Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Stiftung Warentest: Zehn WLAN-Router im Test - drei WLAN-Repeater im Vergleich
Die Stiftung Warentest hat aktuell sieben WLAN-Router mit ADSL-Modem sowie drei Router mit VDSL-Modem getestet. Punkten konnten in beiden Kategorien Fritz!Box-Router von AVM. Zudem verglichen die Tester drei WLAN-Repeater.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 31.07.2014, 01:20
Benutzerbild von G A S T
G A S T G A S T ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2012
Beiträge: 456
Standard Die hätten ruhig mal

die Schrottbox 904 xDSL von Vodafuck in den Test mit aufnehmen sollen. Vielleicht hätte man dort dann endlich mal regiert, weil der letzte Platz einfach zu hässlich ist...
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 31.07.2014, 12:46
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2005
Ort: NRW
Beiträge: 3.396
Provider: Telekom + NetCologne
Bandbreite: 11178 & 46000
Standard AW: Die hätten ruhig mal

Und man hätte die Router mal an schlechten Leitungen testen sollen.
__________________
bintec be.ip plus, Elmeg IP630 etc.
* 1.6.15: 12456 / 1128 DS Att.: 28,2 dB
* 2017: VDSL Vectoring via NetCologne an bintec elmeg Router
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 31.07.2014, 12:51
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 6.179
Provider: DTAG @GPON + IPTV
Bandbreite: noch ausreichend...
Standard AW: Die hätten ruhig mal

Spätestens bei den VDSL-Modellen tut sich dahingehend mittlerweile nicht mehr viel aber ich vermute auch mal bei den ADSL-Modellen sind die Unterschiede mittlerweile nicht mehr so gravierend, selbst TP-Link verzichtet z.B. bei neueren Modellen mittlerweile auf den TrendChip TC3162L2M + TC3086.

Eigenschaften wie bei FB x270, Thomson Speedtouch oder TP-Link TD-8840TB V3 usw. usw. scheinen Geschichte zu sein bei neuen Geräten.

EDIT:
Ach ja, und wer definiert "schlechte Leitung"? Die Erfahrung in der Vergangenheit hat ja auch gezeigt das an der einen "schlechten Leitung" mal das eine Modem und an der anderen mal wieder ein anderes DSL-Modem besser abgeschnitten hat, u.a. auch abhängig von der verwendeten Linecard im DSLAM oder auch anderen Störeinflüssen. Die "Qualität" eines DSL-Modems zu testen oder zu vergleichen dürfte also für einen solch allgemeinen Test sehr sehr schwer fallen um daraus ein Fazit ableiten zu können.

Geändert von NokDar (31.07.2014 um 13:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 31.07.2014, 14:02
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.058
Standard AW: Die hätten ruhig mal

Ich verlasse mich da auch lieber auf "Erfahrungen" hier über die Foren etc...
Ziemlich schnell wurde klar, dass die FB7390 einen eher mauen Modemteil hat.
Trotzdem Testsieger, trotzdem rissen die Leute denen das aus der Hand, auch wenn es 240 Euro kostet.

Ich habe das nun lieber getrennt. Wenngleich das nicht die tollste Lösung ist, was Stromverbrauch etc. angeht:

1. FB7360 weil recht ordentliches Modem und für meine Bedürfnisse gute VoIP-Telefonanalge integriert.
2. Asus RT-AC68U Router dahinter mit DD-WRT drauf und wesentlich besserem WLAN-Teil, Dual-Band, WLAN AC etc...

Insgesamt war das kaum teurer als eine FB7490, aber für mich flexibler und Leistungsfähiger.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 05.08.2014, 16:53
Benutzerbild von G A S T
G A S T G A S T ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2012
Beiträge: 456
Standard AW: Die hätten ruhig mal

Zitat:
Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
Und man hätte die Router mal an schlechten Leitungen testen sollen.
Ja, das ist richtig. Das ist nämlich nicht gerade die Domäne der FRITZ!Boxen, die einen mäßigen bis maximal durchschnittlich potenten Modemteil beinhalten. Die Geräte von Arcadyan (Speedports, EasyBoxen, o2-IADs) sind hier deutlich überlegen.

@ NokDar:
Schlechte Leitung ist technisch rein objektiv doch recht gut zu definieren... Jeder Provider setzt hier natürlich seine subjektiven Schaltgrenzen und ich widerspreche auch deinem Einwand nicht, dass es im Zweifel immer auf die konkrete Kombination von Lincard und Modem ankommt, generell kann mann jedoch trotzdem recht valide Aussagen hierzu treffen. Ich für meinen Teil lebe bei Vodafone auf Riskikoschaltung mit höherem 16k-Profil, da mir DSL 6.000 nicht ausreicht. Dank der EasyBoxen (4 verschiedene hingen schon am Anschluss) bekomme ich eine zuverlässige, stabile > 14k Leitung zu Stande. Mit AVM-Technik (diverse Modelle schon getestet) komme ich auf ein Maximum von ~ 11k. Arcadyan hat zweifellos die bessere Modemtechnik verbaut.

@ Silver2:
Das grundsätzliche Problem ist, dass sich dei meisten Leute wie bekoppt auf die eierlegende Wollmilchsau FRITZ!Box stürzen. Die kann vom Funktionsumfang zwar verdammt viel, doch die Frage, was man davon alles überhaupt wirklich braucht und wie gut sie in der benötigten Disziplin ist, stellt sich leider kaum einer. Dabei gibt es so viele gute und bessere Alternativen am Markt. Auch bei den integrierten Geräten.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 05.08.2014, 17:48
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 6.179
Provider: DTAG @GPON + IPTV
Bandbreite: noch ausreichend...
Standard AW: Die hätten ruhig mal

Zitat:
Zitat von G A S T Beitrag anzeigen
Ja, das ist richtig. Das ist nämlich nicht gerade die Domäne der FRITZ!Boxen, die einen mäßigen bis maximal durchschnittlich potenten Modemteil beinhalten. Die Geräte von Arcadyan (Speedports, EasyBoxen, o2-IADs) sind hier deutlich überlegen.
Das war einmal...

Zitat:
Zitat von G A S T Beitrag anzeigen
Schlechte Leitung ist technisch rein objektiv doch recht gut zu definieren...
... generell kann mann jedoch trotzdem recht valide Aussagen hierzu treffen.
Eben nicht immer, die Realität ist einfach zu vielfältig. Kommt schon vor dass ein DSL-Modem an dem einen Anschluss Bestwerte abliefert und an einem anderen eher das Gegenteil. Soll sogar vereinzelt ADSL-Anschlüsse geben wo Ikanos-Boxen (7390) die besten Synchronisationsergebnisse erbringen...

Und wie soll man bei dieser Vielfältigkeit dann eben einen solchen Test durchführen?
Bei der 7390 sah das bei vielen tatsächlich anders aus (und auch die Modelle die auf dem AR7 basierten waren nicht immer optimal) und bei dieser wurden die schlechten Erfahrungen diesbezüglich in imho keinem Fachzeitschriften-Test mit berücksichtigt obwohl es bei diesen Modellen vielleicht sogar gerechtfertigt gewesen wäre.
Aber den neueren DSL-Routern (von den mir bekannten Herstellern) gibt es diesbezüglich keine großen Unterschiede mehr, zumindest ist mir keine neue "7390" (auch von anderen Herstellern) bekannt. Der Markt ist, bis auf ein paar Ausnahmen, bei aktuellen Modellen auf die DSL-SoC's von Broadcom und Lantiq aufgeteilt und die nehmen sich eigentlich alle nicht mehr viel.

Einige Easyboxen basieren z.B. noch auf dem Infineon/Lantiq Danube der einen relativ guten Ruf hat (ähnlich wie der gereifte TI UR8 oder der Infineon Amazon z.B. im W700V oder auch Broadcom BCM6348 aus den Thomson Speedtouchs) und tw. auch noch in einigen neueren Geräten wie z.B. der Elmeg Hybird 120j zu finden ist. Aber die neueren Arcadyan-Geräte setzen wie die neueren FritzBoxen auf die selben DSL-SoC's von Lantiq auf (AR9/10 VR9) und unterscheiden sich nicht mehr relevant.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 05.08.2014, 20:15
Simon. Simon. ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.05.2013
Beiträge: 792
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 100
Standard AW: Die hätten ruhig mal

Zitat:
Zitat von G A S T Beitrag anzeigen
Dabei gibt es so viele gute und bessere Alternativen am Markt. Auch bei den integrierten Geräten.
Wieviele davon können Vectoring, Fax, Telefonbuch, Anrufbeantworter, mehrere SIP-Provider, DECT und noch 1 analoges Telefon?
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lange ruhig gewesen henrik.sorg Newskommentare 2 04.02.2011 09:02
Lohnsteuerausgleich 2006 jetzt abgeben oder ruhig später? mr999 Wirtschaft und Finanzen 14 30.05.2007 19:01
Bandlaufwerk (kann ruhig defekt sein) gesucht Benjamin Erler Hardware 5 11.09.2005 16:16
Zwickmühle.. oder alles ruhig angehen lassen?! Bezüglich 6Mbit DJ.nighTHawk 1&1 Internet AG (United Internet AG) 21 03.06.2005 08:04
SO RUHIG HIER ? FUNKTIONIERT INPRO WIEDER ??? Björn-Olaussen Sonstige Anbieter 132 28.10.2001 19:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:23 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.