#131  (Permalink
Alt 09.01.2016, 10:12
made made ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2002
Beiträge: 20
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Du kannst das ja mit den LAN Kabeln mal noch testen, würd mich auch interessieren ob das nur bei mir so ist. Nimm in der Firmware noch mal die aktuelle und steck hinten nur ein LAN Kabel ein. Bei mir lief das dann ohne Abbrüche. Erst ab 3 gesteckten LAN Kabel gings dann los mit den ständigen Resync's.
Mit Zitat antworten
  #132  (Permalink
Alt 09.01.2016, 10:31
thorstenb1 thorstenb1 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2016
Beiträge: 4
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Ich hab nur ein Kabel dran. Einstellung Gigabit oder 100mbit ist egal. Mit der neuen Version immer Abbrüche.
Mit Zitat antworten
  #133  (Permalink
Alt 27.01.2016, 15:07
SMario SMario ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 10
Idee AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Zitat:
Zitat von thorstenb1 Beitrag anzeigen
...Hab jetzt auf " vorherige DSL-Version verwenden" gestellt und siehe da: keine Abbrüche mehr. ...
Ein riesen Dankeschön für den Tipp. Hatte gestern auch die VDSL100-Umstellung und seit dem nur noch Disconnects im Minutentakt auf meiner 7490. Jetzt wo ich auch die Option aktiviert habe, ist endlich Ruhe.
Mit Zitat antworten
  #134  (Permalink
Alt 27.01.2016, 23:42
Tacitus-NRW Tacitus-NRW ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.03.2015
Ort: Straßburg, am Wochenende oft Unna
Beiträge: 1.002
Provider: Telekom
Bandbreite: V-VDSL 100 Telekom
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Zitat:
Zitat von made Beitrag anzeigen
Hallo,

ich hatte bis gestern VDSL-50 und bis dahin lief meine FB-7490 auch perfekt mit der aktuellen FW 6.50.
Heut wurde mein Anschluss nun umgeschalten auf VDSL-100 und seither hatte ich den ganzen Morgen ständig Abbrüche mit Neu-Sync's.
Nach einigen Tests habe ich folgendes herausgefunden: Ziehe ich alle vier LAN-Kabel ab, dann läuft die FB ohne Probleme ohne Abbruch. Beleg ich 2 der 4 LAN Ports läuft auch noch alles. Bei 3 kam es ab und an zu Abbrüchen. Mit allen 4 belegt, hatte ich ein Abbruch am anderen.
Ich muss dazu sagen, dass bei mir alle vier auf Gigabit liefen. Nun habe ich alle auf 100Mbit runtergefahren und noch mal alle 4 belegt -> momentan alles ok soweit.

Vielleicht hilft's jemand weiter.
Den gleichen Fehler hatte ich auch. Das Komische ist: Wenn ich das längste Lan Kabel, das zum Gartenhaus geht, von Port 4 auf Port 3 stecke, und das kürzere zum Wohnzimmer statt dessen in Port 4, sind die CRC Errors im Uplink und Downlink weg. Oder eben 100 MBit statt 1 GBit, dann kann auch das lange Label in Port 4.

Alle Kabel sind Cat 6, also alle 4 Doppelader Paare haben abermals einen Schirm und dann das ganze Kabel selber auch noch einmal. Und draußen läuft das Kabel durch ein wasserdichtes Panzerleerrohr.

Da ich auch für VDSL geschirmte Kabel verwende, ist es wohl auch kein Hochfrequenz-Einstreuungsproblem. Irgendwie bin ich von der Fritzbox auch arg enttäuscht, denn mit Fritz OS 6.50 tauchte das erstmalig auf, mit der vorletzten Labor davor nicht. Und mit älteren Finals läuft Vectoring mies, also man muss Labore verwenden, damit es überhaupt ordentlich läuft.

Aber der AVM Support tat so, als ob ich spinnen würde , sowas sei nicht möglich.

Gut, nun kann man bei Labor Versionen nicht mal mehr zurückupdaten, also werde ich sie bei der Software Optimierung nicht mehr unterstützen, und man kann nur noch ultra kompliziert den Telnet nachrüsten, da Pseudoimage nicht mehr geht - wohl, damit man wohl noch weniger Fehler outen muss ;-)

Die Telekom war so kulant, den Techniker nicht in Rechnung zu stellen, obwohl dann klar war, dass die Fritte den Zirkus verursacht hatte, den auf die Box war ich echt nicht gekommen! Der Fehler war nur aufgefallen, dass die Lan Kabel die Ursache sind, weil der Telekom Techniker die Fritte selber mal direkt an den APL angeschlossen hatte, somit die Lan Kabel ziehen musste und nur mein iPad als Client - ohne Fehler.

Geändert von Tacitus-NRW (27.01.2016 um 23:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #135  (Permalink
Alt 28.01.2016, 00:01
Tacitus-NRW Tacitus-NRW ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.03.2015
Ort: Straßburg, am Wochenende oft Unna
Beiträge: 1.002
Provider: Telekom
Bandbreite: V-VDSL 100 Telekom
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Und der Telekom Techniker behauptete, zur Zeit sei jeder zweite Einsatz bei ihm bei VDSL Vectoring ein Fritzbox Problem, wo ein Speedport oder die Option der Nutzung des alten VDSL Treibers bei der Fritzbox das Problem meist löst.
Mit Zitat antworten
  #136  (Permalink
Alt 28.01.2016, 07:52
Benutzerbild von eXtremeDL
eXtremeDL eXtremeDL ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 06.12.2013
Ort: Krefeld
Beiträge: 559
Provider: Telekom
Bandbreite: 250000
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Zitat:
Zitat von Tacitus-NRW Beitrag anzeigen
Und der Telekom Techniker behauptete, zur Zeit sei jeder zweite Einsatz bei ihm bei VDSL Vectoring ein Fritzbox Problem, wo ein Speedport oder die Option der Nutzung des alten VDSL Treibers bei der Fritzbox das Problem meist löst.
Gefühlt bei mir ebenso. Fritzbox am Vectoring Anschluss mit Abbrüchen, ist bei meinen Aufträgen meist die FB der Übeltäter
Mit Zitat antworten
  #137  (Permalink
Alt 28.01.2016, 10:18
made made ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2002
Beiträge: 20
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Ich hab mir jetzt noch ein Zyxel VMG1312-B30A als Modem besorgt. Das hängt nun direkt neben dem APL und die FritzBox benutzt das Teil als externes Modem.

Bei meiner grenzwertigen Leitungslänge von ~600 Meter läuft das Teil bis jetzt sehr stabil und synct dank Broadcom Chipsatz auch noch ein bisschen höher als die FB (momentan: 40.878 Mbps / 82.505 Mbps).

Bei so einer Leitungsänge würd ich übrigens jedem empfehlen die FB oder ein Modem direkt neben den APL zu stellen. Ich hab alle möglichen Kabeltypen durchprobiert um das VDSL vom APL ~25m im Haus zu verlängern, aber die Werte waren definitiv immer eine ganze Ecke schlechter und Abbrüche waren ebenfalls die Regel.
Mit Zitat antworten
  #138  (Permalink
Alt 28.01.2016, 14:12
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 34
Beiträge: 4.446
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Zitat:
Zitat von eXtremeDL Beitrag anzeigen
Gefühlt bei mir ebenso. Fritzbox am Vectoring Anschluss mit Abbrüchen, ist bei meinen Aufträgen meist die FB der Übeltäter
Kann man denn sagen, ob es am verbauten Chipsatz (Lantiq) liegt oder die FB anderweitige Probleme mit Vectoring hat?

Sollte der Lantiq bei Vectoring Probleme machen, müssten auch andere Geräte (W 724V Typ B, Vigor 130, Speedlink 5501, Digitalisierungsbox etc.) auffallen. Sollten aber wirklich nur die AVM-Geräte betroffen sein, stört vielleicht irgendeine Komponente der FB und sorgt für die Abbrüche.
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #139  (Permalink
Alt 28.01.2016, 14:18
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2005
Ort: NRW
Beiträge: 3.383
Provider: Telekom + NetCologne
Bandbreite: 11178 & 46000
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Seit heute habe ich auch einen solchen Fall mit einer Digitalisierungsbox Premium und der aktuellen Firmware (10.1 .... Patch 19).
__________________
bintec be.ip plus, Elmeg IP630 etc.
* 1.6.15: 12456 / 1128 DS Att.: 28,2 dB
* 2017: VDSL Vectoring via NetCologne an bintec elmeg Router
Mit Zitat antworten
  #140  (Permalink
Alt 28.01.2016, 20:29
Tacitus-NRW Tacitus-NRW ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.03.2015
Ort: Straßburg, am Wochenende oft Unna
Beiträge: 1.002
Provider: Telekom
Bandbreite: V-VDSL 100 Telekom
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Kann man denn sagen, ob es am verbauten Chipsatz (Lantiq) liegt oder die FB anderweitige Probleme mit Vectoring hat?

Sollte der Lantiq bei Vectoring Probleme machen, müssten auch andere Geräte (W 724V Typ B, Vigor 130, Speedlink 5501, Digitalisierungsbox etc.) auffallen. Sollten aber wirklich nur die AVM-Geräte betroffen sein, stört vielleicht irgendeine Komponente der FB und sorgt für die Abbrüche.
Irgendwie hat bei der Fritzbox, aber erst seit neuerer Software ( 6.50 und die letzten Labore) der Switch Rückwirkungen auf das Vectoring VDSL. Kein Witz. Jedes Mal, wenn ich ein Lankabel in Port 4 oder 1 rein stecke, sehe ich im VDSL CRC Errors. Und mit Lankabel an Port 1 und 4 bekomme ich oft starke Einbrüche im VDSL Spektrum , wenn der Port auf Up geht. Da kriege ich sogar lustige Werte wie SNR Margin = -2 :-). Klar, dass dann der Resync kommt. Mit alter Firmware war das der Fritzbox schnuppe, wenn die Lanports beschaltet wurden. Wenn man sich mit telnet einloggt, sieht man ja, das der Switch mit brctl auf Basis normaler Interfaces konfiguriert wird. Da habe ich den Verdacht, dass der Netzwerkschnittstellen-Treiber vielleicht zumindest kurzzeitig Perfomance zieht oder auch wie immer Vectoring stört, denn Vectoring ist ja gnadenlos in Echtzeit zu erledigen.

Aber ich habe ja auch gelesen, dass echte USB 3 Geräte am USB 3 Port der Box wohl Probleme erzeugen können, also die neue Software ist wohl an vielen Punkten Müll, was die Schnittstellen betrifft.

Bei mir dient die Fritzbox nun nur noch als VDSL Router mit quasi einem einzigen Lanport, der Lanport geht nun auf einen 8 * 1 Gbit Port Switch und nun steht VDSL mit 107,1 Mbit Upload /sec und 42 Download schon seit Tagen. Und was ich früher nicht hatte: Nach jedem manuell ausgelösten Resync komme ich nun mit der quasi outgesourcten Switchfunktion immer auf diesen relativ hohen VDSL Sync Wert und nicht mehr mal auf 107, wo dann der SNR Margin Wert sehr schell auf nur 5 dB einbrach, und dann wieder auf 95 MBit oder so.

Geändert von Tacitus-NRW (28.01.2016 um 20:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
7490, abbrüche, fritz, vdsl


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ständige DSL-Abbrüche EinsamerWolf Telekom 50 17.09.2014 15:42
Ständige Sync Abbrüche :( CrazyRonny VDSL und Glasfaser 7 26.09.2010 15:48
EWETEL NGN ständige Telefonie abbrüche Heini_S Regionale Provider 3 13.08.2010 11:42
Ständige WLAN Abbrüche -w700v- Watchyou ADSL und ADSL2+ 32 23.07.2008 16:35
1&1 ständige Sync-Abbrüche :( moepstar 1&1 Internet AG (United Internet AG) 5 05.02.2006 22:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:47 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.