#1  (Permalink
Alt 18.01.2009, 16:16
Benutzerbild von masu
masu masu ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 18.04.2005
Beiträge: 660
Standard Ab wann kann man als Privatverkäufer als gewerblicher Verkäufer angesehen werden?

Ab wann kann man als Privatverkäufer als gewerblicher Verkäufer angesehen werden?

Gibt es hier eine bestimmte Freimenge an Auktionen, die man nicht überschreiten darf?
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 18.01.2009, 16:30
Roehrich Roehrich ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.12.2008
Beiträge: 114
Standard AW: Ab wann kann man als Privatverkäufer als gewerblicher Verkäufer angesehen werden?

Das ist unabhängig von der Anzahl der angebotenen Artikel, sondern es hängt von der Gewinnerzielungsabsicht ab.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 18.01.2009, 16:35
Benutzerbild von masu
masu masu ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 18.04.2005
Beiträge: 660
Standard AW: Ab wann kann man als Privatverkäufer als gewerblicher Verkäufer angesehen werden?

Was ist damit genau gemeint?
Als Privatverkäufer will ich auch Gewinn erzielen. Bin ich damit gleich gewerblicher Verkäufer?
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 18.01.2009, 16:40
dikater dikater ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 732
Standard AW: Ab wann kann man als Privatverkäufer als gewerblicher Verkäufer angesehen werden?

Das kann dir niemand beantworten.
Das kann dir nur der Richter sagen der deinen fall verhandelt.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 18.01.2009, 17:07
Benutzerbild von schizo
schizo schizo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2004
Alter: 38
Beiträge: 5.232
Standard AW: Ab wann kann man als Privatverkäufer als gewerblicher Verkäufer angesehen werden?

Zitat:
Zitat von masu Beitrag anzeigen
Was ist damit genau gemeint?
Als Privatverkäufer will ich auch Gewinn erzielen. Bin ich damit gleich gewerblicher Verkäufer?
Du willst Gewinn erzielen? D.h. du kaufst schon Sachen ein, um sie zu einem höheren Preis zu verkaufen? Ja, das wäre dann gewerblich.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 18.01.2009, 17:10
tempo3 tempo3 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 08.10.2007
Beiträge: 44
Provider: T-Home
Bandbreite: 8200/2200 (Annex J)
Standard AW: Ab wann kann man als Privatverkäufer als gewerblicher Verkäufer angesehen werden?

Tja, so ist das halt: Der Gesetzgeber hatte keine Lust oder keinen Bock, die Frage des gewerblichen Handelns etwas genauer zu regeln. Herausgekommen ist § 14 BGB http://www.bundesrecht.juris.de/bgb/__14.html Aus dem wird man nun auch nicht richtig schlau.

Die Sache ist immer noch sehr in Bewegung. Eine gute Übersicht der Rechtsprechung findet man unter http://www.internetrecht-rostock.de/...ehmer-ebay.htm Etwas weiter unten auf der Seite findet man eine ganz gute Richtschnur, mit der man als Bürger leben können sollte.

Es bleibt abzuwarten, bis der BGH hier mal ein ordentliches Machtwort spricht und vor allem diesen kleinlichen Urteilen der Amtsgerichte ein Ende setzt. Ich finde es unerträglich, wenn man mal den Hausboden aufräumt oder eine Erbschaft auflöst und dann - weil ein paar mehr Versteigerungen zusammen kommen - sofort mit der Keule Widerrufsverpflichtung, Gewährleistung, Pflichtangaben, Abmahnung etc. verprügelt wird.

Ich fände es gescheit, wenn man sich an der Umsatzschwelle von 17.500 EUR p.a. des § 19 UStG http://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/__19.html orientieren würde.

Bis dahin geht wohl der Trend zum Zweitaccount bei Ebay

Viel Erfolg!
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 18.01.2009, 17:11
Benutzerbild von masu
masu masu ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 18.04.2005
Beiträge: 660
Standard AW: Ab wann kann man als Privatverkäufer als gewerblicher Verkäufer angesehen werden?

Wenn ich ein Konzertticket verkaufe, an dem ich selber nicht teilnehmen kann, kann das als gewerblich ausgelegt werden, so dass ich abgemahnt werde?
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 18.01.2009, 17:17
Benutzerbild von schizo
schizo schizo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2004
Alter: 38
Beiträge: 5.232
Standard AW: Ab wann kann man als Privatverkäufer als gewerblicher Verkäufer angesehen werden?

Zitat:
Zitat von masu Beitrag anzeigen
Wenn ich ein Konzertticket verkaufe, an dem ich selber nicht teilnehmen kann, kann das als gewerblich ausgelegt werden, so dass ich abgemahnt werde?
Nein, weil du das Ticket ja umständehalber verkaufen mußt. Wenn dir soetwas regelmäßig passiert, dann könnte man eine gewisse Absicht unterstellen...
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 18.01.2009, 17:19
tempo3 tempo3 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 08.10.2007
Beiträge: 44
Provider: T-Home
Bandbreite: 8200/2200 (Annex J)
Standard AW: Ab wann kann man als Privatverkäufer als gewerblicher Verkäufer angesehen werden?

Zitat:
Zitat von masu Beitrag anzeigen
Wenn ich ein Konzertticket verkaufe, an dem ich selber nicht teilnehmen kann, kann das als gewerblich ausgelegt werden, so dass ich abgemahnt werde?

Wenn es mehr nicht ist, dann würde ich das ganz gelassen sehen. Weniger als eine Auktion kann ein Privatverkäufer ja nicht machen

Ich würde mich im Fall der Fälle darauf berufen:

"- ein gewerbliches Handeln liegt nicht vor, wenn zwei Armbanduhren verkauft werden (Amtsgericht Itzehoe, Urteil vom 18.05.2004, Az.: 57 C 361/04)"

Zit.: http://www.internetrecht-rostock.de/...ehmer-ebay.htm
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 19.01.2009, 12:33
Benutzerbild von Crusher
Crusher Crusher ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Mainz
Beiträge: 5.539
Provider: Unitymedia/ KBW
Bandbreite: 100 Mbit/s
Standard AW: Ab wann kann man als Privatverkäufer als gewerblicher Verkäufer angesehen werden?

Seid ihr sicher, dass man mit den allgemeinen BGB Paragraphen hier argumentieren kann?
Ich bins nämlich nicht. Ich glaube mich zu erinnern, ist schon eine kleine Weile her, dass sich die Gewerblichkeit einer Tätigkeit nach dem GewStG und (dem EStG) richtet. Oder etwa nicht?
__________________
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
"MUNDUS VULT DECIPI ERGO DECIPIATUR"
(Die Welt will betrogen werden, also soll sie betrogen werden.)

Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine Nichtbefolgung der Abgabepflicht wird als Ordnungswidrigkeit angesehen. Misterxxxxx Newskommentare 10 24.10.2008 23:17
Bin ich nun ein Gewerblicher Verkäufer? Misterxxxxx Verbraucherschutz 13 08.07.2008 18:04
Ab wann kann man Congstar bestellen? tempo3 Congstar 7 23.10.2007 22:59
Ab wann kann man als Bestandskunde zur DL-Flat wechseln? Ehemalige Benutzer 1&1 Internet AG (United Internet AG) 3 15.06.2005 12:56
Ab wann gilt man als "kommerzieller Nutzer"? Helmut01 Sonstige Anbieter 25 21.12.2004 16:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:21 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.