Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Recht auf Reparatur: Ausbessern soll einfacher und günstiger werden
Smartphones, kabellose Kopfhörer oder auch die Waschmaschine: Immer weniger Produkte lassen sich kaum oder gar nicht mehr reparieren. Die EU pocht auf eine Änderung, die Verbraucherschützer erfreut. Doch es ist kompliziert.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 27.11.2020, 00:18
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 52
Beiträge: 4.551
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard Viel zu umständlich, wie die EU denkt: Einfach Garantiezeit auf 10 Jahre erhöhen

Das, was die EU da wieder in Gesetze und Verordnungen gießen will, ist viel zu umständlich gedacht. Einfach die Garantiezeit je nach Produktgruppe auf zwischen 5 (kurzlebigere Konsumgüter) und 10 Jahre (für langlebige Gebrauchsgüter) erhöhen, und die Ingenieure der Hersteller überlegen sich automatisch, wie man ein Produkt haltbarer machen kann.

Jedenfalls wäre dann die sogenannte "geplante Obsoleszenz", bei der die Hersteller ja bekanntlich gezielt Schwachpunkte in das jeweilige Produkt einbauen, damit es vorzeitig kaputtgeht, wäre mit einem Schlag Geschichte.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2020.6 (25-09/2020) + Fritz!Box 7580 (FW V7.12) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 27.11.2020, 10:29
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Alter: 64
Beiträge: 1.863
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 14.702 / 2.686
Standard AW: Viel zu umständlich, wie die EU denkt: Einfach Garantiezeit auf 10 Jahre erhöhen

In Finnland gab es mal (vor EU-Beitritt) Gesetze, dass für Kühlschränke etc. eine Garantiezeit von 10 Jahren gegeben werden musste.

Es geht alles, wenn man will.
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 27.11.2020, 10:56
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.451
Standard AW: Viel zu umständlich, wie die EU denkt: Einfach Garantiezeit auf 10 Jahre erhöhen

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Das, was die EU da wieder in Gesetze und Verordnungen gießen will, ist viel zu umständlich gedacht. Einfach die Garantiezeit je nach Produktgruppe auf zwischen 5 (kurzlebigere Konsumgüter) und 10 Jahre (für langlebige Gebrauchsgüter) erhöhen, und die Ingenieure der Hersteller überlegen sich automatisch, wie man ein Produkt haltbarer machen kann.

Jedenfalls wäre dann die sogenannte "geplante Obsoleszenz", bei der die Hersteller ja bekanntlich gezielt Schwachpunkte in das jeweilige Produkt einbauen, damit es vorzeitig kaputtgeht, wäre mit einem Schlag Geschichte.
Das mit den gezielten Schwackpunkten halte ich fuer ein Geruecht, was IMHO eher passiert, dass an Kosten und Qualitaet von Komponenten sukkezive gespart wird, solange, bis die Ruecklaeuferquoten den vom Management akzeptierten Bereich verlassen. Das ist eher nicht vorsprung durch Technik, wo sich Ingenieure muehe geben z.B. ein Kugellager zu entwerfen, dass nach exakt 3 Jahren kaputt geht, sondern das klassische "Race to the bottom"...
Aber wie so oft gibt es bestimmt auch Kleverle die das tatsaechlich ueber die "wir machen das mit Absicht" Schiene machen, statt ueber die "wir nehmen das billigend in Kauf, wenn es die Stueckkosten reduziert" Schiene.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 27.11.2020, 11:51
Karl. Karl. ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.2019
Beiträge: 256
Standard AW: Viel zu umständlich, wie die EU denkt: Einfach Garantiezeit auf 10 Jahre erhöhen

Hersteller oder Händler zu freiwilligen Garantieleistungen zwingen muss schief gehen.

Sinnvoll wäre aber die Gewährleistungszeit zu erhöhen, aber man muss da auch angemessen differenzieren, Akkus, die min. 5 Jahre halten sind bei heutigen Handygrößen nicht möglich.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 27.11.2020, 12:05
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 6.296
Provider: DTAG @GPON + IPTV
Bandbreite: noch ausreichend...
Standard AW: Viel zu umständlich, wie die EU denkt: Einfach Garantiezeit auf 10 Jahre erhöhen

Zitat:
Zitat von Karl. Beitrag anzeigen
Akkus, die min. 5 Jahre halten sind bei heutigen Handygrößen nicht möglich.
Würde ich so nicht sagen. Mit dem richtigen Akkumanagement (niedrigere Ladeschlussspannung sowie oberen und ggf. auch unteren Kapazitätsbereich aussparen) dürfte das nicht unrealistisch sein.

Zudem, wenn 5 Jahre unrealistisch sind, dürften Akkus nicht fest verbaut sein wie es aktuell i.d.R. der Fall ist.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 27.11.2020, 12:22
Karl. Karl. ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.2019
Beiträge: 256
Standard AW: Viel zu umständlich, wie die EU denkt: Einfach Garantiezeit auf 10 Jahre erhöhen

Stimmt.
Man sollte nicht wechselbare Akkus verbieten.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 27.11.2020, 21:53
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.451
Standard AW: Viel zu umständlich, wie die EU denkt: Einfach Garantiezeit auf 10 Jahre erhöhen

Zitat:
Zitat von Karl. Beitrag anzeigen
Stimmt.
Man sollte nicht wechselbare Akkus verbieten.
Da kann ich noch drueber, es sollten eine begrenze Reihe von genormten Akkutypen (Bauform und elektrische Eigenschaften) vorgeschrieben werden, die vom Kunden selbst gewechselt werden koennen. Wenn die Industrie das nicht alleine hinbekommt, dann sollte die EU nachhelfen

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 28.11.2020, 08:03
Knorr Knorr ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2006
Ort: Kranewo
Alter: 43
Beiträge: 5.968
Provider: Vodafone + Telenor
Bandbreite: Gigabit
Standard AW: Viel zu umständlich, wie die EU denkt: Einfach Garantiezeit auf 10 Jahre erhöhen

Zitat:
Zitat von Karl. Beitrag anzeigen
Akkus, die min. 5 Jahre halten sind bei heutigen Handygrößen nicht möglich.
Muss es auch nicht, denn er nutzt ein Handy schon 5 Jahre?

Zitat:
Immer weniger Produkte lassen sich kaum oder gar nicht mehr reparieren.
Reparieren lässt es sich meistens schon aber für den Anwender mit zwei linken Daumen wird sowas schnell zu teuer und man kann gleich neukaufen.


Ob alles immer ewig halten muss, sehe ich ebenfalls anders. Heute kann man z.B. Waschmaschinen für 300€ kaufen. Dass die nicht wie eine Miele für 2000€ hält, sollte eigentlich jedem einleuchten. Wenn die 5 Jahre hält, hat die ihren Dienst getan. Ob sowas sinnvoll ist, ist eine andere Sache. Unsere Bosch war letztens auch defekt, ein klein wenig Bastelei und sie läuft wieder. Man muss nicht immer was neues kaufen.

Aber gerade im Bereich Technik verändert sich doch relativ viel. Ein TV muss heute eigentlich keine 10 Jahre oder länger halten. Oder ein PC, da hat man schnell veraltete Krücken.
__________________
R.I.P firestarter
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 28.11.2020, 10:54
blubblubb blubblubb ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.03.2004
Beiträge: 1.100
Provider: Telekom Intranet FTTH
Standard AW: Viel zu umständlich, wie die EU denkt: Einfach Garantiezeit auf 10 Jahre erhöhen

Ich denke das dieses Feld recht viele Ansatzmöglichkeiten bietet und auch Gründe besitzt.

Nicht mehr wechselbare Akkus bei Smartphones sind nicht nur den Herstellern geschuldet, sondern eben auch den Nutzern, welche die noch (damals) verbliebenden Modelle einfach nicht gekauft haben. Und solche Entwicklungen damit unterstützen.
Irgendwann sagt auch der letzte Wechselakku Smartphone Hersteller halt, tja dann eben nicht, spar ich mir auch die Designhindernisse und bekomme das Ding leichter gegen Wasser abgedichtet wie alle anderen.

Wegwerf Elektronik mit begrenzter Haltbarkeit ist halt auch der Best Case für die Industrie, insbesondere wenn es praktisch niemanden überhaupt Interessiert.
Bei Smartphones fühlt es sich auch nicht so an wie bei anderen Geräten an, wenn man das Gerät ersetzt, da man in der Regel ein technisch weiterentwickeltes Gerät bekommt mit mehr Features/größerem Bildschirm/Leistungsfähiger Hardware. Da fällt die Akzeptanz umso besser aus.

Momentan sparen sich die Hersteller ja in Ihren >1000€ Geräten sogar schon den 5ct 3,5mm Klinkenport...am Ende muss sich der "Depp" mit Kabelkopfhörern einen USB-C->Klinke Adapter kaufen oder wechselt auf Kabellose BT Kopfhörer, natürlich mit eingebautem mikro Akku der früher oder später das zeitliche segnet(Und der "Akkutausch" bei Apple kostet mehr als ein neues paar AirPods wenn diese im Angebot sind)
Und bei so etwas wie Kopfhörern gibt es keinerlei technische Gründe diese austauschen zu wollen, man hat dann halt einen geschaffen mit den mikro Akkus , welche nach 2/3 Jahren intensiver Nutzung so stark ausgelutscht sind, dass man die Teile nicht mehr richtig verwenden kann.

Ja TWS haben einen Einsatzzweck. Ich nutze auch welche, wenn ich Sport treibe, da ist mir die schlechtere Klangqualität und stellenweise mal Verbindungsprobleme den Komfortzuwachs Wert, aber wo es mich nicht stört werden weiterhin In Ears mit Kabel verwendet...


Bei Großgeräten kommt hinzu, dass diese einfach zu billig geworden sind und die Reparaturdienstleistung eben NICHT günstiger geworden ist, sondern teurer.
Eine Reparatur lohnt sich einfach nicht, wenn man mit Anfahrt+Monteuerstunde schon bei 150€ liegt, dann noch 30€ für das Ersatzteil in Rechnung gestellt bekommt...
Bei einem 1300€ Miele Gerät mag sich das noch lohnen, aber leider halten die Miele Geräte für diesen Preis auch nicht lang genug, dass es sich am Ende lohnen würde.

Ich kann da nur als Beispiel den Arbeitgeber meines Vaters nehmen.

Der alte Chef hat für das von denen betriebene Mitarbeiter Haus mit etlichen Wohnungen immer nur "gute" Miele Waschmaschinen gekauft für den Waschkeller, vom Händler aus dem Nachbarort. Diese wurden auch durch diesen repariert im Falle eines Defektes.
Der neue Chef hat das durch gerechnet und kam zu dem Schluss, dass eine günstige Waschmaschine nicht mal 1 Jahr halten muss um am Ende billiger zu sein. Seitdem wurden alle Miele Geräte nach einem defekt durch 200€ Amica, Gorenje, Beko Maschinen ersetzt. Die Dinger halten in der Regel 2-5 Jahre und werden dann einfach entsorgt und ersetzt(Lieferung mit Altgerät mitnahme ist hier natürlich Gold Wert)
Da man mit 10 Maschinen auch gut Erfahrungswerte sammelt findet man auch recht schnell die etwas langlebigeren billig Geräte raus.

Ressourcenverschwendung ohne Ende natürlich, aber die Reparaturkosten sind von etwa 2000€ im Jahr auf 0€ gefallen. Und die Einkaufskosten der Geräte sind ebenfalls niedriger auf 10Jahre gerechnet(Und nach 10 Jahren waren auch die Miele Geräte reif für den Schrott bei der eher Waschsalon artigen Nutzung)
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
noch zu umständlich ALBUNDY Newskommentare 4 08.10.2013 18:25
Opfer 18 Jahre gefangen gehalten 431 Jahre Haft für Dugards Peiniger Andre St. Small Talk 7 04.06.2011 21:10
Teledat 430 LAN in Garantiezeit defekt > kein Durchkommen bei 0180/51990 WWW-Schizo Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 7 26.07.2004 12:41
Monitor defekt in der Garantiezeit Avatar Hardware 8 13.06.2001 02:14
...ihr werdet noch viel länger warten, als ihr jetzt denkt! Mulinger Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 32 04.02.2001 17:28


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:34 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.