#1  (Permalink
Alt 11.04.2008, 13:27
pizzapooch pizzapooch ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2004
Beiträge: 36
Standard Problematischer Wechsel von Arcor zu Unitymedia

Hi zusammen!

Ich stecke hier momentan im Vertragswust, jede Hotline sagt etwas anderes und ich weiß einfach nicht, was ich nun glauben soll.
Um nachher nicht doppelt zu zahlen, bitte ich euch um Hilfe.
Vielleicht blickt ihr da mehr durch.

Ich fang mal an:

Ich bin nun schon seit mehreren Jahren bei Arcor (Sprachflat & Internetflat).
Im Februar 2006 habe ich meine Leitung auf 16000 umstellen lassen.
Leider bekam ich dank schlechter Leitungsdämpfung immer nur um die 12 MBit Spitze. Das war aber okay für mich.

Letzten Monat hatte ich dann ein paar Tage gar kein Internet und darauf sehr langsame Übertragungsraten (schwankend um 1-3 MBit).
Ein Anruf bei der Arcor-Hotline ließ verlauten, dass ich ja eigentlich gar keine 16000er Leitung haben dürfte und das wohl daher kommt.
Habe dann gesagt, dass ich die seit zwei Jahren habe. Zwar nie mit vollem Speed, aber solche Probleme hatte ich nicht.
Es kam dann die Erklärung, dass das daran liegen könnte, dass man neue Verbraucher auf die Leitung geschaltet hätte, weshalb ich nun gar nicht mehr DSL2+ bekommen könne.
Das wurde an die Technik weitergegeben, die mich auch zwei Tage darauf kontaktiert hat. Der Mitarbeiter teilte mir mit, dass ich nun runtergestuft (auf 6000) werden würde. Da ich damit nicht sofort einverstanden war, habe ich darum gebeten, die Leitung zu reseten. Das hat damals bei einem Problem auch geholfen. Ein Versuch wars wert.
Er sagte, dass er mir vorschlagen könnte, für einen Tag die Leitung auf 6000 runterzuschrauben, die dann wieder auf 16000 schalten und sich bei mir melden würde.
Das erste passierte, die anderen Sachen nicht. Somit wurde ich, obwohl es mir anders versprochen wurde, einfach runtergestuft.
Ich habe dann ein paar Tage später einen Brief im Kasten gehabt, mit dem Inhalt, dass Arcor sich für den Auftrag bedanken würde und ich nun wie gewünscht auf 6000 runtergestuft worden bin.

Daher habe ich mich bei Unitymedia umgeschaut, da die Leitung ja unabhängig von der Telefonleitung ist. Ich habe also bei Arcor angerufen und nachgefragt, wann ich denn aus meinem Vertrag kommen könnte.
Mir wurde gesagt, dass ich, da ich meine Wunschleitung nicht mehr bekommen könne, von meinem Sonderkündigungsrecht gebrauch machen könne.

Da kam es mir sehr gelegen, dass ein paar Tage später ein Unitymedia-Vertreter vor der Tür stand. Mit dem habe ich das dann durchdiskutiert und (mit dem Vorbehalt, dass ich aus dem Arcor-Vertrag rauskomme) einen Vertrag gemacht. In den Vertragsunterlagen von Arcor stand nämlich drin, dass ich zum Ende jedes Quartals kündigen könne (nur für den Fall, dass ich wirklich nicht vorzeitig rauskommen würde).

Ich habe dann ein Fax an Arcor geschickt, dass ich (aus oben genannten Gründen) frühzeitig aus meinem Vertrag raus möchte.
Als Antwort kam dann heute folgender Brief:



Auch wurde ich heute von der Media Direkt GmbH kontaktiert, um einen Installationstermin zu vereinbaren, da dies der erste Schritt wäre, der getätigt werden müsse. Etwas überrumpelt habe ich mir den Dienstag nächster Woche sichern lassen (auch etwas erfreut darüber, dass das so schnell geht).

Habe danach den Unitymedia-Vertreter angerufen, welcher meinte, dass ich mir nicht voreilig irgendwas schalten lassen solle, ansonsten zahle ich doppelt. Ich solle erstmal warten, bis der Portierungsauftrag bei Arcor angekommen ist (haben wir zusammen ausgefüllt, als er hier war) und ich Sicherheit habe. Ich solle aber, um den Status zu prüfen, bei der Unitymedia-Hotline anrufen.

Dies habe ich getan - mit der Antwort, dass noch gar keine Installation getätigt worden ist. Dies bejahte ich.
Laut UM-Hotline wäre aber eine Portierung inkl. Kündigung bei Arcor erst möglich, nachdem die Installation und Schaltung stattgefunden hat.
Dabei muss ich sagen, dass ich bisher kein Kabel hatte. Nutze immer nur Sat-TV, daher muss alles vom Keller aus neu gezogen werden.

Mit dieser Information habe ich wieder den UM-Vertreter angerufen, welcher dann plötzlich meinte: ja, das stimmt so. Sie würden dann ne Zeit beide Verträge zahlen. Als ich dann meinte, dass das so aber nicht ausgemacht war, sagte er, ich solle doch bei Arcor anrufen, um mir genau bestätigen zu lassen, wann ich denn aus meinem Vertrag rauskommen würde, wenn UM den Portierungsauftrag gibt.

Dies habe ich dann schon etwas zähneknirschend getan.
Die Arcor-Hotline hat mir dann gesagt, dass sich mein Vertrag um 1 JAHR (!!) verlängert hätte, dies aber nicht so schlimm sei (?). Ich solle zusehen, dass Unity Media die Sache schnell über die Bühne bringt und dann würde ich auch rauskommen.
Mit der Bitte um schriftliche Bestätigung, wurde mir nur gesagt, dass dies nicht ginge, da von dem Platz aus keine Briefe rausgeschickt werden würden. Ich könne ihm aber ruhig glauben, da er das jeden Tag macht.
Danach habe ich noch nach dem Namen gefragt und mir den notiert, damit ich wenigstens etwas habe (mit Tag, Uhrzeit und Name werden die das mitgeschnittene Gespräch im Zweifelsfalle ja wohl zuordnen können).

Ja - das ist der momentane Stand.
Ich würde definitiv gerne wechseln, aber anscheinend scheint dies ja nur mit vorhandenem Arcor-Anschluss zu gehen, da ansonsten die Nummern weg wären. Unity Media macht halt erst was, wenn die Installation hier getätigt worden ist. Und Arcor sagt mir auch nur schwammige Sachen. Kein direktes Datum oder so.

Ich würde gerne von euch wissen, was ihr davon haltet.
Ich möchte auf jeden Fall von Arcor weg, da ich schon ein paar Mal negative Erlebnisse mit denen hatte. Niemand gibt mir die Garantie, dass UM besser ist, aber darum geht es eigentlich auch nicht.

Wäre klasse, wenn ihr mir dazu was sagen könnt.
Bin nämlich momentan sehr unsicher, da mir jeder was anderes sagt und ich möchte einfach nicht 2 Verträge zahlen müssen, nur weil da eine Hand nicht weiß, was die andere macht.

Danke schön,
Christian
  #2  (Permalink
Alt 11.04.2008, 14:03
ciesla ciesla ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Berlin-Hermsdorf
Alter: 60
Beiträge: 6.931
Provider: easybell
Bandbreite: lupenreines DSL16000
Standard AW: Problematischer Wechsel von Arcor zu Unitymedia

Mal abgesehen davon, daß UM nicht gerade einen guten Ruf hat (also Wechsel dorthin möglicherweise vom Regen in die Traufe), ist der Wechsel zu Kabel-Internet-Anbietern oftmals beschwerlich.
Die lieben Leute wissen nämlich gar nicht, wo sie wen und wie erschlossen haben. Ich kriege alle 2 Wochen einen Brief von Kabel Deutschland, daß sie mich innerhalb von 24-36 Stunden anschalten können, dabei ist unten im Keller die rückkanalfähige Technik noch gar nicht installiert.
Usus ist es anscheinend bei den Kabel-Anbietermn ebenfalls, erst den Anschluß zu schalten, dann den alten Anschluß zu kündigen mit Beauftragung der Portierung und irgendwann mal später die Nummern einzuportieren.
Mal ganz davon abgesehen, daß Du von Deinen 10 MSN max. 6 zu Kabel-Internet-Anbietern mitnehmen kannst und Deine ISDN-Geräte nicht mehr verwenden kannst. Und - was ich am schlimmsten finde - ein einziges Zwangsmodem zur Verfügung und Nutzung hast.
__________________
easybell Komplett Allnet & Tarifhaus Allnet Flat 3000; FBF 7580, Gigaset S850HX und Fritz!Fon C5, Win 10 Pro x64, Nokia Lumia 950 DS
  #3  (Permalink
Alt 11.04.2008, 14:16
Benutzerbild von X-O-R
X-O-R X-O-R ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2004
Beiträge: 1.805
Provider: Telekom
Bandbreite: 109.344 / 42.000
Standard AW: Problematischer Wechsel von Arcor zu Unitymedia

Zitat:
Zitat von ciesla Beitrag anzeigen
Mal ganz davon abgesehen, daß Du von Deinen 10 MSN max. 6 zu Kabel-Internet-Anbietern mitnehmen kannst und Deine ISDN-Geräte nicht mehr verwenden kannst.
Zu Unitymedia können sogar nur 2 Rufnummern mitgenommen werden und auch nur dann, wenn eine zweite Leitung gebucht wird, ansonsten nur 1 Rufnummer.
Unitymedia käme für mich weder technisch noch vom Dienstleistungsgedanken (sogar Interessenten sollen eine gebührenpflichtige Nummer anrufen) her in Frage.
__________________
Es genügt nicht unfähig zu sein, man muss auch in die Politik gehen.
  #4  (Permalink
Alt 11.04.2008, 14:20
pizzapooch pizzapooch ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2004
Beiträge: 36
Standard AW: Problematischer Wechsel von Arcor zu Unitymedia

Danke für eure schnellen Antworten.

Also die zwei MSNs reichen mir. Habe auch die zweite Leitung beantragt.

Leider ist dies meine einzige Möglichkeit noch an eine höhere Leitung als eine 6000er zu kommen. Und da ich sehr oft wegen mehreren Projektarbeiten große Daten vom Uniserver ziehen muss, würde mir das schon sehr viel erleichtern.
  #5  (Permalink
Alt 11.04.2008, 14:23
ciesla ciesla ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Berlin-Hermsdorf
Alter: 60
Beiträge: 6.931
Provider: easybell
Bandbreite: lupenreines DSL16000
Standard AW: Problematischer Wechsel von Arcor zu Unitymedia

Schon mal Alice gecheckt?
Da kriegste den Speed, der tatsächlich bei Dir ankommt.
__________________
easybell Komplett Allnet & Tarifhaus Allnet Flat 3000; FBF 7580, Gigaset S850HX und Fritz!Fon C5, Win 10 Pro x64, Nokia Lumia 950 DS
  #6  (Permalink
Alt 11.04.2008, 14:28
pizzapooch pizzapooch ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2004
Beiträge: 36
Standard AW: Problematischer Wechsel von Arcor zu Unitymedia

Schneller als bei Arcor wirds aber doch bestimmt nicht werden, oder?
Meine Leitung ist dafür einfach viel zu schlecht (22dB).
Deshalb habe ich schon den "Ausweg" über Kabel gewählt, welches ich dann ja nur für Telefon und Internet nutzen würde. Fernsehen würde weiterhin über meine Schüssel gehen.
  #7  (Permalink
Alt 11.04.2008, 14:40
Benutzerbild von X-O-R
X-O-R X-O-R ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2004
Beiträge: 1.805
Provider: Telekom
Bandbreite: 109.344 / 42.000
Standard AW: Problematischer Wechsel von Arcor zu Unitymedia

Zitat:
Zitat von pizzapooch Beitrag anzeigen
Schneller als bei Arcor wirds aber doch bestimmt nicht werden, oder?
Meine Leitung ist dafür einfach viel zu schlecht (22dB).
Deshalb habe ich schon den "Ausweg" über Kabel gewählt, welches ich dann ja nur für Telefon und Internet nutzen würde. Fernsehen würde weiterhin über meine Schüssel gehen.
Meine Leitung hat 40 db. Bei Arcor syncte mein Speedtouch mit vollen 6912 kb im Download, bei Alice sind es je nach Tageszeit ca. 9400 - 10400.
__________________
Es genügt nicht unfähig zu sein, man muss auch in die Politik gehen.
  #8  (Permalink
Alt 11.04.2008, 14:48
pizzapooch pizzapooch ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2004
Beiträge: 36
Standard AW: Problematischer Wechsel von Arcor zu Unitymedia

Habe auch den Speedtouch 585.
Der funktioniert mit der Arcor-Leitung nun gar nicht mehr. :/
Habe daher wieder das normale Speedmodem 200 dran *würg*

Wenn man das wenigstens vorher testen könnte, ob Alice bei mir gute Werte liefert.
Aber das, was du schreibst, X-O-R, hört sich schon gut an.
Alice bietet aber "nur" bis 16MBit, oder? (wenn ich die, wie gesagt, überhaupt über die normale Telefonleitung bekomme).
  #9  (Permalink
Alt 11.04.2008, 14:49
meco meco ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 644
Bandbreite: 120.000
Standard AW: Problematischer Wechsel von Arcor zu Unitymedia

@pizzapooch
Ich würde direkt bei UM stornieren, da (wenn die dich am Dienstag schalten) du ab da auch die Gebühren bei UM zahlst. Und wenn sich dein Vertrag wirklich um ein Jahr bei Arcor verlängert hat, dann zahlst du bis zum ende dieses Jahres doppelte Gebühren (1x Arcor und 1x UM).

Leider schaltet UM die Kunden die eine Portierung wünschen sofort und erst DANACH wird die Portierung beim alten Anbieter beantragt! Ist eine sehr schlechte Aktion von UM!
__________________
Alle sind korrupt! Ich bin billiger!!!
--------------------------------------------------------------------
  #10  (Permalink
Alt 11.04.2008, 14:57
Benutzerbild von X-O-R
X-O-R X-O-R ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2004
Beiträge: 1.805
Provider: Telekom
Bandbreite: 109.344 / 42.000
Standard AW: Problematischer Wechsel von Arcor zu Unitymedia

Zitat:
Zitat von pizzapooch Beitrag anzeigen
Habe auch den Speedtouch 585.
Der funktioniert mit der Arcor-Leitung nun gar nicht mehr. :/
Habe daher wieder das normale Speedmodem 200 dran *würg*.
Hat man dir evtl. sogar adsl2+ weggenommen und dir adsl gegeben? Falls ja, müsstest du das ST585 per DMT mal auf adsl umschalten. Ich sage mal "Versuch macht klug".
__________________
Es genügt nicht unfähig zu sein, man muss auch in die Politik gehen.
 
Anzeige
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wechsel von Arcor nach UnityMedia ?? knoblauchfreund Arcor [Archiv] 15 02.11.2007 11:05
Wechsel von Arcor nach UnityMedia ?? knoblauchfreund Unitymedia 3 01.11.2007 13:22
Wechsel von T-Com zu Arcor? Shoemaker Arcor [Archiv] 11 16.08.2007 22:58
Wechsel von 1&1 zu Arcor; Probleme zu erwarten? Topolinko Arcor [Archiv] 4 21.07.2005 23:53
Fragen zu Wechsel von Telekom zu Arcor!!! Murlock1 Arcor [Archiv] 1 18.11.2004 20:58


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:14 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.