Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Elektro-Geräte: Setzen Hersteller bewusst auf kurzlebige Produkte?
Vorstoß für mehr Verbraucherschutz in Frankreich: Geben Elektro-Geräte kurz nach Ablauf der Garantie den Geist auf, könnte dies künftig aufgrund eines neuen Gesetzes als Betrug geahndet werden. Laut Verbraucherschützern planen Unternehmen den vorzeitigen Verschleiß ihrer Geräte.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 27.10.2014, 08:44
chrissicom chrissicom ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 163
Standard Ohne Obsoleszenz eben teurer

Miele ist so ziemlich der teuerste Hersteller unter den Hausgeräteherstellern, man bezahlt also auch etwas für die lange Lebensdauer. BSH gibt es bald nicht mehr, mit Produkten ohne geplante Obsoleszenz lässt sich wohl nicht genug verdienen.

Ich finde man muss hier auch differenzieren. Haushaltsgeräte sind hier sicher nicht so problematisch wie Unterhaltungselektronik im weitesten Sinne, insbesondere Notebooks, Smartphones und Mini-PCs wo immer mehr verklebt, verlötet und verschweißt wird und man bald gar nichts mehr austauschen wird können als Endkunde. Beispiel neuer Mac Mini. Arbeitsspeicher auf der Platine verlötet ... wtf?!
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 27.10.2014, 09:42
diger diger ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.07.2003
Ort: Troisdorf
Beiträge: 230
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 100 TV
Standard AW: Ohne Obsoleszenz eben teurer

Eigentlich wäre die Lösung so einfach: Gewährleistung ohne jegliche Beweislastumkehr auf 5 Jahre für Geräte bis 1000,- EUR. Und darüber 10 Jahre Gewährleistung. Und das auf alle Teile, also auch inkl. Akku, etc.

Plötzlich laufen selbst die billigsten Geräte wieder ganz Problemlos Jahrelang und man kann selbst bei den teuersten Handymodellen die Akkus wieder leicht tauschen.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 28.10.2014, 04:50
lisonen15 lisonen15 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 06.04.2012
Beiträge: 308
Bandbreite: 50'000/10'000
Standard AW: Ohne Obsoleszenz eben teurer

Das es anders geht, hat uns die DDR gezeigt.

Zwar gab's zwar kaum welche wohl zu kaufen, aber die Geräte von damals findet man selbst heute noch in Kleinanzeigen oder bei ebay.

Selbst die Glühbirnen hielten seltsamerweise länger. (Aber ich hörte bzw. las das nur)
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 28.10.2014, 12:11
blubblubb blubblubb ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.03.2004
Beiträge: 1.079
Provider: Telekom Intranet FTTH
Standard AW: Ohne Obsoleszenz eben teurer

Zitat:
Haushaltsgeräte sind hier sicher nicht so problematisch wie Unterhaltungselektronik im weitesten Sinne, insbesondere Notebooks, Smartphones und Mini-PCs wo immer mehr verklebt, verlötet und verschweißt wird und man bald gar nichts mehr austauschen wird können als Endkunde. Beispiel neuer Mac Mini.
Es geht hier in erster Linie nicht um verklebt/verlötet oder verschweißt, klar hat das auch bei Verschleißteilen wie dem Akku etwas damit zu tun...
Es geht hier aber darum, wenn man Teile absichtlich oder, wir unterstellen mal nichts, unabsichtlich so ausführt, dass diese Teile früher oder später versagen/abbrechen etc.
Also z.B. wichtige Teile der Mechanik die früher aus Metall waren werden jetzt in Plastik ausgeführt, z.B. Verbindungen der Wellen, Zahnräder, Zahnriemen oder man verwendet eher minderwertige elektronische Komponenten oder schlecht selektierte Teile und hat dann nachher fiepende oder singende Spulen..oder steigt nachdem man seit 20 Jahren Elkos des Herstellers XY aus Japan verwendet(Stück 3,05cent 2000h bei 105°C) dann auf Kondensatoren aus China um (Stück 3,00cent 2000h bei 85°C)
Effektiv bedeutet dies, dass die Elkos bei angenommenen 45°C Betriebstemperatur vorher ~15Jahre und nachher nur noch 4 Jahre Lebensdauer haben...

Die Kosten mögen sich aus Sicht eines BWLers rechnen, die angestellten Ingenieure schütteln bei sowas nur den Kopf, aber müssen sich fügen, weil es nicht vermittelbar ist warum das jetzt keinen Sinn macht
Ihren Einspruch verwenden die lieber für andere Schlachtfelder.

Wechselbar muss der Akku auch nicht unbedingt sein meines Erachtens, klar besser wäre dies, aber solange man den Akku zumindest mit normalem Werkzeug relativ einfach auswechseln kann (also nicht verlötet und/oder sonst wie verbandelt) finde ich es noch in Ordnung.

Zitat:
Arbeitsspeicher auf der Platine verlötet ... wtf?!
Ist jetzt nicht wirklich Obsoleszenz, ist ja nicht so als ob der Arbeitsspeicher häufig kaputt geht, geschweige denn der normale User ihn austauscht.
Und mittlerweile sind wir in Größen Regionen beim Arbeitsspeicher, wo das aufrüsten des RAMs in vielen Fällen keine großartigen Steigerungen mehr nach sich zieht.
Beim Mac Mini hat man 4 bzw. 8GB und kann beim Kauf 8 oder 16 reinbestellen. 4GB reicht wenn man ehrlich ist dem Otto Normalverbraucher doch bei ALLEM aus, ob der jetzt 8 oder 16GB da drinne hat merkt der niemals und jeder der 8 oder 16GB braucht nimmt eh keinen Mac Mini...
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 28.10.2014, 16:20
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 6.179
Provider: DTAG @GPON + IPTV
Bandbreite: noch ausreichend...
Standard AW: Ohne Obsoleszenz eben teurer

Zitat:
Zitat von lisonen15 Beitrag anzeigen
Zwar gab's zwar kaum welche wohl zu kaufen, aber die Geräte von damals findet man selbst heute noch in Kleinanzeigen oder bei ebay.
Mein RG28 rührt immer noch und auch die Bohrmaschine, Kreissäge, Rasenmäher usw. ist noch im Einsatz...

Und wie käme ich auf die Idee diese Geräte bei eB** o.ä. versteigern zu wollen?
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 28.10.2014, 19:02
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.428
Provider: NetCom BW
Bandbreite: FTTH 300/60
Standard AW: Ohne Obsoleszenz eben teurer

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
Mein RG28 rührt immer noch und auch die Bohrmaschine, Kreissäge, Rasenmäher usw. ist noch im Einsatz...

Und wie käme ich auf die Idee diese Geräte bei eB** o.ä. versteigern zu wollen?
Das RG28 hab ich mir vor ein paar Jahren bei eB nochmal geholt und tut nach wie vor den Dienst

Dieses RG28 wurde auch im Westen z.B. von Quelle unter dem Privileg-Label verkauft und nachdem ein solches Gerät durch selbstverschuldete massive Überbeanspruchung nach 25 Jahren den Geist aufgab, war aufgrund der vorhandenen Zubehörteile und der gemachten positiven Erfahrungen damit der Weg zu eB** zwecks Basisgerät vorgezeichnet
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 28.10.2014, 19:20
joda joda ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 3.179
Standard AW: Ohne Obsoleszenz eben teurer

Zitat:
selbstverschuldete massive Überbeanspruchung
Täglich Kuchen gebacken oder wie muss man sich das vorstellen? Wir nutzen das Ding immer zum Anrühren von Farben/Gips.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 28.10.2014, 19:51
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.428
Provider: NetCom BW
Bandbreite: FTTH 300/60
Standard AW: Ohne Obsoleszenz eben teurer

profaner, Rohkostgerät mit Möhren, den ganzen Einlass mit Gewalt vollgestopft und mit maximalem Druck bis zum Anschlag verwendet schätzungsweise 2 Stunden am Stück, man hat den Motor und das Getriebe förmlich leiden gehört
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 29.10.2014, 17:28
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 6.179
Provider: DTAG @GPON + IPTV
Bandbreite: noch ausreichend...
Standard AW: Ohne Obsoleszenz eben teurer

Zitat:
Zitat von joda Beitrag anzeigen
Täglich Kuchen gebacken oder wie muss man sich das vorstellen?
Täglich Kuchen backen ist doch noch lange keine Überbeanspruchung (leider gibt es keine MCBF Angaben)...

Zitat:
Zitat von fruli Beitrag anzeigen
... man hat den Motor und das Getriebe förmlich leiden gehört
Unser RG 5 (in der Farbe "Computergrau") hat vor 2 Jahren in ähnlicher Form (Getriebe) das zeitliche gesegnet, seitdem muss das RG 28 alleine Dienst tun (Bj. 79 o. 80). Allerdings beneide ich meine Schwester manchmal um ihr stufenlos regulierbares RG 28 "elektronik"...
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfsmittel für Geplante Obsoleszenz?! Ehemalige Benutzer Newskommentare 2 26.04.2013 10:01
eben! es ist nur eine Blase unimatrix01 Newskommentare 5 12.01.2011 22:10
Telekom eben rbugar Newskommentare 35 18.06.2009 13:04
So ist das eben... Ehemalige Benutzer Newskommentare 0 23.06.2008 12:17
SO ist es eben nicht! kazalla Small Talk 63 07.06.2002 15:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:14 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.