#21  (Permalink
Alt 29.08.2019, 17:39
eifelman eifelman ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 34
Beiträge: 4.559
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Regelmäßige Verbindungsabbrüche bei VDSL50 ohne Vectoring

Der Fall müsste an eine Kompetenzstufe gehen, die US-Fehler sehen und sich auch mal andere Anschlüsse anschauen würden. Ist es ein Problem vieler Anschlüsse durch einen Störer in HVT Nähe, müsste die Suche nach diesem eingeleitet werden.

@Kai M.

Kannst du das an die entsprechende Kompetenzstufe geben?
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #22  (Permalink
Alt 29.08.2019, 17:56
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 4.006
Standard AW: Regelmäßige Verbindungsabbrüche bei VDSL50 ohne Vectoring

Zitat:
Zitat von Chrono1st Beitrag anzeigen
- Telekom kann den Resync in ihrem System nicht sehen;
Dann wurde entweder nicht richtig geguckt, es war noch nicht genug Zeit vergangen (das Auswertetool hat ggf. etwas Verzögerung) oder der Anschluss ist verschaltet.

Zitat:
Zitat von Chrono1st Beitrag anzeigen
- Spektrum ist für die Entsörung irrelevant; Die Telekom sieht das bei Ihren Aufzeichnungen auch deshalb nicht, da es keine relevante Auskunft liefert;
Mit dem richtigen Endgerät lässt sich auch aus der Ferne das Spektrum auslesen und natürlich ist dieses für eine Entstörung relevant.

Zitat:
Zitat von Chrono1st Beitrag anzeigen
- Techniker für Leitungsprüfung kann noch nicht beauftragt werden, da noch nicht ausreichend verwertbare "Beweise" vorliegen;
Beweise? Wenn du als Kunde auf einen Techniker bestehst, hat der Kollege am Telefon dir einen zu schicken ggf. eben mit Kostenhinweis.
Mit Zitat antworten
  #23  (Permalink
Alt 29.08.2019, 23:17
Chrono1st Chrono1st ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2004
Beiträge: 74
Provider: Telekom
Bandbreite: Down 63,7 / Up 12,7
Standard AW: Regelmäßige Verbindungsabbrüche bei VDSL50 ohne Vectoring

Die oben getätigen Aussagen waren alle von der Telekom. Auch auf erneute Nachfragen wurden diese Aussagen bestätigt.

- Ich denke auch das für eine Gesamtheitliche Entstörung auch das Spektrum von Bedeutung ist und auch entsört werden muss;

- Mit Easy Logion Einrichtung meinte ich die automatische Einrichtung der FritzBox hinsichtlich Internetanschluss und Telefonie ohne die Eingabe von Zugangsdaten. Telekom meinte, das hier unterschiedliche Profile existieren, je nach dem wie man seinen Anschluss einrichtet. Durch die Widerherstellung der Einstellung aus der ursprünglichen 7490 könnte es zu so einem Doppelprofil kommen...

- In meinem Fall konnte man keine FritzBox erkennen (zumindest nicht die Mitarbeiterin). Inzwischen ist diese aufjedenfall seitens der Telekom sichtbar

- Ein per PN angeschriebener Experte hat den Anschluss am Nachbarhaus geprüft. Der läuft problemlos.

-Es wäre eine gute Erklärung warum die Telekom heute Mittag den Resync noch nicht sah. Vermutlich hat das Auswertetool die angesprochene Verzögerung.

- Mal sehen was nun in den 24 Stunden von der Telekom aufgezeichnet wird. Ich denke auch so langsam aber sicher das ein Mitarbeiter im Ausendienst benötigt wird um den Anschluss zu entstören, denn selbst falls die Leitung stabil sein sollte, bleibt ja die Störung im Spektrum bestehen.

-Die Anzahl nicht behebbarer Fehler ist seit dem Sync um 15:37 aktuell wieder am steigen (derzeit aber erst 16 Stück).

Nachtrag: VDSL50 läuft bereits seit Ende 2014 hier im Haus. Die Aufzeichnungen der FritzBox zeigen immer zwischen 30 und 32 Verbindungen pro Monat. Das bedeutet ca. 0 bis 1 Sync Verluste pro Monat (durch Abzug der 24h Zwangstrennungen). Der Anschluss lief also mit der vorhandenen Verkabelung störungsfrei. Wie das Spektrum aussah kann ich jedoch nicht sagen, nur das die Verbindung stabil war.

Geändert von Chrono1st (29.08.2019 um 23:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  (Permalink
Alt 30.08.2019, 11:03
Benutzerbild von Telekom hilft Team
Telekom hilft Team Telekom hilft Team ist offline
Verifizierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Beiträge: 4.441
Standard AW: Regelmäßige Verbindungsabbrüche bei VDSL50 ohne Vectoring

@Chrono1st,

magst du mir bitte ein Zeitfenster nennen, in dem ich dich gut erreichen kann?

Gruß
Kai M. von Telekom hilft
__________________
Telekom hilft Team Kundenservice Telekom Deutschland GmbH
Haben Sie Fragen an den Telekom Kundenservice? Wir helfen Ihnen gerne!
Mit Zitat antworten
  #25  (Permalink
Alt 30.08.2019, 11:04
Chrono1st Chrono1st ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2004
Beiträge: 74
Provider: Telekom
Bandbreite: Down 63,7 / Up 12,7
Standard AW: Regelmäßige Verbindungsabbrüche bei VDSL50 ohne Vectoring

Du kannst jetzt anrufen, hab deinen Anruf um 10 Sekunden verpasst :-(
Mit Zitat antworten
  #26  (Permalink
Alt 30.08.2019, 11:33
Chrono1st Chrono1st ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2004
Beiträge: 74
Provider: Telekom
Bandbreite: Down 63,7 / Up 12,7
Standard AW: Regelmäßige Verbindungsabbrüche bei VDSL50 ohne Vectoring

So jetzt hat Kai mich erreicht. Die Telekom ist dran und versucht weiterhin zu entstören.

Beim Telefonat kam auch noch die Idee auf, das vielleicht der Port der Linecard defekt ist. Denn komischweise sind ja exakt beide Upload Spektren gestört. Ob das ein Externer Störer so gezielt verursachen kann (Andere FritzBox zeigt ja das gleiche defekte Spektrum).
Mit Zitat antworten
  #27  (Permalink
Alt 30.08.2019, 11:38
eifelman eifelman ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 34
Beiträge: 4.559
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Regelmäßige Verbindungsabbrüche bei VDSL50 ohne Vectoring

Sofern die Spektren anderer Anschlüsse alle im US in Ordnung sind, wäre das natürlich möglich.

Porttausch ist Standardprozedere und sollte sicher zum Test machbar sein.
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #28  (Permalink
Alt 31.08.2019, 11:30
Benutzerbild von Telekom hilft Team
Telekom hilft Team Telekom hilft Team ist offline
Verifizierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Beiträge: 4.441
Standard AW: Regelmäßige Verbindungsabbrüche bei VDSL50 ohne Vectoring

Zitat:
Zitat von Chrono1st Beitrag anzeigen
So jetzt hat Kai mich erreicht. Die Telekom ist dran und versucht weiterhin zu entstören.

Beim Telefonat kam auch noch die Idee auf, das vielleicht der Port der Linecard defekt ist. Denn komischweise sind ja exakt beide Upload Spektren gestört. Ob das ein Externer Störer so gezielt verursachen kann (Andere FritzBox zeigt ja das gleiche defekte Spektrum).
Ich war leider kurzfristig erkrankt. Schön, dass Kai das Ganze schon mit dir weitergeleitet hat. Ich werde mir Montag direkt anschauen, was heute beim Termin rauskommt.

Viele Grüße

Natalie P. von Telekom hilft
__________________
Telekom hilft Team Kundenservice Telekom Deutschland GmbH
Haben Sie Fragen an den Telekom Kundenservice? Wir helfen Ihnen gerne!
Mit Zitat antworten
  #29  (Permalink
Alt 01.09.2019, 14:03
Chrono1st Chrono1st ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2004
Beiträge: 74
Provider: Telekom
Bandbreite: Down 63,7 / Up 12,7
Standard AW: Regelmäßige Verbindungsabbrüche bei VDSL50 ohne Vectoring

So es gibt wieder ein Update von meiner Seite:
Gestern war eine Technikerin da, die sehr geduldig und hilfreich und vor allem freundlich war. Am Ende der versuchten Entstörung war diese jedoch ganz schön erschöpft.

Erstmal das Positive:
- Der Anschluss ist nach dem Techniker Besuch wieder Online (klingt zwar etwas ironisch, ist aber auch so gemeint. Denn wir haben auch sehr viel probiert und Zwischenstrecken der indoor Verkabelung geprüft.)

(Teilweise) Unbeabsichtigte von der Technikerin durchgeführte Maßnahmen:
- Durchführung einer Einspielung einer alten Reconfig am DSL-Port (dies war soweit erfolgreich), jedoch wurde dadurch auch ein altes Profil geladen (Sync: 50/10 anstatt 63/12 Mbit). Letzteres war von der Technikerin nicht beabsichtigt.
- Eine Wiederherstellung des Profils 63/12 möchte sie veranlassen, konnte dies aber nicht mehr selbst vornehmen.
Was wurde getauscht?
- DSL Port auf der gleichen Linecard
- Telefondose bei der FritzBox
Was haben wir nicht geschafft?
- Entstörung des Anschlusses: Das Spektrum ist weiterhin gestört
- Wechsel der Telefonadern im Hauptkabel zur Vermittlungsstelle (6 verfügbar am APL, wovon derzeit nur eins belegt ist).
- Wechsel des Ports auf eine andere Linecard (auf anderen Linecards war kein Port mehr frei)
Was ist der Technikerin aufgefallen?
- Auf der Linecard waren schon „relativ viele“ Ports gesperrt. Eventuell doch ein Problem mit der Linecard?
Was habe ich herausgefunden?
- Meine Anschlussdaten: 409m bis zum APL und Durchmesser 0,4mm
Was ist mir aufgefallen?
- Beim Betrieb der FritzBox am APL hat sich der SNR im Downstream um 2 db erhöht. Im Upstream ist der SNR konstant geblieben (ich würde das vom gestörten Spektrum im Upload ableiten). Die geschätzte FritzBox Leitungslänge hat sich beim Betrieb am APL von 463m auf 405m reduziert (Die Verkabelung bis zum APL ist auch real ca. 60 Meter).
- Das Upload Spektrum ist auch beim Betrieb der FritzBox am APL im gleichen Maße gestört, somit kann die Indoor Verkabelung meines Erachtens bei der weiteren Fehlerbehebung (nahezu) ausgeschlossen werden.
Folgende Punkte könnten beim nächsten Entstörungsversuch (aus meiner Sicht) geprüft werden:
- Tausch der Linecard oder Betrieb an einem Port einer anderen Linecard
- EMV Störer Suche (was ja bereits im 4. Post von Thom vorgeschlagen wurde)
- Sichtprüfung / (falls erforderlich) Neuerstellung des APL am Hausanschluss (dieser ist Unterputz und nur auf einer „frei schwingenden“ Klemmleiste aufgebracht). Eine Erdung / Potentialausgleich war hier für mich nicht ersichtlich.
- Tausch der Leitung auf eine andere Doppelader
- Falls möglich, Wiederherstellung des Profils auf 63/12

Eigentlich hat die Technikerin das „Ticket“ an einen Experten weitergeleitet (Sie meinte da müsse ein Ingenieur mit Messungen weiter machen). Von der Telekom habe ich jedoch leider eine SMS erhalten, dass die Störungsbearbeitung abgeschlossen ist.

@Natalie / Kai: Könnt ihr euch bitte weiter kümmern? Vielen Dank für die tolle Unterstützung, auch wenn wir den Fehler leider noch nicht finden konnten.
Mit Zitat antworten
  #30  (Permalink
Alt 01.09.2019, 17:04
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 4.006
Standard AW: Regelmäßige Verbindungsabbrüche bei VDSL50 ohne Vectoring

Zitat:
Zitat von Chrono1st Beitrag anzeigen
Gestern war eine Technikerin da, die sehr geduldig und hilfreich und vor allem freundlich war. Am Ende der versuchten Entstörung war diese jedoch ganz schön erschöpft.

Was wurde getauscht?
- DSL Port auf der gleichen Linecard
- Telefondose bei der FritzBox
- Das Upload Spektrum ist auch beim Betrieb der FritzBox am APL im gleichen Maße gestört, somit kann die Indoor Verkabelung meines Erachtens bei der weiteren Fehlerbehebung (nahezu) ausgeschlossen werden.
[...]
Wie waren die Messwerte direkt am Port?

Zitat:
Zitat von Chrono1st Beitrag anzeigen
- Wechsel der Telefonadern im Hauptkabel zur Vermittlungsstelle (6 verfügbar am APL, wovon derzeit nur eins belegt ist).

- Wechsel des Ports auf eine andere Linecard (auf anderen Linecards war kein Port mehr frei)
- Auf der Linecard waren schon „relativ viele“ Ports gesperrt. Eventuell doch ein Problem mit der Linecard?
Keine Zeit mehr oder warum wurde nicht umgeschaltet im Kabel zwischen HVt und APL?

Die belegten/gesperrten Ports wurden ihr am Telefon mitgeteilt?
Evtl. ist wegen des Nahbereichsausbau keine einfache Umschaltung auf eine andere Linecard möglich.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EWE: FTTB: Regelmäßige Verbindungsabbrüche Bjarki VDSL und Glasfaser 6 09.06.2019 10:18
Wechsel von Entertain Comfort Plus/Universal VDSL50 zu Entertain Comfort IP VDSL50 AxFk Telekom 17 23.08.2011 14:24
Regelmäßige Kontrolle der Fahrtauglichkeit bei älteren Menschen Daniel Small Talk 23 09.12.2005 15:13
Regelmäßige Verbindungsabbrüche - warum??? StephanSax VoIP-Technik 0 19.11.2005 20:33
Regelmäßige Überstunden vom Arbeitsamt moniert Sieglinde Small Talk 4 25.07.2003 01:08


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:01 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.