#811  (Permalink
Alt 13.12.2014, 10:41
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.889
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: Annex J Sammelthread III (FAQ/Status 10/2014 in Posting #1)

Wir reden über im Durchschnitt von 30€ netto Umsatz für den Anschluss an ein TK-Unternehmen. Da fallen individuelle Mess-/Dokumenationsleistungen absolut aus.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 178.5 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.12] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto G7 PLUS [Snapdragon X12 (CAT 12), 2CA, QAM256/QAM64 Bands: B1 / B3 / B7 / B8 / B20 / B28] @ Magenta Mobil
Mit Zitat antworten
  #812  (Permalink
Alt 13.12.2014, 12:36
rabbe rabbe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: sächsische Pampa
Alter: 47
Beiträge: 1.615
Provider: Telekom
Bandbreite: 2048/480 + LTE
Standard AW: Annex J Sammelthread III (FAQ/Status 10/2014 in Posting #1)

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
Wir reden über im Durchschnitt von 30€ netto Umsatz für den Anschluss an ein TK-Unternehmen. Da fallen individuelle Mess-/Dokumenationsleistungen absolut aus.
Was soll denn überhaupt gemessen werden? Diese Argumentation, in die meiner Meinung nach völlig falsche Richtung, ergibt sich erst gar nicht, wenn die T endlich auch ratenadaptiv denken würde. Das macht sie eben bis heute nicht mit ihrem Denken in Profilen. Das hat man schon bei der "Konstruktion" dieser Bandbreitenkorridore bei "Pseudo-"RAM2000 und RAM6000 gesehen. Diese Denkweise wurde quasi zu IP transferiert, mit ein paar kleinen Änderungen/Abweichungen.
Wie schon gesagt, das 384er Profil mal außen vor, sind die garantierten Bandbreiten jetzt bei allen Profilen gleich, was ein guter und richtiger Schritt ist und sowohl bei den Kunden und der T für die nötige Rechtssicherheit sorgt.
Wenn man den Kunden unbedingt eine Orientierung geben will, dann kann man dies auch in dieser Art formulieren, dass "erfahrungsgemäß an diesen oder jenen Anschluss eine Bandbreite von maximal xxx erreicht wird".
Ich kann jedenfalls beim besten Willen nicht nachvollziehen, um es einfach auszudrücken, dass man Anschlüsse von "gerade so DSL384 verhindert" bis "knapp DSL1500 verpasst" in einen Topf wirft und das 2000er Profil "zuteilt". Warum dann eigentlich nicht die fixen DSL1000 und DSL1500 zusammen in den 3000er Topf? Das ist aber letztendlich nicht wirklich Sinn der Sache.
__________________
Speedport Hybrid mit Dabendorf LTE1800 + AVM Fritz!Box 7362SL [FRITZ!OS 06.83] | Magenta Zuhause S Hybrid mit Speedoption M (DSL-Bandbreite: 2048/480 kb/s - 42,20dB (300 kHz) - 4376 Meter)

Geändert von rabbe (13.12.2014 um 12:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #813  (Permalink
Alt 13.12.2014, 12:54
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.889
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: Annex J Sammelthread III (FAQ/Status 10/2014 in Posting #1)

SNR Reserven wirken sich verbessernd auf die OPEX Kosten aus. Bei 12 Mio. DSLern muss der Support so selten wie irgend möglich gehalten werden. Lieber Kunden technisch beschneiden als Mehraufwand zu haben.

Hinzu kommt noch dass bei alten xDSL Produkte eine Vielzahl verschiedener DSLAMs und Modems oder Kombinationen derer im Einsatz ist.

In Summe agiert man am DSL Markt seit 1999 traditionell konservativ. Open-End Profile / Profile auf Kundenwunsch , Kabeleinmessung / Doku bringen für die Telekom keine finanziellen Mehreinnahmen. Warum dann anbieten?

ADSL2+ ist eh eine Technik von gestern. Selbst wenn einige Kunden paar kbit/s mehr bekommen würde, damit können zukünftige Anwendungen auch nicht betrieben werden. Um die Situation wirklich zu verbessern ist FTTx Ausbau nötig. Entweder wirtschaftlich mit eigener Kohle oder vom Steuerzahler.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 178.5 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.12] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto G7 PLUS [Snapdragon X12 (CAT 12), 2CA, QAM256/QAM64 Bands: B1 / B3 / B7 / B8 / B20 / B28] @ Magenta Mobil
Mit Zitat antworten
  #814  (Permalink
Alt 13.12.2014, 13:23
rabbe rabbe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: sächsische Pampa
Alter: 47
Beiträge: 1.615
Provider: Telekom
Bandbreite: 2048/480 + LTE
Standard AW: Annex J Sammelthread III (FAQ/Status 10/2014 in Posting #1)

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
SNR Reserven wirken sich verbessernd auf die OPEX Kosten aus. Bei 12 Mio. DSLern muss der Support so selten wie irgend möglich gehalten werden. Lieber Kunden technisch beschneiden als Mehraufwand zu haben.
Noch weniger Aufwand hätte man (doch gehabt), wenn man bei den beiden von Annex B bekannten Profilen geblieben wäre/bleiben würde. Ist eigentlich sogar eine gute Idee. Die Beschränkung auf das 384er, das 2000er und das 5000er Profil. Da ist für alle und jeden was mit Sicherheit dabei.

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
Hinzu kommt noch dass bei alten xDSL Produkte eine Vielzahl verschiedener DSLAMs und Modems oder Kombinationen derer im Einsatz ist.
Das trifft aber nicht auf die auf die IP umgestellten Anschlüsse zu, bei welchen ein Hardwarewechsel auf beiden Seiten zwingend notwendig ist.

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
In Summe agiert man am DSL Markt seit 1999 traditionell konservativ. Open-End Profile / Profile auf Kundenwunsch , Kabeleinmessung / Doku bringen für die Telekom keine finanziellen Mehreinnahmen. Warum dann anbieten?
Das habe ich eigentlich schon im vorigen Post geschrieben. Solange sich die starre Denkweise, traditionell konservativ in fixen Bandbreiten, der T nicht ändert, kommt man aus dieser auch nicht heraus.
Wenn ich mich richtig erinnere, hattest du ja meinen Anschluss damals in Augenschein genommen, als es darum ging, ob IP schon vermarktet/angeboten wird bzw. welches Profil mich ereilen wird, wobei ich damals gehofft bzw. eher die Illusion hatte, dass es eventuell dann doch für das 3000er reicht.

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
ADSL2+ ist eh eine Technik von gestern. Selbst wenn einige Kunden paar kbit/s mehr bekommen würde, damit können zukünftige Anwendungen auch nicht betrieben werden. Um die Situation wirklich zu verbessern ist FTTx Ausbau nötig. Entweder wirtschaftlich mit eigener Kohle oder vom Steuerzahler.
Mag sein, dass ADSL2+ eine Technologie von gestern ist, sie ist aber bei vielen real die einzig vorhandene. Insofern sollte diese entsprechend auch genutzt werden, zumal das Ausbauargument in diesen Zusammenhang eh ziemlich abgenutzt ist. Insofern ist die Kausalität, welche du hier ziehst, mehr als albern. Ein paar kbit/s weniger, wobei dies auch wieder relativ zu sehen ist, wenn sich z.Bsp. teilweise 50% mehr Bandbreite ergeben würden, sind für dich akzeptabel, in der Hoffnung das sich jemand finden möge, der irgendwann einen Ausbau finanziell ermöglicht, wobei aber in den meisten Fällen eher nicht davon auszugehen ist.
__________________
Speedport Hybrid mit Dabendorf LTE1800 + AVM Fritz!Box 7362SL [FRITZ!OS 06.83] | Magenta Zuhause S Hybrid mit Speedoption M (DSL-Bandbreite: 2048/480 kb/s - 42,20dB (300 kHz) - 4376 Meter)

Geändert von rabbe (13.12.2014 um 13:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #815  (Permalink
Alt 13.12.2014, 13:24
IT-Alexander IT-Alexander ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2014
Beiträge: 1.718
Standard AW: Annex J Sammelthread III (FAQ/Status 10/2014 in Posting #1)

Zitat:
Zitat von KorbanDallas Beitrag anzeigen
Was noch seltener ist, sind Umschaltungen von Anschlüssen auf einen besseren Leistungsweg.
Und genau das bzw. ähnliches können bei berechtigtem Interesse die Konkurrenten bei eigenem Ausbau ja verlangen, ob es der T passt oder nicht.

Allerdings muss hier auch der Aufwand für den Konkurrenten vertretbar sein. Auch hier gibt es einen kleinen Rest von Kunden, die weiterhin benachteiligt sind laut einem Regionalanbieter.

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
Bei 12 Mio. DSLern muss der Support so selten wie irgend möglich gehalten werden. Lieber Kunden technisch beschneiden als Mehraufwand zu haben.
Und genau das tut T seit Erfindung von DSL hervorragend...
Mit Zitat antworten
  #816  (Permalink
Alt 13.12.2014, 15:55
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.889
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: Annex J Sammelthread III (FAQ/Status 10/2014 in Posting #1)

Ich steig jetzt hier aus. Die Erläuterung von Tatsachen reicht vermutlich nicht. Ne persönlich Entschuligung für unternehmerische Entscheidungen werde nicht übernehmen.

Viel Spaß mit den 384-ern von morgen.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 178.5 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.12] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto G7 PLUS [Snapdragon X12 (CAT 12), 2CA, QAM256/QAM64 Bands: B1 / B3 / B7 / B8 / B20 / B28] @ Magenta Mobil
Mit Zitat antworten
  #817  (Permalink
Alt 13.12.2014, 16:38
Benutzerbild von w.erik
w.erik w.erik ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.04.2012
Beiträge: 1.877
Provider: Telekom
Bandbreite: 68000/26000
Standard AW: Annex J Sammelthread III (FAQ/Status 10/2014 in Posting #1)

Fakt ist jedenfalls daß einem 384er mit einer Erhöhung durch echtes Ram auf meinetwegen knapp 1000 mehr geholfen ist als jemandem der z.B. das 12000er Profil hat und dessen Modem bei einer Freigabe durch die Telekom real mit 15000 synchronisieren würde.
__________________
Anschluß: Magenta L Hybrid (675m 0,4mm) mit Digibox Smart und Speedport Hybrid
sonstige Hardware: AVM Mesh mit 7590, 7560, 7362SL, 1260E, 1750E und 450E; E173u-1,
FritzFon M2, Gigaset C430HX, E370HX, S850H, A400, Raspberry Pi (Asterisk+openVPN)
Provider: DUS.net Telekom Easybell Sipgate Dellmont
Mit Zitat antworten
  #818  (Permalink
Alt 13.12.2014, 17:10
IT-Alexander IT-Alexander ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2014
Beiträge: 1.718
Standard AW: Annex J Sammelthread III (FAQ/Status 10/2014 in Posting #1)

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
Ne persönlich Entschuligung für unternehmerische Entscheidungen werde nicht übernehmen.
Brauchst du auch nicht. Die Telekom hat halt ihre Meinung und Gründe, etwas so zu tun, wie sie es tut.

Wenn einem das als Kunde nicht passt, kann man ja wechseln oder sich eben mit den Entscheidungen abfinden.
Mit Zitat antworten
  #819  (Permalink
Alt 13.12.2014, 18:30
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 6.025
Provider: DTAG @GPON + IPTV
Bandbreite: noch ausreichend...
Standard AW: Annex J Sammelthread III (FAQ/Status 10/2014 in Posting #1)

Zitat:
Zitat von IT-Alexander Beitrag anzeigen
Und genau das bzw. ähnliches können bei berechtigtem Interesse die Konkurrenten bei eigenem Ausbau ja verlangen, ob es der T passt oder nicht.
Wusste ich ja noch gar nicht, und der ausbauende Konkurrent muss das noch nicht einmal bezahlen?
Mit Zitat antworten
  #820  (Permalink
Alt 13.12.2014, 22:48
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 4.473
Standard AW: Annex J Sammelthread III (FAQ/Status 10/2014 in Posting #1)

Hallo KorbanDallas,

Zitat:
Zitat von KorbanDallas Beitrag anzeigen
Kabel liegen in der Erde, wie soll man da nachmessen, alle Aufgaben und schauen was für ein Querschnitt, klingt doch recht dämlich.
Meinst Du jetzt echt dass die Querschnittsuebergaenge alle in vergrabenen Verbindungen stattfinden (dann war die alte BRD vielleicht doch nicht der Hort solider Ingenieurskunst und die Monopolzeit vielleicht doch nicht golden)? Oder dass statt Dämpfung Berechnen Dämpfung (mit Praezisionsgeraet) Nachmessen keine Option ist? Nichts fuer ungut, mein Argument ist so als Armstuhl-CEO, wenn's mein Unternehmen wäre wüsste ich genau über jeden cm Kabel bescheid

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Telekom Hybrid-Thread [FAQ/Status 3/2015 in Posting #1] feuerfresser UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 15571 21.06.2020 17:26
Telekom Annex B-ANCP-RAM 384-6000 Sammelthread II - Status 5/2014 in Posting #1 Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 3364 19.09.2018 12:07
ATM-Überlast, DSL zu den Stoßzeiten langsam-Sammelthread - Status 02/2015 Posting #1 NokDar ADSL und ADSL2+ 454 29.07.2017 11:22
Annex J Sammelthread II (FAQ/Status 11/2013 in Posting #1) gerryst ADSL und ADSL2+ 8507 29.07.2014 11:54
Arcor FAQ - Bitte vor dem ersten Posting lesen! Michael Arcor [Archiv] 0 22.04.2007 16:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:41 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.