#1  (Permalink
Alt 25.03.2004, 19:26
Benutzerbild von Guenni2k
Guenni2k Guenni2k ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.06.2003
Beiträge: 155
Standard Wlan Sicherheit

Hallo,

hab mal eine Frage bzgl. der Sicherheit bei Wlan :

Folgendes : Habe einen Access Point mit 128er WEP Verschlüsselung. Da diese ja schon seit langer Zeit gehackt ist und es nur die kompliziert IP Sec Variante gibt überlege ich grade, ob ein Eindringling in meinem Netzwerk auch die anderen Rechner im Haupt LAN sehen würd oder nur die Daten zwischen dem AP und dem Laptop ( WLan ).

So siehts hier aus :



Gruss
Guenni
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 25.03.2004, 20:31
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard

Ich kann dir nur empfehlen, ein VPN (virtual private network) auszubauen, da kommt wirklich niemand rein :-)

Oder du erlaubst im AP nur Deine Mac-Adressen, dann kann au niemand anders rein.
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 25.03.2004, 20:33
Benutzerbild von Dukel
Dukel Dukel ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 27.03.2003
Alter: 39
Beiträge: 2.157
Dukel eine Nachricht über ICQ schicken Dukel eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Power-Lamer
Ich kann dir nur empfehlen, ein VPN (virtual private network) auszubauen, da kommt wirklich niemand rein :-)
Wenn das Ding gescheit eingerichtet ist, nicht. Wenn man Statt zertifikate Passwörter verwendet und selbiges 'admin' heisst, ist das auch nicht sicher.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 25.03.2004, 21:27
rfk rfk ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.12.1999
Ort: Neu-Ulm
Alter: 38
Beiträge: 1.273
Provider: Arcor
Bandbreite: 16M / 1M
rfk eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Oder du erlaubst im AP nur Deine Mac-Adressen, dann kann au niemand anders rein.
Das glaubst auch nur du.

Magna-Fighter
__________________
Old C programmers never die. They're just cast into void.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 25.03.2004, 21:31
Benutzerbild von Guenni2k
Guenni2k Guenni2k ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.06.2003
Beiträge: 155
Standard

also ich habe mir überlegt vor dem Access Point nen Router mit integriertem VPN Server zu setzen. jetzt ist nur die Frage ob der Access Point den VPN Tunnel auch durchlässt. ( Die eigentliche Routerfunktion muss man ja dann nicht nutzen )

Falls das funktionieren würde, wäre dann aber das WLAN sicher und auch der Zugriff eines fremden auf das hauptlan ausgeschlossen richtig ?
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 26.03.2004, 16:50
Benutzerbild von Dukel
Dukel Dukel ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 27.03.2003
Alter: 39
Beiträge: 2.157
Dukel eine Nachricht über ICQ schicken Dukel eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Ein AP ist grobgenommen ein Switch od. Hub für Luft. Manche haben extra Features integriert.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 28.03.2004, 10:18
DaAzrael DaAzrael ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.08.2000
Beiträge: 1.751
Standard

WEP ist nicht "geknackt" (würde bedeuten das man überall sofort reinkommt), sndern es ist bekannt wie man den key relativ schnell knacken kann (man muss einige GB Traffic mitschneiden). D.h. wenn man wenig traffic hat, sollte das auch nicht das Problem sein, dann reicht es bereits einmal im Monat den Key zu wechseln und gut isses.

IPSec bringt dir in deinem Fall nur eingeschränkt etwas, da würdest du noch einen PC benötige der als "Gateway" für dein WLAN oder fürs gesammte LAN dient. Ansonsten läuft zwar der Traffic zwischen den PCs verschlüsselt, aber die Internet Verbindung z.B: nicht.

Ein Eindringling könnte sich sobald er zum AP verbunden ist natürlich auf alle PCs im LAN einlogen, Daten mitschneiden könnte er aber nur von der Kommunikation zwischen Notebook und dem Rest.

Es bringt dir im übrigens gar nix nach MAC Adressen zu filtern. Damit kannst du nur Lamer aussperren, sonst weis jeder wie er seine MAC Adresse fälscht.

Der AP lässt die VPN Verbindung durch, wie schon "Dukel" gesagt hat, verhält sich ein AP in dieser Hinsicht wie ein billiger Switch (nicht managebar).

Die Lösung mit einem Router (inkl. VPN Server) würde gehen, musst aber erst schauen, ob der Router überhaupt VPN Verbindungen von der LAN Seite erlaubt (viele erlauben nur Verbindung vom WAN aus). Gibt übrigens auch WLAN Router Kombinationen die explizit VPN Verbindungen Richtungen WLAN anbieten.

Dadurch wäre es sicher, sofern du es auch richtig konfiguriert hast, denn es bringt nix ne VPN Verbindung offen zu haben, während die Kommunikation daran vorbei geht. *g* ;-)

Gruss DaAzrael
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
sicherheit an T-Com Hotspots. JoW Sonstiges 17 31.12.2007 00:29
VPN Sicherheit leini Sonstiges 5 24.08.2005 04:00
WLAN Sicherheit und so icezone Sonstiges 2 28.11.2002 08:53
Sicherheit black69 Sonstiges 1 16.10.2001 17:47
AOL Sicherheit AOL@Flat Alice / AOL [Archiv] 1 03.09.2001 19:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:28 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.