#1  (Permalink
Alt 11.11.2019, 18:04
lahavanna lahavanna ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.11.2019
Beiträge: 76
Standard Kooperation der 3 deutschen Anbieter

https://www.computerbase.de/forum/th...1904737/page-2

Na da bin ich ja mal gespannt was das letztendlich bringt.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 10.02.2020, 21:38
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 35
Beiträge: 5.524
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Kooperation der 3 deutschen Anbieter

Bin mal gespannt, ob es in 1-2 Monaten Neuigkeiten zu dem Thema gibt, sobald die genauen Details der Kooperation fixiert sind (angekündigt für Frühjahr).

Interessant auch die aktuelle Umlaut-Studie: https://www.umlaut.com/en/lte-coverage-study-germany

Den Vorletzten Platz hat der Eifelkreis Bitburg-Prüm belegt - aber auch die Nachbarkreise Trier-Saarburg, Vulkaneifel und Bernkastel-Wittlich tummeln sich auf den letzten 20 Plätzen.



Ich bleibe aber skeptisch, ob es diese Kooperation schafft, den bisher verpassten Ausbau im ländlichen Raum wirklich aufzuholen oder am Ende nicht doch Fördermöglichkeiten vom Bund geschaffen werden. Man sieht ja an Telefonica, die die Ausbauziele Ende 2019 weit verfehlt haben, dass es von der BNetzA nicht mehr als ein leichtes Klopfen auf die Finger gibt.
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 13.02.2020, 17:29
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 35
Beiträge: 5.524
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Kooperation der 3 deutschen Anbieter

Zumindest Telekom und VF scheinen nun auch die aktive Technik teilen zu wollen: https://stadt-bremerhaven.de/deutsch...er-schliessen/
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 20.02.2020, 07:42
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.895
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: Kooperation der 3 deutschen Anbieter

Jo das ist die zweite große Kooperation innerhalb von wenigen Monaten. Gerade beim Thema RAN Sharing bin ich sehr gespannt wie gut das in der Praxis läuft. Es gibt da wohl echte Herausforderungen was z.b. Sendeleistung betrifft.

Ich persönlich bin eher der Befürworter von Sharing von Türmen und von Gf/Strom. RAN sollte aus meiner Sicht jeder selbst für sich bauen.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 178.5 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.12] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto G7 PLUS [Snapdragon X12 (CAT 12), 2CA, QAM256/QAM64 Bands: B1 / B3 / B7 / B8 / B20 / B28] @ Magenta Mobil
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 20.02.2020, 08:21
Fifaheld Fifaheld ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.06.2000
Ort: irgendwo im nirgendwo
Beiträge: 5.370
Provider: Smart,W925, AVM 7590,7582
Bandbreite: VDSL
Fifaheld eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Kooperation der 3 deutschen Anbieter

Irgendwie muss man Telekom und Vodafone nicht verstehen. Auf der eine Seite machen sie was zusammen auf der andere Seite legt sich Telekom mit Vodafone an (wegen dem neuen Vodafone 1gbit Tarif für 39,95)
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 20.02.2020, 09:16
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 4.487
Standard AW: Kooperation der 3 deutschen Anbieter

Zitat:
Zitat von Fifaheld Beitrag anzeigen
Irgendwie muss man Telekom und Vodafone nicht verstehen. Auf der eine Seite machen sie was zusammen auf der andere Seite legt sich Telekom mit Vodafone an (wegen dem neuen Vodafone 1gbit Tarif für 39,95)
Wieso? Hier geht es um Mobilfunk, und da sind DT und VF etwa gleichauf und ueber der Konkurrenz, und um die Konkurrenz klein zu halten sind beide bei der letzten Frequenzauktion in die Vollen gegangen (ohne Erfolg jedoch Dirillisch/1&1 sind ja trotzdem zum Zuge gekommen). Die Zusammenarbeit an wirtschaftlich nicht lukrativen Standorten (und nur um solche scheint es zu gehen) erlaubt beiden ihre jeweiligen Ausbauverpflichtung guenstiger zu erschlagen, wenn die BNetzA denn mitspielt. Der BnetzA nimmt eine solche Kooperation auch Argumente dafuer in "grauen Flecken" universelles Roaming anzuordnen (an dem dann auch 1&1 und O2 teilhaben wuerden).
Technisch hat EXP1337 sicher recht, aber politisch ist es IMHO bereits vorteilhaft wenn der beschriebene Plan durchkommt und generell nationales Roaming vermeiden hilft (also aus Sicht von DT und VF, aus Kundensicht, waere NR die bessere weil umfangreichere Loesung).

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 20.02.2020, 18:11
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 35
Beiträge: 5.524
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Kooperation der 3 deutschen Anbieter

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
Gerade beim Thema RAN Sharing bin ich sehr gespannt wie gut das in der Praxis läuft. Es gibt da wohl echte Herausforderungen was z.b. Sendeleistung betrifft.
Peter Schmidt äußert bereits Bedenken: https://twitter.com/33dBm/status/1229863696119279624

Mal abwarten, was am Ende kommt und wie die Umsetzung sein wird.

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
Ich persönlich bin eher der Befürworter von Sharing von Türmen und von Gf/Strom. RAN sollte aus meiner Sicht jeder selbst für sich bauen.
Technisch mag das am besten sein - aber hier gibt es teilweise so abgelegene Gebiete, wo sich ein Ausbau überhaupt nicht lohnt. Wenn da wenigstens ein Anbieter was macht und es der andere mitnutzen kann, wäre das ein Gewinn. Selbst bei Teilen von Turm/Anbindung ist die aktive Technik für einen Betreiber bereits ein Verlustgeschäft.

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Wieso? Hier geht es um Mobilfunk, und da sind DT und VF etwa gleichauf und ueber der Konkurrenz
Ich sehe VF nicht in etwa gleichauf - rein netzmäßig hat die Telekom in den meisten Gegenden in Deutschlands die Nase deutlich vorn. Natürlich gibt es vereinzelte Gebiete, wo es andersrum ist.

Ein Beispiel, wo eine Kooperation Sinn macht: Schonungen in Bayern. Telekom hat Marktsteinach und Hausen ausgebaut (https://www.youtube.com/watch?v=tvy2l3ndKds), VF hingegen Löffelsterz und Reichmannshausen. Würden beide zusammenarbeiten, hätten DT+VF Kunden in jedem dieser 4 Ortsteilen Empfang.
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 22.02.2020, 20:16
Benutzerbild von Meester Proper
Meester Proper Meester Proper ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2007
Beiträge: 6.269
Standard AW: Kooperation der 3 deutschen Anbieter

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Ich sehe VF nicht in etwa gleichauf - rein netzmäßig hat die Telekom in den meisten Gegenden in Deutschlands die Nase deutlich vorn. Natürlich gibt es vereinzelte Gebiete, wo es andersrum ist.
Im Norden, Osten sowie ganz im Süden hat Vodafone in einigen Gebieten die Nase vorn bei der LTE-Versorgung:


Quelle: P3/Umlaut Mobilfunkversorgung Deutschland 2019 (Seite 10)
__________________
Zitat:
Consumers have only limited interest in NGA at present – incremental willingness to pay (WTP) for ultra-fast broadband is at most only about € 5 per month, which is nowhere near enough to fund the initial investment needed in most parts of the national territory.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 24.02.2020, 19:32
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.895
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: Kooperation der 3 deutschen Anbieter

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Technisch mag das am besten sein - aber hier gibt es teilweise so abgelegene Gebiete, wo sich ein Ausbau überhaupt nicht lohnt. Wenn da wenigstens ein Anbieter was macht und es der andere mitnutzen kann, wäre das ein Gewinn. Selbst bei Teilen von Turm/Anbindung ist die aktive Technik für einen Betreiber bereits ein Verlustgeschäft.
Das bissl Systemtechnik und Antenne aufbauen kostet an sich nicht viel Geld. Dann müssten die 2000 Standorte schon extrem abgelegen sein. Solange man Strom und Glas für faires Geld im Monat anmieten kann halte ich für eigene RAN Technik für die beste Wahl.

Ich bin echt gespannt wie gut das mit den MOCN laufen wird.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 178.5 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.12] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto G7 PLUS [Snapdragon X12 (CAT 12), 2CA, QAM256/QAM64 Bands: B1 / B3 / B7 / B8 / B20 / B28] @ Magenta Mobil
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 28.02.2020, 13:09
Der Kellner Der Kellner ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 92
Provider: Telekom + FreenetFUNK
Bandbreite: 2MBit + 25MBit
Standard AW: Kooperation der 3 deutschen Anbieter

Die VNB lassen sich entlegene Stromanschlüsse sehr fürstlich entlohnen. So ein Stromanschluss kann schnell mal der Grund sein, warum eine Standortplanung verworfen wird.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PREMIERE will offenbar IPTV Kooperation mit T-Home kündigen SpookyMulder Telekom 14 10.07.2009 11:14
Swisscom: Kooperation und Reselling anstelle Konfrontation und Alleinvermarktung @ DT fruli Newskommentare 69 13.12.2008 22:26
Nimmersatt und unfähig zur Kooperation fruli Newskommentare 1 11.12.2008 13:38
Alices Kooperation mit Telefónica und Verfügbarkeit Hellwach Alice / AOL [Archiv] 5 26.01.2006 14:59
Kooperation DPD (shop) Ehemalige Benutzer Wirtschaft und Finanzen 5 11.06.2005 01:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:36 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.