#1  (Permalink
Alt 01.06.2020, 16:08
Nogain Nogain ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2020
Beiträge: 5
Standard Weg von NetCom zu HomeSpot

Hallo,

wir sind seit 2013 Kunde bei Netcom BW (vormals Neckarcom). Seit mehreren Monaten glänzt Netcom mit schlechter Verfügbarkeit, d.h. Internetzugriff war tlw. 5x in 10 Tagen für Stunden nicht verfügbar. Es hieß, ein Switch bei uns am Ort sei kaputt und würde asap getauscht werden. Doch auch danach gab es Störungen. Ich habe noch einen alten Neckarcom Vertag auf Basis IPv4. Es gibt die Möglichkeit auf einen Netcom Vertag zu wechseln, wobei dann IPv6 genutzt wird. Laut Aussage eines Kundenbetreuers sei dies weniger störanfällig. Dieser Wechsel ist jedoch nicht umsonst. Der Router von Netcom käme auf 110€ mit Versand, die Nutzung des eigenen schlägt mit 70€ zu buche, man bindet sich auf 24 Monate (statt jetzt 12) und - da es die Option 35 Mbit nicht gibt - muss man entweder auf 30Mbit zurück oder 5€ mehr für 50Mbit. Da mein Vertrauen in die Firma Netcom ziemlich in Mitleidenschaft gezogen wurde, überlege ich auf einen HomeSpot zu wechseln - auf die Pseudofestnetznummer können wir verzichten. Die Telecom bietet 200GB Datenvolumen an, das uns reicht, und bei wenig ausgelastetem Netz sollen es 160Mbit sein, bei hoher Auslastung 60Mbit. Diese präzise Angabe, basierend auf unserer Adresse, gab man mir sofort auf Nachfrage. Bei Vodafone musste ich mich erst durchhangeln, denn zunächst hieß es, es seien max. 250Mbit. Erst beim Anruf im Service relativierte man dies mit der Angabe von 73Mbit und 16Mbit bei uns. Daher ist die Telecom mein Favorit. Ich habe meinen Vertrag bei Netcom zum 29.06. gekündigt.
Hat jemand schon so einen Wechsel gemacht? Wie waren die Erfahrungen? Gibts sonst evtl. noch Fallstricke?

Oliver
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 01.06.2020, 17:06
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 35
Beiträge: 5.520
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Weg von NetCom zu HomeSpot

Du meinst sicher die Telekom Speedbox - beim congstar Homespot ist die Geschwindigkeit auf 50 Mbit limitiert.

Ich würde mich aber nicht darauf verlassen, was das System sagt --> am besten mit einer Prepaidkarte vorher testen, was wirklich geht (Empfang sowie Datenrate in der Stoßzeit).
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 01.06.2020, 18:57
Nogain Nogain ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2020
Beiträge: 5
Standard AW: Weg von NetCom zu HomeSpot

Ja, ich meinte Speedbox. Wobei Congstar mit nur 50 Mbit immerhin die Möglichkeit bietet, monatlich zu kündigen. Was ich nicht weiss, gibt es bei den Mobilfunknetzprovidern ein Art Präferenz bei großer Auslastung und Zuweisung von Bandbreiten, z.B. bei der Telekom - erste Speedbox, dann Congstar HomeSpot, dann Smartphone. Wenn dem so wäre, wären die Prepaid Messwerte nicht 100% aussagekräftig.

Oliver
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 02.06.2020, 08:06
Benutzerbild von Telekom hilft Team
Telekom hilft Team Telekom hilft Team ist gerade online
Verifizierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Beiträge: 4.772
Standard AW: Weg von NetCom zu HomeSpot

Hallo Oliver,

ich nutze die Speedbox LTE im Homeoffice und kann deshalb ein wenig Erfahrungsbericht liefern.

Ich bin sehr zufrieden, da es sehr stabil läuft. Und das will was heißen, da ich hier eine "Mischversorgung" habe, so ein wenig zwischen den Funkmasten sitze und es hätte sein können, dass ich nur EDGE empfange, ein Grund, warum ich zum Beispiel keinen unserer Hybrid-Tarife nutzen kann. Wie gesagt: Mit der Speedbox LTE kein Problem.

Die Outdoor-Versorgung kannst du unter https://www.telekom.de/start/netzausbau prüfen. Die Werte bei geringer und hoher Auslastung sind nach meiner eigenen Erfahrung sehr zuverlässig.

Wenn du noch Fragen hast, bin ich gerne für dich da.

Es grüßt Wiebke S.
__________________
Telekom hilft Team Kundenservice Telekom Deutschland GmbH
Haben Sie Fragen an den Telekom Kundenservice? Wir helfen Ihnen gerne!
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 08.06.2020, 14:37
Nogain Nogain ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2020
Beiträge: 5
Standard AW: Weg von NetCom zu HomeSpot

Habe mit einer EDEKA Prepaid Karte getestet. Erstmal den richtigen Platz, dann mehrere Messungen an diesem .... und dann übersehen, dass das Guthaben dann weg war :-)
Zu unterschiedlichen Zeiten und Tagen kam das raus:
29 - 77 Mbit im Download
30 - 40 Mbit im Upload
Latenz so ca. 50ms

NetCom liegt immer so um bei 29 - 32 Mbit im DL und 4,5Mbit im UL bei vertraglichen 35/5.
Seit 24.05., der letzten mehrstündigen Störung, gab es nur einmal für 4 min eine minimal längere Unterbrechung bei der normalen Verbindungserneuerung.

Ich warte diese Woche noch ab und entscheide mich in Abhängigkeit der Servicequalität von Netcom. Vielleicht ist jetzt wirklich Ruhe im Dorf, nachdem der Switch doch getauscht wurde.

Oliver
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 08.06.2020, 21:23
Benutzerbild von K.S.a.L.
K.S.a.L. K.S.a.L. ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Bayern, 60 km zum Wold :-)
Beiträge: 4.817
Provider: drahtlos
Bandbreite: :-)
Standard AW: Weg von NetCom zu HomeSpot

Zitat:
Zitat von Nogain Beitrag anzeigen
Die Telecom bietet 200GB Datenvolumen an, das uns reicht, und bei wenig ausgelastetem Netz sollen es 160Mbit sein, bei hoher Auslastung 60Mbit. Diese präzise Angabe, basierend auf unserer Adresse, gab man mir sofort auf Nachfrage.
Zitat:
Zitat von Nogain Beitrag anzeigen
29 - 77 Mbit im Download
30 - 40 Mbit im Upload
Latenz so ca. 50ms
hohe Auslastung 60 Mbit/s. Sehe ich nicht bei EDEKA-Karte. Wo sind denn die annaehernd 150 Mbit/s?

Unabhaengig davon - wenn es dir reicht, ok - aber was sind 200 GB?
__________________
_______________________________________________
I watch "Yamaha R1 freeride" on youtube - wem das zu hart ist kann auch "illegales Bobbycar Rennen" gucken .
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 08.06.2020, 22:58
Nogain Nogain ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2020
Beiträge: 5
Standard AW: Weg von NetCom zu HomeSpot

War mit den Parametern von Netcom seit Jahren zufrieden ... ohne die sich bis zum 24.05. extrem gehäuften und stundenlangen Störungen würde ich mir keine Wechselgedanken machen.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Netcom Kassel - IP-Adressen und allgemeine Probleme Nash Regionale Provider 107 03.06.2020 21:11
Alternative zu Netcom BW donjon7592 VDSL und Glasfaser 3 01.04.2020 14:01
O2 HomeSpot: Echte LTE-Datenflat für 39,99 Euro pro Monat Joshua2 Newskommentare 21 22.08.2019 21:32
LTE Homespot ohne Limit demnächst auch in DE zündholz UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 7 16.08.2019 05:56
Congstar Homespot - Standortwechsel? K.S.a.L. Newskommentare 21 04.09.2016 22:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:49 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.