#1  (Permalink
Alt 11.11.2013, 13:15
Armithage Armithage ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 22.12.2002
Alter: 40
Beiträge: 2.535
Provider: T-Com FTTH
Bandbreite: 200/100
Standard Hierzulande

Bin gespannt, wann die Telekom einen solchen Router mit ins Programm aufnimmt, wo die Glasfaser direkt ins Gerät hinein geht.

Was die Geräteauswahl betrifft, scheinen die Schweizer echt die Nase vorn zu haben.
Hierzulande unterhalten wir uns, welche FritzBox die 200 MBit gerade so noch inklusive IPTV und VoIP packt und in der Schweiz schieben sie einen wirklichen GBit Router auf den Markt.

Swisscom-Gerät: Klick

Aber ich bin mir sicher, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis die ersten Glasfaserrouter auf dem Markt erscheinen, die auch mir meinen gewohnten Funktionsumfang bieten, als dieser bisher kastrierte W921V der Telekom.
So lange warte ich eben noch ab.
__________________
Ist es Blasphemie, wenn man in der Kirche sagt: "Mir tut das Kreuz weh!" ?
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 11.11.2013, 14:09
mathc mathc ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.01.2008
Ort: Mannheim
Alter: 39
Beiträge: 379
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 50/10
Standard AW: Hierzulande

Zitat:
Zitat von Armithage Beitrag anzeigen
Bin gespannt, wann die Telekom einen solchen Router mit ins Programm aufnimmt, wo die Glasfaser direkt ins Gerät hinein geht.
Die Telekom hat jetzt erstmal andere Sorgen. Die muss jetzt schleunigst Ihren Backbone ausbauen, wenn die Schweizer so schnell und ohne Drossel surfen dürfen. Swisscom nutzt ja auch diesen Backbone.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 11.11.2013, 14:52
Benutzerbild von Meester Proper
Meester Proper Meester Proper ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2007
Beiträge: 6.297
Standard AW: Hierzulande

Wer nutzt welchen Backbone?
__________________
Zitat:
Consumers have only limited interest in NGA at present – incremental willingness to pay (WTP) for ultra-fast broadband is at most only about € 5 per month, which is nowhere near enough to fund the initial investment needed in most parts of the national territory.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 11.11.2013, 15:03
mathc mathc ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.01.2008
Ort: Mannheim
Alter: 39
Beiträge: 379
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 50/10
Standard AW: Hierzulande

Zitat:
Zitat von Meester Proper Beitrag anzeigen
Wer nutzt welchen Backbone?
Die Swisscom nutzt unter anderem den Backbone der Deutschen Telekom AG
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 11.11.2013, 15:08
Benutzerbild von Meester Proper
Meester Proper Meester Proper ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2007
Beiträge: 6.297
Standard AW: Hierzulande

Sie unterhalten ein Peering, ja.
__________________
Zitat:
Consumers have only limited interest in NGA at present – incremental willingness to pay (WTP) for ultra-fast broadband is at most only about € 5 per month, which is nowhere near enough to fund the initial investment needed in most parts of the national territory.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 11.11.2013, 18:03
vel1986 vel1986 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 05.10.2006
Ort: Hannover
Alter: 34
Beiträge: 173
Provider: T-com
Bandbreite: SVDSL 250
vel1986 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Hierzulande

Bis wir hier sowas haben dauert es bestimmt noch 25 Jahre
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 11.11.2013, 18:54
Benutzerbild von Mr. Nice
Mr. Nice Mr. Nice ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.04.2010
Beiträge: 742
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 13980/2696
Standard AW: Hierzulande

Das ist aber sehr großzügig geschätzt.
__________________
Call & Surf Basic IP (5.1) @ Speedport W723 Typ B
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 11.11.2013, 22:33
Benutzerbild von Meester Proper
Meester Proper Meester Proper ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2007
Beiträge: 6.297
Standard AW: Hierzulande

Wirklich neu ist das Angebot aber nicht wirklich: http://www.onlinekosten.de/news/arti...s-fuer-Leipzig
__________________
Zitat:
Consumers have only limited interest in NGA at present – incremental willingness to pay (WTP) for ultra-fast broadband is at most only about € 5 per month, which is nowhere near enough to fund the initial investment needed in most parts of the national territory.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 12.11.2013, 00:22
Armithage Armithage ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 22.12.2002
Alter: 40
Beiträge: 2.535
Provider: T-Com FTTH
Bandbreite: 200/100
Standard AW: Hierzulande

Zitat:
Zitat von Meester Proper Beitrag anzeigen
Wirklich neu ist das Angebot aber nicht wirklich: http://www.onlinekosten.de/news/arti...s-fuer-Leipzig
Ohne jetzt hier ins Detail zu gehen, aber ich wage es mal zu behaupten, dass in diesen 3 Vierteln von Leipzig ganz plump gesagt ein 24-Port Switch mit GBit Uplink voll und ganz ausreichen würde.

Mir gings aber ja primär um die Geräte, welche in der Schweiz bereits verfügbar sind hierfür, während wir hierzulande uns mit - ebenfalls wieder plump gesagt - zusammengefrickelten Routern (einen der LAN-Ports als WAN-Schnittstelle nutzen) rumschlagen müssen.

Es wäre in meinen Augen deutlich fortschrittlicher gewesen, wenn die FTTH-Router der Telekom bereits vorab einen Glasfaser-Port vorrätig gehabt hätten und man sich dadurch den ONT hätte einsparen können.
Ich habs zwar nicht nachgemessen, wieviel der ONT an Strom benötigt, aber es werden auch um die 5W sein.

Ich vermute aber stark, dass die monatliche Miete für das All-In-One Gerät durchaus höher ausgefallen wäre, aus welchen Gründen auch immer. Und man hätte selbstverständlich vom Funktionsumfang eines "offenen" Routers (FritzBox, Draytek, Linksys etc.) träumen können.
__________________
Ist es Blasphemie, wenn man in der Kirche sagt: "Mir tut das Kreuz weh!" ?
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 12.11.2013, 03:58
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 6.233
Provider: DTAG @GPON + IPTV
Bandbreite: noch ausreichend...
Standard AW: Hierzulande

Zitat:
Zitat von Armithage Beitrag anzeigen
Bin gespannt, wann die Telekom einen solchen Router mit ins Programm aufnimmt, wo die Glasfaser direkt ins Gerät hinein geht.
Solange das nicht in einem Zwangsrouter endet bin ich einverstanden, könnte aber bei GPON problematisch sein.
Ich bezweifle ein wenig das die FTTH-Umsetzung bei Swisscom auf GPON setzt da ja anscheinend nur ein SFP-Modul benötigt wird und kein ONT...

Zitat:
Zitat von Armithage Beitrag anzeigen
Was die Geräteauswahl betrifft, scheinen die Schweizer echt die Nase vorn zu haben.
Hierzulande unterhalten wir uns, welche FritzBox die 200 MBit gerade so noch inklusive IPTV und VoIP packt und in der Schweiz schieben sie einen wirklichen GBit Router auf den Markt.

Swisscom-Gerät: Klick
Die Spezifikationen dieses Gerätes klingen wirklich gei... äh genial. Mich würde gerne mal das Innenleben interessieren da ja scheinbar auch ein xDSL-Modem enthalten ist und auch nahezu 1GBit NAT-Durchsatz schaffen müsste.
Mit den mir bekannten derzeit erhältlichen xDSL-SoC's ist das jedenfalls nicht möglich, deutet also auf 2 separate Chipsätze hin (evtl. auch Hardware-NAT)...

Zitat:
Zitat von Armithage Beitrag anzeigen
Aber ich bin mir sicher, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis die ersten Glasfaserrouter auf dem Markt erscheinen, die auch mir meinen gewohnten Funktionsumfang bieten, als dieser bisher kastrierte W921V der Telekom.
Es gibt ja schon genügend "normale" Router (ohne DSL oder Glasfaser-Modem) die reichlich performant sind, z.B. Asus RT-AC68U, RT-AC66U, RT-N66U, Netgear WNDR4500, Buffalo WZR-D1800H oder Draytek Vigor 2130 (leider alle ohne DECT-Basis und IP-PBX z.B. für AB, Fax usw.).
Ich wäre also lieber für einen normalen leistungsfähigen und "guten" Router (mit DECT und IP-PBX ohne irgendeinem Modem/ONT) der auch entspr. Absatz finden könnte, das wäre ja derzeit bei einem FTTH-only Router noch nicht zu erwarten.
Der ONT der Telekom ist schon relativ Platz- und Energiesparend und da er halt auch als "Zwangsmodem" konzipiert ist macht aus diesem Gesichtspunkt ebenfalls ein "normaler" Router imho mehr Sinn.

Ich wäre ja auch dafür das man bei TV-Kabel Anschlüssen standardmäßig ein reines kleines und kompaktes Kabel-Modem (Zwangsmodem) bekommt ohne Telefonie-Schnittstellen (nur Ethernetanschluss) um auch dort im Handel diese frei erhältlichen und leistungsfähigen Router ohne größere Probleme einsetzen könnte...
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hierzulande nur langsam durchsetzt. kball Newskommentare 8 14.02.2011 20:53
interresiert hierzulande keinen... Turius Newskommentare 0 03.05.2009 14:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:11 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.