#11  (Permalink
Alt 07.07.2006, 23:00
bubblegum bubblegum ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 12.02.2004
Ort: Berlin - Glas(n)ost
Beiträge: 322
Provider: ewt/Telecolumbus
Bandbreite: 4000/256
bubblegum eine Nachricht über ICQ schicken bubblegum eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard AW: VDSL wirklich nötig?

Zitat:
Zitat von H2O2
Wenn es das ist, was ich vermute:
Glasfaser bis ans Haus / in den Keller (FTTH).[...]
Nicht dass wir wieder über die Abkürzungen und Begrifflichkeiten stolpern
FTTH -> fibre to the Home: die Glasfaser muss bis zum Modem gehen
FTTB -> fibre to the Building: die Glasfaser endet am/im Haus in der ONU
ONU -> Optical Network Unit
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 07.07.2006, 23:12
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 15.326
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: VDSL wirklich nötig?

Zitat:
Zitat von partyfisch
Wenn in Japan 50Mbits über ADSL2+ gehen warum brauchen wir VDSL.
Das ist ja eben kein ADSL2+ mehr, sondern eine veränderte Variante. Genau genommen ist auch VDSL2 nichts anderes als eine veränderte Variante von ADSL2+, es wird lediglich der Frequenzbereich erweitert.

Wenn man das in die Fragestellung einsetzt, ergibt sich:

Zitat:
Wenn in Japan 50Mbits über [eine Abwandlung von ADSL2+] gehen warum brauchen wir [eine Abwandlung von ADSL2+].
Und schon sieht man wie sinnlos die Fragestellung ist.
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 08.07.2006, 02:47
Benutzerbild von H2O2
H2O2 H2O2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 841
Standard AW: VDSL wirklich nötig?

Zitat:
Zitat von bubblegum
Nicht dass wir wieder über die Abkürzungen und Begrifflichkeiten stolpern
FTTH -> fibre to the Home: die Glasfaser muss bis zum Modem gehen
FTTB -> fibre to the Building: die Glasfaser endet am/im Haus in der ONU
ONU -> Optical Network Unit
Bestimmt möchtest Du auch folgende Quellen korrigieren:
http://www.net-im-web.de/pdf/2004_09s34.pdf
('.. In Europa gibt es laufende oder geplante
FTTH-Projekte in den Großräumen
Mailand, Stockholm und Amsterdam.
In Deutschland sind bisher Projekte
bei NetCologne in Köln, EWE in
Oldenburg und wilhelm.tel in Norderstedt
im Aufbau. ..'),
http://silicon.de/enid/telecom_und_ip/19681,2
('.. Mittlerweile haben die Norderstedter Wilhelm.tel-Kunden demnach mittels glasfaserbasiertem Fibre to the Home (FttH) rückkanalfähige Verbindungen von bis zu 100 Mbit/s erhalten. Die nächsten Wohnblöcke, die die neue Technik nutzen sollen, stehen ihm zufolge in Pinneberg und Itzehoe. Pütz outete sich als Freund von Ethernet - die Technik sei heute nicht mehr wie in der Vergangenheit "zehn- bis fünfzehnmal so teuer wie ATM oder SDH, sondern nur noch drei- bis fünfmal so teuer". Daher befürworte er die stabile, aus dem Enterprise-Umfeld bekannte Technik. Doch wichtiger als diese Diskussion ist ihm, dass der Siegeszug der Triple-Play-Anwendungen besser funktionieren könnte, wenn "das Kupfer dieser Welt für Sinnvolleres eingesetzt wird, als Kommunikationstechnik zu leiten". ..')

An anderer Stelle hier in einem Forum war zu lesen, daß die Deutsche Telekom ONUs verbaute (Glasfaser in Ostdeutschland, aber auch Berlin-Spandau und andere Ausbaugebiete in den 90ern) und nun abwartet, bis rein optische Netze (also ganz ohne elektronische Signale auf dem Weg zur Senke beim Endkunden) verfügbar sind, bevor sie "wieder" Glasfaser-Projekte in Angriff nimmt.


Was besagtes NetCologne-Netz betrifft, steht wiederum hier zu lesen:
http://www.citynetcologne.de/news01.php
'.. (Fiber to the Building) ..'
Haben wir also beide recht - oder streiten wir uns nun? ;-)
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 08.07.2006, 04:07
Aragonion Aragonion ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 1.259
Standard AW: VDSL wirklich nötig?

Was Downstream angeht klares NEIN aber klares JA was Upload von 5 - 10 Mbit/s dann angeht
Aber als Sozialist währ es ein Herzbedürfnis von Mir das eher jeder einen 2 -4 Mbit/s Symetrischen Zugang im Flat Tarif erhält Bundesweit und somit ein Recht auf Kommunikation und Teilhabe an Medien staat das nur die Städter überschwemt werden mit Overkill Bandbreite auf Downstreams bezogen.
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 08.07.2006, 11:01
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: VDSL wirklich nötig?

Zitat:
Zitat von H2O2
An anderer Stelle hier in einem Forum war zu lesen, daß die Deutsche Telekom ONUs verbaute (Glasfaser in Ostdeutschland, aber auch Berlin-Spandau und andere Ausbaugebiete in den 90ern) und nun abwartet, bis rein optische Netze (also ganz ohne elektronische Signale auf dem Weg zur Senke beim Endkunden) verfügbar sind, bevor sie "wieder" Glasfaser-Projekte in Angriff nimmt.
oh ich hoffe die warten nicht zu lange in spandau *gg* ...bisher war es aber so das meist mit kupfer überbaut wird ...was aber hier in der spandauer wasserstadt passiert ist ungewiss
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 08.07.2006, 14:10
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: VDSL wirklich nötig?

Zitat:
Zitat von H2O2
Bestimmt möchtest Du auch folgende Quellen korrigieren:
Daran kannst du erkennen, daß die Schreiber der Artikel auch nicht immer Bescheid wissen, worüber sie da schreiben.

Netcologne ist nun mal definitiv FTTB und nicht FTTH.


Bei Einfamilienhäusern könnte man sich über die Begriffe steiten, da Home und Building in diesem Fall das Gleiche sind.
Entscheidend ist, ob der Kunde das optische Signal direkt in seinem Endgerät verarbeitet, oder ob es erst zurückgewandelt wird, bevor es der Kunde bekommt.
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 08.07.2006, 14:45
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: VDSL wirklich nötig?

Zitat:
Zitat von Blauer
Daran kannst du erkennen, daß die Schreiber der Artikel auch nicht immer Bescheid wissen, worüber sie da schreiben.

Netcologne ist nun mal definitiv FTTB und nicht FTTH.


Bei Einfamilienhäusern könnte man sich über die Begriffe steiten, da Home und Building in diesem Fall das Gleiche sind.
Entscheidend ist, ob der Kunde das optische Signal direkt in seinem Endgerät verarbeitet, oder ob es erst zurückgewandelt wird, bevor es der Kunde bekommt.
woran erkennt man das?
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #18  (Permalink
Alt 08.07.2006, 14:58
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: VDSL wirklich nötig?

Als meine private Definition würde ich sagen:

Kann man jedes Modem anschließen ist es FTTB und braucht man ein Modem mit GF-Anschluß bzw. kommt Ethernet aus dem optischen Abschluß, ist es FTTH.
Mit Zitat antworten
  #19  (Permalink
Alt 08.07.2006, 16:20
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 15.326
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: VDSL wirklich nötig?

Zitat:
Zitat von Blauer
Als meine private Definition würde ich sagen:

Kann man jedes Modem anschließen ist es FTTB und braucht man ein Modem mit GF-Anschluß bzw. kommt Ethernet aus dem optischen Abschluß, ist es FTTH.
Ich würde sagen:

- Kommt die Glasfaser in den eigenen Wohnräumen an (bei EFH auch im Keller), dann ist es FTTH

- Kommt die Glasfaser im "gemeinschaftlichen" Keller eines MFH an und wird von dort über Kupferleitungen (die auch Gigabit-Ethernet sein können) in die Wohnräume transportiert, dann ist es FTTB

Der Unterschied ist eben, ob man die ONU für sich alleine hat oder mit anderen teilen muss...
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verbindungskabel zwischen VDSL-Modem und VDSL-Splitter Klaus84 Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 11 02.11.2007 18:40
Verbindungskabel zwischen VDSL-Modem und VDSL-Splitter Klaus84 Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 10 09.08.2007 23:20
Interleaving. Wirklich nötig oder wirklich Schwachsinn? Ehemalige Benutzer Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 26 13.01.2003 02:14
Hat Ok.de diese "Bild"-Schlagzeilen wirklich nötig?? zaz Anregungen und Feedback zu onlinekosten.de 51 21.01.2002 17:40
Was mir wirklich, wirklich auf die Nerven geht! Sissi Small Talk 12 24.09.2001 10:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:20 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.