Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Einheitliche Handy-Ladegeräte in der EU kommen (Update)
EU-Verbraucher können sich auf einheitliche Ladegeräte für Mobiltelefone ab 2017 einstellen. Das EU-Parlament stimmte am Donnerstag in Straßburg über eine entsprechende Gesetzesvorlage ab.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 13.03.2014, 15:56
citrus50 citrus50 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.12.2005
Beiträge: 541
Standard Mir ergeht kaum ein Sinn aus dem EU-Mist

Welche Einsparung für den Verbraucher?

Alleine das Argument, dass *der Verbraucher* schon ein Ladegerät hat, und deswegen sind weitere irrelevant ist doch halbgar.

Also ich brauche mindestens 5 Ladegeräte.

Die einzige Besserung die mir jetzt einfällt ist eigentlich nur, dass die Ladegeräte hoffentlich besser kompatibel werden. Heute muss man ja schon sehr aufpassen. Je nach Gerät, vor allem natürlich bei großen Tablets, sind da 10 Watt drauf. Bzw. im Umkehrschluss ein einfaches USB-Ladegerät kann niemals damit fertig werden - und evtl. kaputt gehen.

Und natürlich ist es beim heutigen Stromhunger der Geräte gut, wenn man einen Standard hat. Die freiwillige Umsetzung über Micro-USB/Mini-USB war aber wegen den schwierigen Bedingungen ziemlich blöde.

Und Firmen haben ja eigentlich auch kein Interesse dran.

Nur die Argumentation mit dem Umweltgedanken ist mir sehr suspekt.

Und ich frage mich bei sowas oder Gurken - oder Glühbirnen, ob die EU nicht wichtigeres machen sollte. Nicht nur die Kleinkleins, die aber oft gravierende Einschnitte bedeuten. (Ok, widersprüchlich ;p)
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 13.03.2014, 19:47
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 6.179
Provider: DTAG @GPON + IPTV
Bandbreite: noch ausreichend...
Standard AW: Mir ergeht kaum ein Sinn aus dem EU-Mist

Man kann ja über die EU streiten bzw. halten was man will aber der Vorschlag einheitlicher Ladegeräte ist grundsätzlich positiv, ich kann deine Gründe dagegen nicht nachvollziehen!

Zu dieser Gesetzesvorlage bleibt mir also nur ein Kommentar: super
Und so wie es der TE aus dem Nachbarthread wünscht würde ich mich ebenfalls darüber freuen wenn das auch auf Notebooks (und evtl. sogar Router ) ausgeweitet werden würde.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 13.03.2014, 20:52
Benutzerbild von Don Cartagena
Don Cartagena Don Cartagena ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Alter: 40
Beiträge: 296
Standard AW: Mir ergeht kaum ein Sinn aus dem EU-Mist

Zitat:
Zitat von citrus50 Beitrag anzeigen
Welche Einsparung für den Verbraucher?

Alleine das Argument, dass *der Verbraucher* schon ein Ladegerät hat, und deswegen sind weitere irrelevant ist doch halbgar.

Also ich brauche mindestens 5 Ladegeräte.

Die einzige Besserung die mir jetzt einfällt ist eigentlich nur, dass die Ladegeräte hoffentlich besser kompatibel werden. Heute muss man ja schon sehr aufpassen. Je nach Gerät, vor allem natürlich bei großen Tablets, sind da 10 Watt drauf. Bzw. im Umkehrschluss ein einfaches USB-Ladegerät kann niemals damit fertig werden - und evtl. kaputt gehen.

Und natürlich ist es beim heutigen Stromhunger der Geräte gut, wenn man einen Standard hat. Die freiwillige Umsetzung über Micro-USB/Mini-USB war aber wegen den schwierigen Bedingungen ziemlich blöde.

Und Firmen haben ja eigentlich auch kein Interesse dran.

Nur die Argumentation mit dem Umweltgedanken ist mir sehr suspekt.

Und ich frage mich bei sowas oder Gurken - oder Glühbirnen, ob die EU nicht wichtigeres machen sollte. Nicht nur die Kleinkleins, die aber oft gravierende Einschnitte bedeuten. (Ok, widersprüchlich ;p)
Gut geschrieben. Mir ist auch irgendwie alles Suspekt, was auch Brüssel kommt.

Grüße von einem alten okde'ler
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 13.03.2014, 23:15
hartiskarpi hartiskarpi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.11.2013
Ort: Stuttgart Bad Cannstatt
Beiträge: 1.045
Provider: E+
Bandbreite: LTE 50.000
Standard AW: Mir ergeht kaum ein Sinn aus dem EU-Mist

Dem Beispiel mit den Gurken kann ich wirklich nur zustimmen, aber die Regulierung von Handy-Netzteilen ist wirklich mal eine sinnvolle Sache. Das ganze erleichtert einiges erheblich: Wenn du mit nem Freund in den Urlaub fährst und er sein Ladekabel vergisst muss er nicht den ganzen Urlaub lang unerreichbar sein, sondern kann einfach deins mitbenutzen. Wenn du deine Handymarke bei einem Neukauf wechselst, kannst du mit deinem alten Netzteil noch etwas anfangen und es landet nicht unbedingt im Elektroschrott, stattdessen hast du ein zweites Netzteil was du woanders im Haus platzieren kannst. Wenn man dann auch noch mehrere Geräte hat, z.b. iPod, Tablet und noch ein Smartphone muss man nicht 3 verschiedene Netzteile haben, es würde theoretisch ein einziges reichen (wenn man nicht alle 3 auf einmal laden möchte) und auch dann wären 3 gleiche Netzteile praktischer, da falls eins verloren geht man nicht direkt ein neues kaufen muss bzw. bis zum Kauf dessen ohne Ladekabel dasteht. Ich finde eigentlich keinen Grund, der dagegen spricht.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 14.03.2014, 00:21
Simon. Simon. ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.05.2013
Beiträge: 792
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 100
Standard AW: Mir ergeht kaum ein Sinn aus dem EU-Mist

Zitat:
Zitat von citrus50 Beitrag anzeigen
Die einzige Besserung die mir jetzt einfällt ist eigentlich nur, dass die Ladegeräte hoffentlich besser kompatibel werden. Heute muss man ja schon sehr aufpassen. Je nach Gerät, vor allem natürlich bei großen Tablets, sind da 10 Watt drauf. Bzw. im Umkehrschluss ein einfaches USB-Ladegerät kann niemals damit fertig werden - und evtl. kaputt gehen.
Abgesehen davon hast du schon mehr oder weniger recht.. aber mit 5 Ladegeräten gehörst du eher zur Ausnahme.

Eigentlich gibt es einheitliche Ladegeräte, nur Apple fällt da raus, die backen komplett ihr eigenes Süppchen. Samsung und Asus hatten auch mal komische Stecker an ihren Tablets, imo ist das aber auch wieder Micro-USB.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 14.03.2014, 06:24
Slowking Slowking ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.02.2002
Beiträge: 1.112
Provider: 1&1 (Telekom)
Bandbreite: 100/33
Standard AW: Mir ergeht kaum ein Sinn aus dem EU-Mist

Zitat:
Zitat von citrus50 Beitrag anzeigen
Welche Einsparung für den Verbraucher?

Alleine das Argument, dass *der Verbraucher* schon ein Ladegerät hat, und deswegen sind weitere irrelevant ist doch halbgar.

Also ich brauche mindestens 5 Ladegeräte.

Die einzige Besserung die mir jetzt einfällt ist eigentlich nur, dass die Ladegeräte hoffentlich besser kompatibel werden. Heute muss man ja schon sehr aufpassen. Je nach Gerät, vor allem natürlich bei großen Tablets, sind da 10 Watt drauf. Bzw. im Umkehrschluss ein einfaches USB-Ladegerät kann niemals damit fertig werden - und evtl. kaputt gehen.
Lass mich dazu nur sagen: Hä?!
Wenn ein USB Ladegerät keine 10 Watt liefern kann, liefert es halt weniger und das laden dauert entsprechend länger. Umgekehrt, wenn ein Ladegerät nicht so viel liefern kann, das Gerät aber nicht so viel aufnehmen kann, zieht das Gerät eben nur so viel wie es aufnehmen kann.
Wo soll da jetzt bitte das Problem sein?
Das einzige Prob, dass ich mit Micro-USB als standard sehe ist, dass es eigentlich nicht für so hohe Wattzahlen ausgelegt ist. Die Kontakte sind einfach zu klein. Vielleicht müssten wir doch wieder auf Mini-USB hoch...

Zitat:
Und Firmen haben ja eigentlich auch kein Interesse dran.
Und wieder: Hä?!
Alle Firmen außer Apple benutzen mittlerweile mini-USB. "Firmen" haben also schon Interesse daran, nur eben Apple nicht.

Zitat:
Und ich frage mich bei sowas oder Gurken - oder Glühbirnen, ob die EU nicht wichtigeres machen sollte. Nicht nur die Kleinkleins, die aber oft gravierende Einschnitte bedeuten. (Ok, widersprüchlich ;p)
Ui die alte Leier. Das mit den Gurken war eben ein übereifriger Bürokrat und das ganze wurde ja auch flott wieder rückgängig gemacht.
Ich hab mich immer über die strikten Normen für Kondomgrößen aufgeregt, aber auch das wurde relativ schnell revidiert. Es dauerte nur ewig bis die Industrie auch nachzog. Oft ist es also die Privatwirtschaft die das Problem ist.

Ich weiß jetzt auch nicht wie's euch geht, aber ich sitze Nachts nicht im dunkeln, nur weil die EU Glühbirnen verboten hat. Mittlerweile sind LED-Birnen in Glühbirnen-Lichtfarbe auch extrem günstig, wesentlich günstiger als Glühbirnen, wenn man Lebenszeit und Stromverbrauch mit einberechnet. Vor 1-2 Monaten gabs sogar welche mit Energieeffizienz A im Aldi.

Geändert von Slowking (14.03.2014 um 06:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
macht kaum sinn die webseite... citrus50 Newskommentare 5 12.09.2013 10:45
Macht Sinn aus EU Sicht Ehemalige Benutzer Newskommentare 0 01.10.2012 09:14
Wieder so ein Schrott Teil aus dem Supermarkt... Don Cartagena Newskommentare 2 06.04.2008 15:56
Mir fällt gleich ein Ei aus der Hose !! Murkelrumpf 1&1 Internet AG (United Internet AG) 17 03.11.2005 10:47
Ist DSL aus dem Ausland bei mir in DL verfügbar? Chris88 UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 4 25.11.2004 22:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:20 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.