Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Gerpott: Kabel-Internet hat noch viel Potential
Branchenexperte Torsten J. Gerpott sah beim Euroforum-Kongress "Die Zukunft der Kabelnetze" Licht und Schatten bei den Kabelnetzbetreibern. Während Internet und Telefonie stark nachgefragt werden, sinkt die Zahl der TV-Kunden.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 28.02.2011, 12:12
Baghee Baghee ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2008
Beiträge: 1.248
Standard Kabel-TV rückläufig: kein Wunder!

Warum sollte ich im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte im Monat zwischen 15 und 20 Euro für eine Leistung bezahlen, die ich mit einer Einmal-Investition von 50 bis 300 Euro "erschlagen" kann?

Wenn ich einem Unternehmer eine Investition anbiete, die sich innerhalb weniger Monate (Rendite bei angenommen 6 Monaten: 200 Prozent, Abzinsung nicht berücksichtigt!) bis maximal zwei Jahren (Rendite: rd. 50 Prozent, auch ohne Berücksichtigung der Abzinsung!) rentiert, wird er mir vor Dankbarkeit die Füsse küssen. Warum sollte der Privat-Nutzer dümmer sein?

Ja, es gibt Fälle, in denen diese Investition nicht sinnvoll möglich ist: "Freie Sicht" auf die Satelliten verbaut, der Hauseigentümer verbietet Schüsseln und hat für das gesamte Objekt einen Kabel-Vertrag abgeschlossen etc. pp.



Alle Anderen sind mit einer Sat-Schüssel in aller Regel günstiger bedient.

Die Kabel-Anbieter argumentieren mit witterungsbedingter Stör-Anfälligkeit und den vom Eigentümer der Sat-Anlage selbst zu tragenden Wartungskosten. Sorry, alle meine Objekte sind mit Schüsseln von mindestens 80 cm ausgestattet - Witterungs-Störungen finden da faktisch nicht mehr statt. Und bei Sat habe ich keine Kabel in der Strasse liegen, die mir ein unachtsamer Bagger-Fahrer mal eben zerfetzen kann.


Ob ich "Inhouse" Kabel für einen Kabel-Anschluss oder für eine Sat-Anlage verlege, ist für mich Jacke wie Hose. Vielleicht ist die Sat-Verkabelung etwas aufwändiger, aber den geringen Mehraufwand halte ich für zu vernachlässigen. Ich kaufe 4fach geschirmte Sat-Kabel mit 130 db auf 100m-Rollen in der Bucht zu Preisen, bei denen die Monteure eines Kabelnetz-Betreibers ungläubig mit dem Kopf schütteln. Und für die Inhouse-Verkabelung bin ich als Objekt-Eigentümer ohnehin sowohl bei Sat als auch bei Kabel selbst verantwortlich - ich sehe da also keinen nennenswerten Unterschied zwischen Sat und Kabel.


Und die "Wartungskosten" für eine neue Schüssel, einen neuen LNB, gelegentlich einen neuen Receiver oder einen neuen Multi-Switch fallen so selten an, dass sie wirklich zu vernachlässigen sind. Meine Sat-Anlagen laufen jetzt alle zwischen 6 und 13 Jahren störungsfrei, allenfalls ist mal ein Billig-Receiver für 30 Euro ausgefallen. LNBs, Schüsseln und Switches waren bisher wartungsfrei.

In einem Fall hatte ich mal einen Kabelbruch in der Inhouse-Verkabelung - das hätte mir bei einem Kabel-Anschluss aber genauso passieren können. Im Gegensatz zur bei Kabel-Anschlüssen eher üblichen Baum-Verkabelung war bei der Sat-Stern-Verkabelung aber nur ein einziger Anschluss in einer einzigen Wohnung betroffen - während bei einer Baum-Verkabelung möglicherweise mehrere WEs, wahrscheinlich aber mindestens mehrere Anschlüsse in einer Wohnung betroffen gewesen wären.



Ich versorge in drei auch mit Kabel-Anschlüssen bestückten Objekten mit drei Sat-Systemen 10 bis 13 Haushalte. Und wenn ich ausrechne, was ich (und die Mieter) damit an Geld spare, kommen mir die (Freuden-)Tränen.



Die Rettung der Kabelnetz-Betreiber liegt für mich eindeutig im Bereich Internet / Telefon. In zwei der drei o. a. Objekte sind die Kabelanschlüsse noch in Betrieb: In diesen Objekten wird über den Kabel-Anschluss gesurft und telefoniert, Kabel-TV findet dort allerdings nicht mehr statt.

Die Frage ist, wie lange die Kabel-Anbieter die Preise für ihre Produkte in diesem Bereich halten können, wenn ihnen ihr Stamm-Geschäft weiter mit der Geschwindigkeit wegbricht wie bisher.



Die Vermarktung von Pay-TV bietet in meinen Augen keine Rettung für die Kabel-Netz-Betreiber - denn da liegt kein Vorteil für den Kunden gegenüber dem Sat-System. Pay-TV-Pakete können die Kunden auch via Sat buchen ...
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 28.02.2011, 14:29
marcometer marcometer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.10.2002
Ort: Aarbergen
Alter: 36
Beiträge: 1.875
Provider: Unitymedia
Bandbreite: 400/40 MBit
Standard AW: Kabel-TV rückläufig: kein Wunder!

genau so sieht es aus.
das prädige ich allen meinen freunden und bekannten auch schon seit jahren:
"tv ueber sat, internet (und ggf.) telefon via kabel."
da kommt man am guenstigsten und besten bei weg.
mit den kabeln sehe ich das ganz genauso wie mein vorredner:
habe gerade hier ein ganzes stockwerk mit sat kabeln versorgt.
4fach geschirmt und sogar reine kupferleiter (normal ist ein mix mit kupfer dabei) sind bei ebay auf der 100m rolle so laecherlich guenstig, da zahlt man fast mehr einrichtungsgebuehr bei seinem kabelanbieter und hat inhouse immernoch keine kabel liegen.
__________________
2002 bis 22.09.2010 => 384Kbit
23.09.2010 bis 04.10.2010 => 32Mbit
05.10.2010 bis heute => 128Mbit +x
Dank Unitymedia ist unsere Gemeinde in der Neuzeit angekommen!
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 01.03.2011, 09:30
Raucherbein Raucherbein ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.08.2005
Beiträge: 163
Provider: Unitymedia
Bandbreite: 400/20
Standard AW: Kabel-TV rückläufig: kein Wunder!

Wieso sollte ich für Kabel TV zahlen wenn ich DVB-T hier kostenlos bekomme?? (HD Sender sind doch eh kaum verfügbar...)

Ich fahre am besten mit DVB-T (Röhren TV) und Internet+Telefon über Unitymedia (64Mbit). Ich sehe es nicht ein neben der GEZ noch für TV zu zahlen....
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 01.03.2011, 09:35
Flitz Piepe Flitz Piepe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2010
Beiträge: 2.808
Provider: T-Home
Bandbreite: VDSL50
Standard AW: Kabel-TV rückläufig: kein Wunder!

Wie soll ich SAT-TV nutzen, wenn ich keine Schüssel am Haus anbringen darf?? Einige scheinen immer zu vergessen, dass nicht alle die gleichen Voraussetzungen haben. Ihr seid nicht allein auf dieser Welt!

Zitat:
Wieso sollte ich für Kabel TV zahlen wenn ich DVB-T hier kostenlos bekomme?? (HD Sender sind doch eh kaum verfügbar...)
DVB-T bietet immer noch die schlechteste Qualität von allen Empfangsmöglichkeiten! auf meinem Flachbild TV grässliche Bilder!
__________________

Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 01.03.2011, 12:27
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Kabel-TV rückläufig: kein Wunder!

Zitat:
Einige scheinen immer zu vergessen, dass nicht alle die gleichen Voraussetzungen haben. Ihr seid nicht allein auf dieser Welt!
Das ist richtig. Aber wenn man darauf Wert legt, muss man eben auch sowas bei der Wahl der Wohnung berücksichtigen.

Zitat:
DVB-T bietet immer noch die schlechteste Qualität von allen Empfangsmöglichkeiten! auf meinem Flachbild TV grässliche Bilder!
Dann dürfte aber die Bildqualität auf dem Weg vom Receiver ins TV-Gerät verloren gehen. Über was für ein Kabel und was für einen Anschluss läuft das bei Dir? Denn objektiv am schlechtesten ist immer noch die analoge Kabel-Wiedergabe.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 01.03.2011, 14:20
Baghee Baghee ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2008
Beiträge: 1.248
Standard AW: Kabel-TV rückläufig: kein Wunder!

@Flitz Piepe:

Zitat:
Zitat von Baghee Beitrag anzeigen
Ja, es gibt Fälle, in denen diese Investition nicht sinnvoll möglich ist: "Freie Sicht" auf die Satelliten verbaut, der Hauseigentümer verbietet Schüsseln und hat für das gesamte Objekt einen Kabel-Vertrag abgeschlossen etc. pp.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil ...


Aber deine Aussage mit dem grässlichen Empfang von DVB-T kann ich in Einzelfällen bestätigen. Könnte möglicherweise an Störquellen oder einfach nur schlechtem Empfang liegen. Vielleicht mal mit einer besseren (ggf. externen oder Outdoor-) Antenne versuchen.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 01.03.2011, 15:03
marcometer marcometer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.10.2002
Ort: Aarbergen
Alter: 36
Beiträge: 1.875
Provider: Unitymedia
Bandbreite: 400/40 MBit
Standard AW: Kabel-TV rückläufig: kein Wunder!

DVB-T kann man gleich vergessen, selbst in Wiesbaden war ich damit nicht zufrieden.
Bild sieht grausam aus, im Vergleich zu digital Sat oder digital Kabel, und ab und an hakte es selbst da am Empfang.
Außerdem gibt es viel zu wenig Sender und schon gar keine HD Sender.
Wenn man keine Schüssel anbringen darf, dann ist es zwar besser als nichts, aber dann doch lieber Kabel-TV.
Genau so habe ich es auch gehalten, denn aus der Zeit in Wiesbaden ist noch mein 3Play Vertrag übrig.
Noch 2 Monate..
__________________
2002 bis 22.09.2010 => 384Kbit
23.09.2010 bis 04.10.2010 => 32Mbit
05.10.2010 bis heute => 128Mbit +x
Dank Unitymedia ist unsere Gemeinde in der Neuzeit angekommen!
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 01.03.2011, 18:12
Benutzerbild von MasterFlok
MasterFlok MasterFlok ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: OWL
Beiträge: 5.510
Provider: Telefonica o2
Bandbreite: 50/10 Mbit/s
Standard AW: Kabel-TV rückläufig: kein Wunder!

Zitat:
Zitat von Flitz Piepe Beitrag anzeigen
DVB-T bietet immer noch die schlechteste Qualität von allen Empfangsmöglichkeiten! auf meinem Flachbild TV grässliche Bilder!
Die Privaten werden auch nicht mit einer höheren Bandbreite ins Kabelnetz eingespeist. Einzig die öffentlichrechtlichen Programme werden 1 zu 1 im Kabel verbreitet.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 01.03.2011, 20:11
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Kabel-TV rückläufig: kein Wunder!

Zitat:
Aber deine Aussage mit dem grässlichen Empfang von DVB-T kann ich in Einzelfällen bestätigen.
Da muss man aber m.E. unterscheiden. Du schreibst was vom "grässlichen Empfang", weiter oben war aber die Rede von "grässliche Bildern".
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 01.03.2011, 20:50
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Kabel-TV rückläufig: kein Wunder!

Das meiste, was in diesem Thread bereits gesagt wurde, kann ich nur unterstreichen, vor allem die Aussage, dass - natürlich und leider immer nur dort, wo es technisch möglich u. erlaubt ist - nichts den SAT-Empfang schlagen kann. Ich schätze vor allem die Unabhängigkeit des Angebotes. Wenn man ein wenig investiert, stehen unzählige Sender in vielen Sprachen zur Verfügung, während etwa beim Kabelfernsehen ein intransparentes Gremium entscheidet, was für uns Seher gut zu sein schein und was nicht - was also eingespeist wird oder draußen bleibt. Ein Unding! Selbst mit einer auf meinem kleinen Balkon diskret untergebrachten 60-cm-Antenne habe ich auf Astra witterungsbedingt nur selten marginale Probleme mit dem Empfang.
Hinzu kommt, Kabelnetzanbieter sind regionale Monopolisten, d. h. lokal marktbeherrschende Unternehmen. In Bayern etwa ist das Kabeldeutschland, ein viel kritisierter Anbieter, vor allem, wenn es um den Datenschutz geht. Wer da Zweifel hat, sollte "Kabeldeutschland UND Datenschutz" in eine Suchmaschine eingeben. Alleine wegen dem gestörten Verhältnis "meines" Kabelnetz-Monopolisten zum Datenschutz vermeide ich es, mich diesen Burschen auszuliefern. Dementsprechend ist Kabel-TV und auch Internet per Kabel für mich tabu, seit es weiland auf den Markt kam!
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kein Wunder RealManiac Newskommentare 2 06.02.2009 08:42
Kein Timm,Kein Big Brother,Kein TNT serie,Kein tele 5,Kein Tier TV u.s.w Klemzig Newskommentare 20 02.02.2009 22:09
Kein wunder Soul-Blade Newskommentare 0 11.12.2008 11:33
Kein Wunder diocletian Newskommentare 12 30.04.2008 09:15
Kein Wunder creazier Newskommentare 13 26.04.2008 16:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:58 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.