Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Bundestag beschließt Abschaffung des Routerzwangs
Der Gesetzentwurf zur Abschaffung des Routerzwangs hat am Donnerstagabend den Bundestag passiert. Einstimmig sprachen sich die Fraktionen dafür aus, dass Internetanbieter ihren Kunden keinen Router mehr vorschreiben dürfen.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  (Permalink
Alt 06.11.2015, 19:16
meister EDER meister EDER ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2007
Beiträge: 757
Standard Nomadische Nutzung dann "technologieübergreifend" möglich?

Könnte ich dann meine Kabel Deutschland Zugangsdaten für Telefonie in einen Router eingeben, der über Telekom ins Internet geht? Und dann am Telekom-Anschluss mit meiner Rufnummer telefonieren und Anrufe entgegennehmen?
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 06.11.2015, 21:05
blubblubb blubblubb ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.03.2004
Beiträge: 1.020
Provider: Telekom Intranet FTTH
Standard AW: Nomadische Nutzung dann "technologieübergreifend" möglich?

Nein.

Die ISPs dürfen weiterhin den Zugang zu den SIP Diensten auf ihr Netz oder auch den Anschluss beschränken...
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 07.11.2015, 08:03
jcoder jcoder ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 55
Standard AW: Nomadische Nutzung dann "technologieübergreifend" möglich?

Das ist doch heute schon möglich, wenn Du Deinen Internet-Dienstleister und Deinen Telefonie-Dienstleister trennst (und einen Router verwenden kannst, bei dem Du die VoIP-Telefonie selber konfigurieren kannst).

Also bei O2, KD, Telekom, etc. einen reinen Internet-Tarif bestellst und die Telefonie über einen auf VoIP-Telefonie spezialisierten Anbieter wie easybell oder sipgate abwickelst.

Oft ist das sogar günstiger, als einen kombinierten Internet/Telefonie-Tarif bei einem Anbieter zu wählen.

Die Leistungen, die VoIP-Anbieter im Bereich Telefonie anbieten, sind auf jeden Fall umfangreicher und es erspart im Falle eines Wechsels des Internet-Anbieters auch noch die Portierung.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 07.11.2015, 11:42
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 1.944
Standard AW: Nomadische Nutzung dann "technologieübergreifend" möglich?

Ich vermute auch, dass die Telefonie dann meist nur im jeweiligen Netz ordentlich funktioniert.

Was jcoder schreibt, kann ich nur bestätigen.
Ich habe Telefonie und Internet Provider auch getrennt. Selbst wenn mich das 3 oder 5 Euro mehr kostet im Monat.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 07.11.2015, 11:48
meister EDER meister EDER ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2007
Beiträge: 757
Standard AW: Nomadische Nutzung dann "technologieübergreifend" möglich?

Meine 1&1-Zugangsdaten am Telekom-Anschluss (Fritz-Box) funktionieren eigentlich ganz gut. Leider hänge ich bei 1&1 bei DSL 16.000 fest.

Mit KD wäre da mehr möglich, daher meine Frage. Ich könnte aber meine aktuelle 1&1-Rufnummer zu sipgate portieren und diese Daten dann in der Kabel-Fritzbox hinterlegen?
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 07.11.2015, 16:27
jcoder jcoder ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 55
Standard AW: Nomadische Nutzung dann "technologieübergreifend" möglich?

Wenn KD die Fritzbox auch bei Internet-only Tarifen ausliefert- dann ja.
(Vorausgesetzt die Sperren die Konfiguration fremder VoIP-Nummern nicht in ihren gebrandeten Fritzboxen- KBW soll das in in der Vergangenheit z.B. gemacht haben).

Spätestens mit der freien Routerwahl solltest es dann aber keine Hürden mehr geben.
Ist ja das selbe, was ich auch mache. Und es läuft mindestens so stabil, als hätte ich die Rufnummern direkt beim Internet-Provider
(Nur dass bei mir die Kombination easybell<->O2 heist. (Das Tarifmodell von Easybell ist für mich günstiger, als das von sipgate.)
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 07.11.2015, 21:06
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 1.944
Standard AW: Nomadische Nutzung dann "technologieübergreifend" möglich?

So hab ich es derzeit auch.
Dsl von o2 wegen monatlicher Kündigungsfrist.
Telefonie von sipgate, weil es dort gerade eine super Wunschrufnummer gab.
Zweiter Telefonie Provider: easybell, da für Wenigtelefonierer etwas günstiger.
Gut ist: Wenn ich über easybell raus rufe, wird für die Angerufenen dennoch die einfach zu merkende sipgate Nummer signalisiert.

Klingt kompliziert, ist es aber nicht znd funktioniert super.
Vor allem auch, egal mit welchem Provider.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 09.11.2015, 08:31
jcoder jcoder ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 55
Standard AW: Nomadische Nutzung dann "technologieübergreifend" möglich?

Nicht nur für "Wenignutzer"!

sipgate lässt sich einige Leistungen "versilbern", die bei easybell in den gebuchten Flats/Volumentarifen beinhaltet sind (z.B. die Rufweiterleitung). Auch wer, wie ich, mehrere Rufnummern in einer Flat nutzen möchte, hat bei easybell eine höhrere Flexibilität. Allerdings bietet easybell nur Flats für deutsche und europäische Festnetzanschlüsse.

Sipgate wird daher v.a. für die Nutzer günstiger, die eine Flat in deutsche oder europäische Mobilnetze benötigen und monatlich mehr als ca. 100-150 Minuten in Mobilfunknetze telefonieren.
Auch der (kostenpflchtige) Parallelruf von sipgate ist ein schönes Feature, das ich mir auch bei easybell wünschen würde.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Telekom bestätigt: Nomadische Nutzung von IP-Rufnummern mit BNG nicht mehr möglich LarsIP Telekom 23 28.03.2015 19:02
Wenn dann im TV jemand "Ausschalten" sagt dann ... :) ministah Newskommentare 1 20.12.2011 16:41
Dann nutzt man eben "Slide to Wakeup" zusammen mit "tap to unlock" ministah Newskommentare 0 30.10.2011 17:20
AGB - Pflicht zur "maßvollen" Nutzung kriewald Newskommentare 4 04.11.2009 17:11
International-Flat : Mahnung wegen "außergewöhnlich hoher Nutzung" MKprincipal Arcor [Archiv] 134 06.12.2006 09:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:23 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.