#1  (Permalink
Alt 18.08.2010, 15:05
doebjo doebjo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 1.160
Provider: UM
Bandbreite: 50 Mbit/s
Standard Wechsel zu Unitymedia mit Portierung

Also ich werden unter umständen zu Unitymedia wechseln. Allerdings inklusive Portierung von 3 Rufnummern.

Nun habe ich von der UM Hotline sehr unterschiedliche Aussagen bekommen was das portieren angeht (auf eine schriftliche Antwort warte ichs eit ca. einer Woche).

Also wenn ich bei Unitymedia den Vertrag abschließe, dann gehe ich davon aus das die dann direkt meinen alten Anbietern im Zuge der Rufnummerportierung kündigen. Also wollte ich das Ganze so ca. 4 Monate vor Ende der Mindesvertragslaufzeit beim alten Anbieter machen (Kündigungsfrist 3 Monate). Einige bei der Hotline sagen aber, das Unitymedia erst tätig wird wenn bei uns der Techniker da war und der UM Anschluss läuft. Das würde aber für mich bedeuten das ich auch volle 3-4 Monate beide Anbieter bezahlen muss.

Kann mir hier vielleicht jemand mal aus Erfahrung erzählen wie es bei Ihm so war und wie das alles ablief. Bei der Hotline bekommt man ja keine verlässliche Aussage.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 19.08.2010, 08:31
ggeht ggeht ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Dinslaken
Beiträge: 398
Provider: 1und1
Bandbreite: 250000/42000
Standard AW: Wechsel zu Unitymedia mit Portierung

Portierung wird erst angestoßen, wenn der Anschluss installiert ist.
Musst also eine Zeit lang doppelt zahlen.

Bis vor ein paar Monaten hatten sie dafür Wechselfreimonate, jetzt haben sie eine Grundgebührreduzierung.
__________________
Telekom VVDSL100 seit Herbst 2015, der Weg aus der Steinzeit namens DSL3000 ist beschritten
Seit 10/18 jetzt SVVDSL250 bei 1und1
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 19.08.2010, 09:30
Benutzerbild von U500306
U500306 U500306 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.07.2003
Ort: Essen-Frintrop, genau Unter-Frintrop
Alter: 56
Beiträge: 552
Provider: UnityMedia
Bandbreite: 64.000/5.000
Standard AW: Wechsel zu Unitymedia mit Portierung

Bei uns war es so, dass etwa 14 Tage nach der Beauftragung von UnityMedia bereits der Anschluss geschaltet wurde. Für etwa 2,5 Monate waren wir dann noch nebenbei Kunde bei Alice. Wie schon gesagt wurde, hat UnityMedia bei uns damals für diesen Zeitraum keine Monatsgebühr gefordert. Da bis zum endgültigen Wechsel die Rufnummern nicht portiert werden konnten, bekamen wir für diesen Zeitraum drei "Übergangsnummern" von UnityMedia. Wir haben aber in dieser Zeit einfach über Alice weiter telefoniert.

Wahrscheinlich ist dir das klar, nur zur Sicherheit: Drei Telefonnummern zu portieren und zu nutzen setzt von dir die Buchung von "Telefonplus" vorraus. Beim "normalen" Anschluss kriegt man nur eine Leitung. Plus kostet 5,-- Euro / mtl..
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 21.08.2010, 11:29
doebjo doebjo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 1.160
Provider: UM
Bandbreite: 50 Mbit/s
Standard AW: Wechsel zu Unitymedia mit Portierung

Ja mit ist klar ich Telefon Plus brauche. Aber das mit dem doppelt zahlen passt mir gar nicht. Das wären ja ca. 4 Monate da ja die Kündigungsfrist beim alten Anbieter schon 3 Monate beträgt und ich UM ja auch etwas zeit zum kündigen und portieren geben muss.

@ ggeht: Wo findet man das mit der Grundgebührreduzierung und um wie viel wird die genau reduziert?

Ich glaube ich warte mal ob es im September nicht wieder Freimonate für Wechsler gibt.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 22.08.2010, 17:59
Benutzerbild von Toxic-4-U
Toxic-4-U Toxic-4-U ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.12.2000
Alter: 49
Beiträge: 1.031
Provider: UM-Kabel
Bandbreite: 200 / 10 Mbit
Standard AW: Wechsel zu Unitymedia mit Portierung

  1. Du mußt nicht beide Anbieter über mehrer Monate bezahlen. Dafür bekommst allerdings 3 provisorische Nummern, bis Deine alten portiert werden konnten
  2. Unitymedia kündigt nicht bei deinem alten Anbieter, das mußt Du schon selber machen. Eventuell mit Hilfe von UM. Aber Du mußt die Kündigung ausfüllen.

Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 23.08.2010, 09:31
doebjo doebjo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 1.160
Provider: UM
Bandbreite: 50 Mbit/s
Standard AW: Wechsel zu Unitymedia mit Portierung

Zitat:
Zitat von Toxic-4-U Beitrag anzeigen
  1. Du mußt nicht beide Anbieter über mehrer Monate bezahlen. Dafür bekommst allerdings 3 provisorische Nummern, bis Deine alten portiert werden konnten
Damit kann ich leben, aber bei Um steht nirgends das man diese Monate nicht bezahlen muss.
Zitat:
  1. Unitymedia kündigt nicht bei deinem alten Anbieter, das mußt Du schon selber machen. Eventuell mit Hilfe von UM. Aber Du mußt die Kündigung ausfüllen.
Im Rahmen der Portierung wird doch alles gekündigt, so war es bislang doch immer..... ??
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 23.08.2010, 10:45
Benutzerbild von Toxic-4-U
Toxic-4-U Toxic-4-U ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.12.2000
Alter: 49
Beiträge: 1.031
Provider: UM-Kabel
Bandbreite: 200 / 10 Mbit
Standard AW: Wechsel zu Unitymedia mit Portierung

Zitat:
Zitat von doebjo Beitrag anzeigen
Damit kann ich leben, aber bei Um steht nirgends das man diese Monate nicht bezahlen muss.
Du hast mich falsch verstanden.
Beispiel:
Zum 31.08.2010 wird Vertrag "A" mit Portierungsauftrag gekündigt.
Zum 01.09.2010 wird der Vertrag bei UM mit Portierungsauftrag abgeschlossen.

Anbieter "A" und UM benötigen x Wochen, um die Tel-Nummern nach UM zu portieren.
Für diesen Zeitraum bekommst Du von UM 3 provisorische Nummer, bist allerdings
leider für diesen Zeitraum unter den anderen Nummern nicht erreichbar.
Manche können damit leben, andere nicht.

Zitat:
Zitat von doebjo Beitrag anzeigen
Im Rahmen der Portierung wird doch alles gekündigt, so war es bislang doch immer..... ??
Dennoch mußt Du doch eine Kündigung unterschreiben. UM hat doch nicht
das Recht einfach eine Kündigung für dich zu veranlassen.
Ob es da von Seiten UM Vordrucke gibt, weiß ich nicht. Müßtest Du mal bei UM
nachfragen. Ich weiß auch nicht, ob die dann nur den Tel-Anschluß kündigen, oder auch DSL.

Denn das eine ist ja bei manchen Anbietern nicht mehr an das andere gebunden.

Daher lieber 3 mal nachfragen, wie einmal ärgern.

Gruß Toxic


Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 23.08.2010, 12:26
doebjo doebjo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 1.160
Provider: UM
Bandbreite: 50 Mbit/s
Standard AW: Wechsel zu Unitymedia mit Portierung

Klar bei mir ist aber alles ein Komplettpaket, so das mit einer Kündigung alles weg ist.

Ich hätte wohl dazu schreiben sollen das ich ohne unterbrechung auf den zu portierenden Nummern erreichbar sein will, das macht das ganze wohl komplizierter.

Also bis zum ende der MVLZ beim alten Anbieter und direkt danach bei UM.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 01.09.2010, 08:53
c64 c64 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 8
Provider: Alice DSL
AW: Wechsel zu Unitymedia mit Portierung

Es gibt auch Endlosschleifen, aus denen man wohl nie wieder rauskommt:

Alter Alice-Vertrag läuft auf "Maxi Musterfrau".
Neuer UM-Vertrag wird auf "Maxi Mustermann" abgeschlossen (sie hat ja den Max Mustermann geheiratet).

0. Techniker war da. Anschluss wird aber nicht genutzt weil Rufnummer erst portiert werden soll.
1. Portierungsformular wird mit "Maxi Mustermann" ausgefüllt
2. (zwei Wochen später) Alice lehnt ab, weil ja noch "Maxi Musterfrau" im Vertrag steht.
3. Namensänderung bei Alice: Auf "Maxi Mustermann"
4. Neues Portierungsformular, nochmal mit "Maxi Mustermann"
5. (zwei Wochen später) Antwort UM: Angeblich hat Alice dies wiederum abgelehnt.
6. Neues Portierungsformular, nochmal mit "Maxi Mustermann" schön ausgedruckt damit keine Buchstabenverwechseler passieren
7. (zwei Wochen später) Antwort UM: Angeblich hat Alice dies wiederum abgelehnt.
8. Anruf bei Alice: "UM hat bei uns seit der Namensänderung nie wieder angefragt"
9. Anruf bei UM: "Die Daten haben sich ja nicht geändert, also wurde die Anfrage wohl nicht rausgeschickt. Ich veranlasse das sofort für sie. Geht heute noch raus".
10. (zwei Wochen später) Anruf bei Alice: "Es liegt uns nichts vor"
11. Anruf bei UM: "Ging wohl nicht raus. Ich veranlasse das sofort für sie. Geht heute noch raus".
12. (zwei Wochen später) Email an UM und Antwort:
Zitat:
Sehr geehrte Frau Musterfrau,

die Rufnummernübernahme wurde erneut beantragt.

Bisher liegt noch keine Rückmeldung Ihres Anbieters vor.

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns einfach an.
Sie erreichen uns unter der Rufnummer 01805 / 663 100 * –
Montag bis Freitag von 8:00 bis 22:00 Uhr und Samstag von 8:00 bis 20:00 Uhr.
Anrufer aus dem Unitymedia-Telefonnetz erreichen uns kostenfrei unter
der Rufnummer 0800 / 700 1177.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Unitymedia Team
Beide Verträge laufen jetzt schon 3 Monate!!! Das bringt einen echt auf die Palme. Scheinbar hat UM eine Sperre. Wenn ein Antrag schonmal abgelehnt wurde, kann man ihn nicht nochmal mit den gleichen Daten stellen. Das filtert deren System wohl um Kosten zu sparen, aber die Mitarbeiter wissen NICHTS davon. Einziger Weg wird wohl jetzt sein Alice->Sipgate->UM. Oder Alice Namensänderung die #2te ;-)

Geile Story, was?
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 01.09.2010, 18:04
doebjo doebjo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 1.160
Provider: UM
Bandbreite: 50 Mbit/s
Standard AW: Wechsel zu Unitymedia mit Portierung

Na du machst mir ja mut

Ich bin froh das UM aktuell wieder das Wechselangebot hat wo man 6 Freimonate bekommt.

Allerdings wird es bei mir doch etwas kompliziert. Am 30.09. soll eine Nummer von meiner Zweitwohnung (Anschluss Telekom) zu meinem jetzigen Anbieter QSC portiert werden.

Aber UM muss ich ja auch bis 30.09. bestellen, da ich ja die 6 Freimonate nutzen will und das Angebot nur bis Ende September gilt. Problem ist halt das die Nummer die am 30.09. von der Telekom zu QSC portiert wird auch mit zum UM umziehen soll. Natürlich nach Ende der MVLZ bei QSC (03/2011).

Muss ich zwingend erst warten bis die Portierung von der Telekom zu QSC abgeschlossen ist bevor ich UM bestelle?

Oder kann ich sagen wir mal am 29.09. bereits bei UM bestellen, dort dann auch mit angeben das die Nummer von QSC portiert werden soll (die faktisch dann noch bei der Telekom wäre) weil UM ja die Portierung eh erst beauftragt wenn der Techniker da war. Das wäre ja frühstens so mitte Oktober und dann wäre die Nummer ja mittlerweile wirklich bei QSC. Meint ihr das ist eine gute Idee?
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wechsel von Telekom zu Unitymedia? Paar Fragen! Neu Unitymedia 8 23.09.2008 12:12
Wechsel von ARCOR zu ALICE: Portierung gescheitert - deswegen beschweren wir uns!? ThommyTulpe Alice / AOL [Archiv] 33 28.05.2008 14:30
Problematischer Wechsel von Arcor zu Unitymedia pizzapooch Arcor [Archiv] 21 12.04.2008 11:01
Wie lange dauert die Portierung der T-Com Rufnummer zu unitymedia? LittleBoy Unitymedia 6 07.12.2007 16:02
Portierung T-Com Anschluss mit Wechsel des Anschlussinhabers RostigerNagel freenet [Archiv] 1 22.08.2007 10:34


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:47 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.