#1  (Permalink
Alt 14.10.2005, 14:49
henrykf henrykf ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 14.10.2005
Beiträge: 2
Standard Kündigung der 1&1 Flatrate nach Wechsel von Telekom zu Arcor

Ich habe auch mein Problem mit 1&1. Ich bin bereits seit mehreren Jahren bei 1&1 und war bislang recht zufrieden. Bis zum Frühjahr dieses Jahres.

Ich hatte bis Ende 2004 ein DSL-Volumentarif mit 5000MB. Nachdem ich aber im November über 80 Euronen für die Downloads meines Sohnes gezahlt habe, habe ich versucht in den nächsthöheren Volumen-Tarif zu wechseln.

Dies war nicht möglich, denn 1&1 hat zu diesem Zeitpunkt die Tarife umgestellt, sodass ich zuerst in einen der Plus-Tarife wechseln musste (verbunden mit dem Umzug des DSL-Anschlusses von der Telekom zu 1&1), um weiterhin flexibel mit der Volumen-Begrenzung umzugehen.

Ich habe mich dann gleich für 1&1 DSL PLUS Fair-Preis-Option entschieden um Ruhe mit dem Traffic zu haben.

Am 12.12.2004 habe ich dann die Tarifumstellung beantragt. AM 13.12.2004 habe ich die Bestätigung über die Auftragserteilung bekommen. Für mich war die Sache damit erledigt. Es kamen danach ein paar Briefe, in denen stand, dass die Telekom Probleme macht, aber 1&1 wird sich bemühen, die Umstellung so schnell wie möglich vorzunehmen.

Als ich bei Durchsicht meiner Rechnungen im März 2005 merkte, dass 1&1 immer noch nach dem alten Tarif berechnet, hatte ich genug. Ich schrieb per Email an 1&1, dass ich bereits am 12.12.2004 den neuen Tarif bestellt habe und endlich mal den nutzen möchte.

Die Antwort war, dass die Telekom den Port immer noch nicht freigegeben hatte, somit die Tarifumstellung nicht möglich ist. Daraufhin schrieb ich, dass mich das nicht interessiere, wer und was nicht freigibt, ich möchte meinen Flatrate-Tarif genießen, ohne ständig auf den Traffic zu achten.

Die Antwort kam wieder mit Erklärung, dass Telekom blablabla…

Bei meinem dritten Email habe ich der 1&1 einen Termin von ca. 2 Wochen gesetzt, den Tarif umzustellen. Kurz danach, am 02.05.2005 wurde mein Tarif auf 1&1 DSL PLUS mit Fair-Preis-Option umgestellt, ohne dass der Anschluss von der Telekom freigegeben wurde.

Als sich im September immer noch nichts änderte, entschloss ich mich mit meinem Telefon und DSL-Anschluss zu Arcor zu wechseln, da ich leid war auf die Bewegung von 1&1 zu warten. Arcor war darüber hinaus preislich deutlich attraktiver, als die Kombination 1&1/Telekom. Ich war darauf eingestellt, aus den Erfahrungen mit 1&1 gelernt, das der Umzug zu Arcor mehrere Monate dauern wird. Aber siehe da: nach nur wenigen Tagen war mein kompletter Anschluss auf Arcor umgestellt. Hä? Wieso schaffte die Telekom-Tochter und Vasall 1&1 seit Dezember 2004 den DSL-Umzug nicht und der Konkurrent schaffte das anscheinend locker in nur wenigen Tagen?

Da ich den Flatrate-Tarif nicht mehr brauche, habe ich ihn auch zum 12.12.2005 gekündigt. Laut darauf folgende Antwort von 1&1 aber, wurde der Vertrag erst am 02.05.2005 umgestellt, erst dann beginnt also die MVL. Dem habe ich wiederum widersprochen. Ich habe den Vertrag am 12.12.2004 abgeschlossen und nicht am 02.05.2005.

Die Stellungnahme von 1&1: ich solle Ruhe geben und mich damit abfinden, dass die MVL bis 02.05.2006 läuft.

Dies widerspricht meinem Verständnis des Vertragsrechts, denn:

  • Ich habe das Angebot der 1&1 am 12.12.2004 wahrgenommen und die Tarifumstellung beantragt. Damit ist zwischen uns ein Vertrag zustande gekommen (beidseitige Willenserklärung). Die Probleme der 1&1 brauchen mich nicht zu interessieren. Es ist nett zu wissen, warum 1&1 Scheiße baut, aber wirklich brauchen tue ich es nicht.
  • Angeblich konnte 1&1 mehrere Monate den DSL-Anschluß nicht von der Telekom freizubekommen. Arcor schaffte es innerhalb von wenigen Tagen. Fazit: Alles gelogen. Sie sind offensichtlich nicht daran interessiert, solange Geld fließt.
  • Ich bekomme von der 1&1 die vertraglich zugesicherte Eigenschaft (Internet-Zugang) nicht, ich meine daher den Vertrag jederzeit kündigen zu können (stimmts?)
  • Und schließlich die Art und Weise wie 1&1 mit langjährigen Kunden umgeht, die darüber hinaus viele neue Kunden der 1&1 bescherten (ich war ziemlich aktiv) ist einfach beschämend. Ich wollte ja schließlich nicht ganz weg. Meine Domain, Mailboxen und Internet Homepage sollten da bleiben. Den Flatrate-Vertrag kann ich aber nicht nutzen und den wollte ich kündigen.
Was mich jetzt interessiert ist, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hatte und allgemein euere Meinung zu meinem Fall: rege ich mich da unnötig auf?

Gruß

Henry
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 14.10.2005, 15:35
razze razze ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.08.2005
Beiträge: 1.087
Standard AW: Kündigung der 1&1 Flatrate nach Wechsel von Telekom zu Arcor

Als erstes muss ich sagen, daß ich persönlich verstehen kann, daß man da ziemlich ärgerlich wird. Aber ich weiß genau, was in 1&1 vorgeht, denn es ist alles nach AGB richtig abgelaufen:

Zitat:
Zitat von henrykf
  • Ich habe das Angebot der 1&1 am 12.12.2004 wahrgenommen und die Tarifumstellung beantragt. Damit ist zwischen uns ein Vertrag zustande gekommen (beidseitige Willenserklärung). Die Probleme der 1&1 brauchen mich nicht zu interessieren.
Jaein. Das Problem dabei ist, daß 1&1 die Umstellung nur in deinem Auftrag bei der Telekom macht, denn DU bist ja weiterhin Telekom-Kunde. 1&1 hat die Verwaltung der Leitung zwar übernommen, können aber selber weder schalten noch walten, da sie von der Telekom, deinem Festnetzprovider, abhängig sind.
Gerade weil es nicht stimmt, daß 1&1 mit der Telekom irgendwas zu tun hat (von wegen Telekom-Tochter oder so etwas), sondern vielmehr auch Konkurrenten sind, lässt sich die Telekom natürlich viel Zeit bei Reselleranfragen, als z.B. bei Direktkundenanfragen.

Auch Arcor hat mehr möglichkeiten, denn bei Arcor ist ja der Festnetzprovider schon mit dabei, die sind von der Telekom nicht mehr (so krass) abhängig, wie 1&1.

Zitat:
Zitat von henrykf
  • Ich bekomme von der 1&1 die vertraglich zugesicherte Eigenschaft (Internet-Zugang) nicht, ich meine daher den Vertrag jederzeit kündigen zu können (stimmts?)
Leider auch falsch - denn du hast ja einen Internet-Tarif. Es ist zwar nicht der, den du gewollt hast (weil der abhängig von der Leitung ist), jedoch rechnet dir 1&1 nur das ab, was du einst wolltest und was sie dir auch geben. Daher ist der Vertrag gültig.

Zitat:
Zitat von henrykf
  • Und schließlich die Art und Weise wie 1&1 mit langjährigen Kunden umgeht, die darüber hinaus viele neue Kunden der 1&1 bescherten (ich war ziemlich aktiv) ist einfach beschämend. Ich wollte ja schließlich nicht ganz weg. Meine Domain, Mailboxen und Internet Homepage sollten da bleiben. Den Flatrate-Vertrag kann ich aber nicht nutzen und den wollte ich kündigen.
Wie gesagt.. natürlich kann man die Aufregung voll und ganz verstehen, leider agiert 1&1 im sicheren Umfeld, daß sie sich durch ihre AGB, denen du zugestimmt hast, verschafft haben.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 14.10.2005, 15:45
henrykf henrykf ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 14.10.2005
Beiträge: 2
Standard AW: Kündigung der 1&1 Flatrate nach Wechsel von Telekom zu Arcor

Danke für Deine Meinung. Habe es bis jetzt noch nicht so betrachtet.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 16.10.2005, 21:29
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Kündigung der 1&1 Flatrate nach Wechsel von Telekom zu Arcor

Die Mindestvertragslaufzeit hat leider auch Ihre Richtigkeit.

Sie beginnt mit dem Tage an dem Du den Tarif erstmals benutzt ( in Deinem Fall wohl der 02.Mai 2005 ) und laeuft 12 Monate. Sie verlaengert sich automatisch auf weitere 12 Monate solltest Du nicht 2 Monate vorher kuendigen.

Beispiel: Wenn Du am 12.12.2004 meinetwegen ein neues Auto beim Haendler bestellt haettest und der es Dir am 02.05.2005 erstmals zur Nutzung uebergeben haette, ab welchem Datum zaehlt wohl die Garantie bzw. Gewaehrleistung? Richtig, ab 02.05.2005.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wechsel von 1&1 zurück nach Telekom swinny 1&1 Internet AG (United Internet AG) 11 14.03.2006 22:32
Was bucht Telekom nach Wechsel zu 1&1 ab? SAG 1&1 Internet AG (United Internet AG) 6 06.08.2005 10:41
Probleme nach Wechsel von Telekom zu Arcor Bit-Steller Arcor [Archiv] 20 06.02.2005 13:57
wechsel von der telekom zu arcor camelus Arcor [Archiv] 6 18.09.2004 16:34
Kündigung bei Telekom (wegen Wechsel zu Arcor) zu schnell?? Ehemalige Benutzer Arcor [Archiv] 33 21.10.2002 09:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:22 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.