#1  (Permalink
Alt 07.04.2016, 10:03
websurfer83 websurfer83 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 426
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: VDSL 50/10
Standard Vectoring-Ausbau Stuttgart

Hallo zusammen,

in den letzten Wochen konnte ich einige Beobachtungen machen:
- rund um einige MFG im Bereich Nordbahnhof war aufgegraben
- in Außenbezirken waren Subunternehmer tätig, die Glasfaserkabel nachgezogen haben
- in einigen MFG wurden zusätzliche DSLAMs eingebaut (Adtron hiX 5630)

Außerdem rollt derzeit die Kündigungswelle bei ISDN/VDSL-Anschlüssen.

Von Technikern habe ich erfahren, dass aktuell die neuen DSLAMs eingebaut werden. Nach und nach sollen die Kunden von den alten DSLAMs (Siemens/Nokia Siemens hiX 5625) auf die neuen DSLAMs umgeschaltet werden, so dass in einem zweiten Schritt die alten DSLAMs entfernt werden können und pro MFG nur noch ein einiger neuer vorhanden ist.

Dies ist ja die Voraussetzung für Vectoring.

Was mich aber schockiert hat:
Es ist technisch sehr wohl möglich, Linecards einzusetzen, die Vectoring beherrschen und gleichzeitig mit den Splitter-Modulen verbunden werden können. Bisher hieß es immer, Grundvoraussetzung für Vectoring sei All-IP. Dem ist jedoch zumindest rein technisch gesehen nicht so! Beides ließe sich sehr wohl miteinander nutzen. Nur ist man von Seiten der Telekom ja nicht mehr gewillt, vernünftige Anschlüsse (ISDN) weiterzubetreiben.

Außerdem gewöhnungsbedürftig:
Die neuen DSLAMs, die Vectoring können, sind auch "nur" mit 1 Gigabit an den HvT per Glasfaser angebunden. Das ist meiner Ansicht nach unterirdisch dimensioniert. Eine Nachrüstung mit einem 10 GbE SFP+ ist jedoch wohl grundsätzlich möglich...

Weiß jemand, ab wann Vectoring in Stuttgart buchbar sein wird?

Hat jemand sonstige Informationen im Vectoring-Ausbau in Stuttgart?

Viele Grüße
websurfer83.
__________________
Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 07.04.2016, 11:30
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.006
Standard AW: Vectoring-Ausbau Stuttgart

Das wird derzeit in allen alten VDSL Städten betrieben.
Es wird dann vom alten DSLAM auch nicht nach und nach umgeschaltet, sondern es werden Massenumschaltungen durchgeführt.

Wann genau es Vectoring gibt, ist aber Standortabhängig und kann pauschal nicht beantwortet werden.

Die Anbindung der neuen DSLAMs/MSANs kann nachträglich einfach verbessert werden, warum also mit Kanonen auf Spatzen schießen?
Wie viele Kunden werden denn realistisch von 50 auf 100 Mbit wechseln pro MSAN?
Scheinbar für die Telekom nicht genügend das gleich eine größere Anbindung genutzt wird.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 07.04.2016, 14:08
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 7.422
Standard AW: Vectoring-Ausbau Stuttgart

Zitat:
Zitat von websurfer83 Beitrag anzeigen
Von Technikern habe ich erfahren, dass aktuell die neuen DSLAMs eingebaut werden. Nach und nach sollen die Kunden von den alten DSLAMs (Siemens/Nokia Siemens hiX 5625) auf die neuen DSLAMs umgeschaltet werden, so dass in einem zweiten Schritt die alten DSLAMs entfernt werden können und pro MFG nur noch ein einiger neuer vorhanden ist.
Die zu ersetzenden DSLAMs sind keine Adtran (ehemals NSN) hiX 5625 / 5630, sondern ältere Modelle die nicht Vectoring-fähig sind (ECI M41, ...).

Zitat:
Zitat von websurfer83 Beitrag anzeigen
Was mich aber schockiert hat:
Es ist technisch sehr wohl möglich, Linecards einzusetzen, die Vectoring beherrschen und gleichzeitig mit den Splitter-Modulen verbunden werden können. Bisher hieß es immer, Grundvoraussetzung für Vectoring sei All-IP. Dem ist jedoch zumindest rein technisch gesehen nicht so! Beides ließe sich sehr wohl miteinander nutzen. Nur ist man von Seiten der Telekom ja nicht mehr gewillt, vernünftige Anschlüsse (ISDN) weiterzubetreiben.
ISDN halte ich für nicht mehr zeitgemäß.

Zitat:
Zitat von websurfer83 Beitrag anzeigen
Außerdem gewöhnungsbedürftig:
Die neuen DSLAMs, die Vectoring können, sind auch "nur" mit 1 Gigabit an den HvT per Glasfaser angebunden. Das ist meiner Ansicht nach unterirdisch dimensioniert. Eine Nachrüstung mit einem 10 GbE SFP+ ist jedoch wohl grundsätzlich möglich...
1 Gbit/s reicht aktuell aus.

Zitat:
Zitat von websurfer83 Beitrag anzeigen
Weiß jemand, ab wann Vectoring in Stuttgart buchbar sein wird?
http://www.teltarif.de/telekom-techn...ews/63248.html
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 07.04.2016, 17:34
websurfer83 websurfer83 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 426
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: VDSL 50/10
Standard AW: Vectoring-Ausbau Stuttgart

Zitat:
Zitat von A1B2C3D4 Beitrag anzeigen
Die zu ersetzenden DSLAMs sind keine Adtran (ehemals NSN) hiX 5625 / 5630, sondern ältere Modelle die nicht Vectoring-fähig sind (ECI M41, ...).
Im vorliegenden Fall werden aber ZWEI hiX 5625 durch EINEN 5630 ersetzt, da für das Vectoring nur noch ein DSLAM pro MFG vorhanden sein darf.

Zitat:
Zitat von A1B2C3D4 Beitrag anzeigen
ISDN halte ich für nicht mehr zeitgemäß.
Was genau bewegt dich zu dieser Aussage? Die saubere Definition der Protokolle und die hervorragende Interoperabilität verschiedener Komponenten machen ISDN nach wie vor zu einem der besten Telekommunikationsnetze überhaupt. An All-IP und seine vielen Schwächen darf man gar nicht denken: QoS-Problematik, kein T.38, usw.

Zitat:
Zitat von A1B2C3D4 Beitrag anzeigen
1 Gbit/s reicht aktuell aus.
Und wenn 10 Kunden am DSLAM gleichzeitig mit 100 Mbit/s "saugen" schauen die anderen 182 potentiellen Kunden auf dem DSLAM in die Röhre...
__________________
Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 08.04.2016, 15:03
Benutzerbild von rerhafnhabu
rerhafnhabu rerhafnhabu ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 13.01.2016
Beiträge: 28
Provider: Telekom G.Vector VDSL2
Bandbreite: 109,3 / 42,0 Mbit/s
Standard AW: Vectoring-Ausbau Stuttgart

Zitat:
Zitat von websurfer83 Beitrag anzeigen
Und wenn 10 Kunden am DSLAM gleichzeitig mit 100 Mbit/s "saugen" schauen die anderen 182 potentiellen Kunden auf dem DSLAM in die Röhre...
Trotzdem durchaus ausreichend. Es können z.B. von 480 ISDN-B-Kanälen auch nur 60 B-Kanäle gleichzeitig belegt werden, der 61. könnte nicht telefonieren.

Wenn ich mir meinen 100er Anschluß ansehe: 90% vom Tag unbenutzt, 8% 10 bis 20MBit/s, 2% 100MBit/s, so schätze ich.
Als das letzte Mal ein Techniker am MFG war, sagte er dass jetzt ca. 40 Kunden aufgeschaltet sind und daß 1GBit/s aktuell locker ausreicht.
Ich hatte noch nicht den Eindruck, daß es zu langsam war.
Ich gehe davon aus, daß die Telekom das im Blick hat und im Bedarfsfall aufrüstet.
__________________

Router: FRITZ!Box Fon WLAN 7490, FRITZ!OS 06.83, Netz: Telekom Magenta L, VDSL 100 Down/40 Up
(BNG AFFJ02), Entertain, SipGate 06021xxx, freifunk-franken.de
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 08.04.2016, 22:37
techno1010 techno1010 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 30.09.2006
Beiträge: 60
Standard AW: Vectoring-Ausbau Stuttgart

Zitat:
Zitat von A1B2C3D4 Beitrag anzeigen
Die zu ersetzenden DSLAMs sind keine Adtran (ehemals NSN) hiX 5625 / 5630, sondern ältere Modelle die nicht Vectoring-fähig sind (ECI M41, ...).

ISDN halte ich für nicht mehr zeitgemäß.

1 Gbit/s reicht aktuell aus.

http://www.teltarif.de/telekom-techn...ews/63248.html
Ich zitiere aus dem Link:

...."dass alle 51 VDSL-Städte der ersten Stunde bis Ende des nächsten Jahres auch 100 MBit/s per VDSL bekommen können."

Der Begriff bald / demnächst ist also dehnbar!
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 09.04.2016, 08:54
hilikuss hilikuss ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2011
Beiträge: 448
Standard AW: Vectoring-Ausbau Stuttgart

Zitat:
Zitat von rerhafnhabu Beitrag anzeigen
Wenn ich mir meinen 100er Anschluß ansehe: 90% vom Tag unbenutzt, 8% 10 bis 20MBit/s, 2% 100MBit/s, so schätze ich.
Ich will und kann jetzt gar nicht beurteilen, ob 1GBit/s ausreicht.
Ob es reicht oder nicht, muss man aber mit den Spitzenwerten messen, nicht mit den Durchschnittswerten. Das hilft ja nichts, wenn nur 10% des Tages wirklich viel Bandbreite verlangt wird. Die Bandbreite wird nämlich zur gleichen Zeit von allen verlangt.

So ist es ja auch beim Straßenverkehr. Das Straßennetz kann hundertmal für das 24h Durchschnittsverkehrsaufkommen ausreichen und in der rush hour dennoch zusammenbrechen.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 09.04.2016, 09:37
Benutzerbild von rerhafnhabu
rerhafnhabu rerhafnhabu ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 13.01.2016
Beiträge: 28
Provider: Telekom G.Vector VDSL2
Bandbreite: 109,3 / 42,0 Mbit/s
Standard AW: Vectoring-Ausbau Stuttgart

Zitat:
Zitat von hilikuss Beitrag anzeigen
So ist es ja auch beim Straßenverkehr. Das Straßennetz kann hundertmal für das 24h Durchschnittsverkehrsaufkommen ausreichen und in der rush hour dennoch zusammenbrechen.
Klar ist aber auch, daß keine Straße so ausgelegt ist, daß alle Fahrzeuge der Stadt gleichzeitig darauf fahren könnten.
Auch dürfte es ein Problem geben, wenn alle Stromverbraucher der Stadt gleichzeitig eingeschaltet sind.
Diese Liste ließe sich noch weiter führen: Einkaufen, Telefonieren, Zug oder Bus fahren, Geld abheben ...
Auch die Telekom muß einen vernünftigen Mittelwert zwischen dem maximal Möglichen und den Kosten hinbekommen.

Ich hatte zumindest noch nicht den Eindruck, daß ich die Bandbreite mit jemandem teilen muss.
Wenn ich Bandbreite gebraucht habe, war sie da.
Wenn weitere Kunden aufgeschaltet werden, erwarte ich dann natürlich auch eine Anbindung mit 2.5 oder 10 GBit/s.
__________________

Router: FRITZ!Box Fon WLAN 7490, FRITZ!OS 06.83, Netz: Telekom Magenta L, VDSL 100 Down/40 Up
(BNG AFFJ02), Entertain, SipGate 06021xxx, freifunk-franken.de
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 09.04.2016, 12:48
DiffusesDenken DiffusesDenken ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 41
Standard AW: Vectoring-Ausbau Stuttgart

Die Fragen, die ihr da beschreibt, sind Gegenstand der "Verkehrstheorie" und ein bestens erforschtes Grundlagenthema, wenn ein Anbieter ein Telekommunikationsnetz aufbaut. Zumal die Telekom ja täglich die aktuelle Auslastung ihrer Netze analysieren kann und damit hervorragende Daten hat.

Da würde ich jetzt einfach mal annehmen, dass die schon wissen, was sie tun.

DD
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 09.04.2016, 13:23
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 9.862
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: Vectoring-Ausbau Stuttgart

Es wird mal Zeit, dass die EDN VDSL DSLAMs abgeschalten werden. Da wird die Luft nämlich langsam dünner.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps [Broadcom 177.140 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3390 & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto X Style [Qualcomm Snapdragon X10 (CAT 9), 3CA, QAM64/QAM16] Bands: 800/900/1800/2600 - ready 700[28]/2100[1]
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vectoring und geförderter Ausbau hitzumirt VDSL und Glasfaser 15 15.08.2017 00:09
Telekom Vectoring Ausbau - Was ist möglich ? Phonky VDSL und Glasfaser 11 12.03.2016 07:47
Ausbau VDSL/Vectoring 09518 maxwin VDSL und Glasfaser 68 09.02.2016 16:17
VDSL Vectoring Ausbau, 1300 m TAL Internetwüste VDSL und Glasfaser 28 02.01.2014 16:58
VDSL-Ausbau in Stuttgart Tom Tube VDSL und Glasfaser 293 09.03.2009 07:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:02 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.