#1  (Permalink
Alt 14.07.2009, 21:29
steffi08 steffi08 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 17
Frage Umzung und nun geringere Bandbreite - was tun?

na suuper,

haben jetzt den Umzug bei Arcor eingeleitet und schien auch alles zu klappen.
Haben sogar einen neuen kostenlosen Wlan Router bekommen .

Heute aber dann der Schock:

"Wegen der zu großen Entfernung ihres Wohnortes zur nächsten Vermittlungsstelle können wir Ihnen die gewünschte Bandbreite (dsl 2000) nicht zur verfügung stellen. Wir können Ihnen leider nur Arcor Internt 1000 schalten.
Benachrichtigen Sie uns bitte , wenn Sie mit der Qualität nicht zufrieden sein sollten."


Ganz toll. Was machen wir denn nun?
Eigentlich wollen wir bei Arcor bleiben und haben auch die kostenlose Mobil Flat. DSL 1000 ist aber dann doch zu wenig.

Macht in diesem Fall vielleicht eine Risikoschaltung (oder wie das heißt) Sinn oder kommen wir doch aus dem Vertrag und müssen uns einen anderen Anbieter suchen.

Versatel soll laut der Nachbarn DSL 3000 können.

Seufz. Warum kann auch nciht mal alles reibungslos verlaufen.

Dank Euch für Tipps und Hinweise.

Gruß
Steffi


am neuen standort steht uns nur noch Arcor Internet 1000 zur verfügung
  #2  (Permalink
Alt 14.07.2009, 22:07
meco meco ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 644
Bandbreite: 120.000
Standard AW: Umzung und nun geringere Bandbreite - was tun?

Ohne Leitungsdaten kann dir hier keiner sagen ob eine Risikoschaltung sinn macht oder nicht. Also, wenn Ltg. geschalten Modem anschließen, Werte auslesen, hier schreiben und dann kommt auch eine Antwort
__________________
Alle sind korrupt! Ich bin billiger!!!
--------------------------------------------------------------------
  #3  (Permalink
Alt 14.07.2009, 22:26
steffi08 steffi08 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 17
Standard AW: Umzung und nun geringere Bandbreite - was tun?

ok. werde morgen mal bei arcor anrufen.

mir geht es aber auch darum zu erfahren, was ich machen soll bevor der anschluß geschaltet wird. denke dann komme ich auch keinen fall mehr aus dem vertrag heraus.

hab ich denn jetzt vorher noch die möglichkeit zu kündigen. bisher haben wir ja dsl 2000.

sollten wir dennoch 1000 nehmen, wird es dann evtl. noch etwas günstiger :-) meine ja nur
  #4  (Permalink
Alt 15.07.2009, 09:33
steffi08 steffi08 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 17
Standard AW: Umzung und nun geringere Bandbreite - was tun?

hab gerade mal die technische hotline angerufen.

laut telekom aussage ist die leitung zu schlecht und es liegt eine dämpfung von 45,1 dB vor. diese läge weit ausserhalb der 2000er bandbreite.

ist der unterschied von 41 dB zu 45,1 dB denn soo gravierend?
  #5  (Permalink
Alt 15.07.2009, 09:44
KlausKlausi KlausKlausi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: nördl. Niedersachsen
Beiträge: 3.319
Bandbreite: Kabel 100M
Standard AW: Umzung und nun geringere Bandbreite - was tun?

Wenn ich mich richtig erinnere waren 3 dB Unterschied schon der halbe Signalpegel, also schon recht gravierend, wenn im hohen dB Bereich.
  #6  (Permalink
Alt 15.07.2009, 10:02
steffi08 steffi08 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 17
Standard AW: Umzung und nun geringere Bandbreite - was tun?

hab noch vergessen zu erwähnen, daß unser zukünftiger nachbar (10 meter neben uns) bei versatel eine bandbreite von 3000 hat. seufz.
  #7  (Permalink
Alt 15.07.2009, 10:20
Helpnick Helpnick ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.04.2004
Beiträge: 2.439
Standard AW: Umzung und nun geringere Bandbreite - was tun?

Zitat:
Zitat von steffi08 Beitrag anzeigen
hab noch vergessen zu erwähnen, daß unser zukünftiger nachbar (10 meter neben uns) bei versatel eine bandbreite von 3000 hat. seufz.
Das hat leider garnichts zusagen denn die Wege der Telekom sind unergründlich :-D.


Ne Spass bei Seite.


Dein Nachbar kann über eine ganz andere Leitungsführung an die selbe oder gar an eine andere Vermittlungsstelle angeschlossen sein. Damit hat er dann auch eine andere Dämpfung. Denn die Leitungsführung kann kürzer sein oder dein nachbar ist mit Adern angeschaltet die einen grössenen Durchmesser haben und damit eine niedrigere Dämpfung.

Solange wir keine Leitungsdaten haben, wird es schwer zu sagen ob auf deiner Leitung noch Kapazität für eine Risikoschaltung hätte
  #8  (Permalink
Alt 15.07.2009, 11:08
ciesla ciesla ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Berlin-Hermsdorf
Alter: 62
Beiträge: 6.931
Provider: easybell
Bandbreite: lupenreines DSL16000
Standard AW: Umzung und nun geringere Bandbreite - was tun?

Zitat:
Zitat von steffi08 Beitrag anzeigen
hab gerade mal die technische hotline angerufen.

laut telekom aussage ist die leitung zu schlecht und es liegt eine dämpfung von 45,1 dB vor. diese läge weit ausserhalb der 2000er bandbreite.
... lt. Arcor und deren bescheuerten willkürlichen Dämpfungsgrenzen.

Nimm Dein Gerät (oder besorge Dir eines, was das kann) und lese die Dämpfung aus, denn die Angaben der Telekom sind oftmals völlig falsch.

Risikoschaltung fordern. Alternativ außerordentliche Kündigung androhen. Aber welche Alternativen hast Du dann ...?
Wenn's bei Versatel 3000-er Bandbreite gibt, gibt's die über Arcor auch (ungefähr). Wobei mitunter schon ein Hausaufgang weiter die Verhältnisse gravierend anders sind.
VDSL von der Telekom verfügbar?

Zitat:
Zitat von steffi08 Beitrag anzeigen
hab noch vergessen zu erwähnen, daß unser zukünftiger nachbar (10 meter neben uns) bei versatel eine bandbreite von 3000 hat. seufz.
"Zukünftig" und "hat bereits" widersprechen sich irgendwie in meinem Verständnis ...
Hat er das (selbst) geschätzt oder wurde es ihm auch nur "versprochen"?
__________________
easybell Komplett Allnet & Tarifhaus Allnet Flat 3000; FBF 7580, Gigaset S850HX und Fritz!Fon C5, Win 10 Pro x64, Nokia Lumia 950 DS
  #9  (Permalink
Alt 15.07.2009, 12:50
steffi08 steffi08 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 17
Standard AW: Umzung und nun geringere Bandbreite - was tun?

@ciesela
oops.hab mich wohl in einigen dingen ein wenig unklar ausgedrückt.

Zitat:
Zitat von ciesla Beitrag anzeigen
... lt. Arcor und deren bescheuerten willkürlichen Dämpfungsgrenzen.
Nimm Dein Gerät (oder besorge Dir eines, was das kann) und lese die Dämpfung aus, denn die Angaben der Telekom sind oftmals völlig falsch.
leider wohnen wir ja noch nicht in der wohnung. daher kann ich auch noch kein gerät anschließen und die werte auslesen.

Zitat:
Zitat von ciesla Beitrag anzeigen
VDSL von der Telekom verfügbar?
lt. t-home abfrage:
Für Ihre Rufnummer 02381/xxxxx ist DSL und/oder VDSL verfügbar.*

Zitat:
Zitat von ciesla Beitrag anzeigen

"Zukünftig" und "hat bereits" widersprechen sich irgendwie in meinem Verständnis ...
Hat er das (selbst) geschätzt oder wurde es ihm auch nur "versprochen"?
also der nachbar wohnt ja in dem haus und nutzt bereits versatel 3000. das zukünftig bezog sich auf uns. wir ziehen ja erst in 1-2 wochen in unsere wohnung.

wir haben eigentlich jetzt nur ein wenig "angst", eine risikoschaltung durchzuführen, hinterher festzustellen es geht doch nur 1000 und dann nicht mehr kündigen zu können. den vertrag jetzt noch aufzuheben wäre wahrscheinlich einfacher. aber wir würden halt gerne bei arcor bleiben - mit dsl 2000.

warum kann das nicht alles einfacher sein. blöde situation.
  #10  (Permalink
Alt 15.07.2009, 13:22
Benutzerbild von ReneV
ReneV ReneV ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.06.2008
Ort: Gummersbach
Beiträge: 841
Provider: Telekom
Bandbreite: 100Mbit/s FTTH
Standard AW: Umzung und nun geringere Bandbreite - was tun?

Wenn VDSL verfügbar ist, bräuchte ich nicht lange zu Überlegen.
 
Anzeige
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geringere Leistung bei Umzug, keine Kündigung möglich? Ehemalige Benutzer 1&1 Internet AG (United Internet AG) 30 12.07.2010 02:54
Umzug und geringere Bandbreite - was nun? andre01 Arcor [Archiv] 16 22.09.2008 18:04
EU-Kommission will geringere Gebühren für Handy-Telefonate HSK Mobilfunk: Anbieter und deren Tarife 1 02.07.2008 04:13
Was nun tun ? :-) THX2000 Festnetz: Anbieter und deren Tarife 0 08.02.2007 20:41
Warum geringere Geschwindigkeiten? -TT- Anbieter für Internet via Kabel 8 14.06.2006 22:20


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:45 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.