durchgelesen, da auch wir demnächst wohl in den Genuss kommen.


Ich muss schon sagen, die DG macht es von der Tarifstruktur besser als die Telekom. Aktuell immer Upload 1/2. Telekom hat jetzt 100 Mbit.
Jedoch bietet die Telekom bei ihrem Premiumprodukt eine 50er Leitung an.
Als ob ein Ferrarikäufer fragt ob es eine 75PS Maschine gibt.


Für mich finde ich den 400/200 Tarif am lukrativsten.
30€ Differenz zum 600/300 ist unverhältnismäßig.
Auch finde ich es schwach, dass es Tarife gibt wie den 300/150 der nicht mal eine Festnetzflat beinhaltet.




Ich für meinen Teil habe mir da jetzt sogar schon was ganz anderes überlegt.
Ich nehme die 400/200, da nur 5€ mehr.
Ich kündige den Hybridzweig des Telekom 2 Mbit Anschlusses weg und behalte die Telekomleitung für unter 30€ (Ich bekomme Rabatt)
Vorteil für mich ich habe meine 3 Nummern noch und brauche nicht ein Upgrade bei DG für Komfortmerkmale und 2 Leitungen bezahlen.
Des weiteren kann ich Magenta 1 weiter nutzen, was mit die Mobilflat am Festnetz beschert und doppeltes Datenvolumen am Handy.
Mit jedem Mobiltarif spare ich auch 5€ bei Magenta 1


Am Ende habe ich so eine 400er Leitung und für 20€ die Telefonie in alle Himmelsrichtungen (wird bei mir benötigt) und sollten alle Stricke reißen, gibt's sogar eine langsame Backupleitung.




Viel einlesen tue ich mich auch was das IPv6 etc betrifft.
Ich habe eine pfSense laufen und ein unifi W-Lan System. Eine Fritzbox brauche ich da eh nicht.
Ich kann mit der pfSense wie ich das verstehe auch direkt an den NT.
Ohne den Router bekomme ich die Zugangsdaten.
Wie ist das mit dem IPv6 und dem VPN nach Hause etc?
Mein Webhoster all-inkl.com bietet an Subdomains als DDNS Host einzurichten. Das nutze ich aktuell für IPv4 und das läuft Bombe. Wie DynDns nur ist es quasi in der Bezahlversion bei mir.
Dabei gibt es eine Auswahloption Dualstack, womit ich IPv6 und IPv4 Updaten kann. Das könnte die pfsense Beides dann wohl.
Ist es damit dann nicht möglich wie bisher in mein netz zu kommen?


Bisher ist OpenVPN und einige wenige Portforwards, die ja auf der pfSense auflaufen und dann in IPv4 auf den jeweiligen Rechner geleitet werden.
Mit Zitat antworten
  #348  (Permalink
Alt 13.06.2020, 21:24
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 6.876
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: FTTH Deutsche Glasfaser DG

Zitat:
Zitat von fnbalu Beitrag anzeigen
Jedoch bietet die Telekom bei ihrem Premiumprodukt eine 50er Leitung an.
Als ob ein Ferrarikäufer fragt ob es eine 75PS Maschine gibt.
Es gibt sogar einen 16.000er-Tarif. Und es soll Leute geben, die den buchen FTTH ist ja auch weniger Premiumprodukt denn einfach nur eine andere Technologie. Nicht jeder FTTH-Kunde hat andere Auswahlmöglichkeiten.

Zitat:
Zitat von fnbalu Beitrag anzeigen
Ich für meinen Teil habe mir da jetzt sogar schon was ganz anderes überlegt.
Ich nehme die 400/200, da nur 5€ mehr.
Ich kündige den Hybridzweig des Telekom 2 Mbit Anschlusses weg und behalte die Telekomleitung für unter 30€ (Ich bekomme Rabatt)
Vorteil für mich ich habe meine 3 Nummern noch und brauche nicht ein Upgrade bei DG für Komfortmerkmale und 2 Leitungen bezahlen.
Zieh deine Telekom-Nr. zu sipgate um (oder einen anderem VoIP-Anbieter) und dir kann egal sein, was diŕ DG oder sonstwer verkauft.

Zitat:
Zitat von fnbalu Beitrag anzeigen
Des weiteren kann ich Magenta 1 weiter nutzen, was mit die Mobilflat am Festnetz beschert und doppeltes Datenvolumen am Handy.
Mit jedem Mobiltarif spare ich auch 5€ bei Magenta 1
Dafür zahlst du halt den Telekom-Anschluss mit. Ob das für dich in Summe günstiger kommt musst du wissen.
__________________
"Mehr als 80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden nach Ende der Maßnahme (Ende 2024) mit 100 Mbit/s oder mehr versorgt." (LK SLF-RU)

Also Ende 2024 noch knapp 20% der Anschlüsse unter 100 MBit/s. Geil.
Mit Zitat antworten
  #349  (Permalink
Alt 13.06.2020, 21:35
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.987
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: FTTH Deutsche Glasfaser DG

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Es gibt sogar einen 16.000er-Tarif. Und es soll Leute geben, die den buchen FTTH ist ja auch weniger Premiumprodukt denn einfach nur eine andere Technologie.
Bei der Telekom ist das einfach nur ein anderes Medium für ihre DSL-Tarife, ebenso wie das Koaxkabel. Eigentlich könnte die Telekom ihre Angebote auch "DSL über Koax" und "DSL über Glasfaser" nennen. Einfach nur bescheuert, sein Tarifportfolio nach dem schwächsten Übertragungsmedium auszurichten.
Mit Zitat antworten
  #350  (Permalink
Alt 13.06.2020, 21:38
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 6.876
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: FTTH Deutsche Glasfaser DG

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Einfach nur bescheuert, sein Tarifportfolio nach dem schwächsten Übertragungsmedium auszurichten.
Würde sie das tun wäre das Maximum ja auch "bloß" 250 MBit/s

Evtl. liegts an diesen komischen Kunden?
__________________
"Mehr als 80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden nach Ende der Maßnahme (Ende 2024) mit 100 Mbit/s oder mehr versorgt." (LK SLF-RU)

Also Ende 2024 noch knapp 20% der Anschlüsse unter 100 MBit/s. Geil.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Glasfaser wird in Essen FTTH ab jetzt neu verlegt Motobear Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 241 20.09.2020 01:32
Telekom FTTH Anschluss and Telekom Geschäftskunden-Glasfaser-Anschluss beantragbar? Fehler20 Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 23 04.06.2014 18:40
ftd: telekom - glasfaser - massenprodukt - ftth gmbh nsm Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 26 10.11.2011 20:40
Netgear DG 834B als Switch hinter DSL-Modem Leelou Sonstiges 1 10.02.2008 17:55
Unterschied zwischen Glasfaser und Glasfaser???? fredei Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 30 18.10.2006 17:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:14 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.