Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Deutsche zahlen im Schnitt 31 Euro pro Monat für Pay-TV, Netflix & Co.
Über die Hälfte der Deutschen nutzt laut einer Umfrage des Vergleichsportals Verivox kostenpflichtige Angebote für ihren Medienkonsum. Gerade die Jüngeren sind bereit, für Dienste wie Netflix zu zahlen.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #11  (Permalink
Alt 06.08.2019, 11:57
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.238
Standard AW: Deutsche zahlen im Schnitt 31 Euro pro Monat für Pay-TV, Netflix & Co.

Zitat:
Zitat von blubblubb Beitrag anzeigen
Im allgemeinen Sprachgebrauch ist "GEZ" üblicher als Rundfunkbeitrag insofern ist die Verwendung akzeptabel und nur weil in der Politik die Spin-Doctoren versuchen die negative Konnotation eines Begriffes abzustreifen muss man dem nicht folge Leisten
Daa mit der Üblichkeitmag stimmen oder auch nicht, da habe ich keine belastbaren Zahlen zu. In meinem Umfeld war, wenn ueberhaupt, von GEZ-Gebuehren die Rede, da die Trennung von Organisation und zu leistender Zahlung jedem intuitiv klar war.
Die Aenderung des Begriffen von Gebuehr zu Beitrag ist, laut Wikipedia, dem Umstand geschuldet, dass die Haudshaltsabgabe rechtlich keine Gebuehr mehr ist: (https://de.wikipedia.org/wiki/Rundfu...Beitragsmodell)
"Damit ersetzt ein Rundfunkbeitrag die früheren Rundfunkgebühren – im Unterschied zu einer Gebühr ist ein Beitrag grundsätzlich nicht an die tatsächliche Inanspruchnahme einer Leistung gebunden, sondern ist allein für die Möglichkeit zur Inanspruchnahme zu zahlen."

Das kann man ignorieren und weiter gegen die GEZ zu Felde fuehren, nimmt damit jedoch in Kauf nicht ernst genommen zu werden.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 06.08.2019, 12:00
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.238
Standard AW: Deutsche zahlen im Schnitt 31 Euro pro Monat für Pay-TV, Netflix & Co.

Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen
Du hast jetzt offensiv deutlich gemacht, was dir persönlich großes Unbehagen verursacht.

Was du noch nicht erkannt hast ist, daß sich weder im Internet noch anderswo deshalb jemand nach deinen Vorlieben zu richten hat.
Weiss ich doch, nur was Dir nicht klar ist, dass man im Internet halt auch damit rechnen muss dass wenn man Quark postet man auch Gegenwind bekommt. Meine Meinung ist weder besser noch massgeblicher als Deine oder damitschis, aber eben auch nicht schlechter oder weniger massgeblich, nur halt faktennaeher.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 07.08.2019, 00:52
Benutzerbild von NiteOwl
NiteOwl NiteOwl ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 6.802
Provider: Deutsche Telekom
Bandbreite: SVDSL 250
NiteOwl eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Deutsche zahlen im Schnitt 31 Euro pro Monat für Pay-TV, Netflix & Co.

Zitat:
Zitat von Knorr Beitrag anzeigen
Würde mir im Leben nicht einfallen. Wir gehören jedenfalls nicht dazu
Ich auch nicht. Verstehe nicht, warum viele Leute so verrückt danach sind. Die müssen sich wirklich langweilen. Abos, egal welcher Art, v.a. mit längeren Laufzeiten sehe ich allgemein eher kritisch. Ich zahle lieber nach Bedarf, anstatt mich an irgendwas zu binden, was ich oft, vielleicht auch aus Zeitmangel garnicht ausnutzen kann.
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 12.08.2019, 11:14
Benutzerbild von damitschi
damitschi damitschi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.10.2004
Alter: 46
Beiträge: 221
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 50MBit Full
Standard AW: Deutsche zahlen im Schnitt 31 Euro pro Monat für Pay-TV, Netflix & Co.

Zitat:
Zitat von NiteOwl Beitrag anzeigen
Ich auch nicht. Verstehe nicht, warum viele Leute so verrückt danach sind. Die müssen sich wirklich langweilen. Abos, egal welcher Art, v.a. mit längeren Laufzeiten sehe ich allgemein eher kritisch. Ich zahle lieber nach Bedarf, anstatt mich an irgendwas zu binden, was ich oft, vielleicht auch aus Zeitmangel gar nicht ausnutzen kann.
Vielleicht gibt es das ja schon, so eine Art Suchmaschine für Filme, wo die Preise für den jeweiligen Abruf des Streams für 24 Stunden und einen Film angezeigt werden, wenn ich z.B. gerade Lust auf einen ganz bestimmten Film habe. Auch die Auflösung und Tonformate sollten mit angezeigt werden.
__________________
1.2k --> 9.6k --> 16.8k --> 19.2k --> ISDN --> DSL768k --> DSL1.536k --> DSL2.048K --> DSL4.096k --> DSL6.192k --> DSL2+16.386k --> VDSL 51.200k
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 12.08.2019, 13:00
Benutzerbild von NiteOwl
NiteOwl NiteOwl ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 6.802
Provider: Deutsche Telekom
Bandbreite: SVDSL 250
NiteOwl eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Deutsche zahlen im Schnitt 31 Euro pro Monat für Pay-TV, Netflix & Co.

Zitat:
Zitat von damitschi Beitrag anzeigen
Vielleicht gibt es das ja schon, so eine Art Suchmaschine für Filme, wo die Preise für den jeweiligen Abruf des Streams für 24 Stunden und einen Film angezeigt werden, wenn ich z.B. gerade Lust auf einen ganz bestimmten Film habe. Auch die Auflösung und Tonformate sollten mit angezeigt werden.
Das wäre interessant, denn in den Sommermonaten schaue ich so gut wie kein TV, im Winter bzw. in der Weihnachtszeit habe ich doch mal ab und zu spontan Lust auf einen Film, manchmal dann auch mehrere hintereinander. Ein Abo ist für mich daher absolut unpassend.
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 12.08.2019, 16:02
d-nogger d-nogger ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 12.08.2019
Beiträge: 1
Standard AW: Deutsche zahlen im Schnitt 31 Euro pro Monat für Pay-TV, Netflix & Co.

Zitat:
Zitat von damitschi Beitrag anzeigen
Vielleicht gibt es das ja schon, so eine Art Suchmaschine für Filme, wo die Preise für den jeweiligen Abruf des Streams für 24 Stunden und einen Film angezeigt werden, wenn ich z.B. gerade Lust auf einen ganz bestimmten Film habe. Auch die Auflösung und Tonformate sollten mit angezeigt werden.
Zitat:
Zitat von NiteOwl Beitrag anzeigen
Das wäre interessant, denn in den Sommermonaten schaue ich so gut wie kein TV, im Winter bzw. in der Weihnachtszeit habe ich doch mal ab und zu spontan Lust auf einen Film, manchmal dann auch mehrere hintereinander. Ein Abo ist für mich daher absolut unpassend.
Dies sollte Euch weiterhelfen: https://www.werstreamt.es/
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 12.08.2019, 16:52
Schrotti Schrotti ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.07.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 4.815
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: SVDSL 250
Standard AW: Deutsche zahlen im Schnitt 31 Euro pro Monat für Pay-TV, Netflix & Co.

Mir ist es mittlerweile egal das ich den Mist zahlen muss.
Allerdings schaue ich heute eher Nischensender wie ZDF Info oder Phoenix wegen der Dokus.
Meine Frau erledigt dann den Rest mit Tatort etc. Die privaten werden nur noch aufgezeichnet und dann, wenn Werbung kommt, wird vorwärts gespult.
__________________
Gruß Schrotti
TAL: 228m mit 0,6 mm
MagentaZuhause XL mit EntertainTV Plus
Samsung Galaxy S8 - MagentaMobil S
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutsche Netflix Version bereits jetzt nutzen buntux Newskommentare 0 09.09.2014 22:39
3% zahlen 10 euro mehr = 3,6 mio euro im monat ministah Newskommentare 95 17.05.2013 15:34
Wieviel zahlt die Telekom im Schnitt pro 100GB ? ministah Newskommentare 5 26.03.2013 17:21
Hier gibts aber nur DSL-6000 und ich bräuchte im Schnitt 300GB im Monat ministah Newskommentare 4 25.03.2013 15:54
Welches Datenvolumen verbraucht ihr im Schnitt im Monat online? (in GB) xdjbx VDSL und Glasfaser 66 31.03.2012 12:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:05 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.