#731  (Permalink
Alt 13.01.2018, 01:11
slight slight ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 1.118
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 424000/53000
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Zitat:
Zitat von Breitbändiger Beitrag anzeigen
Hat sich in der zwischenzeit dein problem mit dem relativ hohem ping zum ersten hop erledigt ? Achso, sorry für OT...
Ja, aber drastisch hat er sich @kiel auf bis zu 14ms verkleinert Hoffe im Zuge des Upgrades auf VVDSL100 wieder @hhb zu connecten.
__________________
- TAL 700m - ATH0 - offline - ~300m Leitungslänge (APL-KVz) + ~400m HK von KVz zu HVt - VF 400/50 online -

Geändert von slight (13.01.2018 um 01:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #732  (Permalink
Alt 13.01.2018, 01:33
slight slight ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 1.118
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 424000/53000
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Oder dass alkoholfreies Bier dennoch bis zu 0,5%Vol haben kann.
Nur nebenbei: Das ist nicht ganz richtig .. bis 0,2%Vol muss nicht gekennzeichnet sein. Bei Becks Bier alkoholfrei ist es aber wie auch bei Bitburger 0,0%Vol und auch das Malzbier. War ja die erste Anlage in Bremen weltweit die das konnte. OT
__________________
- TAL 700m - ATH0 - offline - ~300m Leitungslänge (APL-KVz) + ~400m HK von KVz zu HVt - VF 400/50 online -

Geändert von slight (13.01.2018 um 01:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #733  (Permalink
Alt 13.01.2018, 01:55
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 11.808
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,060/0,053 Gbit/s
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Bei der Gelegenheit könntest Du auch noch anbringen, dass der Salat auf der Verpackung immer frischer aussieht, als er in Wirklichkeit ist. Oder dass in Fruchtjoghurt nur ein Bruchteil Früchte drin ist.
Und Deine Botschaft ist? Dass Beschiss so etabliert ist, dass man ihn einfach generell zulassen sollte? Gesetze gegen unlauteren Wettbewerb abschaffen? Oder vielleicht gleich generell Gesetze abschaffen? Kriminalität gibt es ja auch mit, also wozu sind die dann überhaupt gut?

Schon erstaunlich, wie sich manche ins Zeug legen, um Mogelpackungen zu rechtfertigen. Notgedrungener Selbstbetrug? Ok, wer keine Wahl hat oder bei dem Laden arbeitet, bei dem ist das wohl so. Aber wer sich bewusst für DSL statt Kabel entscheidet und diese Entscheidung nicht bereut, sollte das nicht nötig haben. Und wenn man eine Entscheidung bereut, sollte man den Fehler korrigieren statt ihn sich krampfhaft wegzulügen versuchen.

Geändert von robert_s (13.01.2018 um 02:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #734  (Permalink
Alt 13.01.2018, 02:09
slight slight ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 1.118
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 424000/53000
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Erstaunlicherweise beschweren sich hier kaum DSL-User, welche ihre Leitung tagtäglich nutzen, so häufig über die Technik wie du.
Sei zufrieden und glücklich mit dem was du hast und haben wolltest. Aber bitte hör auf ständig im falschen Threads deine bevorzugte Zugangsttechnik zum Internet, als wenn es nichts besseres gibt, lobzupreisen. Danke.
__________________
- TAL 700m - ATH0 - offline - ~300m Leitungslänge (APL-KVz) + ~400m HK von KVz zu HVt - VF 400/50 online -

Geändert von slight (13.01.2018 um 02:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #735  (Permalink
Alt 13.01.2018, 02:26
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 11.808
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,060/0,053 Gbit/s
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Zitat:
Zitat von slight Beitrag anzeigen
Sei zufrieden und glücklich mit dem was du hast und haben wolltest. Aber bitte hör auf ständig im falschen Threads deine bevorzugte Zugangsttechnik zum Internet, als wenn es nichts besseres gibt, lobzupreisen. Danke.
Noch mal für Dich: Ausgangspunkt war die Forderung, die BNetzA solle ihre Anforderungen nach der Transparenzverordnung lockern, um damit vermeintlich flexiblere DSL-Angebote zu ermöglichen. Ich habe angebracht, dass das weder richtig noch zielführend ist, weil Anbieter bereits jetzt flexiblere Angebote machen könnten, die beworbene Datenrate aber ausreichend überprovisionieren müssen, und ein Beispiel genannt, wie das bei anderen Anbietern korrekt gemacht wird.

Dann kamst Du an und hast explizit um ein Beispiel gebeten, was ein Anschluss eines anderen Anbieters unter bestimmten Randbedingungen leistet. Dass Dich das Ergebnis furchtbar frustriert, weil Du Dir ein deutlich schlechteres erhofft hattest, ist Dein Problem, aber auch keine Rechtfertigung dafür, den Diskussionsverlauf hier wissentlich falsch darzustellen.
Mit Zitat antworten
  #736  (Permalink
Alt 13.01.2018, 02:44
slight slight ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 1.118
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 424000/53000
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Dann kamst Du an und hast explizit um ein Beispiel gebeten, was ein Anschluss eines anderen Anbieters unter bestimmten Randbedingungen leistet. Dass Dich das Ergebnis furchtbar frustriert, weil Du Dir ein deutlich schlechteres erhofft hattest, ist Dein Problem, aber auch keine Rechtfertigung dafür, den Diskussionsverlauf hier wissentlich falsch darzustellen.
3 mal LOL
__________________
- TAL 700m - ATH0 - offline - ~300m Leitungslänge (APL-KVz) + ~400m HK von KVz zu HVt - VF 400/50 online -
Mit Zitat antworten
  #737  (Permalink
Alt 13.01.2018, 11:50
NewUser NewUser ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 06.12.2005
Ort: Saarland
Alter: 41
Beiträge: 307
Provider: schlau.com - VSE NET
Bandbreite: VDSL 25/5
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Mal was zum eigentlichen Titel des Thread hier eine Meldung der Stadt Völklingen im Saarland (Link):

Zitat:
Ab der zweiten Jahreshälfte 2018 wird Super-Vectoring eingesetzt. Dann sind Geschwindigkeiten von bis zu 250 MBit/s möglich.
Mit Zitat antworten
  #738  (Permalink
Alt 20.01.2018, 09:32
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 3
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Zitat:
Zitat von NewUser Beitrag anzeigen
Mal was zum eigentlichen Titel des Thread hier eine Meldung der Stadt Völklingen im Saarland (Link):
Die Telekom selbst hat auch nie was anderes verlautbart. Die einzige gegenteilige Meldung war mal bei Golem.de zu lesen, die auch auf keiner offiziellen Pressemitteilung beruhte, sondern sich reichlich spekulativ liest - das wurde dann prompt von anderen Seiten zitiert. Der ganze Golem-Artikel hängt sich aber als einziger, genannter Quelle daran auf, dass Höttges in einem Conference Call gesagt habe, dass Supervectoring bis 2019 angeboten werde (hinter den 250 mbit steckt ja Supervectoring, siehe https://www.golem.de/news/250-mbit-s...11-131062.html).

Selbst wenn man nicht annimmt, dass Höttges sich dabei nichts groß gedacht hat, steht das ja nicht im Widerspruch zu einem Start im zweiten Halbjahr 2018, er hat ja nicht gesagt "ab 2019", sondern "bis 2019". Letztlich ist das also Spekulation über die Deutung eines Nebensatzes aus einem Conference Call, in dem es eigentlich um die weltweiten Quartalszahlen der Deutsche Telekom AG ging, Zielgruppe Aktionäre. Und so entstand diese ganze Debatte überhaupt erst. Der Autor hatte die Telekom nach meinem Eindruck auf dem Kieker, wenn da zB in der Zwischenüberschrift zu o. g. Artikel steht "Langsames Wachstum bei Hybrid" und direkt darunter "350.000 Kunden nutzen den Hybridrouter in Deutschland, sagte Höttges. Damit hat die Telekom in über einem Jahr hier 100.000 neue Kunden gewonnen. Am 30. September 2016 hatte die Telekom etwas mehr als 250.000 Hybridkunden", also wenn das ein langsames Wachstum sein soll weiss ich nicht, was ein schnelles Wachstum in den Augen des Autors ist (wenn, dann ist Hybrid wohl in den ersten Jahren ziemlich herumgekrebst, boomt aber seit neuestem). Da kommt fast der Begriff "Telekom-Bashing" in den Sinn, soweit möchte ich aber nicht gehen, zumindest skeptisch stehe ich diesem Artikel aber schon gegenüber. Und der ist die einzige "Primärquelle" für die Spekulationen um einen auf 2019 verschobenen Start von Supervectoring.

Üblicherweise stellt die Telekom neue Produkte im Rahmen von großen Messen vor. Die Hannover Messe, die Cebit oder die IFA kommen also in Betracht. Kann also zur Hannover Messe sein, wo der Start zB zum Juli verkündet wird, kann zur Cebit sein, die dieses Jahr ja später stattfinden wird oder kann bei der IFA sein, "Start ab sofort". Da die Telekom in den letzten Jahren die IFA für Produktstarts favorisiert hat spekuliere ich persönlich auf letzteres. Auf der IFA gibt's eine Pressekonferenz, ab dann ist Supervectoring buchbar, wo entsprechende Linecards schon stecken. Also ab September 2018. Das ist natürlich genauso spekulativ wie der Golem-Artikel, aber der erhielt ja auch große Aufmerksamkeit.

Geändert von Hackfleisch (20.01.2018 um 09:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #739  (Permalink
Alt 20.01.2018, 11:18
HO_Photo HO_Photo ist gerade online
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.12.2017
Beiträge: 38
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 100
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Das ist ja alles schön und gut, aber ich frage mich immer, warum hat man sehr oft das Gefühl, das die Telekom sehr viel nach dem Gießkannen-Prinzip arbeitet, und immer die gleichen Standorte modernisiert?

Jetzt erst in der Presse, zig tausend Haushalte mit schnellem Internet versorgt, eine kleine Stadt, 4km neben unserem Ort. Schaut man sich die Karte an, dann haben jetzt die, welche vorher VDSL 50 hatten, jetzt 100, aber die mit 16k immer noch 16k. Die Karte hat sich kaum verändert, immer noch der gleiche „Flickerlteppich“. Das ist doch Irrsinn.

Bilde nur ich mir das ein? Ich habe so das Gefühl, das gerade Anschlüse, welche eh schon als erstes ADSL hatten, schnell VDSL und dann recht flott VVDSL bekamen.

Jetzt scharren die gut versorgten schon mit den Hufen und warten auf Super-Vectoring.
Das ist schon irgendwie grotesk.

Wäre es nicht sinnvoller für die Telekom, die Resourcen zu bündeln und mal VVDSL oder VDSL flächendeckend auszubauen?

So hat man doch ständig mehrere untersch. Standards am laufen und rennt sich selber hinterher.
Mit Zitat antworten
  #740  (Permalink
Alt 20.01.2018, 11:34
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 3
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Das mag manchmal so erscheinen. Bei mir ist es zB so, dass ich bis vor drei Jahren auf uraltem ADSL RAM aus der fernen Vermittlungsstelle verhungert wäre. Dann wurde eigenwirtschaftlich VDSL ausgebaut, seitdem steht der MSAN direkt vor meinem Fenster und ich habe die besten nur denkbaren Leitungswerte. Ich hab mich auch "abgehängt" gefühlt, als anderswo längst das VDSL der ersten Generation ausgebaut war und seit Jahren lief. Ich war sogar zwischenzeitlich bei Kabel Deutschland - wo der Anschluss aber nur auf dem Papier schneller war, in den Abendstunden sogar langsamer als beim ollen Telekom 6.000 ADSL RAM zuvor. Freudig bin ich dann wieder zur Telekom, als der Ausbau im Viertel beendet war. Und mein MSAN kann auch schon Supervectoring, ich warte nur noch auf den Vertriebsstart. Dafür ging der Fortschritt aber all die Jahre zuvor eben an mir vorbei. Ich kann da also nicht erkennen, dass immer die selben Standorte bevorzugt werden.

Es ist doch eher so, dass sich die Telekom halt langsam durch das Land frisst mit ihrem Ausbau. Wie inzwischen weithin bekannt ist müssen dazu Techniker aus ganz Europa angeheuert werden, solch ein großes Unterfangen ist das. Und selbst damit geht es eben nur Stück für Stück. Das ist eben der Grund, warum es im Nachbarort schon 35b fähige MSAN geben mag, während man selbst auf Annex-B verhungert usw. Das ist kein gezieltes Zurückhalten des Ausbaus, es geht halt nicht schneller.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
annex q, supervectoring, vdsl35b


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Annex J Sammelthread III (FAQ/Status 07/2017 in Posting #1) gerryst ADSL und ADSL2+ 2666 27.11.2018 23:08
Telekom Annex B-ANCP-RAM 384-6000 Sammelthread II - Status 5/2014 in Posting #1 Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 3364 19.09.2018 12:07
Modem hat vollen VDSL2-50 Sync, aber Downloadraten sind die von VDSL2-25 Dani77 Telekom 9 22.09.2015 16:36
Annex J Sammelthread II (FAQ/Status 11/2013 in Posting #1) gerryst ADSL und ADSL2+ 8507 29.07.2014 11:54
EWE VDSL2/NGN on TPLink 1043ND + Spaihron 1113 VDSL2 Modem Chris3000 Regionale Provider 35 31.08.2013 08:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:04 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.