#1  (Permalink
Alt 02.04.2005, 13:17
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard Teures Problem mit T-Online! Wechsel Flat -> byCall

Hallo Forum.

Ich bin grad ein wenig am Verzweifeln.
Hier meine Geschichte:
Letztes Jahr im September habe ich bei T-Online ne T-DSL-Flat mit 12 Monaten Vertragslaufzeit abgeschlossen. Dadurch hatte ich die Einrichtungsgebühren über 99€ gespart.
Im Januar kam es allerdings dazu, dass ich gern wieder aus dem Vertrag raus wollte, also schrieb ich folgenden, folgenschweren (und vor allem dummen) Brief:

_____________

Betreff: Vorzeitige Vertragsauflösung

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit September 2004 bin ich sehr zufriedener Kunde bei T-Online.
Leider werde ich voraussichtlich Ende Januar aus meiner aktuellen Wohnung ausziehen und somit auch meinen Telefonanschluss kündigen müssen. Eine „Mitnahme“ meines bisherigen Anschlusses bzw. des T-Online-Zuganges ist leider nicht möglich, da ich in eine bereits bestehende Wohngemeinschaft außerhalb des T-DSL-Einzugsgebietes ziehen werde.
Ich möchte Sie daher bitten, meinen Vertrag trotz Laufzeit bis Ende August 2005 vorzeitig aufzulösen bzw. von T-DSL Flat auf T-Online CallbyCall für Analogmodem zu ändern.
Ich bin gern bereit, die von Ihnen subventionierte Hardware (WLAN-Router ohne Gebrauchsspuren) in der Originalverpackung kostenfrei an Sie zurück zu schicken oder einen Subventionsausgleich zu zahlen.
Meine T-Online Nummer xxxxxxxxx.

Über eine kulante Abwicklung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
____________

Ich hätte nicht gedacht, dass man überhaupt aus diesem Vertrag rauskommt, also wunderte ich mich auch nicht weiter darüber, dass kein Antwortbrief kam.
Am 23.03. kam dann der Schock:
Telekomrechnung über 500€!
Was war passiert:
Die Umstellung von Flat auf byCall erfolgte bereits am 20.01.!!
Einen Brief bekam ich wie gesagt nicht, nur eine eMail an meine T-Online-Adresse, welche ich allerdings bis dato noch NIE abgerufen hatte und somit auch nicht wusste, dass ich schon teuer pro Minute bezahlte!
Nun gut, ich hangelte mich dann also sofort durch die verschiedenen Hotlines, bis ich beim Fachteam ankam, wo man mein Anliegen auch verstand und mir sagte, dass das dumm gelaufen sei und ich erst mal aus dem Mahnverfahren rausgenommen werde, ich mir meine Lastschrift zurückholen kann und das Ende der Flat auf den 23.03. verschoben wird.
So, heute dann der Schock: Mahnung von der Telekom über 500€.
Also ich gleich wieder bei T-Online angerufen, wo mir dann gesagt wurde, dass ein Brief an mich unterwegs sei, in dem steht, dass alles rechtens gelaufen sei und ich zahlen muss.
Was nun?
Ich sehe ein, dass mein Brief genau gesehen eine Kündigung bzw. eine Bitte zum Tarifwechsel war. Ich habe auch keinen Zusatz drin, dass ich bitte schriftlich benachrichtigt werden möchte. Dumm. Ich war einfach davon ausgegangen, dass ich wenn überhaupt eine Kündigungsbestätigung per Brief bekommen würde.
Mit meiner T-Online-eMail-Adresse hatte ich nie was am Hut.

In den AGBs von T-Online habe ich folgendes gelesen:
______
E-Mail-Postfach
Die T-Online AG ermöglicht dem Kunden, über sein
E-Mail-Postfach E-Mails zu empfangen und zu
versenden. Der Kunde hat dabei sicherzustellen,
dass er sein E-Mail-Postfach regelmäßig überprüft,
damit der Speicherplatz seines E-Mail-Postfachs jederzeit
für eingehende E-Mails ausreicht und er
rechtzeitig von den eingehenden Inhalten Kenntnis
erlangen kann.
______
Das hätte ich mal vorher lesen sollen.
Super.

Warum ich diesen Beitrag noch schreibe, obwohl ich doch weiß, dass ich im Endeffekt Pech durch Dummheit hatte?
Soll ne kleine Warnung sein (ruft bloß immer eure T-Online-Mails ab!) und die Suche nach dem kleinen Strohhalm Hoffnung, sprich weiß jmd, wie ich aus der ganzen Sache vielleicht doch noch herauskomme????????????

Ich bin für jede Hilfe dankbar, denn mit den Kosten von März stehe ich insgesamt mit 1000€ bei dem magenta T in der Kreide!

Gruß,
André
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 02.04.2005, 14:07
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Teures Problem mit T-Online! Wechsel Flat -> byCall

Hi,

wenn man bei einem Inetprovider einen Zugang + E-Mailaddy bekommt, dann ist es selbstverständlich, dass Infos über Tarifänderungen etc. an diese E-Mailadresse geschickt werden.

Wenn du da nicht reinguckst, dann ist das dein Problem.

Soetwas steht auch in den AGB.


mfg
Charly
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 02.04.2005, 14:12
gopher gopher ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 27.04.2002
Beiträge: 376
Standard AW: Teures Problem mit T-Online! Wechsel Flat -> byCall

Wär ich mir nicht so sicher. Als Kunde kann man auch nicht einfach per E-Mail kündigen, der Provider soll aber das Recht haben Kündigungs/Wechselbestätigungen einfach per E-Mail zu versenden? Und bez. des T-Online-Postfachs: Wäre ja so als ob jeder Anbieter (z.B. Stadtwerke, Vermieter, Banken) dem Kunden ein Postfach zur Verfügung stellt, und die Kommunikation nur über selbiges abläuft. Man kann ja schliesslich erwarten dass der Kunde das Postfach abruft

Ausserdem verschickt T-Online/T-Com jeden Furz per Post, und so ein wichtiges Schreiben kommt einfach per E-Mail?
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 02.04.2005, 14:16
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Teures Problem mit T-Online! Wechsel Flat -> byCall

Hier geht es aber hauptsächlich um die Tarifänderung und diese wird bei T-Online immer per Mail zugestellt.

mfg
Charly
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 02.04.2005, 14:22
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Teures Problem mit T-Online! Wechsel Flat -> byCall

Mal nebenbei:
Gibt es eigentlich bei T-Online einen Unterschied zwischen CallbyCall für T-DSL und
CallbyCall für den analogen Zugang???

Denke da grad mal an meine Zeile:
"bzw. von T-DSL Flat auf T-Online CallbyCall für Analogmodem zu ändern."
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 02.04.2005, 14:23
gopher gopher ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 27.04.2002
Beiträge: 376
Standard AW: Teures Problem mit T-Online! Wechsel Flat -> byCall

Zitat:
Zitat von Charly1511
Hier geht es aber hauptsächlich um die Tarifänderung und diese wird bei T-Online immer per Mail zugestellt.

mfg
Charly
Nein. Denn er schreibt "Kündigung ODER Tarifänderung". Und da kann man schon eine schriftliche Bestätigung erwarten, vor allem weil eben nicht klar ist was nun genau gemacht wird, wenn überhaupt irgendwas passiert.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 02.04.2005, 14:25
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Teures Problem mit T-Online! Wechsel Flat -> byCall

Gerade deshalb hab ich ja auch auf nen Brief gewartet, in dem dann steht, was denn so möglich sei.....
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 02.04.2005, 14:26
Karottensaft Karottensaft ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.11.2002
Beiträge: 181
Standard AW: Teures Problem mit T-Online! Wechsel Flat -> byCall

Es ist noch einfacher, eine Kündigungs- oder Änderungsbestätigung muß überhapt nicht in einem sollchen Fall (und auch in vielen anderen)versandt werden.

Für hero25 sehe ich allerdings auch keine Hilfe. Die T-com war so kulant sein Ansinnen positiv anzunehmen - leider für Ihn :-(
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 02.04.2005, 14:26
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Teures Problem mit T-Online! Wechsel Flat -> byCall

@gopher

Wir können von mir aus stundenlang weiterdiskutieren, Fakt ist:

Wenn man an seinen Provider eine Anfrage, Kündigung, Tarifänderung usw. schickt, dann sollte man wenigstens auch mal zur Kontrolle in dieses Postfach gucken.

@hero25

BYCALL ist ein Tarif, ob mit DSL oder Modem genutzt ist hierbei egal.

mfg
Charly
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 02.04.2005, 14:31
gopher gopher ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 27.04.2002
Beiträge: 376
Standard AW: Teures Problem mit T-Online! Wechsel Flat -> byCall

Zitat:
Zitat von Karottensaft
Es ist noch einfacher, eine Kündigungs- oder Änderungsbestätigung muß überhapt nicht in einem sollchen Fall (und auch in vielen anderen)versandt werden.

Für hero25 sehe ich allerdings auch keine Hilfe. Die T-com war so kulant sein Ansinnen positiv anzunehmen - leider für Ihn :-(
Quatsch. Wie soll der Kunde denn überhaupt wissen ob er nun weiter surfen kann oder nicht. Wäre ja noch besser.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verwirrung: T-online DSL mit Flat --> Comfort Plus Ehemalige Benutzer Sonstige Anbieter und Archiv 1 29.09.2006 14:50
Riesen Problem mit E plus Online Flat baronblack Internet via Mobilfunk (2G, UMTS, LTE und 5G) 8 09.09.2005 14:25
Wechsel T-Online flat ->>> Congster 9,99 EUR special flat AndyErfurt Congstar 3 19.04.2005 09:02
T-Online DSl-byCall Palpatin Sonstige Anbieter und Archiv 6 16.12.2004 17:12
Wechsel Telekom => Arcor -- wann AktivPlus / T-Online-Flat kündigen? Wombert Arcor [Archiv] 8 23.11.2004 00:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:13 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.