Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Verivox: Gebuchte Breitbandanschlüsse im Schnitt mit 104 Mbit/s
Im Südwesten Deutschlands werden besonders häufig schnelle Breitbandanschlüsse gebucht. In ostdeutschen Städten liegt die gebuchte Durchschnittsgeschwindigkeit laut Verivox deutlich niedriger. Zudem wachse die Kluft zwischen Stadt und Land.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #31  (Permalink
Alt 23.12.2019, 20:40
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 4.142
Standard AW: "gebucht" vs. "geliefert"

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
[...]
Die DSL-Minderleistung ist auch statistisch dokumentiert:

https://breitbandmessung.de/download..._2017_2018.pdf

Seite 82: Nur 8,7% der Telekomkunden erreichten 100% der beworbenen Datenrate, [...]
Wobei man fairerweise dazu sagen muss, dass die Telekom die Vertragszusagen immer als Brutto interpretiert hatte; das ist allerdings keine Begründung warum, wenn man denn auf die Interpretation der BNetZA umschwenkt, der Wechsel eine gefühlte Ewigkeit brauchen muss.
Meine Meinung kennt ihr ja zu genuege, so dass ich uns meinen ueblichen Sermon erspare.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #32  (Permalink
Alt 23.12.2019, 20:55
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.283
Provider: #LoveMagenta
Bandbreite: "Highspeed"
Standard AW: "gebucht" vs. "geliefert"

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Also weiß der DSL-Kunde dann wohl doch nicht, welche Geschwindigkeit ihn erwartet? Denn wenn ASSIA DLM nur in "bedauerlichen Einzelfällen" greifen würde, dann hätte die Telekom es ja nicht angeschafft - denn die Telekom muss ja betriebswirtschaftlich handeln, sie ist ja nicht die Wohlfahrt, schon gar nicht für ASSIA, Inc., nicht wahr?

Hätte, hätte...



DLM/ASSIA wurde angeschafft um ALLE Leitungen bundesweit aufdrehen zu können und starre technische Rückfallprofile abschaffen zu können ohne dass reihenweise Anschlüsse ausfallen.

d.h. mehr Kundenzufriedenenheit, in Summer schnellere Leitungen und natürlich auf lange Sicht weniger Kosten durch weniger Störungen (nämlich durch selbststabilisierende Leitungen und automatische Störungsmeldungen, die gebündelt priorisiert und behoben werden können).
Mit Zitat antworten
  #33  (Permalink
Alt 23.12.2019, 22:01
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 13.458
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: "gebucht" vs. "geliefert"

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
DLM/ASSIA wurde angeschafft um ALLE Leitungen bundesweit aufdrehen zu können und starre technische Rückfallprofile abschaffen zu können ohne dass reihenweise Anschlüsse ausfallen.
Sprich: Um die DSL-Technik so weit in den Grenzbereich zu treiben, dass sie instabil wird...

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
d.h. mehr Kundenzufriedenenheit, in Summer schnellere Leitungen und natürlich auf lange Sicht weniger Kosten durch weniger Störungen (nämlich durch selbststabilisierende Leitungen und automatische Störungsmeldungen, die gebündelt priorisiert und behoben werden können).
...oder vielleicht statt mehr Kundenzufriedenheit auch einfach nur, um zu kaschieren, dass man es jahrelang verpennt hat, die Anschlussnetze durch einen konsequenten Glasfaserausbau geschwindigkeitsmäßig für die Zukunft aufzurüsten. Die Telekom hat sich verzockt und muss nun auf Gedeih und Verderb die überholte DSL-Technik ausquetschen, weil sich nichts anderes in nennenswertem Umfang anzubieten hat.

Und für den DSL-Neukunden bedeutet das eben, dass er weniger als je zuvor weiß, was er von der Telekom bekommen wird. Irgendwas, was Leitung, Technik und ASSIA eben hergeben. 0% Transparenz und auch nicht im Einklang mit der Transparenzverordnung.
Mit Zitat antworten
  #34  (Permalink
Alt 23.12.2019, 22:28
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 2.764
Provider: easybell
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: "gebucht" vs. "geliefert"

Ich habe die Wahl zwischen DOCSIS 3.0 am EOL Cisco uBR10K CMTS (mit IP-Routing über das 400 km entfernte Leipzig) zu Magenta-Zuhause-Konditionen und VDSL im Nahbereich, wo ASSIA seit Monaten drosselt. Immerhin wurde schon 2019 Vectoring eingeschaltet.

Die Glasfaser endet dabei wahlweise im Gebäude oder ein paar Meter davor am Kvz. Daran liegt es also nicht. Sondern allein am Infrastrukturbetreiber: Deutsche Telekom.
Mit Zitat antworten
  #35  (Permalink
Alt 27.12.2019, 15:58
overdriverdh21 overdriverdh21 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 14.07.2007
Ort: Detmold
Beiträge: 693
Provider: T-Home/Entertain
Bandbreite: ADSL2+ 17696/1183
Standard AW: "gebucht" vs. "geliefert"

Am Ende wird das Netz auch wieder langsammer da alle sehr schnell surfen und der Grund ist der hohe Verbrauch und dahergehend die 'verstopfung' des Weltweiten Netzes.
__________________
www.dennis-hartrampf.org
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welchen Tarif habt Ihr gebucht/gewechselt? Netzwerkservice Arcor [Archiv] 68 07.05.2006 11:24
GPRS vs. EDGE vs. UMTS vs. WIMAX vs. ? DonMartin UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 6 08.02.2006 09:38
Telefonflatrate von Arcor ohne Auftrag gebucht tonicson Arcor [Archiv] 1 01.01.2006 11:36
DSL 384 wird bereits gebucht !!! glastron ADSL und ADSL2+ 78 02.12.2002 14:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:25 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.