Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Vodafone: Telekom behandelt Kunden bei Techniker-Terminen oft nicht gleich
Bevorzugt die Telekom eigene Kunden bei der Vergabe von Techniker-Terminen und behandelt Kunden der Konkurrenz ungleich? Das wirft zumindest Vodafone laut einem Zeitungsbericht der Telekom vor. Diese weist den Vorwurf zurück.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 21.08.2021, 19:17
phantasio77 phantasio77 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 18.08.2018
Beiträge: 16
Standard Das ist nicht nur bei der Konkurrenz so…

sondern leider habe ich das an der Hotline schon mehrfach erlebt, wenn ich einen Original Telekom Vertrag über einen Vermittler abgeschlossen habe. Da wurde ich auch schon mehrfach angemacht, warum ich denn den Vertrag nicht direkt bei der Telekom gemacht hätte. Dann wäre man sozusagen zugänglicher für mein Problem gewesen.

Da war ich schon leicht sprachlos… aber das ist mir nicht nur einmal passiert. Eine Woche drauf hatte ich einen anderen Hotliner dran, der war gleich strukturiert. Wenn man über einen Vermittler abschließt, dann müsse man das in Kauf nehmen, wenn was nicht so läuft. Hätte ich im Laden abgeschlossen, hätte alles gleich funktioniert.

Ich habe dann ganz offen gefragt, ob ich als Vermittler Kunde nun Kunde zweiter Klasse wäre. Da wurde dann das Gespräch etwas besser - aufgeregt hat es mich trotzdem und ich war Nahe am Widerruf.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 22.08.2021, 08:50
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 3.675
Provider: easybell KomplettEasy 250
Bandbreite: 35 MHz
Standard AW: Das ist nicht nur bei der Konkurrenz so…

Wer bei der Telekom abschließt, obwohl er Alternativen hat, möchte so behandelt werden. Das gehört zum Kundenerlebnis dazu.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 22.08.2021, 14:14
Speedy² Speedy² ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.02.2012
Beiträge: 1.267
Provider: Magenta
Bandbreite: VDSL100
Standard AW: Das ist nicht nur bei der Konkurrenz so…

Genau mein Humor . Die paar Mal, wo ich direkt unter telekom.de beauftragte, hat AB nie gestimmt! Wenn die mir aus ihrem Nummernpool Nummern vorschlugen, ich Zwei aussuchte, konnten in der AB nicht auf einmal andere Nummern stehen. Standen aber. Wenn der Preis für 12 Monate gelten sollte, passten nur 6 Monate in AB auch nicht. Und wenn der Media Receiver einmalig 98 Cent kostete, waren 4,95€ mtl. zur Miete in der AB auch nicht okay.

Beim freien Vermittler hat wenigstens AB gepasst und 5€ mtl. günstiger war er auch noch plus Fritz!Box 7590 subventioniert. Ich habe übrigens die interessante Beobachtung gemacht, das deren neuer MTV Entertain der einzige Tarif wäre, wo ich meine 44,95€ für L mit MTV behalten könnte. In den ersten 12 Monate soll er plus 12€ für TV Smart und Disney+ 56,95€ kosten dann 59,95€. Alle anderen Tarife sind im Grundpreis ausnahmslos teurer.

Wenn die jetzt meine Kündigung bestätigen, aber nicht hinterlegen, schon wieder komisch. Aber ist nicht zeitkritisch, ich warte dann mal ab, was noch so passiert. Vom ausgezeichneten Kundenservice habe ich persönlich auch noch nichts gemerkt.
__________________
12/2012 - 04/2013: C&S Comfort VDSL | 04/2013 - 04/2016: Entertain Comfort (4) | 04/2016 - 10/2017: Internet & Phone 50 | 10/2017 - 04/2020: Red Internet 50 | 04/2020 - 04/2022: MagentaTV Sat
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 22.08.2021, 16:45
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 7.573
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: Das ist nicht nur bei der Konkurrenz so…

Zitat:
Zitat von phantasio77 Beitrag anzeigen
sondern leider habe ich das an der Hotline schon mehrfach erlebt, wenn ich einen Original Telekom Vertrag über einen Vermittler abgeschlossen habe. Da wurde ich auch schon mehrfach angemacht, warum ich denn den Vertrag nicht direkt bei der Telekom gemacht hätte. Dann wäre man sozusagen zugänglicher für mein Problem gewesen.
Wieso sollte im Hotline-System irgendwo hinterlegt sein, wie der Vertrag zu stande kam? Kann ich erstmal nicht nachvollziehen, aber das muss im Hotline-Bereich auch nix heißen
__________________
"Mehr als 80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden nach Ende der Maßnahme (Ende 2024) mit 100 Mbit/s oder mehr versorgt." (LK SLF-RU)

Also Ende 2024 noch knapp 20% der Anschlüsse unter 100 MBit/s. Geil.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 15.09.2021, 22:45
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 36
Beiträge: 7.158
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 175
Standard AW: Das ist nicht nur bei der Konkurrenz so…

Heute leider mal wieder sowas erlebt.

Neue Schaltung bei älterer Dame nach Umzug. Kein Leitungsweg vorhanden, Erstbezug Wohnung. Kundin ist bei 1&1. Techniker avisiert für 12-17 Uhr.

Gegen 13 Uhr war der Techniker da und hat die Leitung zur Wohnung am APL aufgelegt. Noch Nummer auf TAE geklebt, gesagt, es müsste funktionieren und weg war er. Als ich am Nachmittag dort war, hat es natürlich nicht funktioniert - kein Sync.



Stifte 1-10 sowie 12-13 waren schon beschaltet - Kundin heute kam auf Stift 30. Hab zur Sicherheit noch die freien Stifte (11, 14-29) durchprobiert, aber nichts.

Laut dem Vermieter müssen wohl bei einer anderen Bewohnerin im Haus 3 Termine nötig gewesen sein, bis es endlich funktioniert hat.

Bei direkten Telekom-Kunden wird nach Schaltung geprüft, ob das Signal auch wirklich ankommt - und falls nicht, wird die Ursache gesucht und falls möglich behoben. Das sollte IMHO auch bei Reselleranschlüssen die standardmäßige Vorgehensweise sein. So hat die Kundin den Ärger und es entsteht wieder Aufwand für einen weiteren Technikertermin.
__________________
MagentaZuhause XL - MagentaTV Smart
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 16.09.2021, 17:48
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 3.653
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Das ist nicht nur bei der Konkurrenz so…

Ja mei, wer hat denn diesen APL verbrochen?

Zumindest ich mache da keine Unterscheidung zwischen Reseller und direktem Telekom-Kunden. Bei beiden versuche ich immer das bestmögliche, auch wenn sich nicht alles immer sofort hinzaubern lässt. Allerdings muss erst die Neuschaltung in die Binsen gehen, dass ich komme.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 16.09.2021, 18:20
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 7.573
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: Das ist nicht nur bei der Konkurrenz so…

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Ja mei, wer hat denn diesen APL verbrochen?
Für mich stellt sich eher die Frage, wer 4x2 in die Wohnungen gelegt hat. Ist doch etwas fett...
__________________
"Mehr als 80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden nach Ende der Maßnahme (Ende 2024) mit 100 Mbit/s oder mehr versorgt." (LK SLF-RU)

Also Ende 2024 noch knapp 20% der Anschlüsse unter 100 MBit/s. Geil.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 16.09.2021, 18:58
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 3.675
Provider: easybell KomplettEasy 250
Bandbreite: 35 MHz
Standard AW: Das ist nicht nur bei der Konkurrenz so…

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Für mich stellt sich eher die Frage, wer 4x2 in die Wohnungen gelegt hat. Ist doch etwas fett...
Mit 4x VDSL250 ist das Gigabit.

Und sogar richtige Fernmeldeleitung in der Unterverteilung.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 16.09.2021, 21:14
Racer Racer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 4.190
Provider: Telekom
Bandbreite: 50/10 Mbps
Standard AW: Das ist nicht nur bei der Konkurrenz so…

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Ja mei, wer hat denn diesen APL verbrochen?
Sehr schlecht gelöst das ganze, wie ich finde. Habe da schon bessere APL´s gesehen, größer und "handlicher" für die vielen Kabel gemacht.

Dürfte lustig werden, wenn da mal ein Azubi ran muss der zwar schon alleine tätig sein darf, jedoch in die Kategorie "dümmster anzunehmender Mitarbeiter" fällt. Der Kollege der das Wirrwarr wieder ausbaden darf...
__________________
Connecting to Magenta M Broadcom 192.26 | Down ↓ 48,20 Mb/s - Up ↑ 11,90 Mb/s
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 16.09.2021, 22:58
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 36
Beiträge: 7.158
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 175
Standard AW: Das ist nicht nur bei der Konkurrenz so…

Ordentlicher/besser geht sicherlich - könnte mir da gut einen VK mit genügend LSA-Leisten vorstellen, wo einerseits die Adern vom Erdkabel und andererseits die der Hausverkabelung aufgelegt sind. Aber zumindest wurde geeignetes Kabel als Endleitung gewählt. Und auch die Netzwerkverkabelung in den Wohnungen ist super - da kommt hoffentlich niemand auf die Idee und besorgt sich noch Powerlineadapter.

4x2 je Wohnung ist natürlich dick. Hintergrund könnte sein, dass es sich um einen größeren Gebäudekomplex mit Wohn- und Geschäftseinheiten handelt. Im GK-Bereich kann das je nach Anforderungen sicher sinnvoll sein. Hätte man dann sicherlich auch so planen können, zu den WE ein 2x2 und zu den GE ein 4x2 zu nehmen.

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Zumindest ich mache da keine Unterscheidung zwischen Reseller und direktem Telekom-Kunden. Bei beiden versuche ich immer das bestmögliche, auch wenn sich nicht alles immer sofort hinzaubern lässt. Allerdings muss erst die Neuschaltung in die Binsen gehen, dass ich komme.
Ich kenne jetzt nicht genügend Fälle, um eine statistisch belegbare Aussage treffen zu können. Aber von dem, was ich die letzten Jahre mitbekommen habe, entsteht schon der Eindruck, dass manche Techniker (nicht alle --> kenne welche hier in der Gegend, die sich auch bei Resellern Mühe geben) die Kunden anderer Anbieter als Kunden 2. Klasse behandeln.

Vielleicht passiert sowas auch dann, wenn der Techniker Dienst nach Vorschrift macht. Reseller-Kunde: Schaltung gemäß Auftrag/Datenbank und weiter zum nächsten Kunden. Telekom-Kunde: Schaltung gemäß Auftrag/Datenbank und Funktionsprüfung.

Ist diese abschließende Prüfung nicht sogar Bestandteil vom QM für Telekom-Kunden? Falls dem so ist, natürlich die Frage, ob Reseller eine Funktionsprüfung nach Schaltung auch mitbestellen könnten, es aber wirtschaftlichen Gründen nicht machen.
__________________
MagentaZuhause XL - MagentaTV Smart
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann das weg? Jo - is von der Konkurrenz Ehemalige Benutzer Newskommentare 39 24.09.2012 23:19
So ein "Paukenschlag" ist das aber nicht und das Konzept haben andere auch misterdj Newskommentare 17 21.05.2011 13:55
T-Com nur ADSL 3000 möglich, hätte aber lieber ADSL 2+ von der Konkurrenz OPuls Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 4 29.08.2007 20:15
Warum ist das so? ?Warum zocken die uns so ab? ? kann mir jemand sagen ? kazik Sonstige Anbieter und Archiv 9 06.11.2001 13:33
*argh* Und das soll die Konkurrenz zu T-Online sein?? Vi700 Sonstige Anbieter und Archiv 0 13.02.2001 22:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:38 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.