#1  (Permalink
Alt 27.04.2007, 17:24
d33m0n d33m0n ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.05.2005
Beiträge: 1.260
Provider: T-Home C&S C / ISDN
Bandbreite: DSL 16.000
Standard Arcor Preselect 745 - Gekündigt, Arcor fordert weiter Geld

Hi,

Bekannte von mir haben am 02.06.2004 an der sozusagen an der Haustüre den Tarif Arcor-Preselect 745 abgeschlossen. Auf dem Durchschlag des Original-Vertrages wurde eine MVLZ von 12 Monaten angekreuzt.

An dieser Stelle möchte ich die Wissenden mal darum bitten den Arcor Preselect 745-Tarif im Detail zu beschreiben.

Am 03.2005 haben meine Bekannte dann eine Kündigung des Preselection-Tarifs zum 02.06.2005 verschickt. Daraufhin erhielten sie ein Schreiben, dass der Tarif eine MVLZ von 24 Monaten beträgt, jedoch die Kündigung zum 02.06.2006 wirksam wird.
Leider haben meine Bekannte diese Rückschreiben verloren.

Am 27.03.2006 stellten meine Bekannte dann auf den Tarif XXL-Fulltime am T-Net um. Dabei wurde dann wohl der Preselection Eintrag entfernt.

Jedenfalls geht Arcor immer noch davon aus, dass ein Vertrag besteht und fordert also seit dem 27.03.2006 monatlich die Grundgebühr von ~ 5 € nach.

Die Kündigung ist doch auf jeden Fall wirksam egal ob 12 oder 24 Monate zum 02.06.2006 - das ist mal meine Sicht.

Arcor tut jetzt so, als wäre die Kündigung nie eingegangen.

Kennt jemand ähnliches - wie kann man gegen sowas vorgehen. Meine Bekannte werden keine Beträge über dem 02.06.2006 hinaus zahlen - das ist doch auch richtig so oder ?
  #2  (Permalink
Alt 28.04.2007, 18:49
Holger_P Holger_P ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.04.2005
Ort: Wallenhorst
Alter: 51
Beiträge: 2.952
Provider: Osnatel
Bandbreite: 16000
Holger_P eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Arcor Preselect 745 - Gekündigt, Arcor fordert weiter Geld

Zitat:
Zitat von d33m0n
Hi,

Bekannte von mir haben am 02.06.2004 an der sozusagen an der Haustüre den Tarif Arcor-Preselect 745 abgeschlossen. Auf dem Durchschlag des Original-Vertrages wurde eine MVLZ von 12 Monaten angekreuzt.

An dieser Stelle möchte ich die Wissenden mal darum bitten den Arcor Preselect 745-Tarif im Detail zu beschreiben.

Am 03.2005 haben meine Bekannte dann eine Kündigung des Preselection-Tarifs zum 02.06.2005 verschickt. Daraufhin erhielten sie ein Schreiben, dass der Tarif eine MVLZ von 24 Monaten beträgt, jedoch die Kündigung zum 02.06.2006 wirksam wird.
Leider haben meine Bekannte diese Rückschreiben verloren.

Am 27.03.2006 stellten meine Bekannte dann auf den Tarif XXL-Fulltime am T-Net um. Dabei wurde dann wohl der Preselection Eintrag entfernt.

Jedenfalls geht Arcor immer noch davon aus, dass ein Vertrag besteht und fordert also seit dem 27.03.2006 monatlich die Grundgebühr von ~ 5 € nach.

Die Kündigung ist doch auf jeden Fall wirksam egal ob 12 oder 24 Monate zum 02.06.2006 - das ist mal meine Sicht.

Arcor tut jetzt so, als wäre die Kündigung nie eingegangen.

Kennt jemand ähnliches - wie kann man gegen sowas vorgehen. Meine Bekannte werden keine Beträge über dem 02.06.2006 hinaus zahlen - das ist doch auch richtig so oder ?
Der 745er ist ein älterer Preselecttion-Tarif. Ich bin mir jetzt nicht mehr sicher, ich meine, er hatte 4,95 GG und 120 Freiminuten in der Nebenzeit.

Durch eine Löschung der Preselection wird ein Preselection-Vertrag nicht gekündigt, auch wenn dies immer wieder von umherrennenden Vertretern jeglicher Anbieter behauptet wird. Wenn eine Kündigung zugesandt wurde und auch bestätigt wurde, dann sollte jeder Kundenbetreuer der Hotline dieses Schreiben auch einsehen können. Einfach mal anrufen, ob dieses Schreiben vorliegt. Man wird sicherlich auch klären können, wieso die Kündigung nicht wirksam wurde.


Gruß Holger
  #3  (Permalink
Alt 28.04.2007, 20:51
rannseier rannseier ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2003
Ort: Hier bei mir
Beiträge: 2.642
Provider: Internet
Bandbreite: unendliche Breiten
Standard AW: Arcor Preselect 745 - Gekündigt, Arcor fordert weiter Geld

Da man nun Gebühren von 2006 nachfordert wurde wohl die Kündigung "vergessen", wohlwissentlich dass der Großteil der Kunden das nicht mehr beweisen kann.
__________________
MfG,
Karl

http://www.dropbox.com/referrals/NTUxNjU0OQ
  #4  (Permalink
Alt 28.04.2007, 21:05
d33m0n d33m0n ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.05.2005
Beiträge: 1.260
Provider: T-Home C&S C / ISDN
Bandbreite: DSL 16.000
Standard AW: Arcor Preselect 745 - Gekündigt, Arcor fordert weiter Geld

Zitat:
Zitat von rannseier
Da man nun Gebühren von 2006 nachfordert wurde wohl die Kündigung "vergessen", wohlwissentlich dass der Großteil der Kunden das nicht mehr beweisen kann.
genau das ist ja das Problem.

Was ich bei dem Preselection Tarif nicht raffe - angeblich habe meine Bekannten während o.g. Zeitraums keine GG an die T-Com gezahlt. Da hab ich gesagt das kann doch net sein, wurde mir aber bestätigt !
  #5  (Permalink
Alt 29.04.2007, 00:39
Holger_P Holger_P ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.04.2005
Ort: Wallenhorst
Alter: 51
Beiträge: 2.952
Provider: Osnatel
Bandbreite: 16000
Holger_P eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Arcor Preselect 745 - Gekündigt, Arcor fordert weiter Geld

Zitat:
Zitat von d33m0n
genau das ist ja das Problem.

Was ich bei dem Preselection Tarif nicht raffe - angeblich habe meine Bekannten während o.g. Zeitraums keine GG an die T-Com gezahlt. Da hab ich gesagt das kann doch net sein, wurde mir aber bestätigt !
Nein, das kann nicht sein. Preselection basiert auf einem Telekom-Anschluss. Wobei natürlich der Vertrag bei Löschung der Preselection und/oder Kündigung des Telekom-Anschlusses nicht erlischt. Das kann also vorkommen, dass man den Preselection Vertrag weiter bezahlt, obwohl kein Telekom Anschluss mehr vorhanden. Das passiert z.B. immer dann, wenn man von Telekom zu einem anderen Anbieter wechselt und nicht daran denkt, dass man einen Preselection-Vertrag extra kündigen muss. Der Arcor-Preselection Vertrag endet nur bei Wechsel ins Arcor-Netz automatisch.


Gruß Holger
  #6  (Permalink
Alt 29.04.2007, 11:22
d33m0n d33m0n ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.05.2005
Beiträge: 1.260
Provider: T-Home C&S C / ISDN
Bandbreite: DSL 16.000
Standard AW: Arcor Preselect 745 - Gekündigt, Arcor fordert weiter Geld

Zitat:
Zitat von Holger_P
Nein, das kann nicht sein. Preselection basiert auf einem Telekom-Anschluss. Wobei natürlich der Vertrag bei Löschung der Preselection und/oder Kündigung des Telekom-Anschlusses nicht erlischt. Das kann also vorkommen, dass man den Preselection Vertrag weiter bezahlt, obwohl kein Telekom Anschluss mehr vorhanden. Das passiert z.B. immer dann, wenn man von Telekom zu einem anderen Anbieter wechselt und nicht daran denkt, dass man einen Preselection-Vertrag extra kündigen muss. Der Arcor-Preselection Vertrag endet nur bei Wechsel ins Arcor-Netz automatisch.


Gruß Holger
Dann war der Vertrag aber mitnichten günstig. Nur mal so am Rande...

Wie geht man jetzt am Besten vor, wenn man eine Kündigung geschickt hat, und das schon vor 3 Jahren - und Arcor diese "verbummelt" hat, sprich so tut als gäbe es die gar nicht.
  #7  (Permalink
Alt 29.04.2007, 11:55
Holger_P Holger_P ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.04.2005
Ort: Wallenhorst
Alter: 51
Beiträge: 2.952
Provider: Osnatel
Bandbreite: 16000
Holger_P eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Arcor Preselect 745 - Gekündigt, Arcor fordert weiter Geld

Zitat:
Zitat von d33m0n
Dann war der Vertrag aber mitnichten günstig. Nur mal so am Rande...

Wie geht man jetzt am Besten vor, wenn man eine Kündigung geschickt hat, und das schon vor 3 Jahren - und Arcor diese "verbummelt" hat, sprich so tut als gäbe es die gar nicht.
Nee, ist richtig, der 745 ist nicht so unbedingt der Hit. Der Fairness sei aber gesagt, dass es seit Frühjahr 2005 den free333 als Nachfolger gab und der war mit 333 Inklusiveminuten (egal wann) durchaus attraktiv.

Ohne Nachweis, dass gekündigt wurde sieht es schlecht aus. Solche Schreiben wie die Bestätigung bewahrt man ja auch deshalb auf.


Gruß Holger
  #8  (Permalink
Alt 29.04.2007, 12:19
d33m0n d33m0n ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.05.2005
Beiträge: 1.260
Provider: T-Home C&S C / ISDN
Bandbreite: DSL 16.000
Standard AW: Arcor Preselect 745 - Gekündigt, Arcor fordert weiter Geld

Zitat:
Zitat von Holger_P
Nee, ist richtig, der 745 ist nicht so unbedingt der Hit. Der Fairness sei aber gesagt, dass es seit Frühjahr 2005 den free333 als Nachfolger gab und der war mit 333 Inklusiveminuten (egal wann) durchaus attraktiv.

Ohne Nachweis, dass gekündigt wurde sieht es schlecht aus. Solche Schreiben wie die Bestätigung bewahrt man ja auch deshalb auf.


Gruß Holger
meine Rede... dann bleibt es wohl am Ende der Richter der eben glauben muss, dass die Kündigung abgeschickt wurde.
  #9  (Permalink
Alt 29.04.2007, 13:39
Holger_P Holger_P ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.04.2005
Ort: Wallenhorst
Alter: 51
Beiträge: 2.952
Provider: Osnatel
Bandbreite: 16000
Holger_P eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Arcor Preselect 745 - Gekündigt, Arcor fordert weiter Geld

Zitat:
Zitat von d33m0n
meine Rede... dann bleibt es wohl am Ende der Richter der eben glauben muss, dass die Kündigung abgeschickt wurde.
Ohne irgendeinen Beleg wird er es nicht glauben.

Vor Gericht zählt, wenn es hart auf hart kommt, ohnehin nur der Nachweis, dass ein bestimmtes Schreiben beim Empfänger angekommen ist. Das läßt sich nur nachweisen, wenn es vom Gerichtsvollzieher überbracht wurde. Das klassische Einschreiben ist nur ein Behelf, denn es weist nur nach, dass ein Briefumschlag angekommen ist - es ist kein Nachweis, dass ein bestimmtes Schreiben darin angekommen ist.


Gruß Holger
  #10  (Permalink
Alt 29.04.2007, 15:09
rannseier rannseier ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2003
Ort: Hier bei mir
Beiträge: 2.642
Provider: Internet
Bandbreite: unendliche Breiten
Standard AW: Arcor Preselect 745 - Gekündigt, Arcor fordert weiter Geld

Hier gilt als Anscheinbeweis das der Carrier nach der nicht nachweisbaren Kündigung für ein Jahr die Kosten nicht berechnete. Hinzu kommen als Anscheinbeweis die tatsächliche Unzuverlässigkeit von Telekommunikationsanbietern.

BTW: Ich wurde mal von der Seilerei wegen einer T-Online Forderung verklagt, die vollkommen merkbefreit war, so hatte ich doch damals einen Scheck von T-Online wegen Überzahlung erhalten. Vor Gericht erschien dann außer mir und ein paar Zuschauern.. ..niemand.. :-) Ich wedelte dann nur noch ein wenig mit der Scheck-Kopie vor dem Richter und es gab ein schönes Abwesenheitsurteil. Aus Spaß rief ich dann mal in Darmstadt an, nachdem ich dann den richtigen Ansprechpartner gefunden hatte stellte er fest dass im fraglichen Zeitraum die Abrechnungssoftware umgestellt wurde und dadurch der alte Account wieder aktiviert wurde.
__________________
MfG,
Karl

http://www.dropbox.com/referrals/NTUxNjU0OQ
 
Anzeige
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arcor gekündigt: Flatrate wird weiter berechnet berlin79 Arcor [Archiv] 6 21.09.2007 15:29
Arcor Preselect kostet genausoviel wie Arcor Resale? Ehemalige Benutzer Arcor [Archiv] 2 06.12.2006 00:45
Arcor gekündigt, trotzdem noch weiter zahlen ?! the_real_psycho Arcor [Archiv] 10 25.11.2005 18:10
Arcor gekündigt - was berechnet Arcor für Rufnummerportierung? Tipsy Arcor [Archiv] 1 26.09.2005 18:16
Arcor DSL Preselect/ Arcor ISDN BASTIUniversal Arcor [Archiv] 12 03.10.2004 15:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:11 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.