#1  (Permalink
Alt 10.08.2019, 21:37
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.341
Standard Cisco tritt bei FullDuplex DOCSIS erstmal auf die Bremse

Siehe https://www.lightreading.com/cable/d.../d/d-id/753377
wird vielleicht ein Weilchen laenger dauern als gehofft bis symmetrisches DOCSIS bei uns Endkunden ankommt. Allerdings, realistisch betrachtet ist ja die Umstellung auf D3.1 noch nicht abgeschlossen/amortisiert und FullDuplex DOCSIS auch eher perspektivisch dafuer, dass DOCSIS/Cablelabs einen klaren Pfad in die Zunkunft haben....

Gruss
P.

P.S.: Keine Schadenfreude meinerseits, a) vielleicht geht es mit O2 von DSL zu DOCSIS und FDX DOCSIS ist technisch eindrucksvoll.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 10.08.2019, 22:21
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 12.730
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Cisco tritt bei FullDuplex DOCSIS erstmal auf die Bremse

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Siehe https://www.lightreading.com/cable/d.../d/d-id/753377
wird vielleicht ein Weilchen laenger dauern als gehofft bis symmetrisches DOCSIS bei uns Endkunden ankommt.
Ich denke, das hat mehr mit Cisco's Rückzug aus dem DOCSIS-Markt an sich zu tun, wie man ja auch im zweiten Teil lesen kann. Aus den Kabelmodems sind die schon raus, und zumindest in Deutschland scheint deren CMTS auch kein größerer KNB mehr zu kaufen.

Dass FDX mit seiner N+0 Anforderung eher nur für FTTB taugt, weiß man ja schon lange. Da ist es eher spannend, dass über ein weiteres Aufbohren des klassischen FDD nachgedacht wird.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 11.08.2019, 00:04
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.341
Standard AW: Cisco tritt bei FullDuplex DOCSIS erstmal auf die Bremse

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Ich denke, das hat mehr mit Cisco's Rückzug aus dem DOCSIS-Markt an sich zu tun, wie man ja auch im zweiten Teil lesen kann. Aus den Kabelmodems sind die schon raus, und zumindest in Deutschland scheint deren CMTS auch kein größerer KNB mehr zu kaufen.

Dass FDX mit seiner N+0 Anforderung eher nur für FTTB taugt, weiß man ja schon lange. Da ist es eher spannend, dass über ein weiteres Aufbohren des klassischen FDD nachgedacht wird.
Naje, das mit Cisco kann sein, aber das deutet zumindest darauf hin, dass momentan die ISPs das nicht nachfragen.
ESD (extenden spectrum docsis) waere halt genau so eine Loesung wie Vectoring/Supervectoring auf der CuDA, hoehere Bandbreite als urspruenglich geplant dank heroischer Signalprocessierung. IMHO ist das eigentlich orthogonal zum FDX-Ansatz, aber N+0 duerfte halt der Showstoper sein, da das schnell teuer werden duerfte...

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 02.09.2019, 01:32
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 12.730
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Cisco tritt bei FullDuplex DOCSIS erstmal auf die Bremse

Herr Ametsreiter hat übrigens einen groben Zeithorizont für die nächste Ausbaustufe genannt:
https://rp-online.de/wirtschaft/unte...b_aid-45509693
Zitat:
Und wenn wir in wenigen Jahren sogar zehn Gigabit anbieten können, werden wir weiteren Zulauf erhalten.
Wobei man natürlich nicht weiß, worauf das basiert - nur auf "Erwartungen" an die Technik, oder ob es da schon konkrete Planungen, in Aussicht gestellte Geräte, etc. gibt.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 08.09.2019, 13:39
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.341
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Cisco tritt bei FullDuplex DOCSIS erstmal auf die Bremse

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Wobei man natürlich nicht weiß, worauf das basiert - nur auf "Erwartungen" an die Technik, oder ob es da schon konkrete Planungen, in Aussicht gestellte Geräte, etc. gibt.
Wenn Vodafone grad erst eine Technik zur 10G-Anbindung über Koax geil findet wäre ein 10G-Tarif für Koax-Kunden meiner Meinung nach sehr verfrüht.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 17.09.2019, 07:48
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 12.730
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Cisco tritt bei FullDuplex DOCSIS erstmal auf die Bremse

CableLabs hat "Full Duplex DOCSIS 3.1" nun in "DOCSIS 4.0" umbenannt:

https://www.cablelabs.com/technologi...4-0-technology

Das hätten die ja nun wirklich gleich unter einer neuen Versionsnummer starten können. Aber mit "sauberem" Versionieren haben die es bei CableLabs offenbar nicht so
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 17.09.2019, 16:22
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.341
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Cisco tritt bei FullDuplex DOCSIS erstmal auf die Bremse

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Aber mit "sauberem" Versionieren haben die es bei CableLabs offenbar nicht so
Da ist noch viel Luft nach unten, siehe USB.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 07.10.2019, 23:24
Benutzerbild von kball
kball kball ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2003
Beiträge: 4.219
Provider: o2 VVDSL & ADSL
Bandbreite: 5 - 100 Mbit
Standard AW: Cisco tritt bei FullDuplex DOCSIS erstmal auf die Bremse

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Herr Ametsreiter hat übrigens einen groben Zeithorizont für die nächste Ausbaustufe genannt:
https://rp-online.de/wirtschaft/unte...b_aid-45509693

Wobei man natürlich nicht weiß, worauf das basiert - nur auf "Erwartungen" an die Technik, oder ob es da schon konkrete Planungen, in Aussicht gestellte Geräte, etc. gibt.
Ich glaube er meint damit das 5G Mobilfunk Netzwerk.

In der aktuellen Chip November Ausgabe habe ich eine Werbung oder ähnliches gesehen.

Es ist auch von 100 MBit upstream die Rede.
__________________
T-Mobile Austria My HomeNet Ultra: LTE 300MBit down 50MBit up EUR 54,99 WARUM NICHT IN DEUTSCHLAND ? Internet -Erleben was uns trennt : http://www.hot.si/ https://www.t-mobile.at/internet-zuhause-myhomenet/
Goodbye Telekom. Baut mal aus und/oder macht gescheite Tarife.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
LTE Limit Bremse kommt comanche3 UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 126 02.03.2012 18:37
Speed-Bremse ab 3 Gigabyte trinity Newskommentare 35 12.03.2010 15:06
Frage: Führt die Umstellung auf DOCSIS 3.0 zu Verbindungsproblemen? FrazerGotShot Anbieter für Internet via Kabel 2 01.03.2008 11:26
Netcologne Dsl - Port Bremse? sasquatch Sonstige Anbieter 0 09.06.2004 15:52
eMule-Bremse bei NGI Timefrenzy Sonstige Anbieter 8 04.04.2003 10:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:32 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.