Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Internetnutzung: 70 Prozent sind bereits online
Mehr als zwei Drittel der Deutschen nutzen das Internet. Je nach Region oder Alter gibt es dabei weiterhin Unterschiede, so der (N)ONLINER Atlas 2009. Überraschung: Bei Breitband liegt die grüne Mitte vorn.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 30.06.2009, 16:42
Benutzerbild von Brinki
Brinki Brinki ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 07.10.2007
Ort: bei Bremen
Beiträge: 512
Provider: EWE
Bandbreite: 50000
Standard "Der Osten surft weniger" das hat einen Grund

und zwar die veralteten Leitungen, teilweise haben die Telefon- und Stromleitungen noch nicht mal den Weg unter die Erde gefunden. Desweiteren gibt es im Osten viele kleine Dörfer deren Erschließung sich für die Anbieter bislang nicht rechnet (wer buddelt mehrere Kilometer für rund 100 Einwohner?).
Hinzu kommt das höhere Durchschnittsalter, viele ältere Menschen haben halt keinen Bedarf am Internet.
Und zu guter letzt kommt da noch die Scheu vor hohen Anschaffungs- und betriebs- kosten für z.b. DSL per Sat.
UMTS Abdeckung ist zudem im Osten auch nicht wirklich gegeben, halt nur in Ballungsräumen.
__________________

Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 30.06.2009, 16:47
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.452
Provider: NetCom BW
Bandbreite: FTTH 300/60
Standard AW: "Der Osten surft weniger" das hat einen Grund

Hi,

Zitat:
Zitat von Brinki Beitrag anzeigen
und zwar die veralteten Leitungen, teilweise haben die Telefon- und Stromleitungen noch nicht mal den Weg unter die Erde gefunden. Desweiteren gibt es im Osten viele kleine Dörfer deren Erschließung sich für die Anbieter bislang nicht rechnet (wer buddelt mehrere Kilometer für rund 100 Einwohner?).
In Skandinavien wird nicht gebuddelt, dort ist jwd FTTH via Überland-Glasfaser gang und gebe - KLICK

In Frankreich ist die GF-Zuführung via Energieversorger-Masten seit 2001 durch staatliche Regulierungs-Vorgaben üblich.

Der Zwang zum kostspieligen Verbuddeln ist eine deutsche Manie.




Zitat:
UMTS Abdeckung ist zudem im Osten auch nicht wirklich gegeben, halt nur in Ballungsräumen.
Das ist im Westen nicht anders. Ich profitiere von O2 HSPA z.B. nur als "Kollateralopfer" weil der Funkmast, der die benachbarte Kleinstadt (als Arrondierung des Oberzentrums) und Autobahn mitversorgt, zufällig empfangsgünstig steht - von den Einwohnerzahlen her gäbe es nie und nimmer HSPA hier. Der entsprechende E-Plus-Mast stünde noch empfangsgünstiger, aber von diesem Anbieter gibt es in weitem Umkreis bisher nur 2G ohne EDGE. D1/D2-3G-Masten sind leider empfangstechnisch ungünstig.
__________________
So long.
fruli

Geändert von fruli (30.06.2009 um 16:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 30.06.2009, 21:06
Benutzerbild von Misterxxxxx
Misterxxxxx Misterxxxxx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.10.2000
Ort: zwischen KL & MZ
Alter: 12
Beiträge: 1.093
Provider: Tcom
Bandbreite: VDSL 50
Standard AW: "Der Osten surft weniger" das hat einen Grund

Das mit den Telefon und Stromleitungen von Dach zu Dach gibt es im westen auch noch recht oft.

Zitat:
Der Zwang zum kostspieligen Verbuddeln ist eine deutsche Manie.
Bin in dem Bereich ein n00b, aber unter Tage ist doch sicherer gegen ausfälle als von mast zu mast. (unwetter und so)
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 30.06.2009, 23:21
thomaspen thomaspen ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.08.2000
Ort: 93413
Beiträge: 1.599
Provider: Amplus
Bandbreite: 35 Mbit
Standard AW: "Der Osten surft weniger" das hat einen Grund

Zitat:
Zitat von Misterxxxxx Beitrag anzeigen
Bin in dem Bereich ein n00b, aber unter Tage ist doch sicherer gegen ausfälle als von mast zu mast. (unwetter und so)
Gegen Naturgewalten ist es unter der Erde für die Kabel sicherer, aber nicht vor den Menschen. Es buddelt ja nicht nur die Telekom auf oder neben der Straße ;-)
Ich zumindest habe schon öfter davon gehört, dass ein Kabel angebaggert wurde, als dass die Überland-Starkstromleitung vom Masten gefallen ist.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 30.06.2009, 23:43
Andre St. Andre St. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.01.2006
Beiträge: 13.271
Standard AW: "Der Osten surft weniger" das hat einen Grund

Als die Wiedervereinigung kam, war die "DDR" nun mal nur noch ein riesiger Schrotthaufen (40 Jahre SED, heute DIE.LINKE haben das Land zugrundegerichtet). Es dauert nunmal, dass wieder alles auszubauen.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 01.07.2009, 07:49
sinus61 sinus61 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.01.2005
Beiträge: 888
Standard AW: "Der Osten surft weniger" das hat einen Grund

Zitat:
Zitat von Misterxxxxx Beitrag anzeigen
Bin in dem Bereich ein n00b, aber unter Tage ist doch sicherer gegen ausfälle als von mast zu mast. (unwetter und so)
Theoretisch schon. Aber praktisch rasen hier in D ja nicht jeden Tag Tornados durch die Straßen.

Wenn man in anderen Ländern, z.B. in Asien zuerst sieht wie da überall die Kabel für Strom und Telefon frei durch die Gegend gezogen werden belächelt man das erst. Aber es funktioniert und neue Kabel sind schneller und billiger gezogen. Könnte man hier zumindestens außerhalb größerer Städte auch ruhig machen.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 01.07.2009, 08:21
Andre St. Andre St. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.01.2006
Beiträge: 13.271
Standard AW: "Der Osten surft weniger" das hat einen Grund

Zitat:
Zitat von sinus61 Beitrag anzeigen
Wenn man in anderen Ländern, z.B. in Asien zuerst sieht wie da überall die Kabel für Strom und Telefon frei durch die Gegend gezogen werden belächelt man das erst. Aber es funktioniert und neue Kabel sind schneller und billiger gezogen. Könnte man hier zumindestens außerhalb größerer Städte auch ruhig machen.

Oder in den USA.

Ich sehe nicht dass Problem wenn man in Dörflis das Strom/Telefon/Fernsehkabel einfach als Freilandleitung legen würde.

Das wäre billiger und schneller realisiert. Besse so DSL als kein DSL.

Aber in Deutschland ist man leider in bestehenden "Lösungen" festgefahren.

Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 01.07.2009, 09:07
Tenochtitlan Tenochtitlan ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: LK-HP
Beiträge: 853
Provider: o2 ( Telekom in blau:( )
Bandbreite: 4000/800
Standard AW: "Der Osten surft weniger" das hat einen Grund

Zitat:
Zitat von sinus61 Beitrag anzeigen
Wenn man in anderen Ländern, z.B. in Asien zuerst sieht wie da überall die Kabel für Strom und Telefon frei durch die Gegend gezogen werden belächelt man das erst. Aber es funktioniert und neue Kabel sind schneller und billiger gezogen. Könnte man hier zumindestens außerhalb größerer Städte auch ruhig machen.
da gibt es behörden und ämter in deutschland, die sich um die erhaltung des landschaftsbildes kümmern. die legen alles daran, dass sowas hier nicht realität wird und die menschen mit internet versorgt werden.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 01.07.2009, 09:55
Semmel Semmel ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 1.574
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 100/40
Standard AW: "Der Osten surft weniger" das hat einen Grund

Bayern ist leider auch weiter abgeschlagen... da sieht man, dass mittlerweile die Grenzen des Ausbaus erreicht sind. Es gibt dort nämlich auch immer noch viele unersorgte Gemeinden. Am Altersdurchschnitt kanns ja nicht liegen.
__________________
Leitungslänge: 360m (274m 0,5mm² + 86m 0,35mm²) -> 16dB @ 4 MHz inkl. Zuschlag
07.02.2008: ADSL2+ 16/1 @FB2170 | 21.07.2014: VDSL2 50/10 @FB7490 | 19.03.2015: VVDSL2 100/40 @FB7490 (Speedtest: 101,61/39,67/8ms)
Warte auf SVDSL 250/40.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 01.07.2009, 17:39
Benutzerbild von Misterxxxxx
Misterxxxxx Misterxxxxx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.10.2000
Ort: zwischen KL & MZ
Alter: 12
Beiträge: 1.093
Provider: Tcom
Bandbreite: VDSL 50
Standard AW: "Der Osten surft weniger" das hat einen Grund

Zitat:
Zitat von Tenochtitlan Beitrag anzeigen
da gibt es behörden und ämter in deutschland, die sich um die erhaltung des landschaftsbildes kümmern. die legen alles daran, dass sowas hier nicht realität wird und die menschen mit internet versorgt werden.
Nunja, wenn jetzt quer durch die Landschaft masten gesetzt werden fänd ich das auch, naja nicht so toll. aber entlang von Stromleitungen, Schienen oder Autobahnen... who cares.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wo gibt es einen Handy-Tarif, der ohne Grundgebühr ist dafür mit teureren "Einheiten" aze Mobilfunk: Anbieter und deren Tarife 13 28.06.2006 22:02
"Es gibt nur einen Weltmeister, und das ist die Nörgelei" Razor23 Small Talk 13 11.01.2006 17:37
Was hat das mit den "Empfehlungen" im Profil zu tun? Ehemalige Benutzer Anregungen und Feedback zu onlinekosten.de 11 20.10.2005 21:07
Welche Standart IP hat das "Arcors DSL-WLAN-Modem 100" ? n0 c@rrier Arcor [Archiv] 6 19.02.2005 16:21


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:29 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.