#1  (Permalink
Alt 05.12.2014, 15:42
mathek mathek ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 30.04.2009
Beiträge: 61
Standard Haben die nichts zu tun?

Bis auf ein paar Nerds interessiert es doch niemanden welchen Router man bekommt. Solange der Router kostenlos ist, kann es doch jedem egal sein.

Wenn man einen neueren Router haben möchte dann hindert einen doch niemand sich einen zu kaufen. Man kann jeden Router einfach per LAN in das bestehende ("aufgezwungene") Netzwerk einbinden.
Außerdem ist es mir als Software Entwickler lieber nur ein System warten zu müssen. An diese völlig unnötigen Mehrkosten hat niemand gedacht?

Das ganze riecht nach Lobbyarbeit.

Oh man wer sich mit so einem Unfug beschäftigen muss/will der tut mir leid.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 05.12.2014, 16:03
Budie12 Budie12 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 08.02.2008
Beiträge: 2.029
Provider: Telekom
Bandbreite: 243/40Mbit
Standard AW: Haben die nichts zu tun?

Also mich interessiert es schon welchen Router ich bekomme. In manchen Routern fehlen einfach Funktionen oder der Modemteil ist an der Leitung zu schlecht und und und. Außerdem bieten nur die wenigsten Provider einen kostenlosen Router an. Wenn der Router kostenlos ist, dann haben die den Preis auf die monatliche Gebühr mit draufgeschlagen.

Für mich endet das Providergebiet in der Verteilerdose am Haus. Alles was im Haus passiert ist einzig und allein meine Sache.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 05.12.2014, 16:20
mathek mathek ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 30.04.2009
Beiträge: 61
Standard AW: Haben die nichts zu tun?

Also der Standard Router kostet bei keinem Anbieter zusätzlich Geld.
Und die glaubst doch nicht wirklich, dass die Anbieter die gesparten 30€ für den Standard Router an den Kunden weitergeben werden. Es werden wohl ehr die steigenden Wartungskosten weitergegeben.

Mal abgesehen davon, dass es scheinbar nur um den Router geht. Letztendlich wird dann ein Modem "aufgezwungen". Dann kommen die nächsten und beschweren sich das die ein "besseres/eigenes" Modem haben wollen.
Ich bin ja froh, dass man nicht mehr Modem und Router als separate Geräte erhält. Das ganz bedeutet nur mehr Kabelsalat.

Ich bleibe dabei! Wer einen eigenen Router betreiben möchte, der kann sich einen kaufen und anschließen.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 05.12.2014, 16:24
lalanunu lalanunu ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.11.2001
Beiträge: 231
Provider: Telekom
Bandbreite: 50000 Hybrid
Standard AW: Haben die nichts zu tun?

Ich kann auch 3 Geräte anschließen und sinnlos Strom verballern wenn ich das will. Entweder man kann sich bei den Providern die Router frei wählen oder die geben die Daten raus PUNKT. Wenn ich mir das Teil von Kabeldeutschland anschaue wird mir echt schlecht...
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 05.12.2014, 16:36
IT-Alexander IT-Alexander ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2014
Beiträge: 1.768
Standard AW: Haben die nichts zu tun?

Zitat:
Zitat von Budie12 Beitrag anzeigen
Also mich interessiert es schon welchen Router ich bekomme. In manchen Routern fehlen einfach Funktionen oder der Modemteil ist an der Leitung zu schlecht und und und.
Fehlende Funktionen, die man gerne hätte sind eine Sache. Problematischer sehe ich z.B. Firmwareupdates (z.B. wegen Sicherheitsproblemen), die nur der Provider einspielen kann bzw. dass seitens des Providers an der Konfiguration gearbeitet werden kann.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 05.12.2014, 16:59
Benutzerbild von timmy11
timmy11 timmy11 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2005
Beiträge: 21.738
Standard AW: Haben die nichts zu tun?

Ich bin mal gespannt, was am Ende dabei heraus kommt.
Sollte man dann auch im Kabelnetz Zugangsdaten nutzen, hätte ich nichts dagegen.
Wenn mein Modem jetzt den Geist aufgibt, gibt es kein Internet und kein Telefon.
Dann darf ich zum Nachbarn und wenn er kein Kunde bei Unitymedia ist, muss ich die kostenpflichte Hotline anrufen.
Die schicken dann ein Modem per Post, was auch wieder ein paar Tage dauert.
So könnte man, wenn man es eilig hat, sich selber ein Modem/Router kaufen, bzw. vielleicht sogar auf Lager legen - für ganz Eilige.
__________________

Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 05.12.2014, 17:41
GottSeth GottSeth ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.09.2012
Beiträge: 2.046
Provider: Drosselkom
Bandbreite: Annex-J 8J2A
Standard AW: Haben die nichts zu tun?

Zitat:
Zitat von mathek Beitrag anzeigen
Also der Standard Router kostet bei keinem Anbieter zusätzlich Geld.
Du warst wohl die letzten 20 Jahre im Keller eingesperrt

Bei den meisten Providern muß man die Hardware zusätzlich bezahlen - und die 3-4 Provider, die einen Router kostenlos "mit geben" haben das Mistding so dermaßen "zugekleistert", und haben über die Jahre mit "ihren Geräten" so viel Unsinn getrieben, das sie im Prinzip die "Schuld" an der Initiative tragen !
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 05.12.2014, 17:49
IngoFruehbrodt IngoFruehbrodt ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2003
Ort: Vettweiß
Alter: 41
Beiträge: 410
Provider: Telekom Deutschland
Bandbreite: 17/2,5
Standard AW: Haben die nichts zu tun?

@timmy11:
Du wießt schon, dass Unitymedia auch eine kostenlose Festnetznummer hat? Einfach mal beim nächsten Anruf fragen
Oder sich die 20 cent für den Anruf gutschreiben lassen, mehr kostet die Hotline nämlich nicht mehr.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 05.12.2014, 17:58
Benutzerbild von alias123
alias123 alias123 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.08.2005
Beiträge: 6.713
Standard AW: Haben die nichts zu tun?

Ich habe von meinem Kabelanbieter leihweise, also kostenlos, ein Modem zur Verfügung gestellt bekommen - ein Router hätte 6 Euro/Monat gekostet (). Daran habe ich dann meinen Router und an diesen meine Geräte angeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 05.12.2014, 18:05
mathek mathek ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 30.04.2009
Beiträge: 61
Standard AW: Haben die nichts zu tun?

Zitat:
Zitat von GottSeth Beitrag anzeigen
Du warst wohl die letzten 20 Jahre im Keller eingesperrt

Bei den meisten Providern muß man die Hardware zusätzlich bezahlen - und die 3-4 Provider, die einen Router kostenlos "mit geben" haben das Mistding so dermaßen "zugekleistert", und haben über die Jahre mit "ihren Geräten" so viel Unsinn getrieben, das sie im Prinzip die "Schuld" an der Initiative tragen !

Wir sollten schon bei der Wahrheit bleiben.
Alle großen Anbieter haben einen kostenlosen Router im Angebot.
Was die lokalen Anbieter machen kann ja eh keiner überblicken.
Sogar die Teuerkom hat einen kostenlosen Router im Angebot.
Und deren Preispolitik war in den letzten 20 Jahren im Keller eingesperrt.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:17 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.